Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mensch Jens Söring

40.248 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Mensch Jens Söring

Der Mensch Jens Söring

07.10.2018 um 21:21
@mr_majestic
Aber hier wurde bereits mehrfach die Rolle des Staatsanwalts und des Verteidigers erläutert. Das wäre die Aufgabe der Verteidigung gewesen, dies aufzuführen nicht der Anklage!


melden

Der Mensch Jens Söring

07.10.2018 um 21:26
Zitat von BluelleBluelle schrieb:Wieso soll man Dir Fragen beantworten, die über die Suche gefunden werden, Du verweisst doch auch immer darauf.
OT
Nein, ich kenne nicht alle Antworten in dem Fall. Da @mr_majestic es aber so darstellt, als sei nichts gefunden worden, obwohl JS sich der Sachen entledigte habe ich nachgefragt. Aber leider stützt er sich nur auf die Aussagen von JS ohne eben konkret zu wissen, ob überhaupt in den Mülltonnen gesucht worden ist.


melden

Der Mensch Jens Söring

07.10.2018 um 21:52
Aber das ist doch ganz einfach.
Da JS der einzigste zu sein scheint, der darüber Auskunft gibt ist es doch logisch wenn man das heranzieht.
Du weißt doch dass wir kritisch gegenüber der Schuldsprechung sind, von daher klar dass wir ihm erst mal
glauben, bis jemand etwas anderes sagt.
Es ist doch nicht unsere Aufgabe das Gegenteil zu recherchieren.
By the way finde ich das völlig legitim wenn man ihm glaubt.

Nicht alles, aber im Großen und Ganzen.
Ich setze mich ja nicht umsonst für ihn - ausschliesslich hier - ein.
Dann ist das doch nur geradlinig wenn ich davon ausgehe dass er die Wahrheit spricht.

Manchmal muss man sich halt positionieren.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

07.10.2018 um 21:54
@Venice2009

Das Problem der Spekulation liegt aber eher auf deiner Seite. Ich weiss ja, dass nichts gefunden wurde.
Du vermutest es wurde gesucht.
Mir kam es in meinem ursprünglichen Statement darauf an, was alles nicht aus seinem Geständnis bestätigt werden konnte. In einer Tabelle ist das jede Menge.

Was also deine Fragen angehen....Diese sind mMn. eher bedeutungslos. Insbesondere ausgehend von deinem vermeintlichem "KO-Argument" was er angeblich alles erst 4 Jahre später getan hätte.


melden

Der Mensch Jens Söring

08.10.2018 um 07:26
@mr_majestic
Spekulieren ist nicht hinterfragen. Ich nehme im Gegensatz zu dir eben nicht alles für die uneingeschränkte Wahrheit was JS äussert.du beziehst dich die ganze Zeit nur auf die Aussagen eines verurteilen Doppelmõrders. Ist für mich persönlich nicht die seriöseste Quelle.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

08.10.2018 um 08:05
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Spekulieren ist nicht hinterfragen. Ich nehme im Gegensatz zu dir eben nicht alles für die uneingeschränkte Wahrheit was JS äussert.du beziehst dich die ganze Zeit nur auf die Aussagen eines verurteilen Doppelmõrders. Ist für mich persönlich nicht die seriöseste Quelle.
Du hast keine konkreten Antworten und driftest wieder ins Pauschale ab.

Zur Erinnerung....es ging um konkrete Nachweise zu Bestandteilen aus seinem Geständnis. Mit den Antworten dazu hat Söring gar nichts zutun.

Da die Dialoge mit dir meistens zu sinnlosen Zeitschleifen werden, anstatt inhaltlich irgend etwas Neues hervorbringen, sollten wir es hierbei besser belassen.


melden

Der Mensch Jens Söring

08.10.2018 um 08:21
@mr_majestic
Zitat von mr_majesticmr_majestic schrieb:Hat man die blutigen Klamotten und Geschirr in der Mülltonne gefunden. Nein. Hat man Fingerabdrücke von einem panischen Söring am Tatort, der so ziemlich alle unterschiedlichen Schuh- Fuss- und Sockenabdrücke von sich und seiner Freundin hinterlässt,
Du hast doch das hier geschrieben. Wie hätte man denn nach der langen Zeit etwas in der Mülltonne finden sollen? Wenn diese gar nicht durchsucht worden sind? Das entlastet JS dann natürlich ungemein...
Daher eben auch die Frage, ob Mülltonnen durchsucht worden sind und dann noch welche. Und ob JS nicht doch einfach lieber eine Mülltonne in Washington nutzte um eben sicher zu gehen dass nichts gefunden wird. Es gibt eben nicht immer nur die eine Möglichkeit welche und JS präsentiert.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

08.10.2018 um 08:39
@mr_majestic
Was ich damit sagen möchte ist... Das ist nichts.... Mit solchen Dingen bekommt man niemanden frei, wenn es noch zig andere Erklärungsmöglichkeiten gibt. was also soll das beweisen? Bestimmt nicht seine Unschuld.
Nicht jeder ist so leichtgläubig und glaubt ihm jede seiner Äußerungen. Wie meinst du denn wie das bei einem Verhör abläuft? Dass da nichts hinterfragt wird? Denn unschuldig sind sie zu Beginn alle.. dann wären die Gefängnisse leer, wenn jeder nach deiner Methode vorgehen würde. Ermittler müssen eben grundsätzlich erstmal misstrauisch sein, nicht leichtgläubig 😁


melden

Der Mensch Jens Söring

08.10.2018 um 08:47
Dass nichts gefunden wurde, kann ja viele Gründe haben. Möglicherweise wurde nicht gesucht, oder es wurde erst gesucht, nachdem die Kübel schon geleert waren. Oder das Zeug wurde in weiterer Entfernung entsorgt und ging den Weg allen Abfalls. Die Aussagekraft ist jedenfalls gleich Null.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

08.10.2018 um 08:55
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Du hast doch das hier geschrieben. Wie hätte man denn nach der langen Zeit etwas in der Mülltonne finden sollen? Wenn diese gar nicht durchsucht worden sind? Das entlastet JS dann natürlich ungemein...
Der Witz liegt aber nicht in der Entlastung, sondern in einer zu den Geständnissen fehlenden korrelierenden Belastung.
Wenn Sörings Brille, Fingerabdrücke oder am Tatort oder sein blutiges Sweatshirt in der Mülltonne gewesen wären, gäbe es das Forum nicht!
Da mehr als die Hälfte aus seinen Geständnissen keinen Sinn macht oder belegt ist, wird es für micht nicht mehr zu einem hardfact.

Solche Überlegungen sind nichts für Hater, die auf den Unschuldsbeweis warten.


2x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

08.10.2018 um 09:01
Zitat von BluelleBluelle schrieb:Du weißt doch dass wir kritisch gegenüber der Schuldsprechung sind, von daher klar dass wir ihm erst mal
glauben, bis jemand etwas anderes sagt.
Das kann jeder so halten, wie er mag.

Ist aber nicht verwunderlich, wenn man sich den ganzen Fall anschaut, von JS`s Einlassung auf Elizabeth bis zum Geständnis u. Widerruf dessen, das man ihm nicht glauben kann oder möchte.

Berechtigte Zweifel eben.
Zitat von BluelleBluelle schrieb:By the way finde ich das völlig legitim wenn man ihm glaubt
Zitat von BluelleBluelle schrieb:Dann ist das doch nur geradlinig wenn ich davon ausgehe dass er die Wahrheit spricht.
Das empfinde ich anders u. halte ich auch nicht für den passenden Ausdruck... geradlinig. Aber okay.


melden

Der Mensch Jens Söring

08.10.2018 um 09:05
Zitat von hopkirkhopkirk schrieb:. Möglicherweise wurde nicht gesucht
Halte ich für ausgeschlossen. Ist doch normal, das der Tatort u. Umkreis abgesucht wird nach Spuren, Dingen, die der Täter verloren haben könnte, Tatwerkzeugen usw.?


melden

Der Mensch Jens Söring

08.10.2018 um 09:08
@borabora
Es kann doch sein, dass gesucht worden ist und nichts gefunden wurde. Es wurden aber garantiert nicht alle Müllcontainer zwischen Bedford und Washington durchsucht. JS hatte also die Möglichkeit gehabt sich der Sachen sonst wo zu entledigen.
Die Angabe es sei ein bestimmter Müllcontainer gewesen muss nicht zwangsläufig richtig sein.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

08.10.2018 um 09:27
Zitat von mr_majesticmr_majestic schrieb:Da mehr als die Hälfte aus seinen Geständnissen keinen Sinn macht oder belegt ist, wird es für micht nicht mehr zu einem hardfact.
Ich finde das sollte ein unabhängiger Gutachter beurteilen, ob das Geständnis tatsächlich so sinnlos ist.
Da scheinbar Ermittlungen laufen, wird man das u. U. machen. Und dann vielleicht auch von jemanden, der sich ein Urteil aus allen seinen abgegeben Geständnissen bildet und nicht nur aus dem einen. Würde ja Sinn machen.


melden

Der Mensch Jens Söring

08.10.2018 um 09:56
@Venice2009
Wenn das Paroleboard so vorgeht, wäre das mehr als begrüssenswert.
Wichtig ist dabei Frau Haysom nicht aus den Augen zu verlieren und es ebenfalls mit ihren Lügen abzugleichen.


2x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

08.10.2018 um 10:16
Zitat von mr_majesticmr_majestic schrieb:Wichtig ist dabei Frau Haysom nicht aus den Augen zu verlieren und es ebenfalls mit ihren Lügen abzugleichen.
Es ist aber ein Fehlschluss zu denken, dass, wenn EH lügt, JS automatisch die Wahrheit sagen müsste.
Es könnte bei einer gutachterlichen Aussagenbewertung herauskommen, dass sowohl EH als auch JS aller Wahrscheinlichkeit nach gelogen haben bzw. lügen, wobei sich EH mit ihrer anteiligen Schuld auseinandergesetzt hat und die Strafe annimmt, während JS jegliche Schuld von sich weist. Das wiederum kann sich auf die Entscheidung bezüglich einer Entlassung auswirken. Neben dem Gefährlichkeitsaspekt aufgrund der Tatumstände und besonderer Persönlichkeitsmerkmale spielen auch der Umgang mit der Tat und eine erkennbare Reue eine Rolle.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

08.10.2018 um 10:24
Zitat von Seps13Seps13 schrieb:Es ist aber ein Fehlschluss zu denken, dass, wenn EH lügt, JS automatisch die Wahrheit sagen müsste.
Danke für Deine Feststellung aber habe ich dies da oben behauptet? Ich sagte abgleichen. Wenn es nach mir ginge...Beide an den Lügendetektor anschliessen, die entscheidenen Fragen stellen und weiter sehen. Alles andere bleiben doch Interpretationen (basierend auf Logik, Argumenationsdichte und -stärke) zu der einen oder anderen Theorie.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

08.10.2018 um 10:45
Zitat von mr_majesticmr_majestic schrieb:Beide an den Lügendetektor anschliessen, die entscheidenen Fragen stellen und weiter sehen.

Ich vermute, die Wahrscheinlichkeit, dass Sörings Geschichte wahr sein könnte, wird für verschwindend gering erachtet und es gibt nun mal keine Beweismöglichkeiten für den Wahrheitsgehalt.
Weder die fremde DNA, noch andere, nicht zugeordnete Fußspuren, noch eine beim Lügendetektortest scheiternde EH.
Es gäbe daher nach einem Lügendetektortest kein "Weitersehen" im Sinne einer Neubewertung des Sachverhalts, daher wird das auch nicht passieren, obwohl ich es auch ganz spannend finden würde.
Ich glaube, wenn man Sörings Antrag irgendwann mal stattgibt, dann nur, weil er lange genug inhaftiert war und keine Wiederholungsgefahr gesehen wird.


2x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

08.10.2018 um 11:12
@Seps13
Eben. Es gilt hier auch kein im Zweifel für den Angeklagten mehr, wie vor Gericht. Er muss seine Unschuld beweisen oder eben erhebliche Zweifel aufkommen lassen. Aber das kann er nicht mit irgendwelchen Mülltonnen oder einer lügenden EH. Er versucht lediglich immer wieder von sich abzulenken. Das beweist aber nicht, dass er nicht (auch) am Tatort gewesen ist.
Ich will mich ja ungern wiederholen, aber er ist in diese Sache seit Beginn an involviert. Da muss er schon etwas Handfestes präsentieren und nicht etwas was man immer wieder auseinanderpflücken kann.


melden

Der Mensch Jens Söring

08.10.2018 um 11:51
Zitat von Seps13Seps13 schrieb: nach einem Lügendetektortest kein "Weitersehen" im Sinne einer Neubewertung des Sachverhalts
Jens will ja auch kein Lügendetektortest.
So wie ich gelesen habe, hat er es verweigert..

Wenn ich da sitzen würde, hätte ich dem zugestimmt.


melden