Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

6.638 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Frieden, Koran

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.11.2014 um 09:14
Guten Morgen!

Ich muss zugeben, ich bin verärgert.

Überall, ständig, hört man Leute, die gegen Muslime reden, die irgendwas sagen gegen Ausländer. Die ständig sich von diesen Menschen bedroht fühlen.

WARUM? Der Islam predigt in vielen Suren Frieden und Liebe zwischen den Menschen. Mit den Sachen die IS macht, hat der Islam nichts zu tun. Trotzdem wird alles andauernd vermischt, in einen Topf geworfen.

Es wird dadurch ja überhaupt nichts besser. Es entsteht immer mehr Feindschaft zwischen den Menschen. Keine Integration entsteht, nur Ablehnung, Hass, Neid, Wut, Eifersucht. Alles schlechte Dinge, die dem Ziel des Friedens, das ALLE wollen, Muslime und Christen, nicht näher kommen.

Also: Es sollten viele Menschen mal in die Moscheen gehen sich in Kontakt setzen mit den dortigen Imamen und mit ihnen über den Islam sprechen sich mal eine Version aneignen, die nicht der BILD entspringt. Vielleicht wäre das mal eine Lösung!

Also: Schluss mit der ganzen Hetze.


melden
Anzeige
ozeanzod
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.11.2014 um 09:19
Respektiere den Menschen , dann respektierst du Gott

Soviel zu Religionen ^^


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.11.2014 um 09:19
@s.c.d.
s.c.d. schrieb:WARUM? Der Islam predigt in vielen Suren Frieden und Liebe zwischen den Menschen.
Und trotzdem benehmen sich viele Moslems nicht so, wie vorgegeben. Ich möchte nicht sagen, dass alle Moslems so sind, möchte nicht den Islam durch seine Anhänger bewerten, aber wenn sich Halbstarke mit ihrer Religion brüsten und sich dann wie der letzte Abfall benehmen, dann gibt man halt dem Islam die schuld.

"Ich bin Moslem" "Uga Uga".
Sind ja auch größtenteils die typische Gruppierung, die so rumblödelt, aber sie sind genauso Religionsstolz wie alle anderen Moslems auch.

Bevor ihr Islamhetze unterstellt, das alles passt auch perfekt zu anderen Randgruppen, bspw. Russen, Bulgaren, Deutschen und auch Frauen.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.11.2014 um 09:23
@s.c.d.
s.c.d. schrieb:Der Islam predigt in vielen Suren Frieden und Liebe zwischen den Menschen
Und in ebensovielen das Gegenteil. Und nu?
Ich bin (auch bei den Christen) über jeden Gläubigen froh, der sein Büchlein nicht allzu ernst nimmt.


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.11.2014 um 09:23
Die Leidtragenden sind die moderaten, ist immer und überall so.


melden
Eierschmatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.11.2014 um 09:27
s.c.d. schrieb:Also: Schluss mit der ganzen Hetze.
Gut ich höre auf.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.11.2014 um 09:29
Und im Kuran stehen nur Lügen oder wie soll man das verstehen?!


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.11.2014 um 09:32
@s.c.d.
Guter Thread, ich sehe das ähnlich und ärgere mich ebenfalls immer wieder aufs Neue über die Pauschalisierungen.

Der Islam wird in vielen Fällen, insbesondere ganz aktuell von IS, missbraucht und als Rechtfertigung benutzt.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.11.2014 um 09:33
Dass am Islam eine Menge Dinge vorbeigerauscht sind, die hierzulande (also im "Westen") dafür gesorgt haben, dass Religion und Totalitarismus die Giftzähne gezogen wurden, ist wohl wahr.
Es gab und gibt in islamisch regierten oder kulturell dominierten Ländern keine Aufklärung, keine Trennung von Staat und Kirche, keine Arbeiterbewegung, keine Frauenbewegung, keine Schwulenbewegung und wie die ganzen Emanzipationsbewegungen der vergangenen 200 Jahre hiessen. Das hat der Islam noch erst vor sich. Schliesslich ist er ja auch rd. 600 Jahre jünger als das Christentum.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.11.2014 um 09:34
s.c.d. schrieb:Es sollten viele Menschen mal in die Moscheen gehen sich in Kontakt setzen mit den dortigen Imamen und mit ihnen über den Islam sprechen sich mal eine Version aneignen, die nicht der BILD entspringt.
Nein, lehne ich dankend ab :)

Mir ist Religion vollkommen egal.
Soll jeder Mensch daran glauben, woran er will.
So lange er sich positiv oder zumindest neutral in die Gesellschaft eingliedert. Ich rede nicht zwangsweise von Integration, sondern gilt das auch für Christen, Buddhisten usw.

Bist du nett zu mir, bin ich nett zu dir. Fertig.

Aber dass im Koran nur Frieden und Liebe gepredigt wird, ist Blödsinn. Zumal es gefühlte 923864239 Versionen des Korans gibt.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.11.2014 um 09:36
FrauLehrerin schrieb:Der Islam wird in vielen Fällen, insbesondere ganz aktuell von IS, missbraucht und als Rechtfertigung benutzt.
Vor Entstehung der IS gab es auch schon eine Menge an Moslems die einfach shice waren/sind.
Man sollte jetzt auch nicht alles der IS unterschieben oder sich damit rechtfertigen.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.11.2014 um 09:36
Stand schon vor Jahren in meinem Blog, trifft aber immer noch zu:

Da ich mich nicht vor "islamischem Terror" fürchte, sehe ich auch keine Notwendigkeit, irgendwas gegen ihn zu unternehmen. Warum auch. Mir geht's doch prima damit, denn bislang brachte sich "der Araber", in seiner Daseinsform als Sunnit oder Schiit, gern auch der Kurde, beispielsweise im Irak ganz gerne selbst um, wenn er es, wie im vorherigen Iran-Irak-Krieg nicht gleich vorzog, ganz offiziell dem Glaubensbruder mit Waffengewalt zu zeigen, wer hier wem was zu glauben hat.

Glücklicherweise (für "uns") bringt der Muslim sich also offenbar überwiegend selbst um. Heisst das deshalb eigentlich "Selbstmordbomber"? Auch in der Türkei schlagen sich Bergtürken und Talkurden (oder umgekehrt) gern mit allerlei Mordgerät "Made in Germany" die Köpfe ein. Das matscht so schön und bringt uns jede Menge Arbeitsplätze und Steuergelder. Feste, Jungs, macht nur weiter so, ihr bekommt schon noch alles kaputt, möchte man den Völkern "weit hinten in der Türkei" zurufen.

Nein, nicht EINE Religion ist terroristisch - sondern ALLE!

Da hat der Islam (leider) keine Sonderstellung. Der einzige Unterschied zwischen christlich motiviertem Morden und islamisch motiviertem Morden ist, rein historisch betrachtet, dass der Christ nicht nur seinesgleichen, sondern vordringlich Andersgläubige zur Hölle schickt, vom Sachsenschlachten bis zum Holocaust, von der Indianerausrottung bis zur Sklaverei.

Sein Bruder im Ungeiste, der Muslim, bringt da lieber erst mal Gleich- oder Ähnlichgläubige um. Der Schiit knallt den Sunnit weg, beide zusammen den Kurden oder Turkmenen, gern auch umgekehrt. Clanstreitigkeiten, Sippenkonflikte, Blutrache - alles das, was dank des einzig wahren Glaubens ja als überwunden galt, seit der Kain dem Abel seine Vorstellungen von Brüderlichkeit einknüppelte, kriegt ein neues Mäntelchen umgehängt und dient nicht mehr allein der individuellen Profitmaximierung sondern der Ehre des einzig wahren Gottes.

Kennt man doch irgendwo her? Ja, von Christens lernen, heisst siegen lernen.
Besonders in der Disziplin Mord und Totschlag, Plünderung und Vergewaltigung.

"Wahre" Gläubige gibt es in keiner der kriminellen Vereinigungen, die unter dem Markenzeichen "Religion" firmieren. Es gibt kein richtiges Leben im falschen!

In manchen Weltgegenden scheint das Sichgegenseitigumbringen so eine Art folkloristische Tradition oder religiöse Gewohnheitsübung darzustellen. Wäre es nicht sinnvoller, solche Gegenden komplett einzuzäunen, jede Menge Waffen dorthin zu verhökern und nach ein paar Jahren mal 'ne Aufklärungsdrohne 'rüberzuschicken, auf der Suche nach "Last Man Standing"? Mögen doch afghanischer Ziegenhirt und Opiumbauer ihre unterschiedlichen Koran-Interpretationen mit allen Kalibern untereinander diskutieren,ebenso wie Kurde/Schiit/Sunnit sich den Irak schöner und leerer bomben dürfen.

Dort wie andernorts bringt Bruder Muslim munter Bruder Muslim um (Schwester natürlich auch) und kauft sich seinen Ballermann beim grossen Satan, dem westlichen Grosshändler für Totmacher aller Art. H & K fährt Sonderschichten und dankt Allah dafür auf Knien.

Da wird lustig Stammes- und Glaubenskrieglein gegeneinander geführt, dass man nicht vor der Glotze vor finsteren Islamerer zittern sollte, sondern sich freuen möcht', dass er sich gegenseitig endlöst und quasi nebenbei unser Bruttosozialprodukt steigert.

Okay, Ring frei zur nächsten Runde, wer ist dran? Türke vs. Kurde? Iraner vs. Iraker? Sunnit vs. Schiit? Taliban gegen Turban? Nur nicht so drängeln. Jeder nur einen Sprengstoffgürtel. Im Paradies gibt's 'ne Runde Jungfrauen für alle. Bis dahin wünsche ich Euch noch eine Bombenstimmung.

Was die Terrorgefahr angeht: Hierzulande ist es schon wie in den USA, alle Tage ein neues, noch bedrohlicheres Bedrohungsszenario. Wir erinnern alle die hysterischen Meldungen nach 2001 über geplante Anschläge auf AKW oder Brücken in den USA, von denen dann doch nie einer geschah.

Hierzulande braucht es versagende Kofferbomber oder Konvertiten mit Chemiebaukasten. Deutsche "Islamoterroristen" scheinen allesamt zu doof zu sein, die von BILD & Co. in sie gesetzten Erwartungen zu erfüllen. Oder hält Allah seinen dicken Daumen dazwischen? Ist "der Kameltreiber" zu blöd, Europa mit deutscher Gründlichkeit in Schutt und Asche zu legen? Das konnte ja sogar unser Opa!

Nein, ich halte die Wahrscheinlichkeit, in der BRD Opfer eines Verkehrs- oder Haushaltsunfalles zu werden, für eindeutig grösser, als die, von fanatischen Zauselbärten suizidgebombt zu werden. Da ist S-Bahn-Fahren in München eindeutig lebensgefährlicher, sind irre Gymnasiasten bedrohlicher für unsere Kinder als Al Quaida. Bislang bombt der Muslim, rein global betrachtet, eben am liebsten Muslime weg. Was den USA der UNA-Bomber, ist dem Muslim der Umma-Bomber. Die Gemeinschaft der Muslime im Massengrab. Dort mischen dann Schiit und Sunnit ihre Körperteile, oder die Märtyrer von Warlord A die mit denen von Warlord B, ohne, dass sie wenigstens noch Spass dabei hätten.

Nö, liebe Dschihaddisten - vor Euch habe ich noch weniger Angst als vor der Schweinegrippe. Viva Mexico!

Alle bisherigen Anschläge vorgeblich "islamischer Terroristen" in ausser-muslimischen Staaten sind, jedenfalls was die aufaddierten Opferzahlen angeht, nachgerade lächerlich im Vergleich zu dem, was Schiit und Sunnit im Irak monatlich gegenseitig wegsprengen, oder was der muslimische Talkurde oder Bergtürke so per anno weghaut. Auch die Killergangs in Palästina, Somalia, Afghanistan, Pakistan, Algerien, im Sudan oder Indonesien schiessen oder sprengen in 99,9% aller Fälle ihre Glaubensbrüder und -schwestern aus dem Leben.

Ist ja nun nicht so, dass man als Muslim keine Muslime umbringen mag. Das ist aber nicht Islam-spezifisch. Auch in zwei Weltkriegen haben Christen Christen abgeschlachtet. Da macht ihnen auch so leicht keiner was vor. Die Deutschen, die die Juden abschlachteten, waren fast ausschliesslich getaufte Christen, die sich bei der Weihnachtsandacht vom Morden erholten.

Mord ist religionsübergreifender Sport. Da ist kein Aberglaubens-Club besser als der andere.


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.11.2014 um 09:36
pokpok schrieb:Vor Entstehung der IS gab es auch schon eine Menge an Moslems die einfach shice waren/sind.
Da fallen mir in Deutschland auch ein Haufen Christen ein...


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.11.2014 um 09:37
k4b00m schrieb:Aber dass im Koran nur Frieden und Liebe gepredigt wird, ist Blödsinn. Zumal es gefühlte 923864239 Versionen des Korans gibt.
Wie man es gerade braucht. Daher kommt die Gefühle Anzahl zustande.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.11.2014 um 09:38
StUffz schrieb:Da fallen mir in Deutschland auch ein Haufen Christen ein...
Aktuell ja? Oder musst ganz ganz weit ausholen?


melden
Countie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.11.2014 um 09:41
Steht nicht im Koran geschrieben, dass alle Nichtislamisten getötet werden sollen, oder verstehe ich das falsch?!

Sure 9,5
Pa: Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.11.2014 um 09:41
pokpok schrieb:Vor Entstehung der IS gab es auch schon eine Menge an Moslems die einfach shice waren/sind.
Man sollte jetzt auch nicht alles der IS unterschieben oder sich damit rechtfertigen.
Verstehst du Worte, wie
FrauLehrerin schrieb:insbesondere ganz aktuell von IS
?
Insbesondere das Wort
FrauLehrerin schrieb:insbesondere
?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.11.2014 um 09:42
@pokpok
pokpok schrieb:Aktuell ja?
Würde man, so wie bei muslimischen Kriminellen, in jedem Artikel erwähnen wie viele Christen jeweils bei den Randalen/Schlägereien/Diebstählen etc involviert wären wäre es ein Leichtes ohne Umwege festzustellen, dass es sicher ebenso viele christliche Kriminelle wie muslimische gibt.

Aber mit Absicht wird diese explizite Erwähnung der Religion meist nur bei teuflischen Moslems *gruselgrusel* vorgenommen..


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.11.2014 um 09:42
@Countie
Sowas hat auch bereits Pierre der Vogel in einer Talkshow erklärt. Mittelalter ftw! ;)


melden
Anzeige
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.11.2014 um 09:42
pokpok schrieb:Aktuell ja? Oder musst ganz ganz weit ausholen?
Och, wie ist es denn mit Katholiken, die kleinen Jungs zugetan sind? Das ganze wird ja lustigerdings auch noch von der Kirche weitestgehend gedeckelt.
Dann gabs doch diese Dame, die mit fast 2 Promille erwischt wurde und dann im Anschluss den Abgang gemacht hat, komm gerade nicht auf den Namen.

Eigentlich wäre es nur vernünftig gewesen, ihr den Arsch hochzubinden stattdessen lobt man sie zur Heldin hoch, weil sie den einzig richtigen Schluss gezogen hat und zurückgetreten ist, was man eigentlich als das Mindeste erwarten könnte.

Dann gabs im Europäischen Umfeld so den einen oder anderen Holocaustleugner, der den Segen des Pabstes genoss.


melden
379 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Überdimensionales15 Beiträge