weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ausziehen mit 20 - ohne Geld?

244 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Wohnung, Ausziehen

Ausziehen mit 20 - ohne Geld?

14.03.2014 um 18:32
Johnny_Retro schrieb:Wo geht man am besten zuerst hin? Zum Jugendamt?
Im Heim werden nur Leute bis 20 Jahren aufgenommen. Dennoch würde ich es beim JA mal versuchen


melden
Anzeige

Ausziehen mit 20 - ohne Geld?

14.03.2014 um 18:34
@Nesca
Nesca schrieb:Das sehe ich auch nicht ein, jedoch wäre es doch nett von dir erst mal den Te zu fragen was wirklich Sache ist, anstatt hier nun so zu übertreiben mit der Putzfrau usw, oder? :)
Das Pferd abzugeben kommt ja nicht in Frage.
Ja klar ist das polemisch was ich da schreibe - aber meine Güte, bei so 'nem Thema?
Ihr nehmt das doch hoffentlich nicht wirklich ernst?
Das kann nur ein FAKE sein - oder diese Kids sind in Wirklichkeit eben erst 14 oder 15. Und das Schloss ist auch nicht ausgetauscht sondern es gibt einfach nur den üblichen pubertären Zoff mit Muttern.

Wer ist denn so naiv und glaubt dass ihm der Staat komplett eigene Wohnung + Pferd finanziert nur weil man sich mit Muttern zofft?
Von 1.000 Euro leben viele 4köpfige Familien.
Und der Unterhalt für ein Pferd liegt auch nicht bei 1.000 Euro im Monat sondern deutlich drunter.
Da weiss jemand offensichtlich noch nicht mal was sein Pferd kostet. Mit angeblich 20.
Wer's glaubt...


melden

Ausziehen mit 20 - ohne Geld?

14.03.2014 um 18:37
Bis 25 müssen die Kinder daheim wohnen bleiben danach kann man losziehen und Hartz beantragen.
Das stimmt nicht, HartzIV bekommt man sogar schon als unter 18 Jähriger ;)


melden

Ausziehen mit 20 - ohne Geld?

14.03.2014 um 18:38
@Zerox
Steht in meinem und anderen posts wie man drankommt :-)


melden

Ausziehen mit 20 - ohne Geld?

14.03.2014 um 18:39
@amerasu
amerasu schrieb:Da du ja offensichtlich alles und vor allem besser weißt, beantworte es Dir doch einfach selbst.
Ich halte das eben für keine gute Idee wenn Du hier diesem Mädel das offensichtlich ohnehin schon komplett naiv ist auch noch falsche Hoffnungen machst.
Es gibt in ganz Deutschland kein Amt das einem Wohnungen vermittelt.
Sowas gab's wie gesagt bis vor ca. 24 Jahren in der DDR und da waren Wohnungen auch Staatseigentum - aber seither nicht mehr. Was für Wohnungen sollten da denn auch vermittelt werden?
Die wenigen kommunalen (!!!) Wohnungen für Sozialfälle wurden in den letzten Jahren bzw. Jahrzehnten komplett verkloppt. Und die waren eben auch nur für spezielle Fälle gedacht und nicht für Fälle wie den hier besprochenen. Und "vermittelt" wurden die auch nie.

Also bitte:
Empfehlungen die totaler Nonsens sind bringen nichts. Nur falsche Hoffnungen.

Das Mädel wird sich mit der Realität befassen müssen, und die bedeutet dass sie es verdammt schwer haben wird überhaupt einen Vermieter zu finden der sie nimmt ohne Job und in dem Alter. Erst recht wenn die Mutter ihr da nicht helfen will, sprich: weder bürgen noch mit in den Mietvertrag einsteigen oder ähnliches.


melden

Ausziehen mit 20 - ohne Geld?

14.03.2014 um 18:41
@SBL2300
Ich weiß "wie man dran kommt".
H4 kann man trotzdem schon als unter 18 Jährger bekommen.


melden

Ausziehen mit 20 - ohne Geld?

14.03.2014 um 18:41
@Zerox
Ich hab nix anderes behauptet ^^


melden

Ausziehen mit 20 - ohne Geld?

14.03.2014 um 18:41
@SBL2300
Dein Einzeiler war eben verwirrend für mich, sry :D


melden

Ausziehen mit 20 - ohne Geld?

14.03.2014 um 18:42
@Zerox
xD
Ja in einem Forum geht das schnell hab ich auch oft. :-)


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausziehen mit 20 - ohne Geld?

14.03.2014 um 18:42
Hahaha, wenn der Thread-Titel nicht irreführend ist. :D :D :D


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausziehen mit 20 - ohne Geld?

14.03.2014 um 18:46
wobel schrieb:Es gibt in ganz Deutschland kein Amt das einem Wohnungen vermittelt
Hmm... Und was ist mit der Wohngenossenschaft? Ist zwar kein Amt, aber trotzdem vergleichbar...


melden

Ausziehen mit 20 - ohne Geld?

14.03.2014 um 18:53
@trance3008
Eine Wohngenossenschaft ist kein Amt.
Die sind weder staatlich noch kommunal finanziert sondern eben - man höre und staune - GENOSSENSCHAFTLICH.

Von denen kriegst Du auch nur 'ne Wohnung wenn Du Dich auf dem ganz normalen Weg dafür bewirbst. Das musst Du selbst machen, das übernimmt kein Amt für Dich.
Das ist doch genau der Punkt:
Den Job mit der Wohnungssuche übernimmt NIEMAND für Dich.
Ausnahmen sind da nur so Sachen wie "betreutes Wohnen" (gleich welcher Art - ob Frauenhaus oder WG für Problemkids, ob Rolli-WG oder Altengruppe etc.).

Der einzige Unterschied bei den Genossenschaften ist dass Du dort keine Kaution bezahlen musst sondern einen Anteil kaufst. Und dass Du eventuell mit einem Wohnberechtigungsschein (den Du übers Wohnamt bekommen hast) größere Chancen auf eine Wohnung hast. Den WBS haben aber viele, den kriegt man relativ leicht.


melden

Ausziehen mit 20 - ohne Geld?

14.03.2014 um 18:55
Wie seid Ihr eigentlich alle an Eure Wohnungen gekommen dass Ihr das glaubt dass es sowas gäbe wie ein öffentliches Amt das einem 'ne Wohnung vermittelt?


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausziehen mit 20 - ohne Geld?

14.03.2014 um 19:00
Aber momentan gibts noch einen Streit um ein Pferd das eigentlich ihr gehört, ihre Mutter aber an sich reißen will. Ist etwas kompliziert.
Verzögert die Arbeitssuche.
Mal eine Frage an dich @Primeval ,
was hat das Pferd eigentlich mit der Arbeitssuche zu tun?
Warum verzögert es sich denn wegen dem Pferd?
Das verstehe ich nicht so ganz. :)


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausziehen mit 20 - ohne Geld?

14.03.2014 um 19:03
wobel schrieb:Eine Wohngenossenschaft ist kein Amt.
Rate, was ich soeben noch geschrieben habe:
trance3008 schrieb: Ist zwar kein Amt, aber trotzdem vergleichbar
wobel schrieb:Von denen kriegst Du auch nur 'ne Wohnung wenn Du Dich auf dem ganz normalen Weg dafür bewirbst. Das musst Du selbst machen, das übernimmt kein Amt für Dich.
Was nicht unbedingt etwas Negatives ist, immerhin werden einem dort aktuell verfügbare Wohnungen angeboten und man kann sich eine aussuchen. I.d.R. bekommt man vorher ein Formular, wo man persönliche Angaben macht und u.a. die gewünschte Wohnungsgröße sowie den Preisrahmen für die Miete benennt. Ich kenn das, habe selber schon 2x meine Wohnungen durch die Wohngenossenschaft gefunden.


melden

Ausziehen mit 20 - ohne Geld?

14.03.2014 um 19:15
@Nesca
Nesca schrieb:Warum verzögert es sich denn wegen dem Pferd?
Vermutlich weil man sich um ein Pferd ja auch kümmern muss, das muss ja täglich bewegt werden usw... - das geht natürlich nicht so gut wenn man tagsüber arbeiten muss...
Aber für 'n Tausi im Monat sollte der Service eigentlich drin sein dass das vom Personal übernommen wird.

@trance3008
trance3008 schrieb:Rate, was ich soeben noch geschrieben habe:
Ich hab das durchaus gelesen - aber das ist ja eben der riesige Unterschied.
Eine Wohnbaugenossenschaft ist letztendlich auch "nur" jemand (juristische Person) die private Wohnungen vermietet. Wie die Oma von nebenan mit ihrer Einliegerwohnung und der Typ dem die Mehrfamilienhäuser um die Ecke gehören (willkürliche Beispiele die's bei Dir in der Nähe sicher auch gibt). Eine Wohnbaugenossenschaft entscheidet ebenso willkürlich an wen sie Wohnungen vermietet und an wen nicht. Da hat kein Amt was mitzureden.

Ämter sind was staatliches bzw. kommunales.
Da werden Leute von unser aller Steuern dafür bezahlt dass Dinge für die Bürger erledigt werden - ganz ohne Gewinnerzielungsabsicht.
Eine Wohnbaugenossenschaft hat ganz klar eine Gewinnerzielungsabsicht - muss sie auch haben, sonst würde das nicht funktionieren.
trance3008 schrieb:Was nicht unbedingt etwas Negatives ist, immerhin werden einem dort aktuell verfügbare Wohnungen angeboten und man kann sich eine aussuchen.
Also bei uns hier in der Gegend (Großraum Stuttgart) bekommst Du da garnichts angeboten. Da kannst Du von Glück sagen wenn Du zufällig mitkriegst dass da was frei wird und kannst dann versuchen einzusteigen. Normalerweise gibt's da aber schon Hunderte von Leuten die über Dir auf der Liste stehen.
Ist auch nicht anders als sonst bei der Wohnungssuche.
Nur dass es eben wie gesagt keine Kaution zu zahlen gibt sondern Anteile erworben werden müssen. Genossenschaft halt.

Ich würde bei der Wohnungssuche immer empfehlen ganz normal Anzeigen zu lesen.
Aber als 20jährige ohne Job aber mit 1000 Euro Ausgaben für das eigene Pferd im Monat seh ich da bitter schwarz.
a) zu jung (keine Erfahrung mit eigener Wohnung)
b) kein Job, keine finanziellen Mittel (woher soll die Miete kommen?)
c) falsche Prioritäten - bevor die Miete gezahlt wird, wird womöglich das Pferd versorgt
d) keinerlei Sicherheiten...
e) usw.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausziehen mit 20 - ohne Geld?

14.03.2014 um 19:18
wobel schrieb:Vermutlich weil man sich um ein Pferd ja auch kümmern muss, das muss ja täglich bewegt werden usw... - das geht natürlich nicht so gut wenn man tagsüber arbeiten muss...
Das ist mir auch klar das man sich um ein Pferd kümmern muss.
Jedoch kenne ich Menschen die auch ein Pferd bzw Pferde haben, die gehen aber auch arbeiten. :)
wobel schrieb:Aber für 'n Tausi im Monat sollte der Service eigentlich drin sein dass das vom Personal übernommen wird.
^^


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausziehen mit 20 - ohne Geld?

14.03.2014 um 19:23
Also wenn ich als Studentin seit 4 Jahren schon keine Bafögsatz-Erhöhung erhalte - im Gegensatz zu Hartzern, die mehrmals im Jahr eine bekommen (Gleichbehandlung, Who cares?) - dann verlange ich wenigstens, dass mir der Staat gefälligst auch ein hübsches Luxuspferdchen finanziert :king:

Halt! Das wäre dann sogar ein Nutztier unter Umständen! Ich könnte damit tagtäglich die 30 Km bis zur Uni reiten...


melden

Ausziehen mit 20 - ohne Geld?

14.03.2014 um 19:23
@Nesca
Nesca schrieb:Jedoch kenne ich Menschen die auch ein Pferd bzw Pferde haben, die gehen aber auch arbeiten.
Klar, das geht ja auch wenn man jemand hat der das mit dem bewegen für einen übernimmt wenn man's selbst nicht machen kann. Dann wären die Kosten in Höhe von 1.000 Euro monatlich auch so langsam erklärbar...

Vielleicht ist die Situation ja auch so dass das Mädel das Interesse am Pferd längst verloren hat, die Mutter das Pferd anderen in Beteiligung zur Verfügung stellt (um so die Kosten wieder reinzukriegen, kennt man ja so 'ne Reitbeteiligung) und die spätpubertäre Tochter das einfach nicht kapieren will und deshalb solche Vorwürfe auf den Tisch klatscht wie "Die Mutter will sich das Pferd unter den Nagel reissen" usw...

Die erste Frage die da zu klären wäre, wäre wohl wem das Pferd tatsächlich gehört und ob sie es überhaupt behalten dürfte, wen sie denn staatliche Gelder beantragen würde. Einen älteren Kleinwagen darf man ja auch behalten wenn man alg2 bekommt.


melden
Anzeige

Ausziehen mit 20 - ohne Geld?

14.03.2014 um 19:24
@crusi
crusi schrieb:Also wenn ich als Studentin seit 4 Jahren schon keine Bafögsatz-Erhöhung erhalte ...
Schon 4 Jahre? Freu Dich dass Du da überhaupt noch welches bekommst - anderen wird's da wegen Überschreitung der Regelstudienzeit längst gestrichen...


melden
85 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden