Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

284 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Wahrheit, Verschwörungen, Skeptiker, Esoteriker
Boogeyfan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

14.02.2014 um 13:31
ich habe nichts gegen skeptizismus weil die meisten pseudo skeptiker hier es nicht besser wissen. damit meine ich nicht alle skeptiker, es gibt durchaus welche mit denen man auch so diskutieren kann allerdings hält sich diese zahl meiner meinung nach doch sehr in grenze. die anderen pseudo skeptiker bezeichnen andere als spinner, unsinn, troll oder was auch immer. aber ich mach mir da eh nichts draus, da die jenigen es nicht besser wissen. :)


melden
Anzeige

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

14.02.2014 um 14:40
Was ist eigentlich ein Pseudo-Skeptiker? Ist das ein Dogmatiker, der auf Skeptiker macht? Oder ein Skeptiker ohne Skills und Wissen? Ein Wissenschaftsdogmatiker? Oder nur jemand, der Ärger machen möchte oder rumtrollt?

Give me a definition pls.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

14.02.2014 um 14:56
Boogeyfan schrieb:die anderen pseudo skeptiker bezeichnen andere als spinner, unsinn, troll oder was auch immer.
das ist allerdings häufig eine korrekte betitelung...


melden

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

14.02.2014 um 15:09
thinkabella schrieb:ich denke, die "richtigen" skeptiker, fühlen sich sowieso nicht angegriffen, weil sie ja selber wissen, dass die beschriebene skeptizistisch-dogmatische herangehensweise gar keine echte skepsis darstellt.
Ich habe mir die letzten Beiträge von Dir und @FF gründlich durchgelesen und vor allem mit der Kritik, dass Dein Text es versäumt, die Überspitzung Deiner Ansichten besser heraus zu arbeiten, hat FF recht.
Du magst argumentieren, dass die "richtigen" Skeptiker schon wüssten, was gemeint ist - und damit magst Du recht haben. Aber wissen das auch die "richtigen" Gläubigen? Wird Dein Artikel nicht das Weltbild derer zementieren, die sich gerade nicht skeptisch (von welcher Seite auch immer kommend) mit der Welt auseinander setzen?


melden
thinkabella
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

14.02.2014 um 15:14
@Aldaris
Aldaris schrieb:Was ist eigentlich ein Pseudo-Skeptiker? Ist das ein Dogmatiker, der auf Skeptiker macht? Oder ein Skeptiker ohne Skills und Wissen? Ein Wissenschaftsdogmatiker? Oder nur jemand, der Ärger machen möchte oder rumtrollt?

Give me a definition pls.
deswegen hatte ich früher auch schon geschrieben, dass es überhaupt mal interessant wäre, ob man (hier) eine übereinstimmende definition finden könnte...

ich beziehe mich in meinem text auf eher auf den typus
Aldaris schrieb: Dogmatiker, der auf Skeptiker macht
, wie du so schön schreibst ;)


melden

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

14.02.2014 um 15:41
@thinkabella

Dann würden wir von einem Skeptiker sprechen, der sein Skeptiker-Sein nur vortäuscht, weil er gerne einer wäre. Aber was macht das für einen Sinn?

Mir gefällt der Begriff ohnehin nicht, aber wenn ich sagen müsste, was ich drunter verstehe, dann würde ich an jemanden denken, der hinsichtlich der Themen, welchen er skeptisch begegnet, über wenig fundiertes Wissen verfügt und aufgrund dessen mit Halbwissen aufwartet, ohne kritisch zu hinterfragen und sich selbst zu informieren, sondern an Stelle dessen vieles nach plappert. Keine Ahnung..


melden
thinkabella
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

14.02.2014 um 15:46
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Ich habe mir die letzten Beiträge von Dir und @FF gründlich durchgelesen und vor allem mit der Kritik, dass Dein Text es versäumt, die Überspitzung Deiner Ansichten besser heraus zu arbeiten, hat FF recht.
ich hatte @FF ja schon gesagt, dass ich die polarisierung meiner ausführung durchaus gutheiße und die vielseitigen reaktionen sehr schätze. ich denke, ohne ein gewisses maß an provokation, würde das thema recht unbeleuchtet wieder versanden. das fänd ich schade...

eure kritik ist deswegen aber nicht falsch. ich hatte ja auch schon gefragt, in welchen punkten sich skeptiker missverstanden fühlen könnten und dass meine "überspitzende" betrachtung im folgeartikel sicherlich auch die gegenseite provozieren könnte...
kleinundgrün schrieb:Du magst argumentieren, dass die "richtigen" Skeptiker schon wüssten, was gemeint ist - und damit magst Du recht haben. Aber wissen das auch die "richtigen" Gläubigen?
also ich persönlich teile die menschen, die die zielgruppe meiner artikel sein sollen, gar nicht in "skeptiker" - "gläubige" sondern eher in "dogmatische" - "liberale"

mit "gläubigen" setz ich mich in der hinsicht eigentlich nicht auseinander, weil man einen glauben an etwas sowieso nicht auf verstandesebene angreifen kann. dazu ist glauben einfach zu subjektiv und individuell.

im nächsten artikel beziehe ich mich aber auf den "skeptizismus" einiger esoteriker oder verschwörungstheoretiker z.b. gegenüber der wissenschaft. auch dort kann man leicht einen gewissen dogmatismus beobachten, der sich mit händen und füßen gegen jedwelche sinnvolle betrachtung und reflexion wehrt.
kleinundgrün schrieb: Wird Dein Artikel nicht das Weltbild derer zementieren, die sich gerade nicht skeptisch (von welcher Seite auch immer kommend) mit der Welt auseinander setzen?
die frage ist sehr gerechtfertigt... wie gesagt betone ich ja, dass es einen unterschied zwischen skepsis und skeptizismus gibt - der unbedingt berücksichtigt werden sollte.

und ehrlich gesagt, befürchte ich, dass diejenigen, die ihre weltsicht für sich dogmatisch in stein gemeißelt halten, meinen artikel sowieso kopfschüttelnd abtun. das ist auch okay so, ich will niemanden eine meinung aufzwingen.

aber ich glaube auch, dass es ziemlich viele iriitierte und verunsicherte menschen dazwischen gibt, die nicht recht wissen, nach welchen kriterien man die welt denn nun beurteilen soll. und die gar nicht auf anhieb verstehen, welche (zum teil persönlichen) hintergründe zur einen oder anderen meinung führen können.

deswegen schreibe ich über das thema. und ich beschreibe auch nur "ausschnitte aus der wirklichkeit" wie ich auf meinem blog schreibe. ich beanspruche nicht, die 'einzig wahre wahrheit' zu kennen - aber ich finde es unablässig, dass themen wie diese immer wieder reflektiert und diskutiert werden...

und danke für die kritik! je mehr man sich mit einer sache auseinander setzt, desto gehaltvoller wird die eingene meinung dazu :)


melden
thinkabella
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

14.02.2014 um 15:55
@Aldaris

im anfangsbeitrag hat @Ladie den artikel verlinkt: http://parametanoia.wordpress.com/2014/02/12/undemokratische-wahrheit/ um den es hier dauernd geht.

da beschreibe ich die grundsätzlich dogmatisch-skeptizistische haltung, auf die ich mich beziehe und die ich dort auch kritisiere - und wie einige hier schon festgehalten haben - mit einer gewissen prise überzeichnung.

edit:

ich schreibe natürlich nur das, womit ich selbst konfrontiert war und bin. und die "überspitzung", die einige hier (zurecht) kritisieren, dient natürlich auch im gewissen maß der rhetorischen unterstreichung meiner aussagen...


melden
Bekannter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

14.02.2014 um 16:05
@Aldaris
@kleinundgrün
@25h.nox
@Boogeyfan
@FF
@Lingu
@matraze106
@Shrimp
@X-RAY-2
thinkabella schrieb:eure kritik ist deswegen aber nicht falsch. ich hatte ja auch schon gefragt, in welchen punkten sich skeptiker missverstanden fühlen könnten und dass meine "überspitzende" betrachtung im folgeartikel sicherlich auch die gegenseite provozieren könnte...
Finde ich bescheuert solche "Diskusionen", wo @thinkabella BEWUSSTE Provokationen herbeigeführt werden, ja geradezu aufeinander Hetzen in Kauf genommen wird. Und jetzt auch noch großspurig getönt wird, das man solche "Diskusionen" gutheiße.

Desweiteren ist thinkabella ja - wie selbst zugegeben - der Doppelaccount von Ladie, die bereits gesperrt wurde und DA ja von den Forenregeln her eh nicht geduldet werden.


Was sollen wir hier also weiter "diskutieren"? Macht den Faden hier dicht und sperrt auch dan account von thinkabella.


melden

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

14.02.2014 um 16:09
Bekannter schrieb:Desweiteren ist thinkabella ja - wie selbst zugegeben - der Doppelaccount von Ladie, die bereits gesperrt wurde und DA ja von den Forenregeln her eh nicht geduldet werden.
Gedacht hab ich mir das auch schon ...
Bekannter schrieb:Was sollen wir hier also weiter "diskutieren"? Macht den Faden hier dicht und sperrt auch dan account von thinkabella.
Also ich hab hier auch nichts mehr beizutragen ...

@Bekannter


melden

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

14.02.2014 um 16:13
@Bekannter

Ich lese viele skeptiker, nur selten so humorlose wie du es bist.

Du nimmst dir immer das recht, murrisch zu urteilen.
Eine schöne sachliche diskussion ist wirklich selten gegeben von deiner seite aus.

Warum haben nicht beide parteien das recht überzeugt zu sein. solange nicht von beide seite zu fanatisch ran gegangen wird.

Mir fehlt oft ein schmunzeln hier bei den skeptiker.

Dabei schreibt @thinkabella hier offen und ehrlich.

Du kannst wie immer nur murrisch reagieren.

Schade!


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

14.02.2014 um 16:14
Bekannter schrieb: Und jetzt auch noch großspurig getönt wird, das man solche "Diskusionen" gutheiße.
ich heiße das gut, erhitzte diskussionen machen spaß, oder wie es in dem bekannten kinder lied heißt das meine großmutter immer an meiner wiege gesungen hat während sie mich in den schlaf gewiegt hat...
Youtube: Debauchery - Blood for the Blood God
Bekannter schrieb:Desweiteren ist thinkabella ja - wie selbst zugegeben - der Doppelaccount von Ladie, die bereits gesperrt wurde und DA ja von den Forenregeln her eh nicht geduldet werden.
sie ist die autoring des blogbeitrags der der diskussion zugrunde liegt. ob sie ein doppel acc von ladie ist hat sie nie selbst zugegeben(oder hab ich was überlesen?)


melden

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

14.02.2014 um 16:20
@25h.nox
@X-RAY-2
@Bekannter
@thinkabella
@Aldaris
@kleinundgrün
@Boogeyfan
@FF
@Lingu
@matraze106

Ich stelle mich oft die frage ob es nur auf diskussionen ankommt, lässt man auch mal was wirken was andere schreiben.. ein stillen moment!

Und jeder verarbeitet fakten anders.

Ich gehe davon aus das es von beide seiten einfach Fakten sind.


melden
Bekannter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

14.02.2014 um 16:26
@waterfalletje
waterfalletje schrieb:Ich lese viele skeptiker, nur selten so humorlose wie du es bist.
Hat mit Humorlosigkeit nichts zu tun.
Doppelaccounts sind nunmal von den Regeln nicht erlaubt.


melden

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

14.02.2014 um 16:28
@waterfalletje
waterfalletje schrieb:Ich stelle mich oft die frage ob es nur auf diskussionen ankommt, lässt man auch mal was wirken was andere schreiben.. ein stillen moment!
Erstmal war der verlinkte Text im Anfangspost ja nun sehr sehr undurchdacht, Begriffe verdrehend, verallgemeinernd, unterstellend und sehr unbeholfen formuliert ...

Und dann noch solche Sachen wie mit dem Begriff "Ambivalenz" ...

Ich hab den Text auf mich wirken lassen, entsprechend fielen auch meine Kommentare dazu aus ^^
waterfalletje schrieb:Und jeder verarbeitet fakten anders.
Fakten haben nichts mit (persönlicher) Verarbeitung zu tun ... Fakten sind Tatsachen ...
waterfalletje schrieb:Ich gehe davon aus das es von beide seiten einfach Fakten sind.
Wie gesagt Fakten sind Tatsachen, man kann diese erkennen oder auch nicht ... Das ändert nichts ...

Fakten sind ja nicht abhängig davon, wie irgendjemand oder eine "Seite" sie interpretiert ...


melden

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

14.02.2014 um 16:34
@Aldaris
Aldaris schrieb:Was ist eigentlich ein Pseudo-Skeptiker? Ist das ein Dogmatiker, der auf Skeptiker macht? Oder ein Skeptiker ohne Skills und Wissen?
Ich würde die Formulierung "Pseudo-Skeptiker" so interpretieren, dass es jemanden bezeichnet, dem es in erster Linie um das Lächerlichmachen geht, aber selbst weder Interesse am Paranormalen hat, noch die geringste Ahnung oder sich jemals damit beschäftigt hat ...

Sorry Doppelpost (das passiert mir etwas zu oft in letzter Zeit ...)


melden

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

14.02.2014 um 16:35
@Bekannter

Ich fand es mal spannend, und wir ahnen das sie es ist, wissen tun wir nix genaues..
Siehst du so schnell kann das gehen :-)

@X-RAY-2

Man kann im grunde nur ein urteil erlauben wenn man schaut im eigenen umkreis.
Ich denke dies ist vor uns 'normaler' mensch der kreis wo man sich bewegt.

Seine eigene persönlich erlebnisse hat wie erfahrungen.

Der eine sucht nur bei eso themen.
Der andere seite, sucht solange bis es ein vernünftige erklärung gibt und sein verstand sagt ihm, ja jetzt ist es logisch und stellt sich auf eine seite.

Believer sein ist durchaus auch ein gefühl.
und man legt an sich wert darauf das gefühle ernst genommen werden, denke hier sieht es der skeptiker nicht anders.

Ein gefühl, gefühle können extrem die überhand gewinnen, ok da sollte man aufpassen, nur sein eigene gefühle vertrauen ist an sich nicht immer unbedingt ungesund.


melden

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

14.02.2014 um 16:38
@X-RAY-2

So könnte man es in der Tat auch interpretieren.
Bekannter schrieb:Hat mit Humorlosigkeit nichts zu tun.
Doppelaccounts sind nunmal von den Regeln nicht erlaubt.
Nur soviel dazu, weil du mich ja in dem bereits gelöschten Kommentar mit angesprochen hast:

Ist es denn ein Doppelaccount? Ich wäre zumindest vorsichtig mit solchen Aussagen. Dafür könnte man dich in letzter Konsequenz auch sperren. Ansonsten Verwaltung in Kenntnis setzen.


melden
Bekannter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

14.02.2014 um 16:44
@waterfalletje
waterfalletje schrieb:Ich fand es mal spannend,
Fand ich zunächst auch. Nur wie sich ja jetzt herausstellte, waren die Provokationen ja bewußt herbeigeführt und das muß nicht sein.
Eine Diskusion, die sich mit der Zeit erhitzt wird ja von den Moderatoren auch eingedemmt. Eine Diskusion aber direkt mit einer absichtlichen Provokation zu beginnen, ist keine gute Idee.

@Aldaris
Aldaris schrieb:Ist es denn ein Doppelaccount?
Sie bezieht sich ständig auf den EP in der Ich-Form. Na, was soll man da denken?


melden
Anzeige

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

14.02.2014 um 16:53
@waterfalletje
waterfalletje schrieb:Ich fand es mal spannend, und wir ahnen das sie es ist, wissen tun wir nix genaues..
Siehst du so schnell kann das gehen :-)
Das hier keine Doppelaccounts erlaubt sind, hat meiner Meinung nach, schon seine Richtigkeit ...

Ich bin ja auch nur X-RAY-2 und sonst niemand und muss mich hier bei allmy "ganz alleine" behaupten ohne "Unterstützung" von DAs ...

Ich finde da nichts "spannend" dran ... Auch an Fake-Threads nicht, egal wie "gut" sie geschrieben oder ausgearbeitet sind ...
waterfalletje schrieb:Man kann im grunde nur ein urteil erlauben wenn man schaut im eigenen umkreis.
Ich denke dies ist vor uns 'normaler' mensch der kreis wo man sich bewegt.
Die Erfahrungen und Beoabchtungen die man selbst macht sind natürlich wichtig, aber man sollte sie trotzdem nicht zum allgemeingültigen Massstab erheben ...

Ich selbst hab eine Menge Erfahrung mit Menschen verschiedenster Art, wobei ich allmy noch nicht mal mitrechne ^^
waterfalletje schrieb:Seine eigene persönlich erlebnisse hat wie erfahrungen.

Der eine sucht nur bei eso themen.
Der andere seite, sucht solange bis es ein vernünftige erklärung gibt und sein verstand sagt ihm, ja jetzt ist es logisch und stellt sich auf eine seite.
Ich persönlich sehe mich als grundsätzlich keiner Seite angehörig ...

Man sollte auch nicht eine skeptische Herangehensweise an ein vermeintlich paranormales oder parapsychologisches Phänomen, mit dem grundsätzlichen Leugnen dieser Phänomene gleichsetzen ...

Aber diese etwas differenzierte Sichtweise überfordert wohl so einige, wie man an dem im Eingangspost verlinkten Text sieht ...
waterfalletje schrieb:believer sein ist durchaus auch ein gefühl.
und man legt an sich wert darauf das gefühle ernst genommen werden, denke hier sieht es der skeptiker nicht anders.
Aber jemand, der von der Existenz von Geistern überzeugt ist oder diese zumindest in Erwägung zieht, kann sich doch auch ein paar Gedanken gemacht haben und muss doch nicht nur rein gefühlsmässig an etwas glauben ...?
waterfalletje schrieb:Ein gefühl, gefühle können extrem die überhand gewinnen, ok da sollte man aufpassen, nur sein eigene gefühle vertrauen ist an sich nicht immer unbedingt ungesund.
Hmmm ...

Was mich persönlich angeht achte ich natürlich auch auf meine Intuition und meine Gefühle ...

Aber ich würde nie eine Entscheidung nur aufgrund eines Gefühls treffen ...

Grundsätzlich ist es natürlich nicht ungesund, auf die eigenen Gefühle zu "hören" ...


melden
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Angst 96 Beiträge