weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Feminin, Maskulin und Androgyn

Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 17:53
Jesussah schrieb:Ist das Schwul sein in deinen Augen auch Normal? :)
Wenn es nicht dazu führt, dass das gesamte Leben davon tangiert wird, ja.

Ein Schwuler ist in erster Linie Mensch, dann vielleicht an zweiter Stelle Christ, an dritter Stelle Deutscher, an vierter Stelle Anwalt und an letzter Stelle schwul.

So sollte die Hierarchie sein: Mensch, Religion, Nationalität, Beruf, Sexualität.

Leider ist es meist genau umgekehrt.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 17:53
Jesussah schrieb:Wenn es niemandem Schaden würde, wäre die Welt der Menschen wohl ohne schaden.
Also gut. Lass ich mich auf deine hirnrissige Argumentation ein.
Wem schadet's denn, wenn sich @cRAwler23 anzieht, wie es ihm gefällt?


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 17:54
Helenus schrieb:Vielmehr führe ich ein ganz normales, unauffälliges Leben. Kleide mich normal, verhalte mich normal und gehe normalen Beschäftigungen nach.
Im Alltag handhabe ich das keineswegs anders und bin auch ein sehr unauffälliger Typus Mensch, das ist auch reine Bequemlichkeit. Ich bin generell sehr schlicht in meiner Erscheinung, ziemlich neutral.
Jesussah schrieb:Ist ein Mann der sich wie eine Frau fühlt, kein Widerspruch in sich? Damit bist natürlich nicht du gemeint, es ist eine allgemeine Frage.....
Ein biologischer "Mann" der denkt und fühlt wie eine Frau ist kein Widerspruch, es ist nur eine Abweichung bei der das Gehirn und der Körper keine harmonische Einheit bilden, man nennt dies auch Transsexualität. Ich selbst habe nur gewisse Anteile die ich und auch andere als feminin empfinden. Doch biologisch bleibt man natürlich männlich. Nur sollte man den Menschen keine Rollen aufzwingen die nicht mit seinem inneren Wesen harmonieren.
Jesussah schrieb:Und warum musst du in deine Vorstellungskraft "flüchten", wenn du doch wirklich bist? Welchen Zweck erfüllt diese Kraft von Vorstellung?
Ich flüchte nicht, ich erweitere meine Freizeit damit, denn ich mag dies als eine Form der Kunst, wie du sicherlich auch Musik als Form der Kunst magst, ich mag beides und beides kann das Leben bereichern, es muss nicht gleich eine "Flucht" vor der Wirklichkeit sein.
Jesussah schrieb:Als Mann ziehst du also Frauenkleider an.....warum?
Weil ich das als schön empfinde und mich darin wohlfühle, das ist eine ganz subjektive Sache.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 17:57
Helenus schrieb:Vielmehr führe ich ein ganz normales, unauffälliges Leben. Kleide mich normal, verhalte mich normal und gehe normalen Beschäftigungen nach.

Wenn ich das kann, warum können das dann manche Paradiesvögel nicht auch?
Der Begriff "normal" ist relativ. Für den einen ist es normal, als Bankkaufmann zu arbeiten und nie aus dem Haus zu gehen, ohne wie aus dem Ei gepellt auszuschauen. Für den anderen ist es normal, beruflich LKWs zu fahren und die ganze Zeit in Sportanzügen rumzulaufen. Für den dritten wiederum ist es normal, sich als Mann feminin zu kleiden oder zu schminken.

Das, was für dich "normal" ist, muss noch lange nicht auch für alle anderen gelten. Für dich ist das "normal", womit du dich am ehesten identifizieren kannst und was für dich am natürlichsten ist. Genau dasselbe gilt auch für andere Menschen, u.a. auch für jene, die du "Paradiesvögel" bezeichnest.

Transsexuelle, Androgyne u.ä. Menschen kleiden sich nicht, so wie sie es tun, um andere zu provozieren, sondern weil die Kleidung und ihre restliche äußerliche Erscheinung nun mal Teil ihrer Persönlichkeit ist und sie es daher als selbstverständlich sehen, ihr Inneres auch nach Außen zu kehren, um sich in ihrem Körper wohlzufühlen. Es ist ein Teil ihrer Selbst, das sie ausleben. Verstehe nicht, wo dein Problem liegt, solch elementaren Dinge zu verstehen...


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 17:59
@trance3008
Ich habe einen grundlegend anderen Ansatz, wie unsere Gesellschaft aussehen soll. Ein wenig Uniformismus schadet da sicherlich nicht.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 17:59
@Helenus


Kann ein Schwuler mit seiner "großen" Liebe, seinem Partner Kinder zeugen? :)


@Zeo


Dem unwissendem Kind, das sich fragt, warum der Mann sich wie eine Frau anzieht und der andere wie ein Mann. Verwirrungen kommen zu tage die sich Entwicklungsgeschichtlich zu dem Chaos entwickeln, das wir hier auf der Welt haben. Verstehe mich aber nicht falsch, das ist kein Urteil meinerseits. :)

@cRAwler23
cRAwler23 schrieb:Ich flüchte nicht, ich erweitere meine Freizeit damit, denn ich mag dies als eine Form der Kunst, wie du sicherlich auch Musik als Form der Kunst magst, ich mag beides und beides kann das Leben bereichern, es muss nicht gleich eine "Flucht" vor der Wirklichkeit sein.
Warum musst du deine Freizeit erweitern? Welchen Zweck verfolgst du damit?


Wenn ich Musik höre, dann flüchte ich vor der Wirklichkeit, so wie jeder einer. Das ist die Wahrheit. Es soll auch Menschen geben, denen nur der Klang der Natur ausreicht. :)
cRAwler23 schrieb:Weil ich das als schön empfinde und mich darin wohlfühle, das ist eine ganz subjektive Sache.
Ja, das ist subjektiv betrachtet...... :)


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 18:00
Kann ein Schwuler mit seiner Liebe, Kinder zeugen? :)
Du scheinst mir jenseits von Gut und Böse zu leben. Das ist sogar mir zu dumm, sry :D


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 18:02
@trance3008
Genau so ist es! Und es wäre wirklich schön wenn die Menschen einander einfach akzeptieren würden und im Hinterkopf haben das meine Normalität noch lange nicht deine sein muss und umgekehrt. Normal sollte das sein worin man sich wohlfühlt und keinem mit schadet :)
Helenus schrieb:Ich habe einen grundlegend anderen Ansatz, wie unsere Gesellschaft aussehen soll. Ein wenig Uniformismus schadet da sicherlich nicht.
Das kann aber auch in einen Kollektivismus münden der despotischer Natur ist.
Jesussah schrieb:Warum musst du deine Freizeit erweitern? Welchen Zweck verfolgst du damit?
Schlicht und einfach, es macht spaß und inspiriert mich :)
Rein subjektiv.


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 18:02
Helenus schrieb:Kann ein Schwuler mit seiner Liebe, Kinder zeugen? :)
Ja kann er, wenn sein Partner ein transexueller Mann ist, der (noch) nicht unfruchtbar ist.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 18:02
@Helenus
Helenus schrieb:Du scheinst mir jenseits von Gut und Böse zu leben. Das ist sogar mir zu dumm, sry
Dem ersten Satz kann ich dir beipflichten. Dem zweiten....na ja......

Warum beantwortest du nicht einfach die Frage, anstatt beleidigend zu werden. :)


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 18:04
@Mephi


Ist Transsexualität normal? Denn von nichts anderes schrieben wir eben..... :)


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 18:04
Helenus schrieb:So sollte die Hierarchie sein: Mensch, Religion, Nationalität, Beruf, Sexualität.
Warum stellst du ausgerechnet den Teil der persönlichen Identität eines jeden Menschen ausgerechnet an die hinterste stelle? Sofern du das aus der Position von Außenstehenden beurteilst, ist das vielleicht i-wo noch nachvollziehbar, und dennoch stört es mich, dass du meinst, dass ausgerechnet die Religion ein so wichtiger Faktor sei, obwohl sie es überhaupt nicht ist und es auch nicht sein sollte.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 18:06
@Jesussah
Ich hab ne gute Antwort für das hypothetische unwissende Kind, das die Welt nicht versteht: "Weil es ihm/ihr gefällt". Ja, sehr verwirrend für das arme Kind, wenn es nicht weiß, warum jemand lieber blau statt gelb trägt. ^^


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 18:07
@Jesussah
Das kommt darauf an wie du den Begriff "normal" definierst.
Normal als durchschnitt, als allgemeiner Konsens, als ggf. willkürlich festgelegte Normen.
Eine krumme Gurke ist laut EU-Verordnung keine normale (verkaufbare) Gurke obwohl sie das natürlichste der Welt ist.


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 18:10
@Zeo

Schade, irgendwie, dass du keine Kinder hast. Ich denke, du würdest sie dahin gehend wunderbar durchs Leben begleiten. Ich weiß, du findest den Gedanken absurd...dennoch, ich fände es schön. Ist aber eh OT, sorry. Kam mir nur gerade in den Sinn und wollte raus.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 18:13
@so.what
Ist das ein Kompliment? Danke. Aber es ist besser so. Wenn das Kind nämlich nach mir kommen sollte, würde es in dieser Welt auch nicht glücklich werden.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 18:14
@Zeo


Es gefallen auch einigen, Menschen zu töten.Wenn man alles tun kann und auch tut, was einem gefällt, welche Botschaft gibst du dem "unwissendem" Kind mit deinem Ratschlag? Eine Wirkliche oder doch eine verwirrte? Jemand der aus dem, was er oder sie ist, verwirrtes tut, kann auch nur verwirrtes weitergeben. Was resultiert daraus, wenn nicht eine Welt in der die Kinder verwirrt aufwachsen? Lebt das Kind denn nur für sich? Lebst du nur für dich? :)

@Mephi
Mephi schrieb:Das kommt darauf an wie du den Begriff "normal" definierst.
Ich definiere diesen Begriff nicht, denn er ist schon definiert. So wie dein Geschlecht. :)
Mephi schrieb:Normal als durchschnitt, als allgemeiner Konsens, als ggf. willkürlich festgelegte Normen.
Hat du dein Geschlecht bestimmt? :)
Mephi schrieb:ine krumme Gurke ist laut EU-Verordnung keine normale (verkaufbare) Gurke obwohl sie das natürlichste der Welt ist.
Da gibst du doch ein hervorragendes Beispiel. Daran kannst du sehen, wie man die Natürlichkeit verfälschen kann. :)


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 18:18
@Zeo

Ja, es ist ein Kompliment. Und ja, leider hast du recht. Käme es nach dir, wäre es schon als Kind gebrochen. Aber nicht wegen dir, sondern wegen der Welt. Das ist das Tragische daran. Deine Ideale sind, mMn, die richtigen. Aber sie passen nicht in diese Welt...aber, wem sag ich das. Das weißt du eh.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 18:20
@trance3008
Kann ich dir gerne zu erklären versuchen.

Nehmen wir einen 40-Jährigen Mann, der religiös ist und dem Beruf des Arztes nachgeht. Verheiratet mit einer Frau, keine Kinder.

1. Mensch: dieser Mann ist 24/7 und 365 Tage im Jahr bis zu seinem Todestag Mensch.

2. Religion: Er ist Christ. Im Kindesalter getauft und hat ein gesundes, religiöses Leben. Das ihn täglich bekleidet.

3. Nationalität: Er ist in Österreich geboren. Lebt seit 40 Jahren hier und hat seinen Lebensmittelpunkt dort.

4. Beruf: Mit dem gewählten Beruf finanziert er seinen Lebensunterhalt. Da nicht jeder sich mit seinem Beruf identifiziert halte ich ihn für weniger prägend, daher dieser Stellenwert.

5. Sexualität: Diese spielt sich zwischen dem oben genannten Alltagsleben ab. Gegen wir davon aus, dass er wöchentlich 2 Mal Sex mit selber Frau hat.


Da wird klar ersichtlich welch untergeordnete Rolle die Sexualität eines Menschen objektiv eigentlich spielt.


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 18:26
@Jesussah
Wow, respekt, bei normal normal als im Sinne von "der Norm entsprechen", Du hast tatsächlich die eine essentielle Gesellschaftliche unveränderliche absolute Norm in ihrer ganzen Komplexität und Ambivanlenz verstanden, aufgefasst,und kannst diese wiedergeben? Du dürftest einer der größten Soziologen und Philosophen der Menschheitsgeschichte sein, Kant ist ein kümmerlicher Wurm dagegen, hast jede Schwammigkeit und Willkür der Norm eliminiert. Schonmal dran gedacht das niederzuschreiben und dafür einen Nobelpreis abzustauben?
Normal als durchschnitt, als allgemeiner Konsens, als ggf. willkürlich festgelegte Normen.


Hat du dein Geschlecht bestimmt? :)
Da die Natur, ausgehend davon, dass es keinen universellen Schöpfer gibt, nichts bewusst festlegt, hat die Gesellschaft mein Geschlecht als Mann bestimmt, nicht die Natur. Und da diese Festlegung als Mann überhaupt nicht meinem Naturell entspricht, wehre ich mich dagegen und definiere mich anders, nämlich als Frau. Und selbst die darf und will ab und an noch androgyn und genderqueer sein.

Wenn man von einem Schöpfer ausgeht (dann ist dieser ein ziemliches Arschloch, finde ich, das was er mir mit meinem männlichen Körper angetan hat) dann hat er mich so geschaffen wie ich bin, und dazu gehört eben auch, dass ich mich als Frau und dem weiblichen geschlechte zugehörig fühle. Also ist diese Diskrepanz zwischen mir und meinem Körper genauso Natürlich, genauso natürlich wie das Bedürfnis diese Diskrepanz überwinden zu wollen.


melden
105 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt