Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

117 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Zukunft, Freiheit, Apple ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

21.08.2019 um 17:06
Zitat von IntemporalIntemporal schrieb:Die können ihren Müll ja wohl wieder mitnehmen.
Mitsamt der Kacka darin, bitte :)


melden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

17.10.2019 um 22:25
Zitat von guyusmajorguyusmajor schrieb am 01.12.2013:Wie seht ihr die Zukunft des Wohnens, - was wäre euer Traum, was findet ihr schön?
Ich könnte mir gut vorstellen später mal, wenn die Kinder aus dem Haus sind in ein Tiny House zu ziehen. Schön minimalistisch und so autark wie möglich.


melden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

18.10.2019 um 18:41
Der Trend hier geht zu sehr viel Wohnraum, Flachdach und kaum Stauraum (kein Keller, kein Dachboden). Menschen bleiben (auch wegen der Grunderwerbsteuer) sehr lange in ihrer Wohnung wohnen. Was mich bei vielen Neubauten wundert ist, dass es keine Möglichkeit gibt, einen Teil anzutrennen und zu vermieten, wenn die Kinder ausgezogen sind - wohnen Leute dann wirklich auf sechs Zimmern?

Das Problem ist auch, dass Eigentumswohnungen durch die Nebenkosten so teuer sind, dass es dann doch viele Leute ins (vermeindlich billigere) Reihenhaus zieht.


2x zitiertmelden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

18.10.2019 um 19:21
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Was mich bei vielen Neubauten wundert ist, dass es keine Möglichkeit gibt, einen Teil anzutrennen und zu vermieten, wenn die Kinder ausgezogen sind - wohnen Leute dann wirklich auf sechs Zimmern?
Hm, gabs denn diese Möglichkeit früher bei den zahlreichen Altbauwohnungen?
Also jene die ich aus meiner Stadt kenne ( das sind etliche) mit enorm hoher Deckenhöhe,
verdammt vielen Quadratmetern und 5-6 Zimmern waren ja auch damals nicht "trennbar" und häufig
von den Eltern bis es eben altersmässig nicht mehr ging bewohnt, ohne Vermietung.

Von daher weiß ich jetzt nicht genau wie Du das auf den Bezug von Neubauten meinst.


melden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

18.10.2019 um 19:21
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:wohnen Leute dann wirklich auf sechs Zimmern?
Ja warum denn nicht? Soll man alles aufgeben nur weil die Kinder erwachsen sind?

Liegt doch an jedem selbst. Manche lieben es minimalistisch, andere haben eben gerne Platz


melden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

31.10.2019 um 00:49
So lange es nicht so endet...


1 shot-24666rss-rOriginal anzeigen (0,5 MB)

... hätte ich kein Problem mit wenig Wohnraum. Hier in der Gegend bei mir wird ein Plattenbau nach dem anderen hochgezogen, wegen der Wohnungsnot. Es dauert nicht mehr lange bis es so endet wie im Hong Kong Bild da oben.


melden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

31.10.2019 um 06:35
fertig4Original anzeigen (0,3 MB)

12 Meter Tiny haus auf altem LKW Anhänger 40 kmh



grundriss


melden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

18.02.2020 um 11:27
Diese Doku zeigt einige mögliche Beispiele.

Mir fällt auf, dass der Trend zu "weniger ist mehr" geht. Für Singles und Paare ist das ja ok, aber Familien auf engen Raum zusammenpferchen..... nein, das ist unzumutbar.

Ich könnte mir auch niemals das "Würfelhaus" vorstellen. Jeder hat eine eigene Minibox, wo gerade das Bett und kleine Ablagefächer hineinpassen. Alles andere sind Gemeinschaftsräume, die von allen Bewohnern benutz werden. Ich bin absolut kein WG Typ, deshalb wundert es mich, dass (laut Video) so viele Menschen Spaß an dieser Wohnvariante haben.

Am Besten gefällt mir das Baumhaus. Darin könnte ich allerdings nur in einer Gegend wohnen, wo es keine Gewitter gibt....

Youtube: Wohnungen extrem: Sind das die Häuser der Zukunft? | Galileo | ProSieben
Wohnungen extrem: Sind das die Häuser der Zukunft? | Galileo | ProSieben



melden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

18.02.2020 um 11:53
Grauenhafte Vorstellung, Wohnraum zu rationieren oder zu limitieren.

In Hongkong diese Nischen nennt man wohl auch "Wohnsärge"...

Für einige mag viel Platz ja Luxus sein, aber zuwenig Platz ist fast schon menschenunwürdig


melden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

18.02.2020 um 19:04
Ich denke, wir werden größere Campingplätze bekommen und in der Waldsiedlung nebenan steht das teure Tinyhaus.

Alles wie gehabt, nur im kleineren Rahmen.


melden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

19.02.2020 um 09:12
Hier in der Nähe gibt es ein Konzept für gemeinsames Wohnen das ich ganz cool finde.

Als Anwohner hat man eine kleine Wohnung, meist 1 Zimmer, mit Bad. Hat man nun Gäste, kann man einen Raum für einige Nächte dazu mieten. Diese haben die Infrastruktur die Gäste brauchen, ähnlich einem Hotel.

Dazu kommt noch ein Gemeinschaftsraum den jeder Mieter benutzen darf. Ob die eigene Hochzeit oder einfach ein Fest, hier ist genügend Platz dafür.
Ein Trakt dieses Wohlblocks ist dann noch für Familien. Auf dem Dach gibt es Beete für das Bepflanzen des eigenen Gemüses. Der Gemeinschaftsraum bietet eine Küche inklusive Koch der zu Abend kocht.

Alles in allem wird hier der Platz optimal genützt um möglichst vielen Leuten Platz zu bieten, mit demselben Komfort.

Das ganze soll alle möglich Leuten Platz bieten, egal wie alt oder woher. Ich begrüsse dieses Konzept und sehe durchaus Potenzial für die Zukunft. Gleichzeitig wird ein soziales Umfeld geboten mit diesem Gemeinschaftsraum wo man andere treffen kann.


1x zitiertmelden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

19.02.2020 um 10:10
Ich könnte mir Tinyhouse oder vllt. sogar Vanlife vorstellen.


melden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

19.02.2020 um 14:07
Zitat von Snowman_oneSnowman_one schrieb:Hier in der Nähe gibt es ein Konzept für gemeinsames Wohnen das ich ganz cool finde.
Dieses Konzept gefällt mir.
Mein privater Wohnbereich müsste allerdings etwas größer als ein Zimmer sein.

Ich finde es perfekt, dass man Räume für Besucher bzw. Feiern kurzfristig mieten kann. So oft, wie ich Full House habe, wäre das eine große Erleichterung.


1x zitiertmelden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

20.02.2020 um 12:45
Ich denke, künftig werden zwei Extreme aufeinanderprallen.

(a) Der Minimalist. Schon jetzt sind kleine Wohnungen bei Mindestlohnarbeitern und Studenten etc. begehrt, da sie einen Kosteneinsparfaktor haben. Der Bedarf ist fast immer größer als das Angebot, da sich diese Wohnform für Investoren nicht wirklich lohnt, da sehr risikobehaftet und arbeitsaufwändig.

Die Luxusversion davon ist das tiny house - es macht einen Unterschied, ob du in einer Schuhschachtel lebst oder dein Häuschen irgendwo im Feld etc. steht.


(b) Die Extensiven Da lebt man allein auf 200qm oder als kinderloses Paar auf fast 300qm und lässt es krachen mit Ankleidezimmer, Fitnesszimmer, Sauna ... je nach Abstufung halt, was man sich leisten kann.

Es scheint "normal" zu sein, dass man heute alleine in einer 3-Zimmerwohnung lebt.


melden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

20.02.2020 um 19:51
@MissMary

Ist doch völlig ok wenn jeder so leben kann wie er möchte, oder sollte zukünftig der Wohnraum bzw. die Wohnfläche pro Person gesetzlich geregelt werden?


1x zitiertmelden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

20.02.2020 um 21:29
Zitat von SubhumanSubhuman schrieb:Ist doch völlig ok wenn jeder so leben kann wie er möchte, oder sollte zukünftig der Wohnraum bzw. die Wohnfläche pro Person gesetzlich geregelt werden?
Eine gesetzliche Regelung wäre der falsche Weg definitiv. Ich denke auch, dass jeder so leben sollte - allerdings mit Ausnahmen.

Was ich als problematisch ansehe ist die Tatsache, dass Wohnen immer teurer wird, sozusagen ein Luxusgut. Bei uns auf dem Land führt es dazu, dass man als soziale Randgruppe eher in abgelegenen Dörfern noch etwas findet, dann praktisch aus dem eigenen Dorf wegziehen muss und dann dort die Nachteile der Armut zu spüren bekommt.

Konkretes Beispiel: Freundin meiner Tante (80+), verwitwet, wohnt in einem kleinen, billigen, verwinkelten Reihenhäuschen (wirklich klein, ca. 60qm) mit Renovierungsstau. Bekommt Rente aufgestockt. In dem Dorf gibt es nichts mehr - kein Bäcker, kein Metzger, kein Lebensmittelladen. Also macht sie sich mit dem Einkaufswägelchen auf den Weg zu Aldi, der blöderweise einige Käffer weiter ist - bei Regen, im Schnee, in der brütenden Sonne, weil der Bus doof fährt und zudem teuer ist. Teilnahme am kulturellen Leben: Fehlanzeige. Sie tut mir da echt leid.


1x zitiertmelden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

20.02.2020 um 22:11
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Ich denke auch, dass jeder so leben sollte - allerdings mit Ausnahmen.
An welche Ausnahmen denkst du da?
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Was ich als problematisch ansehe ist die Tatsache, dass Wohnen immer teurer wird, sozusagen ein Luxusgut.
Das wird sich sicher auch in der Zukunft nicht ändern, eher das Gegenteil, dass Wohnen tatsächlich bald als Luxusgut gehandelt wird.
Das spürt man derzeit auch schon auf dem Land, wo selbst in den kleineren Ortschaften die Immobilienpreise kräftig angezogen haben.

Viele ältere Leute die wir kennen fühlen sich allerdings auf dem Land recht wohl und wollen dort gar nicht weg...


melden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

21.02.2020 um 09:07
@FerneZukunft
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Dieses Konzept gefällt mir.
Mein privater Wohnbereich müsste allerdings etwas größer als ein Zimmer sein.
Das Ganze ist ein Privater Besitzer der Wohnung gerade hier, mitten in der Stadt, erschwinglich machen möchte. Es ist ein enimaliges Projekt bisher.
Der Innenhof ist dann noch für die Öffentlichkeit zugänglich, mit Kaffee und Restaurant.

Ich denke der Sinn ist das hier der Platz optimal genutzt werde könnte.

Mir selber würde 1 Zimmer reichen. Solange ein Klo und Dusche da ist und ich Platz für ein Bett habe, kann ich gut leben.
Aber ich kann dich gut verstehen, gerade in einer kleinen Wohnung hat man das Gefühl sich nicht so recht zurückziehen zu können.
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Ich finde es perfekt, dass man Räume für Besucher bzw. Feiern kurzfristig mieten kann. So oft, wie ich Full House habe, wäre das eine große Erleichterung.
Das Finde ich mitunter eine der besten Ideen am ganzen, Es verlangt natürlich Planung aber das sollte durchaus möglich sein.


melden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

24.02.2020 um 09:49
Wir sind aktuell auch in der Planung zu unserem Hausbau und machen uns auch große Gedanken über die Größe des Hauses bzw. die Wohnfläche.
Im ersten Entwurf einer Baufirma wurde als Wohnfläche bisschen über 200qm² angegeben. Da wir aktuell zu Zweit sind auch es auch bleiben, scheint uns das etwas groß. 150qm² würden uns zwei gut reichen, sodass jeder für seine Hobbies einen eigenen Raum bekommt und auch noch ein Ankleidezimmer sowie Partyraum im Keller Platz finden.


melden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

24.02.2020 um 10:03
Ich hoffe dass der Trend zu einem Zusammenwohnen von Alt und Jung führt, alle unter einem Dach man unterstützt sich gegenseitig, die Alten räumen bsp. auf und Kochen und die Jungen gehen arbeiten und bringen Kinder mit. Vielleicht sogar fremde Menschen, die einfach niemanden anderen haben aber nicht allein bleiben wollen, ein Mehrgenerationenhaus wo jeder seinen Teil dazu gibt.


melden