Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wieso darf man den Islam nicht kritisieren?

729 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Kritik An Religionen

Wieso darf man den Islam nicht kritisieren?

07.12.2013 um 17:54
Hoffe mal das ist die richtige Rubrik^^

Hab gerade ein bisschen im Internet gesurft, und bin unter anderem auf Nachrichten aus Norwegen gestoßen. Da machen einige Migranten ja angeblich Stress.

Hört man ja leider nicht viel von in den Medien.

Hab deswegen mal gegooglet, und bin unter anderem über Berichte gestolptert, Norwegerinnnen würden aus Angst vor Vergewaltigungen ihre Haare massenhaft schwarz färben.
Außerdem gab es einige ( wahrscheinlich etwas übertriebene ) Statistiken, in denen davon gesprochen wurde, das in Großbrittanien, Norwegen und auch Deutschland über 60% aller Vergewaltigungen von Migranten islamischen Glaubens begangen worden wären.

Vergewaltigungen würden als Waffe des Jihads angesehen werden und blonde Frauen würden als nuttig gelten, etc blabla.
Alles recht emotional geschrieben, nicht unbedingt seriös.

So weit zur Vorgeschichte. Bin dann noch ein wenig weiter am googlen gewesen und unter anderem über diesen Artikel gestoßen:

http://www.welt.de/welt_print/article1001799/Darf-man-den-Islam-kritisieren.html

Dort steht unter anderem:
"Darüber hinaus fragt er sich, warum immer nur von verletzten Gefühlen von Muslimen öffentlich die Rede ist und nicht auch davon, dass sie mit manchen ihrer Verhaltensweisen die Gefühle vieler Westeuropäer verletzen, sei es durch ihr diskriminierendes Verhalten gegenüber Frauen oder durch ihre schnell in Gewalttätigkeit umschlagende Erregbarkeit. An dieser Stelle hätte der Schüler sogar noch darauf hinweisen können, dass auch zahlreiche Einheimische in europäischen Einwanderungsgesellschaften immer wieder Opfer rassistisch motivierter Gewalttaten von jugendlichen Ausländern werden. Und dass die öffentliche Diskussion die Deutschenfeindlichkeit vieler vornehmlich muslimischer Migranten einfach ignoriert, die in Beschimpfungen als "Schweinefleischfresser" oder als "Nazischwein" zum Ausdruck kommt"

Und genau das ist der Punkt um den es mir geht: Man bekommt in Deutschland ja doch ab und an den Eindruck, dass Migranten gedeckt werden, und das Deutschenfeindlichkeit zu nimmt.

Subjektiv empfunden, natürlich.
Will jetzt auch garnicht großartig weiter auf Deutschenfeindlichkeit und so eingehen.... Merke auch gerade das ich doch recht weit vom eigentlichen Thema abgewichen bin.
Schande über mich.

Von daher zurück zu meiner Ursprungsfrage ( die ja auch eigentlich wirklich selbsterklärend ist ):

Darf man den Islam kritisieren? Auch wenn das gemeinhin ein Tabu ist?
Man hört von keiner Seite in den öffentlichen Medien ( außer dem Internet ), Kritik an dieser Religion. Das wird ja doch recht gerne als Rassismus abgestempelt, man würde ja "die Gefühle von Moslems verletzen"

Rücksicht auf uns "Ungläubige" wird von der anderen Seite ja auch recht wenig genommen.

Aaaaalso... Das soll auch garnicht Rassistisch sein oder so.

PS tut mir leid für diesen schwammigen Eröffnungspost, hoffe ihr wisst ungefähr worauf ich hinaus will


melden
Anzeige
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso darf man den Islam nicht kritisieren?

07.12.2013 um 18:03
@Rhaenys

Davon, was du hier kritisierst, kann ich ein Lied singen. Hatte erst letztens eine Auseinandersetzung mit so einem Islam-Opportunisten in einem anderen Thread, der direkt die "Hetze-Keule" auspackte und damit bei jedem Furz nach mir schmiss. Ganz ehrlich, ich kann solche Schafsköppe bis auf den Tod nicht ab. Und leider treffe ich gerade von dieser Sorte mehr, als mir lieb ist :nerv:


melden
bmo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso darf man den Islam nicht kritisieren?

07.12.2013 um 18:03
Ist meienr Meinung nach genauso wie die Problematik in Israel. Warum darf man denen keinen druck machen, dass die mit dem Siedlungsbau aufhöhren und ein bisschen konstruktiver werden?
Hat denke ich auch was mit der deutschen Vergangenheit zu tun? Man möchte nicht den Nazistempel bekommen?

Bin jetzt gespannt ob ich eine Sperre bekomme.

Ich kann aber den subjektiven Eindrucke teilen, dass Kritik gegenüber dem Islam vermieden wird.


melden

Wieso darf man den Islam nicht kritisieren?

07.12.2013 um 18:10
@trance3008

Gut das du halbwegs verstehst worauf.ich hinaus will^^ drücke mich gerade.nicht so fein aus, mach das echt zwischen Tür und Angel.

Naja , ich sammel.nochmal.kurz Fragen zum Thema :

1. Wieso darf man den Islam.nicht öffentlich kritisieren bzw wieso wird dies nicht gemacht ( außer von Rechten ) ?
2. Wieso gilt es als Rassismus, wenn man Religionen kritisiert bzw eine Religion die nunmal größtenteils von Migranten gelebt wird?
Wieso ist man nicht in der Lage , Abstammung und Religion. Getrennt zz sehen?
3. Wieso sollte man deutschenfeindlichkeit hinnehmen ? Auch hier wird dann bei Verteidigung die nazikeule geschwungen
4. Wieso Rücksicht auf eine Religion nehmen, die Fortschritt zurück hält und ein ungleichgewicht zwischen den Geschlechtern schafft, und die aussagt, gegen nichtgläubige müsse man vorgehen?

Was ist eure Meinung zu der ganzen thematik


melden

Wieso darf man den Islam nicht kritisieren?

07.12.2013 um 18:13
@bmo

Denke ich auch :/ ist allerdings auch wieder diskriminierend gegen uns! Könnte jetzt auch irgendwelche kriegsverbrechen und schandtaten anderer Länder aufzählen.
Wir sind jetzt seid einigen Jahrzehnten und Generationen ein friedliches Land - also bitte!

Macht kein Schwein.

Ok denke bei us wird das auch was mit Angela Merkel ( bzw CDU ) zu tun haben. Die geht ja echt jeglichem konflikt aus dem weg


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso darf man den Islam nicht kritisieren?

07.12.2013 um 18:18
Rhaenys schrieb:1. Wieso darf man den Islam.nicht öffentlich kritisieren bzw wieso wird dies nicht gemacht ( außer von Rechten ) ?
welcher person in der öffentlichkeit traust du das den zu?
Rhaenys schrieb:4. Wieso Rücksicht auf eine Religion nehmen, die Fortschritt zurück hält und ein ungleichgewicht zwischen den Geschlechtern schafft, und die aussagt, gegen nichtgläubige müsse man vorgehen?
weil wir auch mit den katholiken zusammen leben ohne ihnen ständig ihre moralischen probleme unter die nase zu reiben...


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso darf man den Islam nicht kritisieren?

07.12.2013 um 18:22
25h.nox schrieb:welcher person in der öffentlichkeit traust du das den zu?
Sarazzin hat da ja mal einen Versuch gestartet und echt viel Zuspruch seitens der Bürger bekommen ;)
25h.nox schrieb:weil wir auch mit den katholiken zusammen leben ohne ihnen ständig ihre moralischen probleme unter die nase zu reiben...
Der Unterschied ist aber, dass der Katholizismus weitestgehend mit der Zeit geht, während der Islam seine vormittelalterlichen Gesetze noch heute überall durchzusetzen versucht.


melden
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso darf man den Islam nicht kritisieren?

07.12.2013 um 18:23
@25h.nox
25h.nox schrieb:weil wir auch mit den katholiken zusammen leben ohne ihnen ständig ihre moralischen probleme unter die nase zu reiben...
- die begehen unter der Prämisse ihrer Religion und Kultur auch eher selten Straftaten!
- auch dürfte es mit den Katholiken weniger Probleme in Punkto Integration und Gesellschaft geben
- Katholiken sind auch bedeutend weniger radikalisiert


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso darf man den Islam nicht kritisieren?

07.12.2013 um 18:24
So isset...


melden
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso darf man den Islam nicht kritisieren?

07.12.2013 um 18:24
@trance3008
trance3008 schrieb:Sarazzin hat da ja mal einen Versuch gestartet und echt viel Zuspruch seitens der Bürger bekommen
Leider hat er sich dabei so dämlich angestellt und sich intellektuell auf eine ziemlich niedere Schiene begeben, wodurch er eine angemessene Diskussionskultur selber zunichte gemacht hat :(


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso darf man den Islam nicht kritisieren?

07.12.2013 um 18:26
@Marcandas

Das stimmt leider. Dass er überhaupt als einziger Politiker die Eier dazu hatte, öffentliche Missstände in der Gesellschaft aufzuzeigen, die mit dem Islam einhergehen, war ein guter Ansatz gewesen. Aber ab da hat er es leider verkackt :/


melden

Wieso darf man den Islam nicht kritisieren?

07.12.2013 um 18:26
@Rhaenys
In Norwegen ist dieses Problem schon länger präsent..
Aber man kann und darf nicht alle in einen Topf stecken.


melden

Wieso darf man den Islam nicht kritisieren?

07.12.2013 um 18:26
Marcandas schrieb:- die begehen unter der Prämisse ihrer Religion und Kultur auch eher selten Straftaten!
- auch dürfte es mit den Katholiken weniger Probleme in Punkto Integration und Gesellschaft geben
- Katholiken sind auch bedeutend weniger radikalisiert
Denke ich auch!

Außerdem wird ja schon eher die katholische Kirche kritisiert wie der Islam.
Ich mein, die Tatsache, dass im Koran Mohammed eine 9jährige geheiratet hat, es aber niemanden interessiert, spricht für sich.
Die "Pädo-Bischöfe" werden wenigstens angeprangert!


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso darf man den Islam nicht kritisieren?

07.12.2013 um 18:27
Ganz einfache Antwort...
Es soll eine Gehirnwäsche betrieben werden. Mit der "Nazikeule" wird dann versucht, Kritiker Mundtod zu machen.


melden

Wieso darf man den Islam nicht kritisieren?

07.12.2013 um 18:27
@Miss_Hippie

Möchte ich auch eigentlich nicht. Hatte versucht mich allgemein zu halten um ein möglichst großes Diskussionspotenzial zu erzielen, hatte nicht vor alle in einen Topf zu werfen.

Tut mir leid wenn das so rüber kommt :/


melden

Wieso darf man den Islam nicht kritisieren?

07.12.2013 um 18:28
@Rhaenys
Vorsicht, Reizthema! Ganz gefährlich. Wundere Dich nicht, wenn Du im Laufe der Diskussion hart angegangen wirst. Denn die Überschrift ist polemisch und allzu umfänglich. Mein Vorschlag: "Wieso darf man die ausführenden Organe des Islam in ihrer religiösen Verblendung nicht kritisieren, ohne von politisch korrekten Mitbürgern mit hochgezogener Augenbraue gerüffelt zu werden, so was wäre fremdenfeindlich?" Ist sehr lang aber zutreffender.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso darf man den Islam nicht kritisieren?

07.12.2013 um 18:29
Marcandas schrieb:- die begehen unter der Prämisse ihrer Religion und Kultur auch eher selten Straftaten!
außer das sie sich an kindern vergreifen, fascistische regierungen stützen mafiageld waschen...
professionelle katholiken sind nicht womit du scherzen solltest. die kirche weiß was für leute sie braucht um ihre intressen durchzusetzen
Marcandas schrieb:- auch dürfte es mit den Katholiken weniger Probleme in Punkto Integration und Gesellschaft geben
sag das den bayern...
Rhaenys schrieb:Die "Pädo-Bischöfe" werden wenigstens angeprangert!
nach ahrzehnten, und ohne irgenwelche konsequenzen für die organisation.
Rhaenys schrieb:Ich mein, die Tatsache, dass im Koran Mohammed eine 9jährige geheiratet hat, es aber niemanden interessiert, spricht für sich.
das ist kinderprogramm gegen das alte testament...


melden

Wieso darf man den Islam nicht kritisieren?

07.12.2013 um 18:30
@magaziner

Sarkasmus? Bei so nem Thema weiß man ja leider nie.

Ich sc**** auf Tabuthemen :D


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso darf man den Islam nicht kritisieren?

07.12.2013 um 18:31
Rhaenys schrieb:Ich sc**** auf Tabuthemen :D
Yey! Und auf Zensur ist auch geschissen! :fuya:


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso darf man den Islam nicht kritisieren?

07.12.2013 um 18:32
trance3008 schrieb:Yey! Und auf Zensur ist auch geschissen!
man will doch auchma hart klingen...


melden
433 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt