Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

23.122 Beiträge, Schlüsselwörter: Flugzeugabsturz, Malaysia, Boeing 777, Flug Mh370

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

10.03.2014 um 20:57
Wenn ein Handy zerstört wurde, also defekt ist, weil es zerbrochen oder nass geworden ist kann es dann noch angerufen werden? Bei einem Absturz ins Meer kann man davon ausgehen, dass die Handys der Passagiere mit Wasser in Berührung gekommen wären.

Geht ein Anruf also zuerst nur an den Provider und dann von dort nicht weiter? Erklären sich so die wahrgenommenen Freizeichen?

Oder bleibt die Verbindung generell tot, nachdem ein Handy z.B. wegen Wasserschadens den Geist aufgegeben hat?


melden
Anzeige

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

10.03.2014 um 21:00
@meermin klingt plausibel


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

10.03.2014 um 21:02
Ist es nicht so, dass wenn man aus dem Ausland anruft immer erst ein Freizeichen ertönt und dann ggf. die Ansage, dass derjenige nicht erreichbar ist


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

10.03.2014 um 21:02
@meermin
normalerweise käme dann das berühmte "the person you have called is temporarily not available".
bzw. deutsch "... ist derzeit nicht verfügbar".
falls eingerichtet, könnte noch eine weiterleitung auf die mailbox erfolgen, keinesfalls jedoch ein freizeichen. versuch doch mal selbst dein ausgeschaltetes handy anzurufen...

abgesehen von dieser quelle hab ich davon bereits kurz nach der ersten meldung auf tagesschau.de in einem metakommentar eine andere quelle gefunden, die das gleiche sogar auf deutsch berichtete. leider ist der artikel, und damit auch der kommentar nicht mehr aufrufbar und auf meinem firmenrechner wird leider keine chronik angelegt.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

10.03.2014 um 21:05
@fravd
Bei den Handys, die erreicht wurden und die ein Freizeichen sendeten könnte es sich um wasserdichte Geräte handeln, die eingeschaltet einen Absturz ins Meer unbeschadet überstanden hätten, oder?


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

10.03.2014 um 21:05
@fravd
ich hab es hier gelesen (14:22):
http://www.focus.de/panorama/welt/news-ticker-flugzeugabsturz-raetselraten-um-flug-mh-370-rettungsboot-entdeckt_id_36749...


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

10.03.2014 um 21:05
hier noch weitere, etwas namhaftere quellen:

http://www.bbc.com/news/world-asia-26503141
http://www.ibtimes.co.uk/missing-malaysia-airlines-flight-mh370-passengers-mobile-phones-ring-not-answered-1439560


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

10.03.2014 um 21:08
@meermin
Auch wenn die Handys Wasserdicht sind liegen sie wahrscheinlich einige(hunderte) Meter unter der Wasseroberfläche und werden dadurch kein Signal mehr senden/empfangen.
Von daher sind sie auch nicht mehr erreichbar und gelten für den "Provider" als ausgeschaltet oder nicht erreichbar.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

10.03.2014 um 21:10
@moritz7777
moritz7777 schrieb:Von daher sind sie auch nicht mehr erreichbar und gelten für den "Provider" als ausgeschaltet oder nicht erreichbar.
Aber wenn es so wäre, käme dann ein Freizeichen beim Anrufen der Handys, die auf dem Meeresboden lägen?


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

10.03.2014 um 21:14
allein, dass die handys eingeschaltet sind, wäre ungewöhnlich, da dies ja bekanntlich während des fluges verboten ist. wenn das absturzereignis so plötzlich kam, dass nicht einmal mehr ein notruf abgesetzt werden konnte, war dann noch genug zeit, das handy einzuschalten?
zudem wird man in 10000ft höhe über dem südchinesichen meer kaum empfang haben. gleiches gilt auch unter wasser.
das ganze ließe sich doch seitens der provider relativ schnell und einfach aufklären, aber da passiert eben nichts, zumindest dringen keine informationen nach außen.
hier noch ein bericht:
http://au.news.yahoo.com/world/a/21903251/family-phoned-passengers-on-missing-malaysia-airlines-flight/


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

10.03.2014 um 21:14
Ich nehme mal an nein da das Handys ja praktisch für den Provider nicht mehr vorhanden ist. Dann kommt da ja nur die Nachricht das ... derzeit nicht verfügbar ist.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

10.03.2014 um 21:16
nicht jeder hält sich daran das Handy auszuschalten...


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

10.03.2014 um 21:17
@fravd
Mittlerweile ist es bei den meisten Airlines erlaubt. Einige Airlines, norwegian und Emirates bsw. Bieten sogar WLAN an.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

10.03.2014 um 21:18
passiert auch gar nichts bei die Vorschrift stammt aus einer Zeit in der man davon ausging, dass die Handys Funksignale stören könnten


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

10.03.2014 um 21:18
@fravd
fravd schrieb:allein, dass die handys eingeschaltet sind, wäre ungewöhnlich, da dies ja bekanntlich während des fluges verboten ist.
Als ich zuletzt geflogen bin durften die Handys nach der Startphase wieder in Betrieb genommen werden, bis zum Beginn der Landevorbereitungen.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

10.03.2014 um 21:18
@Butterbirne
ausgerechnet bei der mh aber nicht. fertige diese airline hier in fra selbst ab und kenne auch die vermisste maschine sehr gut. war letzte woche noch hier gewesen.


melden
chüls
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

10.03.2014 um 21:19
Das mit dem Handy war wohl kein Einzelfall:
Fest steht nur, dass die Boeing, die bei der Allianz versichert war, 41 Minuten nach dem Start von den Radarschirmen verschwand. Sie befand sich zu diesem Zeitpunkt in einer Flughöhe von 35 000 Fuß (10 668 Meter) über dem Golf von Thailand. Das weit entfernt am Land stehende Radar kann die Flugzeuge hier nur in größerer Höhe, nicht aber in Bodennähe erfassen. Meldungen, wonach Suchflugzeuge eine auf dem Wasser treibende Flugzeugtür oder ein gekentertes Rettungsfloß entdeckt hätten, erwiesen sich als Irrtümer. Auch eine entdeckte Ölspur hat nichts mit der Maschine zu tun. Mysteriös ist, dass bei Anrufen auf den Mobiltelefonen von Passagieren und Besatzungsmitgliedern nach wie vor Klingeltöne zu hören sind.
Quelle: http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/malaysia-die-boeing-war-bei-der-allianz-versichert/9596948-2.html

Und dass Maschinen dort nur in größerer Höhe erfasst werden spricht für die Möglichkeit, dass das Flugzeug im tieferen Flug woanders hin geflogen sein könnte.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

10.03.2014 um 21:20
@fravd
Das weiß ich nicht, aber wer halt sich denn daran? Ich habe noch nie mein Handy ausgeschaltet.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

10.03.2014 um 21:21
@Butterbirne
will hier jetzt nicht in eine ot diskussion über sinn oder unsinn dieser regel verfallen. halte es aber dennoch nicht für den regelfall, dass mehrere handys scheinbar erreichbar waren oder sogar noch sind.


melden
Anzeige

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

10.03.2014 um 21:22
Dass einige Handys noch Empfang haben kann aber auch darauf hinweisen, dass die Maschine gar nicht auf dem Meeresboden zum Liegen gekommen ist, sondern irgendwo auf Land.

Die Handys wären beim möglichen Absturz eingeschaltet gewesen, hätten den Absturz heil überstanden und würden Signale empfangen solange die Akkus noch liefen.


melden
267 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden