weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Feminin, Maskulin und Androgyn

Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 18:59
Diesen ewigen, obgleich gut gemeinten, Regress auf das Tierreich lehne ich indes entschieden ab.

Der Mensch ist einzigartig, daher laufen Vergleiche mit anderen Lebensformen ins Leere.

Außerdem finde ich es bedenklich, wenn ich anfangen muss, meine eigene Sexualpräferenz durch den Rückgriff auf homosexuelle Affen oder Pinguine zu rechtfertigen.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 19:01
Helenus schrieb:Der Mensch ist einzigartig, daher laufen Vergleiche mit anderen Lebensformen ins Leere.
Das ist der Gorilla auch. Und nun?

Meine Güte... was ist das nur, dass manche Leute so überheblich sein müssen? Wir sind ein kleiner Furz auf einer kleinen Furzkugel die im Weltraum nicht mal als funkelnder Stern in der Ferne wahrgenommen werden kann.

Spoilerthegentlemansarmchair comics importance


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 19:02
Zeo schrieb:dass manche Leute so überheblich sein müssen?
Wenn Gorillas damit beginnen, Symphonien in e-Moll zu komponieren, können wir nochmal drüber reden :D

HerbertGibolde 1183212909


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 19:04
@Helenus
Alles was ihnen dazu fehlt, ist ein bisschen mehr Hirnschmalz.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 19:06
@Zeo
Ich frage mich, welchen Anlass Du persönlich hast, Tiere auf beinahe lächerliche Weise zu überhöhen?

Hängt das mit deiner bekannten Misanthropie zusammen? Dass Du an deinen Artgenossen kein gutes Haar lassen kannst/willst?

Tiere sind bei weitem nicht so idealistisch, wie Du Dir vorträumen willst.


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 19:07
@Zeo
Wenn Gorillas damit beginnen, Symphonien in e-Moll zu komponieren, können wir nochmal drüber reden :D

-->Alles was ihnen dazu fehlt, ist ein bisschen mehr Hirnschmalz.
Vielleicht fehlen auch einfach nur die Instrumente? :D


@Jesussah
Ein Männlicher Affe kann wohl kaum mit einem anderen Männlichen Affen Kinder zeugen.Was meinst du wohl, wenn alle Affen so verwirrt wären, was wäre dann aus ihnen geworden......der scheinbare Mensch wohl nicht......oder....... :)
Wie man sieht, hatten die Anderen für die Schwulen mitgezeugt und es hatte gereicht. :D


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 19:09
@Helenus
Nein, das hat mit einer einfachen Wahrheit zu tun. Dass wir selber nur Tiere sind. Und einbilden können wir uns höchstens was über unsere vermeindliche Intelligenz, die aber offensichtlich nur selten zum Einsatz kommt, wenn man sich unsere Geschichte vor Augen führt.

Ein Fisch ist einer Qualle auch überlegen. Quallen besitzen nicht mal ein Gehirn. Und wenn man dir jetzt einen Teil des Gehirns entfernen würde, wärst du am Ende vielleicht nicht mal mehr so intelligent, wie ein Gorilla.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 19:10
@Optimist
Optimist schrieb:Wie man sieht, hatten die Anderen für die Schwulen mitgezeugt und es hatte gereicht.
Ja und nun siehst du was aus der Welt wurde. So weit verfälscht, das wir hier in einem virtuellem Raum über die Natürlichkeit der Menschen diskutieren müssen. Und in wie weit das Geschlecht damit zusammenhängt.....wenn das nicht die Verwirrung, die Unnatürlichkeit aufzeigt, was dann? :)


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 19:13
ta50253 gender-is-gender-is-not

Immer wenn ich dieses Bild sehe, muss ich mit dem Kopf schütteln.

Das ist beinahe die Leugnung biologischer Grundwahrheit nach dem über Bord Werfen des gesunden Menschenverstandes.


Geschlecht ist NICHT:

männlich/weiblich

definiert durch Körperteile

durch Chromosomen vorherbestimmt

sexuelle Orientierung



Was in aller Welt soll es denn dann bitte sein?

Dieses Geschwurbel auf der linken Seite?


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 19:16
@Helenus

Offenbar weißt du nicht, was "Gender" überhaupt bedeutet...


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 19:17
@trance3008
Jaja, geschlechtliche Identität, gesellschaftliches Konzept... bla bla

Wenn ich so etwas hören wollte, wäre ich den Grünen oder der SPD beigetreten.

Da lese ich lieber meine Gabriele Kuby :D

gabriele kuby


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 19:23
@raitoningu
Nein, kannst du nicht.


Und nein, kannst du auch nicht. Wärst du ein hochrangiges Mitglied der APA, hättest du vielleicht Chancen damit durchzukommen. Aber Psychologie und Psychiatrie sind nicht Philosophie oder Religion, wo sich jeder sein eigenes Süppchen kochen darf, wie er gerade Lust hat...

Der ICD-10 führt Transsexualität nach wie vor unter F64.0 als eine der "Störungen der Geschlechtsidentität". Die Aussage, Transsexualität sei eine psychische Störung, ist also nach heutigen Maßstäben per offiziell gültiger Definition zunächst mal völlig legitim und korrekt; unabhängig davon, ob ihr, ich oder die Franzosen mit dieser Einschätzung konform gehen.

Selbstverständlich ist es diskussionswürdig, ob diese Pathologisierung Sinn macht. Ich finde sie auch nicht in Ordnung. Aber man kann nicht einfach behaupten, sie existiere nicht mehr.
Punkt eins ist das sehr wohl genauso wie in der Philosophie. Definitionen kann jeder rausgeben, solange er sie erklärt.

Du siehst also scheinbar ein, dass die Durchsetzung einer Definition als die gültige eine Machtfrage ist, und längst nicht immer auf Vernunft basiert.

Diese Klassifikationen werden und wurden des Öfteren überarbeitet.

Richtig ist: Transsexualität ist im ICD aufgeführt als psychische Krankheit.
Wenn wir uns aber darüber unterhalten, ob ein transsexueller psychisch krank ist, dann müssen wir das, wenn wir ehrlich sind, verneinen.

Denn Persönlichkeitsstörungen sind immer auch eine diagnostisch kritische Frage.

Während eine Schizophrenie eine ganz harte, faktische Krankheit ist, so ist eine persönlichkeitsstörung z.b. nicht mal als Krankheit erkannt, wenn die betreffende Person gut mit ihr klarkommt.


Wenn ich will, kann ich jedem einzelnen Menschen eine der zahlreichen persönlichkeitsstörungen andichtet, irgendwelche Symptome treffen immer in ausreichender Anzahl zu.

das tun wir aber nicht, und das tut auch kein ehrlich Arzt, weil es unsinnig ist.

Insofern ist es genauso unsinnig, transsexuelle die keinerlei Probleme haben mit ihrem leben mit ausnahme davon, dass man sie nicht akzeptieren will, als psychisch kranke zu bezeichnen.

Im übrigen, für dich:
In a resolution adopted yesterday, the European Parliament has called on the World Health Organization to stop considering transgender people as mentally ill. Gender dysphoria is currently classified as a ‘mental and behavioural disorder’ in the WHO’s International Classification of Diseases.
Die EU scheint mit großer Mehrheit anderer Meinung zu sein.
Der ICD ist eine Richtlinie, eine Definitorische Richtlinie, die man akzeptieren kann oder nicht.

Hier eine eher wissenschaftliche Argumentation dagegen aus einer amerikanischen Zeitung.



Du hängst willkürlichen, veralteten und in der Fachwelt und von offizieller Seite mittlerweile attackierten Definitionen auf, aber sagst mir, ich dürfe keine solchen aufstellen.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 19:26
Dass sich wissenschaftliche Disziplinen politischem Druck und politischer Korrektheit beugen, spricht nicht gerade für die Ernsthaftigkeit ebendieser Disziplinen.


Und wenn irgendwann der Appell der EU ertönt, Pädophilie nicht mehr zu ächten? Brechen dann auch Begeisterungsstürme auf?

Man sollte Äpfel zwar nicht mit Birnen vergleichen, aber genau das ist das Argument der pädophilen Libertins: Homosexualität wird nicht mehr geächtet, Transsexualismus ebenfalls. Dann fordern wir Gleichbehandlung.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 19:27
@Helenus
Schon seltsam, dass du damit ein größeres Problem zu haben scheinst, als ich. Was diese Thematik betrifft, bin ich sehr distanziert. Ich sags frei raus, ich finds scheiße, ein Mensch zu sein. Ich finde Beziehungen uninteressant, ich finde den Austausch von Körperflüssigkeiten beim Sex und Küssen ekelhaft. (Ich würde nicht mal wissentlich aus dem Glas eines Anderen trinken).

Trotzdem verlange ich nicht, dass irgendjemand meinen Beispiel folgt. Ich würde Widerstand leisten, wenn man mich dazu zwingen würde, auch eine Frau zu suchen und Kinder zu zeugen. Aber solange ich leben kann, wie ich möchte und mir niemand was tut... was ist deine Motivation, dich gegen diese Vielfalt auszusprechen, obwohl du nicht angegriffen wirst?


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 19:27
@Helenus

Andersrum wird ein schuh draus.
Eine Organisation lässt wissenschaftliche neue Erkenntnisse außer acht, die Politik in diesem fall glücklicherweise nicht


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 19:30
@Helenus

Nein, mit einem gesellschaftlichen Konzept hat das wenig zu tun, aber die Definition als geschlechtliche Identität geht schon in die richtige Richtung. "Gender" und "Sex" sind im Englischen zwei paar Schuhe. Während sich das letztere ausschließlich auf die sexuelle Orientierung bezieht, steht "Gender" als Begriff für das, womit sich jeder Mensch rein subjektiv identifziert bzw. wie er sich selbst wahrnimmt. Du definierst diesen Begriff genau so, wie er eben NICHT definiert werden sollte, was das Bild auch sehr gut veranschaulicht. Im Vergleich dazu werden dort die korrekten Definitionen des "Gender" dargeboten.

Es ist eigentlich sehr einleuchtend, aber nur, wenn man die Dinge nicht so verkappt und voreingenommen betrachtet, wie du es tust. Du weigerst dich wehement über deinen begrenzten, religiös geprägten Tellerrand hinwegzuschauen, obwohl du nur dort die Klarheit für all deine Fragen finden kannst. Das ist alles andere als eine konstruktive und vernünftige Herangehensweise an eine Thematik. So wirst du nie irgendwas verstehen können. Also frag ich mich, welche Intention du bei dieser Diskussion verfolgst...


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 19:31
@trance3008
Du weigerst Dich Vehement, Vehement richtig zu schreiben. Sollte ich Dich deshalb als verkappt und weltfremd betrachten? Das tue ich nicht. Du allerdings schon.

Meine Intention? Ich warte darauf, dass man mir unumstößliche Fakten liefert, so dass sogar ich als weltfremder Katholizismus-Propagandist eurer Auslegung folgen kann.

Die sind mir bisher nicht untergekommen. Weder hier noch andernorts.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 19:33
@Helenus

Willst du hier allen ernstes einen Grammatikfehler mit einem antiquierten Weltbild vergleichen?


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 19:33
@trance3008
Nein, aber ich vergleiche Unbelehrbarkeit mit Unbelehrbarkeit. Und dabei ist es gleichgültig, worauf sie sich bezieht.

Bisher hat es sich schon immer bezahlt gemacht, dem eigenen Hausverstand mehr zu trauen, als dem, was da so durch Medien und Parlamente geistert.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

10.03.2014 um 19:36
@Helenus

Wer sagt denn, dass ich in Sachen Grammatik unbelehrbar bin? Ganz im Gegenteil, ich lerne nur allzu gerne neues hinzu, zumal Sprachen meine große Leidenschaft sind :)
Helenus schrieb:Ich warte darauf, dass man mir unumstößliche Fakten liefert
Was für Fakten willst du denn haben? Dass es Menschen außerhalb der gesellschaftlichen Norm gibt, ist dir als Fakt nicht genug?


melden
141 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt