Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

223 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kinder, Eltern, Gesetz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

13.02.2014 um 10:10
Zitat von sintisinti schrieb:alles was unterhalb 1600.- € ist darf der Staat einem nicht nehmen.
Die 1.600 Euro sind ja nur der Freibetrag für einen Single ohne Kinder. Sind Kinder vorhanden, so hat der Kindesunterhalt Vorrang.
Und auf die 1.600 Euro Freibetrag kommen noch weitere Freibeträge (Pauschbeträge) hinzu wie zB Tilgungsraten für eine Immobilie, berufsbedingte Aufwendung, private Altersvorsorge,....


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

13.02.2014 um 10:34
Ich habe mir jetzt die letzten Beiträge nicht mehr durchgelesen, sitze aber gerade im Café und lese folgendes zum fall :


Zitat aus dem heutigen Bremer Weser kurier :

Wer den Behörden jedoch ein konkretes Fehlverhalten der Eltern nenne - zum Beispiel Alkoholmissbrauch oder die elterliche Verletzung von unterhaltsverpflichtungen -, könne von den Zahlungen befreit werden.


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

13.02.2014 um 14:34
Ich halte es schon für richtig, dass nahe Angehörige zur Versorgung bedürftiger Angehöriger verpflichtet sind, bevor die Allgemeinheit in Anspruch genommen wird.

Heute ist es ja nichts ungewöhnliches, das Eltern und Kinder in verschiedenen Städten leben. Wenn es da - um sich vor Kosten zu drücken - allein ausreicht zu behaupten, dass man seit langem zerstritten zu sei und genauso lange keinen Kontakt mehr habe, dann würde davon mit Sicherheit reichlich Gebrauch gemacht, da sich das Gegenteil kaum beweisen lässt.

Andererseits würde es aber auch mir mächtig stinken, Eltern, die das, was sie selbst geerbt haben, durchgebracht haben und nicht nur nichts hinterlassen, sondern selbst Unterstützung benötigen, zu finanzieren und mich dabei einzuschränken zu müssen.


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

13.02.2014 um 15:10
@laja27

Du nennst mich egoistisch und doch bist du der/diejenige, der/die eine finanzielle Gegenleistung von deinen Kindern, für deine Liebe, verlangt.

Das Anspruchsdenken des deutschen....

Zeigt, dass Kinder heute nurnoch zur Altersvorsorge gezeugt werden.

Emotionale Antwort in 3..2..1..


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

13.02.2014 um 16:39
Ich halte es nicht für falsch, dass jene die bis zu ihrer Volljährigkeit bei den Eltern ein gutes Zuhause hatten, ihren Eltern helfen.
Zitat von tictic schrieb:dann muss ne Tochter die von ihrem Vater über Jahre vergewaltigt wurde, von ihrer Mutter täglich geschlagen und in nen Schrank gesperrt wurde, Sie dadurch Psychische Schäden erlitten hat die Sie ihr Leben lang verfolgen und Ihr leben zur Hölle machen, auch noch für sie zahlen obwohl Sie 30 Jahre keinen Kontakt mehr hatte..
Bei sexuellen Missbrauch und Gewalt, muss ein Kind das gewiss nicht @tic.


1x zitiertmelden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

13.02.2014 um 16:52
Wenn man davon ausgeht, dass die Eltern für ein Kind bis zu seinem 18. Lebensjahr
ca. 120.000 Euro ausgeben, könnte man eigentlich erwarten, dass im Bedarfsfall
auch für die Eltern gesorgt wird. Dies dürfte umso leichter fallen, wenn mehrere
Kinder sich das Finanzielle teilen können. Es sollte aber überprüfbar sein, ob die
Sorgfaltspflicht für das Kind/die Kinder bei dem jetzt bedürftigen Elternteil lag.
Ein Erzeuger, der sich kurz nach der Geburt gedrückt hat und noch nicht mal
Alimente zahlte, müsste unberücksichtigt bleiben, ebenso eine Mutter, der ihr
Kind weggenommen und ins Heim gegeben wurde.

So sehe ich das. Ich werde nicht mehr in die Verlegenheit kommen, Mutter oder
Vater zu versorgen und sei es auch nur finanziell. Und persönlich hoffe und denke
ich, dass ich meinen Kindern in diesem Leben nicht auf der Tasche liegen werde.


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

13.02.2014 um 17:13
falls ich später kinder haben sollte, würde nicht wollen das meine kinder ihr geld für mich verschwenden.
daher würde ich ein testament aufsetzen das ich keine pflege benötige.
und die sterbehilfe in der schweiz begünstige sobald ich unfähig bin mich selber zu versorgen.

wie läuft das eig. ab? kann man einfach hingehen bezahlen und das wars? ^-^


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

13.02.2014 um 18:22
Erwachsene Kinder müssen auch dann für Heimkosten ihrer Eltern aufkommen, wenn sie seit Jahren keinen Kontakt mehr zueinander hatten. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden
Zitat von HornisseHornisse schrieb:Bei sexuellen Missbrauch und Gewalt, muss ein Kind das gewiss nicht @tic.
vielleicht.. wenn nun aber so jemand ins Heim kommt werden automatisch seine Nachkommen aufgespürrt damit sie für die Kosten aufkommen, jetzt müssen die Nachkommen egal was ihnen angetan wurde extra vor Gericht damit sie nicht zahlen müssen und werden so belastet von "jemanden" der ihnen das Leben schwer gemacht hat..

wer schlimmes erlebt hat sollte in Ruhe gelassen werden, alles was der Gerichtshof nun geändert hat ist, das keiner mehr in Ruhe gelassen wird und die jenigen die Ruhe verdient haben müssen sich nun äußern und sich rechtfertigen warum sie nicht zahlen wollen, find ich so nicht gut..


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

13.02.2014 um 19:31
@JackMarco

Wieso des deutschen? Dir ist schon klar, dasd es auf der ganzen welt so ist, dass die familie sich gegenseitig hilft und unterstuetzt. Schau mal ueber den tellerrand, woanders ist das vollkommen normal! Den schwachen wird geholfen. Familie steht fuereinander ein. Eltern versorgen kinder, kinder versorgen eltern. Geschwister unterstuetzen sich. Das war frueher auch hier so, aber heute sind die deutschen eben sehr egoistisch geworden und denken nur an sich. Und wenn es eng wird, dann lehnt man sich zurueck und laesst den staat einspringen....hm ich wuerde sagen, das ist wahres egoistisches anspruchsdenken nur siehst du das gar nicht, weil du es eben nicht anders kennst und du dich vollkommen im recht siehst.

Haettest du vor einem jahrhundert gelebt waere deine rechnung nicht aufgegangen, dennn da gab es keinen staat der dich versorgte.

Denk mal drueber nach, wenn du zeit hast.


1x zitiertmelden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

13.02.2014 um 20:01
@laja27
Zitat von laja27laja27 schrieb:Wieso des deutschen? Dir ist schon klar, dasd es auf der ganzen welt so ist, dass die familie sich gegenseitig hilft und unterstuetzt.
Komisch, die einzigen Länder, in denen sich Leute verpflichtet fühlen, sich um schlechte Eltern zu kümmern, sind Länder mit primitiven und/oder autoritären Kulturen. Hast ja auch schon schön Afrika genannt.

Die Rolle der Familie hat sich im Westen genau so verändert wie die Rolle der Frau. Die Mutter ist für ihre Kinder da und der Vater geht arbeiten, gibt es hier schon lange nicht mehr. Warum? Weil sich die Welt von ihren primitiven kulturellen Wurzeln festlöst und anfängt nach Freiheit zu streben. Genauso ist das eigene Blut heute nicht mehr wichtig, nur weil es das eigene Blut ist. Leute wollen nicht mehr für "Nachteile" leiden müssen, mit denen sie geboren wurden und die sie nicht gewählt haben.

Wenn du dich für deine Familie interessierst, dann kümmere dich um deine Familie. Wenn du dich für meine Familie interessierst, dann kümmer dich auch um meine oder lass mich in Ruhe.

Dein pseudomoralisches Denken, was du wahrscheinlich hast, weil du aus einer heilen Familie kommst, die Welt durch eine rosane Brille siehst und dich daher nicht mit der harten Realität abfinden kannst, ist typisch für den deutschen Michel. Da wird einfach mal versucht, durch das Gesetz, dem Volk seine undurchdachten Emotionen aufzuzwingen.

Aber leb du nur weiter mit deiner afrikanischen Traumkultur.


1x zitiertmelden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

13.02.2014 um 20:55
@JackMarco


Ich glaube es ist sinnlos mit dir zu diskutieren, weil du einfach in deiner eigenen welt lebst.

Hm afrikaner sind fuer also primitiv......was sind denn griechen? Sind die auch primitiv? Und italienet und spanier? Und doch es gibt auch hier noch frauen, die einfach muetter sind und sich um den nachwuchs kuemmern. Sind die auch primitiv?

Alle primitiv ausser dir, richtig ;-)

Oh mein gott, sag mir, wer fuer dich im moment zahlt und wer es in zukunft machen wird? Verlaesst du dich etwa auf den staat, wie der nichtprimitive deutsche michel, der auf familie scheisst und sich selbst der naechste ist, es so macht, weil es seinem typischen anspruchsdenkenentspricht??


Und nein ich komme aus keiner heilen familie. Nur ich kann verzeihen und weiss, dass kein mensch perfekt ist und ich nehme meine eltern einfach wie sie sind und akzeptiete sie.




Ich bin froh, dass ich das kann. Mein bruderhat sich dagegen zu solch einen egoistischem. Menschen wie du es einer bist entwickelt. Er sieht nur sich, kann nur bis zur eand denken und alle anderen sind stets die schuldigen


1x zitiertmelden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

13.02.2014 um 21:02
Das Urteil ist für viele ein Schlag ins Gesicht.
Eine Freundin von mir, hat seit Jahren keinen Kontakt mehr zu ihrer Mutter, diese ist als sie 17 Jahre alt war mit einem Mann zusammen gekommen, den die Kinder nicht interessierten.
Der Vater meiner Freundin hatte zu dem Zeitpunkt ebenfalls eine Neue und war meist an den Wochenenden mit eben dieser zu Gange. Meine Freundin hat sich also mit 17 Jahren zusammen gerissen, ist mit ihrem jetzigen Mann zusammen gezogen und hat sich nebenbei noch um ihre kleine Schwester (damals 14 Jahre) gekümmert während die Mutter dafür das Kindergeld eingesackt hat.
Gearbeitet hat die Mutter irgendwann nicht mehr und ist nun, 13 Jahre später nach einem Schlaganfall in ein Pflegeheim gekommen.
Meine Freundin muss nun auf Grund der Tatsache, dass ihr Mann gut verdient die Pflegekosten übernehmen, da ihre Mutter noch in der Lage ist sich selbst zu waschen etc. also keine hohe Pflegestufe hat.
Also hat die Frau in der Kindheit/Jugend der Mädchen den Kontakt abgebrochen, das Geld verpulvert, welches eigentlich den Töchtern zu stand. Hat sich weder dafür interessiert, dass sie zwischenzeitlich Oma wurde etc. aber meine Freundin soll trotzdem für sie zahlen.


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

13.02.2014 um 21:46
Zitat von laja27laja27 schrieb:Hm afrikaner sind fuer also primitiv......was sind denn griechen? Sind die auch primitiv? Und italienet und spanier? Und doch es gibt auch hier noch frauen, die einfach muetter sind und sich um den nachwuchs kuemmern. Sind die auch primitiv?
Ich muss mir wirklich angewöhnen mit halbwegs denkenden Menschen zu reden...
Zitat von laja27laja27 schrieb:Verlaesst du dich etwa auf den staat, wie der nichtprimitive deutsche michel, der auf familie scheisst und sich selbst der naechste ist, es so macht, weil es seinem typischen anspruchsdenkenentspricht??
Nein, ich bin Individualist. Wenn ich Staatsleistungen in Anspruch nehme, dann sind das Leistungen, für die ich selbst mein ganzes Leben Steuergelder zahlen musste. Wenn der Staat etwas nicht zahlt, bzw. zahlen kann, dann bade ich meine eigne Scheiße aus und lebe auf der Straße oder gebe mir die Kugel. Ich verlange nicht von meinen Kindern, dass sie als Gegenleistung für meine Liebe, für meine finanziellen Probleme aufkommen. Ich würde sie vielleicht fragen, aber ich würde sie niemals zwingen. Im Gegensatz zu dir. Du willst das Geld von Anderen, weil du denkst das du mit Ansprüchen auf Angenehmlichkeiten geboren wurdest und nennst mich Egoist. Lol träum weiter.

Mit einem emotionalen Menschen über rationale Themen zu reden, ist wie mit einem Nazi über Nächstenliebe zu sprechen.

Vergiss es einfach....


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

13.02.2014 um 22:47
@JackMarco


Mit dieser reaktion deinerseits habe ich ehrlich gesagt gerechnet.

Witzig ist vorallem, dass du dich selbst als denkende person begreifst.
Sehr amuesant.
Nun dann geh doch auf meine frage ein: sind afrikanische voelker primitiv? Sind griechen und co primitiv?

Der mensch ist ein soziales lebewesen, welches meist in einem verband mit anderen lebt, dich sich umeinander kuemmern. Das hat nichts mit anspruchsdenken zu tun, wenn man sich um die schwaecheren in der gemeinde kuemmert. Das sollte einfavh selbstverstaendlich sein, nur versteht das ein sozial verkuemmerter mensch wie du natuerlich nicht.

Ich persoenlich empfinde deine einstellung als egoistisch und gleichermassen als primitiv, da du andere menschen und ihre noete gar nicht wahrnimmst und tatsaechlich meinst, dass wenn man sich von allen abkappselt und weigert verantwortung zu uebernehmen, man so freiheit erlangt.

Ich hoffe fuer dich, dass du noch unter 20 bist, ansonsten wird solch eine einstellung schnell laecherlivh und bitte, wenn du spaeter in rente gehst, dann habe auch die eier und gib dir die kugel, denn deine rentenbeitraege sind dann schon lange weg und die kinder von heute wollen gewiss nicht fuer dich zahlen! Das waere ja primitives anspruchsdenken, wenn du rente beziehen wuerdest!


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

14.02.2014 um 09:07
Zitat von JackMarcoJackMarco schrieb:Komisch, die einzigen Länder, in denen sich Leute verpflichtet fühlen, sich um schlechte Eltern zu kümmern, sind Länder mit primitiven und/oder autoritären Kulturen. Hast ja auch schon schön Afrika genannt.

Die Rolle der Familie hat sich im Westen genau so verändert wie die Rolle der Frau. Die Mutter ist für ihre Kinder da und der Vater geht arbeiten, gibt es hier schon lange nicht mehr. Warum? Weil sich die Welt von ihren primitiven kulturellen Wurzeln festlöst und anfängt nach Freiheit zu streben. Genauso ist das eigene Blut heute nicht mehr wichtig, nur weil es das eigene Blut ist. Leute wollen nicht mehr für "Nachteile" leiden müssen, mit denen sie geboren wurden und die sie nicht gewählt haben.

Wenn du dich für deine Familie interessierst, dann kümmere dich um deine Familie. Wenn du dich für meine Familie interessierst, dann kümmer dich auch um meine oder lass mich in Ruhe.

Dein pseudomoralisches Denken, was du wahrscheinlich hast, weil du aus einer heilen Familie kommst, die Welt durch eine rosane Brille siehst und dich daher nicht mit der harten Realität abfinden kannst, ist typisch für den deutschen Michel. Da wird einfach mal versucht, durch das Gesetz, dem Volk seine undurchdachten Emotionen aufzuzwingen.

Aber leb du nur weiter mit deiner afrikanischen Traumkultur.
@laja27

Ich bin da voll und ganz deiner Meinung!

@JackMarco

Ganz im Gegenteil! Es wird immer wichtiger werden das man sich wieder auf seine Familie und auf sein eigen Fleisch und Blut verlassen kann. Abgesehen davon das dies auch ohne wenn und aber für jeden selbstverständlich sein sollte.
Man muss auch unterscheiden zwischen einer problematischen Beziehung und einer geliebten Beziehung zu seinen Angehören, obwohl die problematische dann sehr kaputt sein muss, das man nicht mehr Füreinander da ist.

Und das ist auch der Punkt- Füreinander, Miteinander... wo wären wir denn, wenn so etwas nichts mehr zählt?!

Ganz ehrlich, es ist das GELD das vielen hier im Westen die rosarote Brille aufzieht. Die meisten sind davon schon so geblendet, dass das Wichtigste im Leben, und zwar die LIEBE für sie deswegen keinen Wert mehr hat.

Mal ganz abgesehen davon das man afrikanische Kultur als primitiv bezeichnen muss.

Junge wach auf!!!!


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

14.02.2014 um 09:43
@JackMarco

ich denke ich weiß was du mit westen meinst:
Armut: Viele Eltern sind auf das Geld, das die Kinder verdienen, angewiesen.

AIDS: Viele Kinder verlieren ein oder beide Elternteile und müssen die Familie versorgen.

Tradition: Es ist in Ghana traditionell üblich, dass Kinder ihre Eltern bei der Arbeit unterstützen.

In der Volta-Region werden Mädchen “mit den Göttern verheiratet”, d.h. dem Tempelvorsteher übergeben, für den sie Feldarbeit leisten und ihm nachts sexuell zur Verfügung stehen müssen.
http://www.aktiv-gegen-kinderarbeit.de/welt/afrika/ghana/


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

14.02.2014 um 09:52
Ich find das Gesetz nicht in Ordnung, dass man sich um seine Kinder kümmern muss ist logisch, aber für Eltern hat sich niemand entschieden. Heutzutage weiß man ja auch wenn man Kinder bekommt dass das keine Altersabsicherung mehr ist wie vor 100 Jahren. Mir wird ganz schlecht wenn ich mir vorstell ich würde meinen Kindern auf der Tasche liegen :(


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

14.02.2014 um 10:04
@sinti


Das hast du sehr schön und treffend geschrieben!

Und es ist war: Wir im "Westen" (ich mag dieses Wort ja absolut nicht, weil es in meinen Augen nicht "den Westen" gibt, aber ich benutze es jetzt einmal) wir sind vollkommen geblendet vom Konsum und unserer Wohlstandsgesellschaft. Wir denken, wir haben auf alles ein Recht und unsere Freiheit ist das größte Gut, welches wir besitzen, wobei keiner Freiheit so wirklich definieren kann und einem die Freiheit nichts bringt, wenn man niemanden hat, mit dem man sie teilen kann.

Wir verlassen uns vollkommen auf ein kränkelndes System. Wir denken, weil wir heute einzahlen für unsere Rente werden wir dieses Geld später auch bekommen, wollen aber auf der andere Seite partout keine Kinder in die Welt setzen, weil sie uns einschränken und man dann auf die geliebte "Freiheit" verzichten müsste. Also verlässt man sich auf die Kinder der anderen, die für einem im Alter dann zahlen.......das es so nicht ewig funktioniert sollte jedem klar sein und ich denke, schon bald wird es wieder normal werden, dass man als Familie zusammenhält und sich gegenseitig unterstützt.

Mir ist keine Kultur bekannt, bis auf unsere, die sich nicht um ihre Alten kümmert.

Und das unsere Kultur eine reine Fehlentwicklung ist, sollte langsam jeder mal gemerkt haben. Wir kommen immer weiter ab von einem natürlichen Leben im Einklang mit Natur und Geist. Wir haben die neuste Technik und den höchsten Konsum und zerstören damit unsere eigene Welt allmählich. Wir sind vollkommene Egoisten geworden, die andere Länder ausbeuten, um ein schönes Leben zu führen und fahren mit den Lebensmitteln der verhungernden Bevölkerung im Tank durch die Weltgeschichte ............wir genießen eben unsere Freiheit und denken, dass wir das Recht dazu haben und fühlen uns als die überlegene Kultur, obwohl es eigentlich wir sind, die sich immer mehr zu einer barbarischen und primitiven Kultur entwickeln, wobei dies keiner merkt, weil entweder alle permanent arbeiten oder damit beschäftig sind in ihr Handy zu starren.


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

14.02.2014 um 10:09
@laja27

Sehr schön!!! Und alles wichtige gesagt! Danke!


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

14.02.2014 um 10:10
@Syrah


Kinder kann man sich auch nicht aussuchen.
Die sind wie ein Überraschungsei und man weiss nie, was man bekommt.

Vielleicht einen guterzogenen Jungen, der später ein tolles Leben führt und mit beiden Beinen im Leben steht oder einen kriminellen Vollhonk, der seine Eltern verflucht und den ganzen Tag im Internet surft.

In beiden Fällen muss man aber für das Kind da sein.
Und so sollten es die Kinder auch später für die Eltern sein.
Ich habe eine ganz kaputte Beziehung zu meinem Vater, aber niemals könnte ich so ein egoistisches A....... sein, dass ich ihn im Alter hängenlasse! Niemals!

Das könnte ich nicht mit meinem Gewissen vereinbaren. Möge er mir auch schlechte Zeite beschert haben, er ist dennoch mein Vater und ich bin für ihn da, soweit mir es möglich ist.

Das sollte einfach selbstverständlich sein (außer ein Einzelfällen, wie wenn es um Missbrauch etc geht, aber das ist es in den wenigsten Fällen).


melden