Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

556 Beiträge, Schlüsselwörter: ZOO, Inzucht, Giraffe

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 12:56
@Sickness10

Wechsel mal lieber hier hin:

Diskussion: Reaktionär im Trend - Homophobie in BW


melden
Anzeige

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 13:25
Wenn Homosexualität eine ganz natürliche Sache ist, wieso sollten Schüler dan nicht selbst bzw. auf dem natürlichen Weg darauf kommen?

Tun sie doch, was auch immer du unter 'natürlichen Weg' verstehst. Und jetzt machn Kopp zu, Homosexualität ist hier nicht das Thema. @Sickness10


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 14:14
@JPhys2
JPhys2 schrieb:Auch das tun alle Tiere in der Viehzucht
Giraffen sind keine Nutztiere. Wir züchten sie nur zum anglotzen. Schweine essen wir wenigstens, die sterben nicht völlig umsonst.
JPhys2 schrieb:Vielleicht eine kleine Erläuterung dazu. Menschenrechte sind eine Illusion. Weder einen Vulkanausbruch noch einen Hai noch Ebola beeindruck dein "Recht auf Leben" das du glaubst zu haben im mindesten.
Es geht nicht um ein Recht auf Leben, sondern um Anstand. Wenn wir für die Lage eines Lebewesens verantwortlich sind, dann haben wir diese Verantwortung auch zu tragen. Wir haben keine Räume, um die Giraffe zu halten? Dann baut man eben welche oder man guckt eben vorher, wie viel Nachwuchs überhaupt entsteht.

Ich bin ja nun wirklich alles andere als ein Naturschützer oder Ökoterrorist.


melden

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 14:21
@Shrimp
Shrimp schrieb:Giraffen sind keine Nutztiere. Wir züchten sie nur zum anglotzen
Ein Zoo verdient Geld damit dass sie angeglotz werden meiner Meinung nach qualifiziert sie das als Nutztiere
Aber das kannst du gerne anders sehen.
Shrimp schrieb:Schweine essen wir wenigstens, die sterben nicht völlig umsonst.
Die Giraffe wurde am ende auch gegessen oder nicht?


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 14:33
@JPhys2
JPhys2 schrieb:Die Giraffe wurde am ende auch gegessen oder nicht?
Das ist nicht mehr zynisch, das ist schon taktlos.

Ich hätte mich übrigens gefreut, die Giraffe während einer Projektveranstaltung mit meinen Kommilitonen zu sezieren. Wann sieht man schon mal einen Säuger so frisch mit makroskopisch so gut zu erkennenden Organstrukturen.
JPhys2 schrieb:Ein Zoo verdient Geld damit dass sie angeglotz werden meiner Meinung nach qualifiziert sie das als Nutztiere
Aber das kannst du gerne anders sehen.
Man hängt dieses "etwas lernen" so hoch. Aber der Didaktiker in mir muss dem leider widersprechen, wenn es um den Zoo geht. Einfach nur vom Durch-den-Park-laufen und mal ein Tier anglotzen lernt man eigentlich nicht viel. Du kannst Kinder fragen, die können dir nicht einmal sagen, ob ein Flusspferd Hufen, Klauen oder sonst was hat. Auf die Schildchen guckt auch keiner und da steht auch nicht so viel drauf.

Ich hab auch gar nichts dagegen, dass es Zoos gibt oder dass Kinder sich exotische Tiere anschauen. Aber mich erschreckt teilweise die Überheblichkeit einiger. Wir können dankbar sein, dass wir die intelligenteste Spezies auf diesem Planeten sind und sollten das verdammt nochmal nicht als selbstverständlich ansehen.

Und nein, die Giraffe zu töten war nicht der einzige weg. Bei wem kein Schamgefühl aufkommt, wenigstens kurz, der hat echt schon ein ganzes Stück Empathie verloren. Und da diskutier ich mit dir auch nicht drüber.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 14:40
Shrimp schrieb:Man hängt dieses "etwas lernen" so hoch. Aber der Didaktiker in mir muss dem leider widersprechen, wenn es um den Zoo geht. Einfach nur vom Durch-den-Park-laufen und mal ein Tier anglotzen lernt man eigentlich nicht viel.
darum geht es auch nicht, es geht darum das feuer in den kindern zu entzünden.


melden

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 14:47
@Shrimp
Shrimp schrieb:Das ist nicht mehr zynisch, das ist schon taktlos
Warum?
Wir töten das eine Tier weil es unseren Interessen dient wir töten Millioen ander Tiere weil es unseren Interessen dient

Und als Grossen unterschied warum dieses eine Tier jetzt besonders wichtig sein soll präsentiert du mir dass wir die anderen essen

Das ist es nur logisch zu sagen dass die Giraffe auch gegessen wurde...
Shrimp schrieb:Man hängt dieses "etwas lernen" so hoch. Aber der Didaktiker in mir muss dem leider widersprechen, wenn es um den Zoo geht
Ich habe nie behauptet dass man im Zoo irgendwas lernt...
Shrimp schrieb:Ich hätte mich übrigens gefreut, die Giraffe während einer Projektveranstaltung mit meinen Kommilitonen zu sezieren.
Hast du beim Zoo nachgefragt ob ihr die Giraffe dafür haben könnt?
Ich meine schön dass du dich gefreut hättest aber damit aus de Wunsch wirklichkeit werden kann sollte man ihm wenigstens eine Chance geben...
Shrimp schrieb:Bei wem kein Schamgefühl aufkommt, wenigstens kurz, der hat echt schon ein ganzes Stück Empathie verloren. Und da diskutier ich mit dir auch nicht drüber.
Schamgefühl? Dafür? Ich habe mit der Giraffe ja nicht mal was zu tun.
Und ehrlich Menschen tun jeden Tag schlimmeres für was ich mich fremdschämen könnte

Davon abgesehen

Denkst du der du dich auf das Giraffensezieren freust wirklich dass es für die Giraffe einen Unterschied macht ob sie von dir seziert oder vom Löwen gefressen wird?


melden

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 14:47
es geht darum das feuer in den kindern zu entzünden.

Welches bereits erloschen ist, während man nach dem Zoobesuch beim Schachtelwirt einkehrt. @25h.nox


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 14:53
@JPhys2
JPhys2 schrieb:Hast du beim Zoo nachgefragt ob ihr die Giraffe dafür haben könnt?
1. Ist der Zoo weit weg. Das hätte also eher Kopenhagener Studenten betroffen.

2. habe ist zu spät davon erfahren.

3. fragen die Zoos eher beim Institut an und bieten das Tier z.B. zum Austopfen für die zoologische Sammlung an. Schon mehrmals passiert.

Bei ner ausgestopften Giraffe wär es jetzt schwierig, weil man nicht wüsste, wo sie stehen soll.
JPhys2 schrieb:Schamgefühl? Dafür? Ich habe mit der Giraffe ja nicht mal was zu tun.
Und ehrlich Menschen tun jeden Tag schlimmeres für was ich mich fremdschämen könnte
Ja, dafür! Es geht nicht darum, was Menschen jeden Tag für schlimme Sachen machen, es geht darum, wie der Mensch mit anderen rezenten Lebewesen umgeht. Einfach ein bisschen respektvoller die Sprache anpassen für das Tier, was für uns gestorben wurde.
JPhys2 schrieb:Denkst du der du dich auf das Giraffensezieren freust wirklich dass es für die Giraffe einen Unterschied macht ob sie von dir seziert oder vom Löwen gefressen wird?
Nein, aber dann wär wenigstens ein Erkenntnisgewinn für ein paar Menschen bei rausgesprungen. So ist es eher ein gewisser Unterhaltungswert für Schaulustige.


melden

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 15:08
@Shrimp
Shrimp schrieb:3. fragen die Zoos eher beim Institut an und bieten das Tier z.B. zum Austopfen für die zoologische Sammlung an. Schon mehrmals passiert.
Ja. Die Schlachtungen von Zootieren sind dagegen nicht mehrmals passiert sondern passieren ständig.
Nur im Normalfall nicht öffentlich.

Sicher toll wenn die Leute im Zoo auf die Idee kommen.
Aber ehrlich im normalfall kommen sie nicht auf die Idee.
Und wenn man etwas will ist es immer klüger zu fragen als darauf zu hoffen dass es einem jemand anbietet.
Shrimp schrieb:Ja, dafür! Es geht nicht darum, was Menschen jeden Tag für schlimme Sachen machen, es geht darum, wie der Mensch mit anderen rezenten Lebewesen umgeh
Wie gesagt sorry nein.
Wenn ich mich für den Umgang der Menschen mit den Tieren schäme dann für die Massentierhaltung
Und die vernichtung von ganzen Arten und Biotopen. Nicht wegen einer Giraffe.

Das Problem mit Empathie ist dass sie sehr beschränkt ist eine Leiche ist ein Verbrechen
Millionen sind eine statistik
In der realität sind die Millionen Leichen aber jede einzelne genauso schlimm
wie die eine,. Und in der summe eben millionen mal schlimmer

Und ehrlich die Schweine in der Massentierhaltung sind tatsächlich (zumindest einige ) auch für mich gestorben(weil ich sie(zumindest teilweise) gegessen habe). Bei der Giraffe bildest du dir das dagegen nur ein.


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 15:13
@JPhys2
JPhys2 schrieb:Und wenn man etwas will ist es immer klüger zu fragen als darauf zu hoffen dass es einem jemand anbietet.
Nein, dass beim Zoo in deiner Nähe ein interessantes Tier verstirbt ist ein seltenes Ereignis. Da braucht man nicht dauernd fragen. Die melden sich von sich aus, wenn mal wieder was ist, falls die Kommunikation stimmt. Ich weiß ja nicht, was du für Vorstellungen hat. Es geht hier nicht darum, sich beim Nachbarn Mehl auszuleihen. :D
JPhys2 schrieb:Das Problem mit Empathie ist dass sie sehr beschränkt ist eine Leiche ist ein Verbrechen
Millionen sind eine statistik
In der realität sind die Millionen Leichen aber jede einzelne genauso schlimm
wie die eine,. Und in der summe eben millionen mal schlimmer
Nicht immer haben Leichen eine Tötung zur Ursache. Nicht immer ist ein Tod durch irgendwen verschuldet.

Und nein, die "armen kleinen hungernden Kinder in Afrika" hab ich nicht vergessen. Mit so einem rhetorischen Kniff brauchst du also nicht kommen. Falls du es vorhattest. :troll:
JPhys2 schrieb:Und ehrlich die Schweine in der Massentierhaltung sind tatsächlich (zumindest einige ) auch für mich gestorben(weil ich sie(zumindest teilweise) gegessen habe). Bei der Giraffe bildest du dir das dagegen nur ein.
Auch hier ist die Masse mehr als nur eine Statistik. ;) Sie ist auch für uns gestorben, weil wir ja zur Menschheit gehören.


melden

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 15:35
@Shrimp
Shrimp schrieb:Da braucht man nicht dauernd fragen. Die melden sich von sich aus, wenn mal wieder was ist, falls die Kommunikation stimmt.
Wenn die kommunikation stimmt...
Man muss ihnen immer noch vorher mitteilen dass man an überschüssigen Giraffen(sagen wir mal allgemein Zootieren) interessiert sind um eine realistsiche Chance zu haben dass sie wissen bei wem sie sich melden sollen..
Shrimp schrieb:Nicht immer haben Leichen eine Tötung zur Ursache. Nicht immer ist ein Tod durch irgendwen verschuldet.
Ich halte Verantwortung für das konstruktivere Konzept als Schuld.


melden

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 16:30
@Shrimp
Shrimp schrieb:Nein, aber dann wär wenigstens ein Erkenntnisgewinn für ein paar Menschen bei rausgesprungen. So ist es eher ein gewisser Unterhaltungswert für Schaulustige.
Wenn mich nicht alles täuscht, wurden einige Teile sehrwohl zur Forschung verwendet.
Beim Sezieren selbst waren auch einige Tiermedizin-Studenten dabei.

Es besteht also auch sehrwohl ein Erkenntnisgewinn.


melden

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 17:56
Uh, da wurde ne Giraffe zerlegt und verfüttert. Vor Kinderaugen, gut vielleicht nicht die beste Idee. Am besten wir hüpfen jetzt kreischend im Dreieck und zünden Zoogeschäfte an.


melden

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 17:59
http://www.spiegel.de/panorama/toetung-von-giraffe-marius-so-gehen-zoos-in-deutschland-mit-tieren-um-a-953383.html
Weil der Kopenhagener Zoo eine Giraffe öffentlich schlachten und verfüttern ließ, brach eine Welle der Empörung über den Tierpark herein. Aber warum eigentlich? Deutsche Experten verstehen die Aufregung nicht.
Hamburg - Der Nürnberger Tiergarten ist einer der größten deutschen Zoos, rund 2500 Tiere leben dort. Etwa 15 bis 30 von ihnen würden pro Jahr getötet, sagt Direktor Dag Encke, zusätzlich zu kranken Tieren, die eingeschläfert würden. Und dann werden die Kadaver an andere Zootiere verfüttert? "Natürlich", sagt Encke, "an wen sonst?"
aber Hauptsache, mal hysterisch geworden hier auf Allmy.... :D und sonst wo :D


melden

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 18:04
@Tussinelda

Ich glaube die bild wars..wie immer.
Riesen-Wut nach Giraffen-Drama

BILD verhört herzlosen Zoo-Chef
Warum wurde das gesunde Jungtier Marius nicht einfach verkauft?

Einen Tag, nachdem der Zoo von Kopenhagen Giraffenjunge Marius (1) geschlachtet und öffentlich verfüttert hat, verhört BILD Zoo-Chef Bengt Holst (61). Leid tut ihm nichts
http://www.bild.de/news/ausland/giraffe/bild-verhoert-herzlosen-zoo-chef-34625240.bild.html

Warum auch? Lol.


melden

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 22:37
Hat ja noch gefehlt, daßn "Verhöre" jrtzt von der Bild durchgeführt werden.


melden

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

14.02.2014 um 23:32
@Mittelscheitel

Was soll die Bild sonst machen? Interviewen? Recherchieren? Nachfragen? Das wäre ja journalistisch, geht gar nicht.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

16.02.2014 um 08:49
Verkaufen oder tauschen war wohl keine Option. Wenn es nach mir gehen würden gehören alle Zoos und Tierparks abgeschafft. So such Tiere im Zirkus. Aber naja...


melden
Anzeige

Giraffe wegen Inzucht Gefahr getötet

16.02.2014 um 11:56
Wie hier schon angemerkt wurde, ist das völlig normal in Zoos, aber mit der Wahrheit will ja keiner konfrontiert werden. Die heile Welt wird nur vorgegaukelt und der Besucher denkt nicht weiter darüber nach. Genauso wie kein Besucher darüber nachdenkt, wenn riesen Tiere wie Orkas in Minibecken für die Masse den Clown spielen müssen. Hauptsache der Mensch hatte seinen Spaß, hat was gesehen und fertig. Wie es den Tieren dabei geht, ist doch den meisten völlig wurscht...


melden
386 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt