Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 17:59
ich finds schlecht, wenn man Kinder in die Welt setzt is ja klar das man für sie aufkommen muss ..
aber gleichzeitig "ab Geburt" dazu gezwungen werden für seine Eltern auf zu kommen ohne selber entscheiden zu können und ohne Hintergrundbeleuchtung strikt zu sagen
"du musst zahlen" find ich falsch..

dann muss ne Tochter die von ihrem Vater über Jahre vergewaltigt wurde, von ihrer Mutter täglich geschlagen und in nen Schrank gesperrt wurde, Sie dadurch Psychische Schäden erlitten hat die Sie ihr Leben lang verfolgen und Ihr leben zur Hölle machen, auch noch für sie zahlen obwohl Sie 30 Jahre keinen Kontakt mehr hatte..


melden
Anzeige

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 17:59
@kleinundgrün

Du verwechselst die Gesellschaft mit dem Staat mein Freund. Ich erinnere mich nicht, das je eine Volksabstimmung gemacht wurde, die befrägt ob Menschen, die sowieso schon Kosten ohne Ende haben, auch noch ein Vermögen für die Fehler ihrer Eltern bezahlen müssen. Was denkst du, warum das gerade so ein kontroverses Thema ist?

Der Grund weshalb das selbe Prinzip nicht bei der Krankenversorgung der Fall ist, ist weil es Aufstände geben würde, wenn Leute in den Ruin getrieben werden, weil sie die Herzoperation ihrer Eltern bezahlen müssten. Bei der Pflege ist das noch nicht der Fall, wird aber noch kommen, da immer mehr Leute im Alter verarmen.

Menschen Arbeiten hart dafür, leben zu können. Die Rente ist so mangelhaft, dass immer mehr Leute im Alter in Armut leben müssen, weshalb sich die Leute selbst um ihre Rente kümmern müssen. Jetzt werden sie aber gleichzeitig noch dazu gezwungen sich um die Altersvorsorge ihrer Eltern zu kümmern. Traurig, dass du diese tyrannische Einstellung teilst, aber ich geben mir lieber die Kugel, als meine Kinder dazu zu zwingen für meine Fehler Verantwortung zu übernehmen.


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 18:06
JackMarco schrieb:Du verwechselst die Gesellschaft mit dem Staat mein Freund.
Die Gesellschaft ist der Staat , mein "Freund".
JackMarco schrieb:Ich erinnere mich nicht, das je eine Volksabstimmung gemacht wurde
Weil wir in einer Gesellschaft leben, in der eine repräsentative Demokratie etabliert ist.
JackMarco schrieb:Was denkst du, warum das gerade so ein kontroverses Thema ist?
Weil die Bedeutung der Familie als Risikogemeinschaft immer geringer wird.
JackMarco schrieb:Der Grund weshalb das selbe Prinzip nicht bei der Krankenversorgung der Fall ist, ist weil es Aufstände geben würde, wenn Leute in den Ruin getrieben werden, weil sie die Herzoperation ihrer Eltern bezahlen müssten. Bei der Pflege ist das noch nicht der Fall, wird aber noch kommen, da immer mehr Leute im Alter verarmen.
OK, ich verstehe. Du blickst es nicht. Auch nicht nach dem dritten Versuch.

Es geht nicht darum, alles zu tragen, sondern eine Teil, der den eigenen finanziellen Möglichkeiten entspricht.
Das war jetzt das vierte Mal, noch einmal sage ich es nicht.
JackMarco schrieb:Jetzt werden sie aber gleichzeitig noch dazu gezwungen sich um die Altersvorsorge ihrer Eltern zu kümmern.
Das werden sie nicht. Es wird ein Teil abgeschöpft, der über einem definertem Maß liegt.
Ein Teil trägt die Allgemeinheit, einen Teil trägt die Person. Die Höhe des Teils, den die Person tragen muss, hängt vom einkommen ab.
JackMarco schrieb:Traurig, dass du diese tyrannische Einstellung teilst
Du verstehst es nur nicht, wie Deine Beiträge zeigen. Niemand soll dadurch in Armut getrieben werden.
JackMarco schrieb:aber ich geben mir lieber die Kugel, als meine Kinder dazu zu zwingen für meine Fehler Verantwortung zu übernehmen.
Das sei Dir unbenommen. Ich hätte Dir Auswandern vorgeschlagen, aber es ist deine Entscheidung.


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 18:19
@JackMarco
Um es vielleicht noch etwas zu verdeutlichen:
Es gibt ein Netz, das sozusagen den unteren Grad dessen darstellt, was die Allgemeinheit für die Einzelpersonen der Gesellschaft macht. Sozusagen eine Versicherung, dass ein Mindeststandard für alle gewahrt bleibt.

Wenn man mehr hat, als diesen Mindeststandard, dann kann die Gesellschaft sagen: "Zahle in den Topf ein" Das wäre das einfachste Modell. Jeder zahlt nach seinem Vermögen in diesen Topf ein und daraus wir alles bezahlt, um diesen Mindeststandard zu gewährleisten.

Jetzt kann die Gesellschaft aber hergehen und verschiedene Dinge aus diesem Topf heraus nehmen, damit die Einzahler weniger einzahlen müssen. Diese Dinge werden auf Gruppen innerhalb dieser Gesellschaft umgelegt, die eher eine Nähe zu dem Profit aus dieser Gruppe haben. Für manche aus dieser Gruppe mag das ungerecht sein - das ist dann Pech. Für die Mehrheit in der Gruppe ist es ausgewogen und für die Gesellschaft als ganzes ist es eine Entlastung.
Aber auch die, die Pech gehabt haben, werden nur in einem Maß belastet, das ihren Möglichkeiten entspricht. Sie haben lediglich das Pech, zu einer Gruppe zu gehören, deren Vorteile sie nicht hatten, aber deren Nachteile sie tragen müssen.
Das trifft übrigens jeden von uns in irgend einer Weise.


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 18:40
Vor 15 Jahren hat sich mein "Vater" aus dem Staub gemacht. Die Vorstellung, ich könnte wegen ihm zur Kasse gebeten werden, macht mich echt wütend...


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 19:18
Und vermutlich macht der Gedanke, Alimente für Dich zahlen zu müssen, Deinen Vater echt wütend.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 19:26
@Basto
Ich finde es absolut unfair.
Du musst das mal aus deren Sicht sehen.

Es ist für sie deutlich wichtiger, mit unseren Steuergeldern notleidende Zockerbanken zu retten. Ob da irgendein Opa im Siechheim krepiert, und dessen Angehörige dafür bluten müssen, ist aus Sicht des Kapitals irrelevant - Hauptsache, sie müssen die Kosten dafür nicht tragen.


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 19:40
@off-peak
abhauen, seinen Sohn in Stich lassen und wütend werden, dass er was zahlen müsste? Hat er übrigens nie. Er hat sogar mein Sparkonto geplündert, kurz nachdem der Kontakt abbrach. Konnte aber nichts ausrichten, weil das Konto auf seinen Namen lief... Ich war noch n Kind...


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 19:40
Ich denke mal, wenn in Einzelfällen dafür entschieden wird (je nach Hintergrund), mag es ja ganz ok sein. Aber es sollte nicht verallgemeinert werde.

Das Eltern ihre Kinder versorgen ist ganz normal. Aber warum sollte das Kind das später machen?
Zumal wenn es dann so ein Fall ist, wo das Kind in einer zerrütteten Familie aufwuchs. Ich würde dies nicht wollen.


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 19:51
@Ocelot
tut mit Leid für Dich, Du hast ja einen echt fiesen Alten, allerdings, wie gesagt, lässt sich weltweit das Problem notleidender Menschen nicht durch Emotionen lösen. Es geht ja schließlich nicht nur um dich alleine.

Die einzigen Alternativen wären, hilfsbedürftige Menschen verrecken zu lassen. Was Du Deinen Vater betreffend, vermutlich bejahen würdest, aber stell Dir nur mal vor, Du kämst in eine ähnliche Situation? Und befindest Dich dann in einem Staat, der Dir nicht hilft.

Ebenso könnte es umgekehrt passieren: Du bist ein toller Mensch, hast aber fiesen oder faulen Nachwuchs, der Dir in Not einfach nicht helfen will, was dann? Oder hast gar keinen? Oder hattest welchen, und alle sind vor Dir gestorben - ein durchaus trauriges Schicksal in Kriegen oder Zeiten mit Seuchen.
Und selbst in den allerliebsten Familien, wird es nicht ausbleiben, dass irgend wann einmal einer übrig bleibt, für den keiner mehr da ist, der ihn versorgt. Wenn Du dann ein rein auf Familienhilfe aufgebautes System hast, dann beißen den Letzten, selbst wenn er der beste Mensch auf Erden wäre, dennoch die Hunde.
Würde es Dir gefallen, wenn es auf Dich zuträfe?

Eine andere Möglichkeit wäre dann noch, generell für alle die Steuern erhöhen. Wäre Dir das Recht?


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 19:53
@-joleen-
Meine Pflegeeltern würde ich sogar von mir aus finanziell unterstützen, wenn sie es mal brauchen sollten irgendwann! Obwohl ja gar kein Pflegeverhältnis mehr besteht und ich zu nichts verpflichtet bin.
Aber meine biol. Eltern werden keinen Cent von mir sehen, nachdem was vorgefallen ist.

Also kann man nicht pauschalisieren, dass hier am liebsten gar nichts an die Eltern gezahlt werden will.

Mich wundert nur, warum der Staat meint, dass jeder am Besten eine eigene Pflegeversicherung abschließt, wenn hinterher eh der Größte Teil von den Kindern gezahlt werden muss? Bringt doch nichts, außerdem hat man doch gar kein Geld mehr für die eigene Altersvorsorge übrig, wenn man sich auch noch um die pflegebedürftigen Eltern kümmern muss und man vllt. gerade 2000€ Brutto verdient...
Und bei mir hatten die schon einen Pauschalbetrag von 700€ Selbstanteil an Pflegekosten genannt.


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 20:03
crusi schrieb:Also kann man nicht pauschalisieren, dass hier am liebsten gar nichts an die Eltern gezahlt werden will.
Das stimmt natürlich, deswegen schrieb ich ja, das man das nicht verellgemeinern dürfte.
Ich für meinen Teil würde meine Eltern auch unterstützen, da ich alles in allem ne recht ordentliche Kindheit hatte.

Aber ich kenne auch Menschen, die wurden eben schlecht von ihren Eltern behandelt (Schläge, Psychterror), und genau diese Menschen wären doch damit den rest ihres Lebens bestraft.


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 20:05
@-joleen-
In der Tat, aber darum ging es in dem BGH-Urteil ja gar nicht. Es wird sich in dem Thread künstlich über eine Sache aufgeregt.


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 20:07
@crusi
Ich glaube ich muss mich in Zukunft echt besser Ausdrücken, irgendwie wird in meinen Thread immer drum rum geredet :D :D :D


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 20:11
@crusi
Ich bin jetzt nur vom Eingangspost ausgegangen und habe darauf geantwortet. Das andere habe ich nicht alles gelesen.
Aber wie gesagt ich denke es wäre eine Fehlentscheidung, wenn dies für alle gelten soll.


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 20:15
@off-peak
Danke, aber es braucht dir nicht leidzutun, ich habe mit dieser Sache abgeschlossen, es ist Vergangenheit. Aber ich sehe nicht ein, für den zu zahlen, der mir das alles angetan hat. Er hat auf mich gespuckt, da kann er sehen wo er bleibt, falls er auf mich und meine Geschwister im hohen Alter angewiesen sein sollte. Soll er doch es mit dem Geld bezahlen, dass er mir gestohlen hat.

Bei Fällen, bei dem die Betroffenen keine schlechten Eltern waren, aber die Kinder dennoch eine Zahlung verweigern, finde ich es in Ordnung, dass es gerichtlich durchgesetzt wird.

Würde ich einen guten Vater haben, würde ich natürlich auch zahlen keine Frage.

Man sollte also in jedem Fall abwegen, ob es wirklich Eltern waren oder bloß Erzeuger. Ob man das in Fällen nachweisen kann, dass es schlechte Eltern waren, ist eine andere Frage.

Nach meiner Meinung sollte der Staat zahlen, wenn die Kinder berechtigt nicht zahlen.


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 20:52
Der Staat zahlt auch, wenn die Kinder es nicht können, aber er ist nun mal keine Geldmaschine. Geld. das er ausgibt, muss er vorher von uns allen holen. Und um nicht die Allgemeinheit zu stark zu belasten, werden mitunter eben Leute zur Kasse gebeten, wobei es nciht auf deren Gefühle, sondern auf deren Zahlungsfähikeit ankommt.

Und dass noch lebende Familienmitglieder als mögliche Unterstützer gesehen werden, ist einfach logisch, auch wenn diese es nicht möchten.

Wie schon gesagt, die andere Alternative wären höhere Steuern, wobei dann aber auch hier das Prinzip gilt, wer mehr hat, der zahlt mehr. Dann wärst Du wieder betroffen, auch wenn Du dann vielleicht nicht mehr das Gefühl hättest, Du müsstest Deinen Vater unterstützen, allerdings müsstest Du diese hohen Steuer dann ein Leben lang zahlen, während Du mit dem jetzigen System nur eine Zeitlang belastet wärst. Ist eigenlich besser, findest Du nicht?

Und wie ebenfalls bereits mehrfach erwähnt, wenn Du selbst nicht so viel Geld hast, dann musst Du ja auch nicht zahlen. Ausgequetscht wirst Du bestimmt nicht.


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

13.02.2014 um 08:56
@JackMarco
JackMarco schrieb:Meine Großmutter hat immer gesagt, dass sie lieber sterben würde, als auf der Brieftasche meiner Mutter zu leben. Sie hat sich im Leben zum Glück gut um ihre Altersvorsorge gekümmert, so dass sie ihren Aufenthalt im Pflegeheim selbst finanzieren konnte. Traurig, dass Eltern heute immer eine Gegenleistung für ihre Kindeswahl verlangen. Das ist das Anspruchsdenken des Westens.
DAS ist wirklich der größte Müll den ich jemals gelesen habe!

Das egoistische Denken, jeder ist sich selbst der Nächste, was man hier in jedem zweiten Post präsentiert bekommt, DAS ist typisch für den Westen!

Geh mal nach Afrika etc. dort ist es völlig normal seine Eltern zu unterstützen, völlig gleich was sie falsch oder richtig gemacht hat. Familie ist füreinander da. Dort zahlen sogar die älteren Geschwister für die jüngeren Geschwister. Da gibt es noch den Familienzusammenhalt, den es hier schon lange nicht mehr gibt.
In diesem Thread merkt man wirklich, dass die Mehrheit der Deutschen enorme psychische Schäden haben und eigentlich nur sich und ihre Bedürfnisse sehen.


Traurig!


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

13.02.2014 um 09:43
Ich finde es gut und gerecht.
Auch Eltern müssen für ihre Kinder zahlen, und zwar auch dann wenn die Kinder ihre Eltern nicht sehen wollen.
Außerdem ist in dieser Konstellation, dass Kinder ihre Eltern alimentieren müssen, der Freibetrag so hoch, dass wohl nur die allerwenigsten Kinder für ihre Eltern zahlen müssen.


melden
Anzeige

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

13.02.2014 um 09:46
In diesem Fall war der Vater für den Sohn bis nach dem 18. Lebensjahr für ihn da und hatte für ihn gesorgt und danach den Kontakt völlig abgebrochen.

Gut finde ich es trotzdem nicht, aber ich muss sagen, er hatte wenigstens etwas von seinem Vater, wenn auch unschön abgebrochen. Und man kennt die Hintergründe dafür nicht.

Anders sieht es aus, wenn z. B. ein Elternteil schon in sehr frühen Kindheitsjahren sich komplett aus dem Leben der Sitzengebliebenen rauszieht und nicht für seine Verpflichtungen, wie auch Unterhaltszahlungen aufkommt. Dann kann dieser auch später keine Ansprüche geltend machen.

Ich hatte das so verstanden:

Wenn jemand ungerechter Weiße in so einen Fall bezahlen muss, dann gibt es trotzdem eine Einschränkung der Zahlung in Bezug auf den Verdienst. D. h. alles was unterhalb 1600.- € ist darf der Staat einem nicht nehmen.

Frage: Wieviele haben den mehr im Monat zur Verfügung hier in Deutschland? Als Familie vielleicht, wobei ich nicht genau weiß, ob dieser Betrag auch für Alleinstehende gilt?


melden
341 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt