Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mensch Jens Söring

40.203 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Mensch Jens Söring

Der Mensch Jens Söring

13.12.2019 um 13:56
@Soup
Ein kurzer Hinweis zu deinem Beitrag: Der Richter war kein Freund von den Haysoms sondern er kannte eine Verwandte. Das wird hier immer wieder falsch geschrieben und führt dann dazu das gerne gesagt wird: Ach, der war ein Freund von denen, dann war er natürlich parteiisch und es ist ja klar das JS deshalb schuldig gesprochen wurde. Mal ganz davon abgesehen das der Richter nicht das Urteil gesprochen hat, sondern die Jury.
Zitat von Morpheus1PBMorpheus1PB schrieb am 06.12.2019:Cpt.Germanica schrieb am 29.11.2019:
Der Richter kannte - anders als kolportiert - das ermordete Ehepaar nicht, geschweige denn, dass er mit ihnen befreundet war.

Er kannte eine Verwandte der Mordopfer.



2x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

13.12.2019 um 14:02
Zitat von Morpheus1PBMorpheus1PB schrieb:Der Richter war kein Freund von den Haysoms sondern er kannte eine Verwandte.
Es soll aber auch nicht nach runterspielen klingen oder. Der Richter war seit mehreren Jahrzehnten mit dem Bruder der getöteten Mutter befreundet.
Das ist schon eine nicht unerhebliche Bindung zur Opferpartei. Der Befangenheitsantrag von Neaton wurde verworfen. So etwas wäre in DE wohl undenkbar.


melden

Der Mensch Jens Söring

13.12.2019 um 14:05
Zitat von Morpheus1PBMorpheus1PB schrieb:Ein kurzer Hinweis zu deinem Beitrag: Der Richter war kein Freund von den Haysoms sondern er kannte eine Verwandte. Das wird hier immer wieder falsch geschrieben und führt dann dazu das gerne gesagt wird: Ach, der war ein Freund von denen, dann war er natürlich parteiisch und es ist ja klar das JS deshalb schuldig gesprochen wurde. Mal ganz davon abgesehen das der Richter nicht das Urteil gesprochen hat, sondern die Jury.
Danke für den Hinweis- ich hatte tatsächlich mal beides gehört, aber irgendwie das falsch im Kopf gehabt.
Mir ist durchaus bewusst, dass er das Urteil nicht gesprochen hat. Aber er hatte freilich Einfluss auf das Verfahren. Wenn man sich die Verhandlung ansieht, ist auch ganz klar zu erkennen wie er Elizabeth in Watte packt. Er war befangen, so oder so.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

13.12.2019 um 14:06
@Buck_Rogers
Hast du eine Quelle dafür, das er solange mit dem Bruder befreundet war. Ich habe immer gelesen, er war ein Bekannter einer Verwandten?!
In Deutschland hätte aber auch der Richter das Urteil gefällt und keine Jury, wie in den USA.


melden

Der Mensch Jens Söring

13.12.2019 um 14:12
@Morpheus1PB

Vielleicht darf ich helfen

https://jens-soering.blogspot.com/2017/03/der-fall-jens-soring-taterschaft-teil.html


melden

Der Mensch Jens Söring

13.12.2019 um 14:17
@Morpheus1PB
Steht in dem Artikel von Ian Zack von ´96

https://www.jenssoering.com/trial___error (Archiv-Version vom 23.10.2021)

Although Judge William Sweeney acknowledged that he had known Nancy Haysom's brother, Risque Benedict, for 40 years, had attended high school and the Virginia Military Institute with him and also had attended a retirement party for Derek and Nancy Haysom at their home, he declined to recuse himself from the trial of either Elizabeth Haysom or Jens Soering.

Although he said when he ruled against recusing himself that he could be impartial, the judge already had granted an interview to Albemarle Magazine, published on June 1, 1990, the day the trial began, in which he expressed an opinion that Soering was guilty.

"As far as the acts themselves, I don't think [Elizabeth Haysom] planned all that out," the judge told the magazine. "It was like double-dare-you. I think she was shocked he took the dare."

Judge Sweeney ruled against Neaton's motion for a change of venue for the trial, agreeing only to import jurors from Nelson County.

Wie der Bruder tickt wurde ja auch direkt nach dem Urteil klar. Er war ein Hardliner gegen eine vorzeitige Entlassung beider. Er ist vergangenen März gestorben.


https://www.washingtonpost.com/archive/local/1990/09/05/soering-gets-2-life-terms-in-va-killings/47e4432d-e7b0-4773-abad-fc4ffd9e50a4/

Nancy Haysom's brother, Risque Benedict, read a statement outside the courthouse in which he said Soering and Elizabeth Haysom never should be paroled because of the "heinous nature of the crimes."


melden

Der Mensch Jens Söring

13.12.2019 um 14:17
@ElvisP
Natürlich darfst du :-)
Danke für den Link, gut er war mit dem Bruder von Miss Haysom befreundet, das habe ich dann wohl immer falsch gelesen oder verstanden. Aber die anderen Punkte sind ja auch interessant die da über Sweeney stehen... Und das wurde doch auch alles vom Berufungsgericht geprüft... Also ich glaube nicht, das das Urteil bei einem anderen Richter anders ausgefallen wäre, aber das ist nur meine Meinung.


3x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

13.12.2019 um 14:22
@Buck_Rogers
Ist es tatsächlich so das der Richter über den Antrag entscheidet, ob der Gerichtsstand geändert wird? Das ergibt ja irgendwie keinen Sinn oder? Neaton hat doch den Antrag höchstwahrscheinlich wegen Sweeney gestellt und der entscheidet dann selbst darüber, ob er dem Antrag statt gibt oder nicht?


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

13.12.2019 um 14:23
Hallo zusammen, ich bin schon länger stille Mitleserin und möchte mich nun auch zu dem Fall äußern. Ich war zu Beginn von JS Unschuld ziemlich überzeugt. Nachdem ich mich genauer mit den Hintergründen und Details beschäftigt habe, bin ich mir fast zu 100% sicher, dass JS der Mörder gemeinsam mit oder ohne EH ist. Ich frage mich wirklich, wie man (wenn einem dazu alle Fakten bekannt sind) zu einem anderen Schluss kommen kann?

Bemerkenswert finde ich vor allem (das wurde in dem Forum irgendwann schonmal erwähnt) , dass JS 1986 bei seinem Geständnis vor dem deutschen Ermittlungsbeamten nicht ausgeschlossen hat, dass EH ihm möglicherweise an den Tatort gefolgt sein könnte und sie dann die Eltern schlussendlich getötet haben könnte. Siehe https://soeringguiltyascharged.files.wordpress.com/2018/03/soering-interview-with-german-prosecutor-30-december-1986.pdf (wurde schon hier mehrfach verlinkt, im Fallwiki zu finden). (@ElvisP: kannst du das in die Liste aufnehmen, ich glaube der Punkt steht noch nicht drin.) Seine romantische Geschichte, er habe EH vor dem elektrischen Stuhl bewahren wollen, ist ihm wohl erst Jahre später eingefallen. Damit ist JS wichtigstes Argument als Lüge enttarnt.

Auch frage ich mich: Welchen alternativen plausiblen! Tathergang stellen sich die Befürworter von JS Unschuld vor? Es ist sicher, dass EH nicht alleine die Tat ausgeführt haben kann, da jmd. mit Blutgruppe 0, XY Chromosom Blut am Tatort hinterlassen hat. Falls dieses Blut nicht von JS stammen sollte - wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine 3. Person in den Mord verwickelt war, diese auch nach über 30 Jahren nicht ermittelt werden konnte? Warum soll EH diese ominöse Person so lange in Schutz nehmen und JS bis heute beschuldigen?

Ganz zu schweigen von allen anderen Punkten in der Liste von @ElvisP.


3x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

13.12.2019 um 14:24
Zitat von Morpheus1PBMorpheus1PB schrieb:Und das wurde doch auch alles vom Berufungsgericht geprüft... Also ich glaube nicht, das das Urteil bei einem anderen Richter anders ausgefallen wäre, aber das ist nur meine Meinung.
In so einem Fall hilft neben einer persönlichen Meinung auch nur die Glaskugel. Sweeney war doch auch in einem Berufungsentscheid der Richter. Da gibt es dann keine Jury.


melden

Der Mensch Jens Söring

13.12.2019 um 14:34
Zitat von Morpheus1PBMorpheus1PB schrieb:Also ich glaube nicht, das das Urteil bei einem anderen Richter anders ausgefallen wäre, aber das ist nur meine Meinung.
Das ist ein interessanter Gedanke. Machst du diesen an etwas Bestimmtem fest?
Die Beweislage an sich war ja schon eher mau.


melden

Der Mensch Jens Söring

13.12.2019 um 14:35
Zitat von MsMystery2000MsMystery2000 schrieb:Auch frage ich mich: Welchen alternativen plausiblen! Tathergang stellen sich die Befürworter von JS Unschuld vor? Es ist sicher, dass EH nicht alleine die Tat ausgeführt haben kann, da jmd. mit Blutgruppe 0, XY Chromosom Blut am Tatort hinterlassen hat. Falls dieses Blut nicht von JS stammen sollte - wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine 3. Person in den Mord verwickelt war, diese auch nach über 30 Jahren nicht ermittelt werden konnte? Warum soll EH diese ominöse Person so lange in Schutz nehmen und JS bis heute beschuldigen?

Ganz zu schweigen von allen anderen Punkten in der Liste von @ElvisP.
Eine gute Frage. Aber nimm nur mal als Beispiel den Dealer, der auch die Eltern von EH kennt und von Söring im Prozess 1990 für die Tatnacht belastet wurde.

Gardner hat nicht ermittelt, weil niemand sagte dass er gefahren ist, oder weil sein Name nicht auf dem Mietvertrag des Autos stand.
Updike hat es nicht zugelassen, dass er in den Fall reingezogen wird. Der Vater des Dealers war Bezirksrichter in Bedford. Der Dealer kommt wegen Drogenbesitz/Handel in den Knast. 2014 stirbt er.

Wann hätte jemand wie gegen ihn ermitteln sollen? Hat er Null, ist es sein Fingerabdruck/Haar?
Keiner weiss es. Söring hätte dann die Rolle eine Bauernopfers. So etwas gibt es einfach und es ist die Variante nach dem Zweifel.


melden

Der Mensch Jens Söring

13.12.2019 um 14:39
Zitat von Morpheus1PBMorpheus1PB schrieb:Neaton hat doch den Antrag höchstwahrscheinlich wegen Sweeney gestellt und der entscheidet dann selbst darüber, ob er dem Antrag statt gibt oder nicht?
Nein, es ging um die Befangenheit der Geschworenden.


melden

Der Mensch Jens Söring

13.12.2019 um 14:41
@Buck_Rogers
Ach so der hat auch im Berufungsgericht den Vorsitz gehabt, das war mir so nicht klar.

@Soup
Für mich persönlich sind da die mehrmalige Verschiebung zur Abgabe der Fingerabdrücke, die Reinigung der Wohnung, die Flucht aus den USA und die jahrelangen Geständnisse die er ja öfter vor verschiedenen "Verhöhrern" wiederholt hat. Auch die "Geschichte" mit der Immunität hört sich für mich einfach an den Haaren herbei gezogen an und ist nichts was ich von einem "hochintelligenten" Menschen (falls er das wirklich ist) erwarten würde. Deshalb glaube ich auch nicht das der Richter bei dem Urteil eine Rolle gespielt hat. Aber wie gesagt das ist nur meine persönlich Meinung dazu.

@ElvisP
Dann hat aber Sweeney ja eigentlich nichts falsch gemacht, da er doch angeordnet hat das die Geschworenen aus einem anderen Landkreis kommen müssen. Also hatte der Antrag auch nichts mit der Befangenheit des Richters zu tun.


2x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

13.12.2019 um 14:43
Zitat von boraboraborabora schrieb:Ich denke, er würde noch heute hinter Gittern sitzen, hätte die Frau keine Einsicht gehabt, ihre Lüge aufzudecken.
Ein bißchen ist das auch mein ketzerischer ;) Gedanke: Bei ihr sprach nichts mehr gegen eine Entlassung auf Bewährung (mit Ausweisung nach Kanada zu ihrer Familie, die das zumindest in Teilen unterstützt), so konnte man nicht umhin, ihn ebenfalls zu entlassen und auch auszuweisen.
Zitat von OrpinalOrpinal schrieb:Denn wenn es so wäre, wie es häufig von Söring selber bzw. Seinen Unterstüzern dargestellt wird, hätte er doch eigentlich freikommen/ einen neuen Prozess bekommen müssen. Daher kann ich das nicht wirklich glauben, zumal ich das US Justizsystem für viel zu kompetent halte, als dass solche Fakten ignoriert oder missverstanden würden.
Sowas war nach 2009 nicht mehr möglich, wie ich es verstanden habe, dazu z.B.:
2009 wäre die letzte Möglichkeit gewesen, wegen der DNA-Analyse noch einmal vor Gericht zu gehen. Das hat Jens Söring damals tragischerweise nicht gemacht, weil er zu diesem Zeitpunkt davon ausging, dass Tim Kaine, der scheidende Gouverneur von Virginia (und heutige Vizepräsidentschaftskandidat von Hillary Clinton, Anm. d. Red.) eine Haftüberstellung nach Deutschland ermöglichen würde, was dann jedoch vom nachfolgenden republikanischen Gouverneur gestoppt wurde.
https://taz.de/Dokfilmmacher-ueber-die-Haysom-Morde/!5349302/


melden

Der Mensch Jens Söring

13.12.2019 um 14:43
Zitat von MsMystery2000MsMystery2000 schrieb:Bemerkenswert finde ich vor allem (das wurde in dem Forum irgendwann schonmal erwähnt) , dass JS 1986 bei seinem Geständnis vor dem deutschen Ermittlungsbeamten nicht ausgeschlossen hat, dass EH ihm möglicherweise an den Tatort gefolgt sein könnte und sie dann die Eltern schlussendlich getötet haben könnte. Siehe https://soeringguiltyascharged.files.wordpress.com/2018/03/soering-interview-with-german-prosecutor-30-december-1986.pdf (wurde schon hier mehrfach verlinkt, im Fallwiki zu finden). (@ElvisP: kannst du das in die Liste aufnehmen, ich glaube der Punkt steht noch nicht drin.) Seine romantische Geschichte, er habe EH vor dem elektrischen Stuhl bewahren wollen, ist ihm wohl erst Jahre später eingefallen. Damit ist JS wichtigstes Argument als Lüge enttarnt.
Das ist die Meinung des Autors. Söring scheint doch das Problem zu haben 2 unterschiedliche Spuren erklären zu müssen/wollen. Umgekehrt ist man dieser Vermutung Sörings nicht nachgegangen und EH wurde nicht zum Tode verurteilt, weil das Geständnis belanglos war für Haysom. Söring selber erklärt es mit fabulieren, da er ja auf "unzurechnungsfähig" aus war.
Zitat von Morpheus1PBMorpheus1PB schrieb:Ach so der hat auch im Berufungsgericht den Vorsitz gehabt, das war mir so nicht klar.
Mindestens in einem Antrag von Söring, meine ich.


2x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

13.12.2019 um 14:56
Zitat von Morpheus1PBMorpheus1PB schrieb:Dann hat aber Sweeney ja eigentlich nichts falsch gemacht, da er doch angeordnet hat das die Geschworenen aus einem anderen Landkreis kommen müssen. Also hatte der Antrag auch nichts mit der Befangenheit des Richters zu tun
Nein, natürlich nicht. Auch wenn das fortwährend von JS behauptet wird. Immer die gleiche plumpe Masche. Richter, Zeugen, Staatsanwalt, eigener RA, Geschworende, Gouverneure, etc. Schuld sind immer die anderen.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

13.12.2019 um 14:57
@ElvisP
Danke für das du da Licht ins Dunkel gebracht hast, ich war jetzt gerade echt verwirrt.
Wie gesagt ich glaub nicht das es bei einem anderen Richter, ein anderes Urteil gegeben hätte.


melden

Der Mensch Jens Söring

13.12.2019 um 14:59
Zitat von ElvisPElvisP schrieb:Nein, natürlich nicht. Auch wenn das fortwährend von JS behauptet wird. Immer die gleiche plumpe Masche. Richter, Zeugen, Staatsanwalt, eigener RA, Geschworende, Gouverneure, etc. Schuld sind immer die anderen.
Diese Masche trifft aber leider genauso bei tatsächlich Unschuldigen zu (Beispiel Milke)
Als verurteilter Mörder (bzw. Angeklagter) ist niemand dein Freund!


melden

Der Mensch Jens Söring

13.12.2019 um 15:00
@Buck_Rogers Du hast Recht, dieses Szenario, dass EHs Drogendealer involviert war, lässt sich nicht zu 100 Prozent ausschließen. Aber es klingt für mich arg konstruiert. Warum soll EH seine Tatbeteiligung vor JS nie erwähnt haben? Dann hätten JS und EH die Möglichkeit gehabt, die Tat dem Drogendealer in die Schuhe zu schieben? Warum soll es EH so wichtig gewesen sein, den Dealer vor dem Gefängnis zu bewahren? Falls der Dealer mit ihr die Tat ausgeführt haben soll, müsste es doch EH ungerecht erscheinen, dass sie 90 Jahre Haft verbüßen muss und der Mittäter währenddessen in Freiheit sein Leben genießt.

Auch ist es so schwierig JS Nachtatverhalten zu erklären. Wieso verweigert er die Abgabe seiner Finger- und Fußabdrücke? Wieso wischt er vor seiner Flucht akribisch alle Fingerabdrücke in seinem Zimmer weg? Ich lasse JS Argument nicht gelten, dass er bei seiner Flucht nicht erwischt werden wollte - eine Internationale Fingerabdruck-Datenbank gab es damals noch nicht.


melden