Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

23.122 Beiträge, Schlüsselwörter: Flugzeugabsturz, Malaysia, Boeing 777, Flug Mh370

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

31.03.2014 um 19:38
@Celladoor
Die Links, die eine Seite davor gepostet wurden. (Über P. Wood)


melden
Anzeige

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

31.03.2014 um 19:41
Malaysian authorities have issued a new version of the last communication between air traffic control and the cockpit of the missing flight MH370.

The last words spoken were "Good night Malaysian three seven zero" - and not "all right, good night" as reported.
http://www.bbc.com/news/world-asia-26825184

Was hat eigentlich gestimmt von all dem was in den letzten vier Wochen verlautbart wurde?


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

31.03.2014 um 19:42
Anscheinend stimmt wohl gar nichts, was man uns bisher gesagt hat.


melden
mrtony
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

31.03.2014 um 19:44
@All

Halloooooo

Was gibts neues im Falll. ?????

Langer Tag heut. :-)


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

31.03.2014 um 19:46
...beendet ein Pilot nicht immer mit der flugnummer seinen Funkspruch? vielleicht wollte er sagen MH370 hat verstanden - nur das "hat verstanden" kam nicht mehr an ,weil in dem Moment der Transponder abgeschaltet wurde?


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

31.03.2014 um 19:46
StellaBanks schrieb:Die Links, die eine Seite davor gepostet wurden. (Über P. Wood)
Echt jetzt? Und jemand wundert sich über "Medien" wo das veröffentlicht wird? Im Internet? Echt jetzt? IM INTERNET wo sogar E.T jede Woche in solchen "Medien" interviewt wird? Echt jetzt? :D

Tja. Die Realität trifft einen manchmal mit dem Vorschlaghammer.


melden
ISF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

31.03.2014 um 19:49
@schaunischaf

Das abschalten des Transponders beeinträchtigt nicht die Funktionsweise des Funkes.

Aber ja, jeder Pilot beendet mit dem Rufzeichen und der Nummer den Funkspruch.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

31.03.2014 um 19:51
Ich habe mich extra dafür angemeldet, um auch mal meinen Senf dazuzugeben :)
Habe schon öfters im Forum gelesen, aber noch nie was geschrieben.

Ich glaube nicht, daß das Flugzeug abgestürzt ist, noch daß es einen Brand oder so gegeben hat. Und ich glaube auch ehrlich gesagt kaum, daß es gefunden wird. Und wenn, wurde es mit voller Absicht irgendwo 'platziert'.
Mit Sicherheit wird hier etwas ganz Großes vertuscht, das ist wahrscheinlich die Tragödie des Jahrzehnts. Ich kann mir kaum vorstellen, daß die Amis nichts wissen, als Weltmacht Nummer 1 haben die doch ihre Satelliten überall. Heutzutage kann man jeden Hans Wurst mit einem Handy orten. Die sagen nur nicht alles, weils ihnen in den Kram passt. Aber bloß weil die nichts sagen, heißt es nichts, daß sie nichts wissen.

Einst ist allerdings klar: Die Geschichte stinkt zum Himmel!

Ich denke seit knapp zwei Wochen drüber nach, und frage mich nach dem Motiv und was passiert sein könnte.

Mehrere Quellen berichten etwas von einer 'sehr wertvollen Fracht'. Um was es sich genau handelt, da gehen die Gerüchte/Berichte weit auseinander - von Gold und Juwelen, über Computerchips, bis hin zu irgendwelchen Kriegssystemen, die der Iran über Malaysia nach China schaffen wollte. Auch ein Versicherungsbetrug wäre denkbar, das Flugzeug war für 100 Millionen versichert.

Auch wurde von 20 Mitarbeitern des Chipherstellers Freescale Semiconductor berichtet, von denen 4 namentlich bekannte einen Anteil an einem Patent haben, wo der Rothschild seine Finger mit ihm Spiel hat. Ich finde es allerdings seltsam, daß diese Namen nicht in der Passagierliste auftauchen, die man bei malaysiaairline einsehen kann. Oder die Seite, woher ich die Info habe war schlicht und ergreifend falsch.

Den größten Schaden haben wahrscheinlich die Chinesen erlitten.

Was wird über den Piloten berichtet?
Zuerst habe ich mich nicht weiter drum gekümmert. Dann kam da noch die Geschichte mit den Iranern mit den gestohlenen Pässen dazwischen etc. Jedenfalls wurde berichtet, daß er Eheprobleme hatte und sich wohl scheiden lassen wollte. Es wurde berichtet, daß er einen Flugsimulator hatte und auch fleißig damit geübt hat. Auch sagten seine Frau und seine Tochter, daß er in letzter Zeit irgendwie einen verwirrten Eindruck machte und sich zurückzog. Kurz vor dem Abflug wurde er von einer unbekannten Frau angerufen, die mit falschem Namen eine Sim-Karte gekauft hat. Er war Mitglied einer in Malaysia ziemlich unbeliebten Partei, deren Anführer für 5 Jahre ins Gefängnis kommt oder kommen soll.

Schaut man sich das Ganze mal nacheinander an.

Jemand von einer Ölplattform will ein brennendes Flugzeug gesehen haben, ungefähr an der Stelle wo der letzte Kontakt war. Eine Suche dort hat nichts ergeben.

Es wurde von einer Wendung nach Westen berichtet, daß die Systeme abgeschaltet wurden und auch von einem (kurzzeitigen?) Anstieg auf mehr als die zulässige Höhe für Boeings.
Laut Berichterstattung flog das Flugzeug noch an die 7-8 Stunden (es hatte wohl genug im Tank für 7 1/2 - 8 1/2 Stunden) weiter und stürzte dann in der Nähe von Australien ins Wasser. Ausser Müll wurde allerdings bislang nichts gefunden.

Anrufe auf die Handys klingelten drei Mal und dann wurde 'aufgelegt'. Nun ich kenne mich mit Handys nicht wirklich aus. Ich weiss nicht wie da in dieser Höhe und am ADW die Verbindung ist. Es ist möglich, daß nach der Verbindung gesucht wurde, und es daher solange ein Freizeichen gab. Die Mailboxen schienen jedenfalls nicht angegangen zu sein.

Das malaysische Militär hat unbekannte Flugobjekte gesichtet und sich nicht drum gekümmert.

Die Suche wurde erst durch das schlechte Wetter verzögert und dann auf ein anderes Gebiet umgelagert. Unbewusste oder absichtliche Verzögerung?

Auch finde ich es seltsam, wenn man sich diese Grafik anschaut http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/54/Theoretical_Search_Area_MH370.svg/500px-Theoretical_Search_Area... wieso die davon ausgehen, daß das Flugzeug nördlich oder südlich geflogen ist. Der Kurs hätte ja jederzeit geändert werden können - und der war eh zu der Zeit nord-westlich, oder nicht? Und alle möglichen Ziele liegen innerhalb des Radius.

Ca. zehn Tage nach dem Verschwinden wurde die Meldung verbreitet, daß mehrere Personen über den Malediven einen tieffliegenden Jumbo gesehen haben, ungefähr um 6:15. Ich habe mich gewundert, wieso erst so spät. Allerdings sind die Malediven eine kleine Insel am ADW, und ich weiss nicht, wie gut da die Berichterstattung ist. Vielleicht haben die ja auch erst später was davon mitbekommen. In einem Forum jedenfalls habe ich die Aussage gefunden, daß es da um 6:00 schon hell ist, sollte man auch nicht ausser acht lassen, also denke ich, daß die schon was erkennen konnten.

Was uns die Presse mitteilt: Kurz nach dem letzten Kontakt gab es Probleme (Feuer, Ausfall der Elektronik, was auch immer)
Aufgrund der extremen Höhenänderung fiel der Druck im Flugzeug ab, alle an Board sind in Ohnmacht gefallen oder erstickt, weil die wahrscheinlich eh schon gedöst haben (es war ja ein Nachtflug) und so die Sauerstoffmasken nicht anziehen konnten. Und dann ist das Ding mit Autopilot bis fast nach Australien geflogen, bis der Sprit alle war und ab dafür. Absturz in der Gegend des Diamantinatiefs (die tiefste Stelle in der Gegend, wie praktisch, wo die Chance die Blackbox zu finden noch geringer ist, als sie eh schon ist.)

Jedenfalls habe ich mich gefragt, wie das Flugzeug von den Malediven (spritmäßig) noch bis fast nach Australien fliegen konnte und warum man die Aussagen dieser Leute nicht weiter verfolgte. Anfangs dachte ich noch, vielleicht haben sie es ja bis nach Australien geschafft. Die westliche Hälfte besteht fast nur aus Wüste. Ich weiss nicht wie da die Satellitenüberwachung ist.

Also habe ich hin und her probiert, mit Googlemaps und irgendwelchen Flugsimulationsprogrammen bezüglich Flugzeit, Kilometer usw. Ist natürlich alles nicht so akkurat, kommt aber ungefähr hin.

Meiner Meinung nach wollte der Pilot aussteigen, oder vielleicht ist er auch mit irgendwas erpresst oder bestochen worden. Das würde sein seltsames Verhalten in letzter Zeit erklären.
Ich denke er hat bewusst die Höhe geändert, um eben diese Ohnmacht oder vielleicht auch Erstickung der Passagiere zu verursachen. Da er wusste was er tat hat er natürlich an seine Sauerstoffmaske benutzt. Vielleicht hat der Co-Pilot seine Finger im Spiel, vielleicht war er auch gerade mal auf Toilette o. ä. und wurde genauso ausgeschaltet, wie die anderen.
Von der Stelle aus, wo der letzte Kontakt war, ist er nach Westen geflogen, wo der letzte Ping von Immarsat war (vielleicht ist er noch einen kleinen nördlichen Bogen in Richtung der Andamanen geflogen, wo eine Zeugin angeblich auch etwas beobachtet haben will - allerdings war es wahrscheinlich zur Nachtzeit, also wer weiss..) und dann weiter zu den Malediven, wo man laut Flugsimulatoren etwa 5 Stunden später sein müsste. Hängt natürlich auch vom Wetter, Flughöhe, Geschwindigkeit und sonstigen Umständen ab. Aber es wäre höchstwahrscheinlich gut zu schaffen, um gegen 6:15 über den Malediven gesehen zu werden - im Tiefflug um nicht von den Radaren entdeckt zu werden. Ich denke mit den 33 Jahren Flugerfahrung, die er hatte, hätte er auch wissen können, wo welche Radare waren, denen er ausweichen musste. Ich weiss nicht, ob Flugzeugentführer unbedingt dieses Wissen hätten haben können. Auch habe ich irgendwo gelesen (Gerüchte?) daß sämtliche Flugzeuge sich heutzutage vom Boden aus per Fernsteuerung fliegen lassen, um so etwas wie 9/11 zu verhindern. Sind aber wie gesagt nur Gerüchte, und ich weiss es nicht genau. Vielleicht hat er auch Infos bekommen, wo er den Radaren ausweichen sollte.

Und knapp zwei Stunden später hätte er in Diego Garcia landen können. (Die Malediver berichteten, das Flugzeug sei südlich geflogen.) Dann würde die Flugzeit mit den angegebenen 7-8 Stunden übereinstimmen.

Ist für mich die einzige Möglichkeit, die Sinn ergibt. Logisch und nachvollziehbar. War wahrscheinlich alles von Anfang an gut durchdacht. Auch weil auf der Base für die nächsten Tage keine Flüge geplant waren, und die im Nachhinein alles mögliche und vor allem sämtliche Kommentare und Fragen diesbezüglich von ihrer Facebookseite gelöscht haben. Ist schon alles irgendwie merkwürdig. Die sind eh so zurückhaltend in diesem Fall. Haben die nicht sonst immer als erste ihre Finger am Drücker? Letztens habe ich irgendwo eine Grafik gesehen, welche Länder sich mit welchen Fahr-/Flugzeugen an der Suche beteiligen. Nur ein ein amerikanisches Flugzeug??

Was allerdings dann passiert ist... entweder die haben die Maschine vollgetankt und umgespritzt o.ä., genug Zeit hatten sie ja, und haben die sonstwohin geschafft. Oder sie schmeissen sie irgendwann irgendwo ins Meer um abzulenken. Den Piloten haben sie vielleicht ausgezahlt, oder vielleicht aus ausgeschaltet (Wer braucht schon Mitwisser?). Dann haben sie sich der Leichen entledigt, oder die Leute gefangen genommen, insofern sie noch am Leben waren.

Vielleicht sind sie auch auf dem Weg zu Diego Garcia abgeschossen worden, oder etwas ging schief, obwohl der Pilot die Landung ja laut Medien dort mehrmals mit seinem Simulator geübt hatte - aber Realität ist ja meistens anders. Wurde nicht bei den Malediven ein Teil eines Flugzeugs gefunden?

Wahrscheinlich haben die Amis ihre Finger im Spiel, ist ja ihre Base, aber vielleicht sogar Malaysia selbst. Ich fands irgendwie merkwürdig, daß die offiziell bekannt gegeben haben, daß die Maschine abgestürzt sei und daß es keine Überlebenden gäbe, obwohl bis dato rein gar nichts gefunden wurde.

So viel wie heutzutage vertuscht wird, werden wir die Wahrheit wohl nie erfahren.

Mir tut es total leid für die Hinterbliebenen, ich kann mir vorstellen, daß es der pure Horror für sie ist :(


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

31.03.2014 um 19:52
@testar
wie hast du es so detailliert hinbekommen?

Picasa sagt so ziemlich alles. (falls du die Datei von 4chan direkt ausprobiert hast)
denn da kann man meines wissens nach die Exifs anpassen. bzw selbst wenn nicht. picasa gibts doch nicht fürs iphone?!

Falls es die Datei von dem Journalisten ist, dann kann es ja sein dass er es im Picasa drin hatte und Picasa seine Signatur hinterlassen haben könnte?


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

31.03.2014 um 19:55
MeineMeinung schrieb:Auch ein Versicherungsbetrug wäre denkbar, das Flugzeug war für 100 Millionen versichert.
Quelle?


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

31.03.2014 um 19:56
MeineMeinung schrieb:Auch wurde von 20 Mitarbeitern des Chipherstellers Freescale Semiconductor berichtet, von denen 4 namentlich bekannte einen Anteil an einem Patent haben, wo der Rothschild seine Finger mit ihm Spiel hat. Ich finde es allerdings seltsam, daß diese Namen nicht in der Passagierliste auftauchen, die man bei malaysiaairline einsehen kann. Oder die Seite, woher ich die Info habe war schlicht und ergreifend falsch.
So wie ich das verstanden hab, sind diese 4 Leute, die einen Anteil am Patent haben, gar nicht im Flugzeug gewesen.


melden
ISF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

31.03.2014 um 20:02
MeineMeinung schrieb:Und knapp zwei Stunden später hätte er in Diego Garcia landen können. (Die Malediver berichteten, das Flugzeug sei südlich geflogen.) Dann würde die Flugzeit mit den angegebenen 7-8 Stunden übereinstimmen.
Das Flugzeug wurde dort zu einer Uhrzeit gesehen, als es schon längere Zeit den offline Ping abgegeben hat.

DG...ist ein Flughafen der für 2 strahlige Maschinen von großer Wichtigkeit ist, da er als Ausweichflughafen aufgelistet ist.
Das Shah den Flughafen auf seinem Simulator anflog ist also absolut unspektakulär.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

31.03.2014 um 20:03
@the_georg

Ich hab die Datei von dem Journalisten-Heini und von der anderen Quelle gezogen und mit einer normalen Textapp unter Apple geöffnet

Ja, wie auch immer, wer auch immer das angebliche Bild gezogen, verkleinert und dort wieder veröffentlicht hat, tut einem Menschen auf DG keinen Gefallen. (nur unter der Annahme es war wirklich so)


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

31.03.2014 um 20:17
...mal eine frage: wenn ein Flugzeug mit ausgeschaltetem Transponder Richtung Perth fliegt, und es fliegen ja auch Flugzeuge von Perth in Richtung wo MH370 herkam - können die das sehen? kann MH370 die anderen sehen trotz ausgeschaltetem transponder? Gefahr des zusammenstoßes wäre doch da oder?


melden
joanlandor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

31.03.2014 um 20:20
19.56 Uhr: Der US-amerikanische Schiffskapitän und Umweltanwalt Charles Moore befürchtet, dass MH370 verloren ist in einem Meer aus Müll. Was die Suche nach Wrackteilen der verschollenen Maschine so schwierig mache, sei der große Anteil an Plastikmüll im Indischen Ozean, zitiert ihn die Agentur AP. „Der Ozean ist wie eine Plastik-Suppe mit Croutons aus diesen größeren Teilen“, so Moore.
http://www.focus.de/panorama/welt/news-ticker-zu-flug-mh370-pessimismus-in-malaysia-suche-nach-flug-mh370-koennte-noch-j...

Sehr traurig! Hoffentlich wird jetzt was getan und aufgeräumt.


melden
ISF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

31.03.2014 um 20:24
schaunischaf schrieb:können die das sehen?
Nein, wenn der Transponder aus ist nicht mehr.
Würde in diesem Fall nur visuell gehen.
TCAS fragt sowohl die Mode S als auch Mode A/C- fähigen Transponder anderer Flugzeuge im umgebenden Luftraum ab und ermittelt aus deren Antworten ein „Sicherheits-Lagebild“.[2] Dieses Lagebild umfasst grob und je nach System einen Bereich von horizontal 20-40 NM (entspricht ca.: 37-74 km) und vertikal ±10.000 ft (±3.048 m). Das System errechnet aus den empfangenen Daten (Richtung, Entfernung, Annäherungsgeschwindigkeit, Höhe und Steig/Sinkrate), ob, und wenn ja, wann mit einer Kollision mit einem Flugzeug zu rechnen ist.
Wikipedia: Traffic_Alert_and_Collision_Avoidance_System#Passives_TCAS


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

31.03.2014 um 20:29
thank you!


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

31.03.2014 um 20:29
joanlandor schrieb:Was die Suche nach Wrackteilen der verschollenen Maschine so schwierig mache, sei der große Anteil an Plastikmüll im Indischen Ozean, zitiert ihn die Agentur AP.
Achso, und ich dachte, was die Suche so schwierig mache, sei, dass sie gar nicht wirklich wissen, wo genau sie suchen sollen....


melden
joanlandor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

31.03.2014 um 20:38
@StellaBanks
Ja, stimmt - auch wenn es mit dem Zitat nichts zu tun hat! Die Kernaussage des Live-Tickers ist, dass der Indische Ozean derart erschreckend verschmutzt ist.
Deswegen können sie scheinbar die Wrackteile des Flugzeugs nicht finden (andere abgestürzte Flugzege merkwürdigerweise schon, aber na ja....).
Gut zu wissen wie es dort aussieht und dass jemand das betont und hoffentlich findet sich eine Truppe die dort mit aufräumen will oder es gibt neue Richtlinien und Verbote für Abladen von Müll im Meer mit strengeren Strafen, was auch immer.


melden
Anzeige
ISF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

31.03.2014 um 20:43
@joanlandor


OT:
Schon jetzt schwimmt in den Meeren sechsmal mehr Plastik als Plankton.
Nach verschiedenen Schätzungen schwimmen 13.000 bis 46.000 Plastikteile in jedem Quadratkilometer der Ozeane.
Darauf jetzt erst zu kommen das die Ozeane so verschmutzt sind ist eine Frechheit.


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden