Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

556 Beiträge, Schlüsselwörter: ZOO, Inzucht, Giraffe
Sickness10
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 09:43
Sickness10 schrieb:
Ich empfehle dir Bildung

Die empfehle ich dir.
Habe im letzen Jahr mein Abitur gemacht.
Sickness10 schrieb:
weil es heutzutage "cool" ist schwul zu sein

Wenn es cool wäre dann würde es viele Kerle geben, die sich mit absicht schwul stellen. Die gibts aber nicht, warum?, weils eben nicht "cool" ist.

Vielleicht hast du es auch anders gemeint, aber dann warst du leider nicht in der Lage, es auch so auszudrücken.
gerade bei Kindern in der Schule besteht die Gefahr, dass sie, wenn um Homosexualität geworben wird und gesagt wird, dass viele es noch gar nicht wissen und bereits schwul sind, dass sie auf den Zug aufspringen und die Homo-Schiene fahren. Ein Kind sollte selbst darauf kommen, falls es doch von der Natur so vorgesehen ist?

Wenn es Ok-ist für Kinder dies in der Schule zu erfahren, können sie auch bei der kompletten Schlachtung einer Giraffe zuschauen oder trauen wir das den Kindern nicht zu?

@te
martialis schrieb:Ist es wirklich "Inordnung" Kinder so etwas sehen zu lassen? Was denkt ihr darüber?
denke meine Meinung genügt hier^^


melden
Anzeige

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 09:48
@Sickness10
Wo siehst du genau die Verbindung zur Homosexualität?
War Marius schwul?
Beschäftigt der Zoo schwule Pfleger?
Soll das Gefasel über Homosexualität ein schwacher Versuch deinerseits sein sich zu outen?
Bist du religiös oder sozial gehandicapt?
Zu wenig Glucose?
Hilf mir bitte, ich kann deine Posts nicht einordnen.


melden

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 09:55
@Sickness10

Ich habe dich vollkommen verstanden, wir ja auch dein letzter post beweist. Und ich habe auch abitur und sogar studiert...würde aber das nicht als beleg meiner bildung anführen...besonders wenn ich wie gesagt nicht verstanden hätte, was homosexualität eigentlich ist bzw. wie man schwul wird.


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 10:26
@Zyklotrop
Zyklotrop schrieb:Wo siehst du genau die Verbindung zur Homosexualität?
Schonmal was von "Analogie" gehört?

Und mir hat immer noch niemand beantwortet, warum es legitim ist, Jungtiere kommerziell auszubeuten, wenn man weiß, dass es eh sterben muss und dann erst mit 1,5 Jahren abzuschlachten!

Ich kann mir aber denken, warum die das gemacht haben: An nem halbwüchsigen Männchen ist mehr dran, als an nem neugeborenen Kalb :troll:
Da wären wir wieder bei Kapitalismus.


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 10:33
@aseria23
Man muss euch wohl erstmal ganz langsam erklären, wie der User diese Analogie überhaupt gemeint hat... -.-
Kinder sind stark beeinfluss- und lenkbar. Wenn in der Schule das Thema "Homosexualität" - welches du durch jedes X-beliebige Grenzthema austauschen kannst!!! - so glorifiziert wird, ist es klar, dass vielleicht einige Kinder aus Modebewusstsein (Weil Homosexuelle vielleicht eine schützenswerte Randgruppe darstellen und Hipster von Randgruppenerscheinungen angezogen werden) mit dieser Richtung sympathisieren. Schlimm ist das weiß Gott nicht! Ist doch egal, ob sie sich schwul stellen, oder nicht. Sind alles nur Menschen!
Aber ich sehe diesbezüglich keine Aufklärungsnot. Wer sich zum eigenen Geschlecht mehr hingezogen fühlt, als zum anderen, kommt auch ohne Aufklärung darauf.
Und ich hab auch keine schulische Aufklärung gebraucht, um zu Wissen, dass man keine Vorurteile gegen Homosexuelle oder sonstige Randgruppen zu haben braucht! Der gesunde Menschenverstand verbietet das schon, andernfalls würde ich mit meinem Balg mal zum Arzt gehen...

Aber das ist eine wohl wiedermal völlig an den Haaren herangezogene Argumentation, die Gutmenschen nicht warhaben wollen :troll:


melden

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 10:36
@Sickness10
Sickness10 schrieb:Wenn es Ok-ist für Kinder dies in der Schule zu erfahren, können sie auch bei der kompletten Schlachtung einer Giraffe zuschauen oder trauen wir das den Kindern nicht zu?
1) Die Giraffe ist eine Real Life Vorführung...Die Aufklährung über Homosexualität ist es nicht.
Ich nehme mal an wenn zwei Homosexuelle in die Schule kommen würden und da in real life vorführen wie das mit dem Homosexuellen geschlechtsverkehr funktioniert. Würde die gesamte Elternschaft zurecht auf die Barikaden gehen...Das ist aber nicht was passiert.
Es wird auch nicht um Homosexualität geworben sondern über sie aufgeklährt.

2) Es besteht schulpflicht.
Eltern müssen ihre Kinder in die Schule schicken. Sie müssen ihre Kinde nicht in den Zoo schilcken um sich Giraffenschlachtungen ansehen.

3) Woher kommt der Drang Sex und Gewalt auf die gleiche Stufe zu stellen? Warum MUSS man das zusammen diskutieren?

Vor diesem Hintergund sind die Sache mit der Giraffe und die Aufklährung über Homosexualität zwei verschiedene Themengebiete. Letzeres hat hier nichts zu suchen


melden

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 10:42
@crusi
Mit Analogien ist es wie mit Vergleichen, man sollte sich um sinnvolle bemühen.
Das ist hier aber gründlich misslungen, selbst der Erfinder dieser Analogie sieht sich ausser stande das sinnvoll zu erklären.
In der Schule handelt es sich um eine Pflichtveranstaltung und auch nicht um eine einmalige Sache sondern um ein Unterrrichtssthema dem eine längere Zeit gewidmet wird. Bei der Obduktion konnte hingehen wer will und ebenso auch fernbleiben wer will.
Wenn du dich also unbedingt glaubst echauffieren zu müssen, dann mass dir doch einfach an besser darüber Bescheid zu wissen was für welches Kind wann sinnvoll ist als die leiblichen Eltern.

Übrigens
crusi schrieb:Aber das ist eine wohl wiedermal völlig an den Haaren herangezogene Argumentation, die Gutmenschen nicht warhaben wollen :troll:
Der "Gutmensch" inklusive Troll ging in die Hose. Wenn du wissen willst in welche, dann schau in deiner eigenen nach.
m Januar 2012 erhielt das Wort als Unwort des Jahres 2011 in Deutschland den zweiten Platz. In der Begründung gab die Jury an, mit dem Wort werde „insbesondere in Internet-Foren das ethische Ideal des ‚guten Menschen‘ in hämischer Weise aufgegriffen, um Andersdenkende pauschal und ohne Ansehung ihrer Argumente zu diffamieren und als naiv abzuqualifizieren“ und kritisierte die aus ihrer Sicht 2011 einflussreich gewordene Funktion des Wortes als „Kampfbegriff gegen Andersdenkende“.[2]


melden

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 10:53
Sorry, Link vergessen.
Wikipedia: Gutmensch


melden

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 11:06
@crusi
crusi schrieb:Schonmal was von "Analogie" gehört?
Es gibt Dinge auf der Welt die sich nicht analog verhalten.
So dass analogien zwischen ihnen zu bilden falsch ist.
crusi schrieb:Und mir hat immer noch niemand beantwortet, warum es legitim ist, Jungtiere kommerziell auszubeuten,
So legitim oder illegitim wie Tierhaltung allgemein eben ist.
Im Zweifelsfall geht es den Giraffen im Zoo besser als den Tieren in der Massentierhaltung
crusi schrieb:wenn man weiß, dass es eh sterben muss und dann erst mit 1,5 Jahren abzuschlachten!
??? Man weiss das jedes Tier sterben muss. Sie müssen sogar sterben wenn wir sie nicht umbringen.
Wobei wir die meisten Tiere die wir halten früher oder später auch umbringen...
crusi schrieb:Ich kann mir aber denken, warum die das gemacht haben: An nem halbwüchsigen Männchen ist mehr dran, als an nem neugeborenen Kalb :troll: Da wären wir wieder bei Kapitalismus.
Darum mässtet man Tiere in der Massentierhaltung...das spielt im Zoo aber keine Rolle.

Im Fall des Zoos
Es war nichts falsch mit Marius er war nur retundant. Solange seine Anwesenheit keine Probleme Verursacht hat hat es Sinn gemacht ihn am Leben zu lassen falls seinem Vater ein Unglück zustösst.

Wenn du umbedingt ein kapitalistsiches Interesse reindeuten willst...
Jungtiere ziehen Besucher an...


melden

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 11:09
@crusi

Wie alt sollen die bitte sein? Kennst du Kinder? Hälst du die wirklich für so leicht beeinflussbar, dass die einfach mal so aus trend schwul werden? Sicher, vielleicht mal rumknutschen aus spaß. Das ist dann doch aber keine komplette änderung der sexualität sondern einfach neugier und ausprobieren...sollte man schon unterscheiden. Da kommen die auch von alleine drauf und brauchen keine schule.


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 11:14
JPhys2 schrieb:Im Fall des Zoos
Es war nichts falsch mit Marius er war nur retundant. Solange seine Anwesenheit keine Probleme Verursacht hat hat es Sinn gemacht ihn am Leben zu lassen falls seinem Vater ein Unglück zustösst.
Ich habe gestern etwas Ähnliches im Chat geäußert.

Ich habe prinzipiell nichts gegen die Tötung oder die Präparation von Tieren. Aber man muss mal überlegen, dass diese Giraffe nur aufgrund des Menschen überhaupt in Gefangenschaft lebt. Und wenn uns die Lebenserhaltungskosten zu hoch sind, legen wir sie halt um. Sie hat halt "keinen Platz mehr". Bei einem Menschen (mit Behinderung) würden wir uns so etwas nie trauen und da bekomme ich als Mensch schon ein schlechtes Gewissen.

Wenn wir Tiere in Gefangenschaft halten, damit wir sie anglotzen können, könnten wir wenigstens für die Unkosten aufkommen, anstatt sie einfach umzubringen.

Der zweite Punkt, der mich stört, ist nicht dass Kinder gesehen haben, wie die Giraffe zerschnippelt wurde, sondern dass sie dabei nichts gelernt haben. Wenn man einfach ein Tier seziert und keine Vorbildung hat, also nicht weiß worauf man achten soll, dann erkennt man dabei auch nichts außer Matsche und lernt dabei auch nichts, außer dass man Ekelbilder als Erinnerung behält.

Hätten sie die Giraffe doch einem zoologischen Insitut gegeben, dann hätten z.B. Studenten dran schnippeln können. So wurde sie einfach zerrissen und an Löwen verfüttert, was für eine dekadente Scheiße. :D Ehrlich, da fehlen mir die Worte.


melden

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 11:38
@Shrimp
Shrimp schrieb:Ich habe prinzipiell nichts gegen die Tötung oder die Präparation von Tieren. Aber man muss mal überlegen, dass diese Giraffe nur aufgrund des Menschen überhaupt in Gefangenschaft lebt
Auch das tun alle Tiere in der Viehzucht
Shrimp schrieb: Und wenn uns die Lebenserhaltungskosten zu hoch sind, legen wir sie halt um.
Auch das ist das gemeinsame Schicksal aller Nutztiere.
Nur eine Handvoll Haustiere sind davon ausgenommen.

Verstehe mich nicht falsch wir können durchaus diskutieren ob das sein muss wie es ist.
Aber dann wäre der geeignete Angriffspunkt denke ich die Millionen Tiere in der Massentierhaltung
Und nicht eine einzelne Giraffe...
Shrimp schrieb:Bei einem Menschen (mit Behinderung) würden wir uns so etwas nie trauen und da bekomme ich als Mensch schon ein schlechtes Gewissen.
Vielleicht eine kleine Erläuterung dazu. Menschenrechte sind eine Illusion. Weder einen Vulkanausbruch noch einen Hai noch Ebola beeindruck dein "Recht auf Leben" das du glaubst zu haben im mindesten.
Das Recht auf "Leben eines Menschens" ist eigentlich eine Pflicht keine Menschen zu töten.
Ein pflicht für Menschen. Allen anderen geht diese Pflicht am Arsch vorbei.
Und weil diese Pflicht nur Menschen betrifft ist es auch natürlich dass die Rechte die so geschaffen werden erst mal Menschen betreffen.

Ob wir Tieren all das antun müssen was wir ihnen derzeit antun mag man berechtigt in Frage stellen. Aber es sollte klar sein dass die ganzen Menschenrechte auf einem Sozialvertrag resultieren zu dem die Tiere nichts beitragen, es also auch nicht zwingend ist dass ihnen daraus die gleiche Rechte erwachsen würden.
Shrimp schrieb:Wenn man einfach ein Tier seziert und keine Vorbildung hat, also nicht weiß worauf man achten soll, dann erkennt man dabei auch nichts außer Matsche und lernt dabei auch nichts, außer dass man Ekelbilder als Erinnerung behält.
Das ist ein Berechtigter Kritikpunkt.
Wenn man schon ein Tier vor einem Publikum zerlegt hätte man sicher mehr daraus lernen können...
Shrimp schrieb:außer dass man Ekelbilder als Erinnerung behält.
Manche hier betrachten die Ekelbilder auch als vermittelte Information
Weil sie das Bewusstsein vergrössern was zur "Fleischproduktion" nötig ist
Ob das umbedingt dei Aufgabe eines Zoos ist das zu vermitteln kann man in Frage stellen.
Shrimp schrieb:Hätten sie die Giraffe doch einem zoologischen Insitut gegeben, dann hätten z.B. Studenten dran schnippeln können.
Wie sinnvoll das ist kann ich nicht beurteilen.
Man müsste das Zoologische Institut fragen...

Ich nehme an das Intersse an Giraffen Anatomie ist nicht sehr hoch weil es so wenige Giraffen gibt...Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das ein Student seine Giraffen speziischen Kenntnisse jemals einsetzen können wird?


melden
Sickness10
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 12:38
Zyklotrop schrieb:@Sickness10
Wo siehst du genau die Verbindung zur Homosexualität?
War Marius schwul?
Beschäftigt der Zoo schwule Pfleger?
Soll das Gefasel über Homosexualität ein schwacher Versuch deinerseits sein sich zu outen?
Bist du religiös oder sozial gehandicapt?
Zu wenig Glucose?
Hilf mir bitte, ich kann deine Posts nicht einordnen.
Hast du den Vergleich echt nicht erkannt?


melden
Sickness10
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 12:39
crusi schrieb:@aseria23
Man muss euch wohl erstmal ganz langsam erklären, wie der User diese Analogie überhaupt gemeint hat... -.-
Kinder sind stark beeinfluss- und lenkbar. Wenn in der Schule das Thema "Homosexualität" - welches du durch jedes X-beliebige Grenzthema austauschen kannst!!! - so glorifiziert wird, ist es klar, dass vielleicht einige Kinder aus Modebewusstsein (Weil Homosexuelle vielleicht eine schützenswerte Randgruppe darstellen und Hipster von Randgruppenerscheinungen angezogen werden) mit dieser Richtung sympathisieren. Schlimm ist das weiß Gott nicht! Ist doch egal, ob sie sich schwul stellen, oder nicht. Sind alles nur Menschen!
Aber ich sehe diesbezüglich keine Aufklärungsnot. Wer sich zum eigenen Geschlecht mehr hingezogen fühlt, als zum anderen, kommt auch ohne Aufklärung darauf.
Und ich hab auch keine schulische Aufklärung gebraucht, um zu Wissen, dass man keine Vorurteile gegen Homosexuelle oder sonstige Randgruppen zu haben braucht! Der gesunde Menschenverstand verbietet das schon, andernfalls würde ich mit meinem Balg mal zum Arzt gehen...

Aber das ist eine wohl wiedermal völlig an den Haaren herangezogene Argumentation, die Gutmenschen nicht warhaben wollen :troll:


danke ^^


melden
Sickness10
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 12:40
@crusi
Mit Analogien ist es wie mit Vergleichen, man sollte sich um sinnvolle bemühen.
Das ist hier aber gründlich misslungen, selbst der Erfinder dieser Analogie sieht sich ausser stande das sinnvoll zu erklären.
In der Schule handelt es sich um eine Pflichtveranstaltung und auch nicht um eine einmalige Sache sondern um ein Unterrrichtssthema dem eine längere Zeit gewidmet wird. Bei der Obduktion konnte hingehen wer will und ebenso auch fernbleiben wer will.
Wenn du dich also unbedingt glaubst echauffieren zu müssen, dann mass dir doch einfach an besser darüber Bescheid zu wissen was für welches Kind wann sinnvoll ist als die leiblichen Eltern.

Übrigens
crusi schrieb:
Aber das ist eine wohl wiedermal völlig an den Haaren herangezogene Argumentation, die Gutmenschen nicht warhaben wollen :troll:
Der "Gutmensch" inklusive Troll ging in die Hose. Wenn du wissen willst in welche, dann schau in deiner eigenen nach.
m Januar 2012 erhielt das Wort als Unwort des Jahres 2011 in Deutschland den zweiten Platz. In der Begründung gab die Jury an, mit dem Wort werde „insbesondere in Internet-Foren das ethische Ideal des ‚guten Menschen‘ in hämischer Weise aufgegriffen, um Andersdenkende pauschal und ohne Ansehung ihrer Argumente zu diffamieren und als naiv abzuqualifizieren“ und kritisierte die aus ihrer Sicht 2011 einflussreich gewordene Funktion des Wortes als „Kampfbegriff gegen Andersdenkende“.[2]
Nicht ausserstande, nur manche müssen arbeiten :)


melden
Sickness10
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 12:42
@crusi

Wie alt sollen die bitte sein? Kennst du Kinder? Hälst du die wirklich für so leicht beeinflussbar, dass die einfach mal so aus trend schwul werden? Sicher, vielleicht mal rumknutschen aus spaß. Das ist dann doch aber keine komplette änderung der sexualität sondern einfach neugier und ausprobieren...sollte man schon unterscheiden. Da kommen die auch von alleine drauf und brauchen keine schule.t
Kennst du Kinder? Ein Teil hat noch kein stark entwickeltes Selbstbewusstsein und würden aus "Trend" schwul werden bzw. es besteht die Gefahr.


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 12:44
@Sickness10 vermute mal, dass du andere User ansprechen wolltest und nicht mich?


melden

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 12:45
@Sickness10

Aha :D! Na da, das musst du mir mal zeigen das Kind ;)!


melden

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 12:49
Sickness10 schrieb:Kennst du Kinder? Ein Teil hat noch kein stark entwickeltes Selbstbewusstsein und würden aus "Trend" schwul werden bzw. es besteht die Gefahr.
Das geht gar nicht, und es zeigt das du wohl keine Kinder kennst bzw. das du nicht den Hauch einer Ahnung von Homosexualität besitzt.


melden
Anzeige
Sickness10
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 12:55
Wenn Homosexualität eine ganz natürliche Sache ist, wieso sollten Schüler dan nicht selbst bzw. auf dem natürlichen Weg darauf kommen? Muss man da nachhelfen?


melden
461 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die neue Rubrik24 Beiträge