Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Neue Dinge erlernen oder sich mit dem Erlernten zufrieden geben?

20 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Licht, Wissen, Veränderung, Dinge, Erlernen, Erkenntins
Seite 1 von 1
guyusmajor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Dinge erlernen oder sich mit dem Erlernten zufrieden geben?

22.05.2014 um 22:44
Obwohl das Leben an sich erst durch die permanente, aktive Veränderung wirklich
lebenswert wird, bietet die Gesllschaft primär nur den Anreiz zu einer materiellen Veränderung und dem passiven Kosum als Ziel an, die dem Menschen ein scheinbares Glück versprechen sollen. Nicht umsonst sprechen die Politiker zu der Europawahl und im Hinblick auf die aufstrebenden Nationen , z.B. in Afrika von "Wachstum" als ein scheinbar oberstes Ziel der Politik, warum!?
Hingegen wird man durch zuviel Eigentum und Besitz aber nicht wirklich frei, sondern
man wird zum Knechten der Dinge und das sind oftmals vor allem die elektronischen Medien, die zum passiven Gebrauch einladen. Abhängigkeiten und Zwänge liegen dabei dicht beisammen,
nur die Erkenntnis dazu fehlt oft einfach. Unter dem Aspekt der Spaßgesellschaft verschleiern sich so die Angebote als Abhängigkeiten ohne direkten Nutzen, zu Förderung der Verdummung der Menschen zum gesellschaftlichen Nutzen daraus. Die Masse der Bürger läuft auf diesem Pfad und kaum Jemand erkennt die Funktion der gesellschaftlichen Lenkung dahinter.
Entscheiden können wir aber trotzdem immer wieder jeden Tag auf´s Neue!

Welche Veränderungen planst du für dein Leben, was willst du unbedingt noch erlernen,
oder hast du schon abgeschlossen mit den Veränderungen und machst täglich immer praktisch
das Gleiche?

Hier kannst du durch das Niederschrieben von latent vorhandenen Wünschen deine eigene Aktivierung starten, oder andere User hier durch deine aktuell neu erlernten Sachen motivieren, ebenso sich zu begeistern, damit der Funke überspringt und ein Licht aufgeht.

Selbstverständlich gehören dazu auch grundlegende Veränderungen der persönlichen Lebenseinstellung und neue Weichenstellungen, Abschlüsse und Neubeginne, große und kleine Sachen.


melden
Anzeige

Neue Dinge erlernen oder sich mit dem Erlernten zufrieden geben?

22.05.2014 um 22:59
guyusmajor schrieb: bietet die Gesllschaft primär nur den Anreiz zu einer materiellen Veränderung und dem passiven Kosum als Ziel an, die dem Menschen ein scheinbares Glück versprechen sollen.
Welche Gesellschaft bietet dir denn ausschließlich den passiven Konsum an?
Du hast doch auch bspw. die Möglichkeiten dich spirituell weiterzuentwickeln, dafür brauchst du doch nur dich selbst.


melden
Aether
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Dinge erlernen oder sich mit dem Erlernten zufrieden geben?

22.05.2014 um 23:00
Statt Konsum, Entdecken, lesen, Sport, laufen....


melden
guyusmajor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Dinge erlernen oder sich mit dem Erlernten zufrieden geben?

22.05.2014 um 23:06
@martialis

wodurch entsteht das Bruttosozialprodukt vor allem?! ;)

Also die "anderen" Sachen sind doch in Wahrheit nur Nebenschauplätze, oder?

Das ganze liegt am System!


melden

Neue Dinge erlernen oder sich mit dem Erlernten zufrieden geben?

22.05.2014 um 23:08
guyusmajor schrieb:wodurch entsteht das Bruttosozialprodukt vor allem?! ;)

Also die "anderen" Sachen sind doch in Wahrheit nur Nebenschauplätze, oder?

Das ganze liegt am System!
Bist du, oder besser noch, fühlst du dich als ein Rädchen im System oder als ein eigenständiges Individium, dass aus seiner relativ kurzen Lebenszeit etwas nach seinen Vorstellungen machen möchte?


melden
guyusmajor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Dinge erlernen oder sich mit dem Erlernten zufrieden geben?

22.05.2014 um 23:10
@martialis
Bist du, oder besser noch, fühlst du dich als ein Rädchen im Systen oder als ein eigenständiges Individium, dass aus seiner relativ kurzen Lebenszeit etwas nach seinen Vorstellungen machen möchte?
ganau das. Daran arbeite ich und zuerst kommt die Erkenntnis!


melden

Neue Dinge erlernen oder sich mit dem Erlernten zufrieden geben?

22.05.2014 um 23:15
guyusmajor schrieb:ganau das. Daran arbeite ich und zuerst kommt die Erkenntnis!
Naja, dann bist du meiner Meinung nach auf dem richtigen Weg.
Die Gesellschaften und Systeme kommen und gehen, das beweist unsere Geschichte nun genügend.
Dein Leben hast du aber nur einmal und da sollte man soviel wie möglich nach seinen Vorstellungen realisieren, selbst wenn es gegen die Normen der Gesellschaft geht.
Ich weiß, es ist oft leichter gesagt als getan. Es kann aber funktionieren mit der richtigen Einstellung.


melden

Neue Dinge erlernen oder sich mit dem Erlernten zufrieden geben?

22.05.2014 um 23:35
Hmm, macht 22:44h nen thread auf und ist 23:30h verschwunden. Entweder war die Frage doch nicht so wichtig oder aber ich habe ihn schon bekehrt.^^


melden
guyusmajor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Dinge erlernen oder sich mit dem Erlernten zufrieden geben?

22.05.2014 um 23:53
@martialis

nun ja, meine Vermutung war wohl richtig, dass ein eingefahrener Weg kaum den Raum lässt für große Sprünge - das aber ist die Trägheit des Menschen. Sind die gesellschaftlichen Maßregeln tatsächlich so bindend, dass man die Motivation generell verliert, etwas Neues zu beginnen?!

Keineswegs soll dieser Thread aber auf mich persönlich gemünzt sein, sondern auf EUCH! Damit ihr euch spiegelt und vielleicht neue Erkenntnisse nicht GEHEIM bleiben müssen.

Ein kleines Stück hast du ja dazu bereits beigetragen, danke dir!

Unser Leben aber ist wohl noch lang und dieser Thered auch?! ;)


melden

Neue Dinge erlernen oder sich mit dem Erlernten zufrieden geben?

22.05.2014 um 23:58
guyusmajor schrieb:Unser leben aber ist wohl noch lang und dieser Thered auch?!
Konnte ja nicht wissen, dass du so schnell zurückkommst. Sonst hätte ich mich die Bemerkung doch garnicht getraut. ;)
guyusmajor schrieb:nun ja, meine Vermutung war wohl richtig, dass ein eingefahrener Weg kaum den Raum lässt für große Sprünge - das aber ist die Trägheit des Menschen.
Nicht umsonst suchen viele, die als Teenager in die richtige Bahn geschuppst wurden mit vierzig nach was "Anderem".


melden
guyusmajor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Dinge erlernen oder sich mit dem Erlernten zufrieden geben?

23.05.2014 um 00:00
@martialis

denkst du auch, dass generell Eigentum und Besitz den Menschen mehr belastet, als befreit? Auch nach dem Tod (die Seele)?!


melden

Neue Dinge erlernen oder sich mit dem Erlernten zufrieden geben?

23.05.2014 um 00:10
guyusmajor schrieb:denkst du auch, dass generell Eigentum und Besitz den Menschen mehr belastet, als befreit? Auch nach dem Tod?!
Nöö, nach dem Tod sowieso nicht.
Eigentum und Besitz ist doch ne angenehme Sache. Das Problem ist eher die Gier würde ich sagen.
Oder anders, wenn ich es nötig habe, immer das neueste Smartphone o.ä. zu besitzen, nur um bei anderen Menschen anzugeben, habe ich definitiv etwas falsch gemacht.


Es kommt doch immer drauf an, was für eine Einstellung ich habe. Ich denke immer, wenn ich mal im Lotto ein oder mehrere Millionen gewinne, weiß ich immer wie es ist auch anders (wie zuvor) zu leben.
So werde ich vermutlich bei einem Lottogewinn niemals Angst haben alles zu verlieren und vor dem Nichts zu stehen. Ich kenne ja das oder zumindest ein ähnliches Gefühl ("mittellos" zu sein).

Verstehst du? Darum ist Besitz und Eigentum nach meiner Meinung keine Last.
Ich würde einen Lottogewinn jetzt aber natürlich auch nicht sinnlos verpulvern, aber das ist schon wieder ein neues Thema.


melden

Neue Dinge erlernen oder sich mit dem Erlernten zufrieden geben?

23.05.2014 um 00:17
Sprich Eigentum und Besitz wird erst zur Last, wenn man Angst kriegt sie zu verlieren.


melden

Neue Dinge erlernen oder sich mit dem Erlernten zufrieden geben?

23.05.2014 um 06:10
Eigentum und Besitz können beides sein, angenehm und auch Last.
Als Eigentümer einer Wohnung kann ganz schön was auf einen zukommen, was Verantwortung und Last bedeutet, aber es ist auch angenehm. Es schließt sich beides nicht gegenseitig aus.

Nach dem Tod? Was soll mich da noch belasten? Kurz vor dem Tod eventuell, wenn ich kein Testament gemacht habe und die Geier schon am Fußende meines Sterbebettes sitzen sehe.

--
guyusmajor schrieb:Welche Veränderungen planst du für dein Leben, was willst du unbedingt noch erlernen,
Ich möchte unbedingt Boxen lernen, eine Sportart, mit der ich aktiv noch nie zu tun hatte, aber ich glaube, ich hätte viel Spaß dabei.
guyusmajor schrieb:Selbstverständlich gehören dazu auch grundlegende Veränderungen der persönlichen Lebenseinstellung und neue Weichenstellungen
Da bin ich dabei. Ich will raus aus den Fesseln der Vergangenheit. Ich hoffe, die verbleibende Lebenszeit reicht aus.


melden

Neue Dinge erlernen oder sich mit dem Erlernten zufrieden geben?

23.05.2014 um 09:15
allmotley schrieb:Nach dem Tod? Was soll mich da noch belasten? Kurz vor dem Tod eventuell, wenn ich kein Testament gemacht habe und die Geier schon am Fußende meines Sterbebettes sitzen sehe.
Du weisst ja sicherlich.. du mein Lieblingsuser bist gelle^^ :D ...


Jeder Lebensabschnitt bringt Veränderung. Am Wichtigsten wie mir scheint.. falls der Mensch mit sich nicht im Reinen ist, da Veränderung zu erzielen.. da daran zu arbeiten. Denn das bringt letztendlich die Zufriedenheit.

Nun.. eigentlich habe ich nur noch ein paar Wünsche.. beispielsweise die Welt anzusehen.


melden
Serpens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Dinge erlernen oder sich mit dem Erlernten zufrieden geben?

23.05.2014 um 11:12
Mh welche Veränderungen...

Vor gut zwei Wochen konnte ich die "Akte Führerscheinerwerb" erfolgreich schliessen.
Damit eröffnen sich Mir, so hoffe ich, neue Türen auf dem Arbeitsmarkt.
Denn: Ich HASSE meine aktuelle Arbeit und bin alles andere als Glücklich mit der Situation.

Als Zweites habe ich mir vorgenommen ein Paar Englischkurse zu besuchen. Im Herbst ist es dann soweit, dass steht schon fest. Alleine muss ich auch nicht gehen.

Das Dritte wäre dann "einfach" abnehmen und die mir, durch das eigene Übergewicht (ich war nicht immer Dick :( ) auferlegten Fesseln zu sprengen.

Und der wohl am schwerwiegenste Wunsch wäre eine individuelle Reise durch Japan.


melden
guyusmajor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Dinge erlernen oder sich mit dem Erlernten zufrieden geben?

23.05.2014 um 22:42
@allmotley
allmotley schrieb:Nach dem Tod? Was soll mich da noch belasten? Kurz vor dem Tod eventuell, wenn ich kein Testament gemacht habe und die Geier schon am Fußende meines Sterbebettes sitzen sehe.
soweit du dich als Mensch mit einer Seele definierst, die mit dem Tod ausgelöscht wird, hast du wohl Recht. Aber - wenn du deine Seele als eigenständiges Wesen siehst, die einen Körper gesucht und gefunden hat, um Erfahrungen zu sammeln, dann nimmt deine Seele nach dem Tod diese Last mit!

Ich bin eben der Auffassung: der Mensch ist Seele und hat einen Körper. Eine Sichtweise die die menschliche Existenz auf eine ganz andere Ebene hieft!

@Serpens

unter diesem, oben genannten Aspekt, bist nicht du es als Mensch, der Erfahrungen sich wünscht,
sondern deine Seele!


Weniger Materielles und mehr Geistiges, Körperliches erbaut dich sprichwörtlich.

Weniger ist eben mehr, wenn du erkannt hast, wieviel Zeit du nicht wirklich effektiv nutzt,
sondern dich berieseln lässt und das größte Hindernis ist die menschliche Trägheit des Fleisches.

Ist die Seele aber des Körpers überdrüssig, verlässt sie den Körper, weil er für sie keinen Nutzen mehr darstellt.


melden
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Dinge erlernen oder sich mit dem Erlernten zufrieden geben?

23.05.2014 um 23:57
Wenn Stillstand einkehrt kann man auch genauso gut tot sein.


melden

Neue Dinge erlernen oder sich mit dem Erlernten zufrieden geben?

25.05.2014 um 10:17
das ist eine gute frage,die so leicht nicht zu beantworten ist.ich glaube ,die ansicht verändert sich auch mit der reife und den lebenserfahrungen.ich bin in meinem leben schon viele verschiedene wege gegangen.ich habe meine heimat verlassen,mit einem schlafsack,50 dm und einem reisepass,etwas kleidung und einer zahnbürste.ich bin nach griechenland per anhalter gefahren.dort habe ich 18 monate mich mit arbeit auf einem bau und weinlese über wasser gehalten.ich war arm wie eine kirchenmaus,aber rundum glücklich,bis ich einen unfall hatte.ich mußte wieder nach deutschland zurück.im alter möchte man schon absicherungen.krankenversicherung und ein zuhause.ich habe kinder und auch enkelkinder,denen ich auch gerne hilfe anbieten kann.das heißt eine sichere existenz.geld wird im alter immer wichtiger,worüber ich früher nicht so sehr nachgedacht habe.es hat auch viel mit dem zustand der gesundheit zu tun.wer schon einmal einen schlaganfall erlitten hat,der weiß was ich meine.


melden
Anzeige
barbieworld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Dinge erlernen oder sich mit dem Erlernten zufrieden geben?

25.05.2014 um 16:58
meiner meinung nach bleibt man in der zeit stehen wenn man sich mit dem was man weiß zufrieden gibt. Man hat nie ausgelernt und sollte immer interessiert bleiben.

Hat nen etwas eingebildeten Touch wenn man hergeht und sagt man wüsste / kann einfach genug/ alles


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

313 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt