weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wahrnehmung der Gesellschaft

166 Beiträge, Schlüsselwörter: SS

Wahrnehmung der Gesellschaft

06.06.2014 um 11:52
Draiiipunkt0 schrieb:Diese Blicke nach unten oder auch leere Blicke kommen daher, dass diese Menschen praktisch schon tot sind.
Oder vielleicht auch nur müde.


melden
Anzeige

Wahrnehmung der Gesellschaft

06.06.2014 um 11:56
@valkosh
Also Leute die gerne zur Arbeit fahren, sehe ich sehr selten. Zumindest in Deutschland. ^^


melden

Wahrnehmung der Gesellschaft

06.06.2014 um 12:54
Ich nehme die Gesellschaft als Ellenbogengesellschaft wahr. Jeder kümmert sich nur um sich selbst. Die Mitmenschen um einen herum interessieren nicht mehr. Gefühle? Was ist das? Ein Mensch hat zu Funktionieren und nicht zu fühlen. Menschlichkeit ist ein Fremdwort. Einigkeit genauso. Beispiel für die WM tun sich alle zusammen aber wenns um unsere Zukunft geht dann interessiert das keinen mehr dann kannst du Zusammenhalt suchen. Heuchelei wohin man sieht. Mag vielleicht radikal erscheinen aber so sehe ich das


melden
salix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

06.06.2014 um 15:02
Das ist unterschiedlich.
Manchmal nehme ich alles Mögliche wahr und manchmal nicht, weil ich in Gedanken bin.
Meistens versuche ich aber freundlich zu sein.. finde das gibt unheimlich viel gute Energie zurück..


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

06.06.2014 um 16:08
Ach, alle können sich immer hochqualitativer kleiden als ich und haben auch sonst privaten Grund um glücklich zu sein, daher schaue ich die Menschen nicht an und ignoriere sie. Mich macht es ungeheuer glücklich, ein Tierchen streicheln oder beobachten zu dürfen :)


melden

Wahrnehmung der Gesellschaft

06.06.2014 um 16:33
Je nach dem, wo ich grade unterwegs bin, seh ich wahrscheinlich auch so aus. :D

Gerade auf dem Weg zu Arbeit oder wenn ich in den überfüllten Supermarkt muß, strahle ich wohl auch nicht grad die größte Lebensfreude aus. Da hab ich es eilig, bin mit den Gedanken irgendwo anders, hab vielleicht auch keine Lust auf diesen Kram. Da hab ich nun mal keinen Nerv mich noch auf andere zu konzentrieren.

Mache aber auch meine Spaziergänge und Fahrradtouren, bei denen ich bewusst auf meine Umgebung achte. Mir Zeit nehme.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

06.06.2014 um 17:13
ich achte quasi fast nur drauf wer mich anschaut/wer mich ignoriert, wer sich für besser hält und lästert, achte im Grunde nur drauf was andere von mir halten, schon lustig manchmal..


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

06.06.2014 um 18:12
naja wenn menschen in die arbeit fahren, kann man schlecht erwarten, dass sie halli galli machen. dafür gibts haufen parties, diskos, feste usw.. die leute werden ja bei der arbeit gefordert und dürfen nicht so viele fehler machen. wenn sich jemand mental auf die arbeit konzentriert, sagen wir mal er ist chirurg, ist es im interesse der allgemeinheit, dass er auf dem weg zur arbeit nicht zu heftig abgelenkt wird.

in die arbeit fahren ist wie wenn man auf toilette ist, da kann man auch schlecht erwarten, dass man eine spasskanone im klo ist. die römer sollen ja im gemeinschaft auf toilette gewesen sein, die senatoren glaube ich, naja ob das das wahre ist. - leave people alone.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

06.06.2014 um 19:14
@Billy73
Billy73 schrieb:in die arbeit fahren ist wie wenn man auf toilette ist, da kann man auch schlecht erwarten, dass man eine spasskanone im klo ist.
Warum Leute eine Arbeit machen, die sie nicht mögen, hab ich noch nie verstanden.
Selbst schuld.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

06.06.2014 um 20:18
naja ganz so negativ nehm ich die Gesellschaft jetzt nicht wahr.
Wenn ich morgens zur Arbeit oder zurückfahre, gibts schon viele eher freundliche Gestalten.
da sind zwar auch ein paar zombies dabei, aber das hält sich noch in Grenzen. (wohne in Mülheim NRW)
Ich persönlich versuche meistens eher jemanden freundlich anzulächeln, wenn mal was ist. Ich hab festgestellt, dass kommt in der Regel gut an. Dadurch krieg ich auch oft Freundlichkeit zurück. Man muss es ja nicht gleich so übertreiben, wie die japaner :D Aber ne freundliche Mimik macht schon was aus, zumal ich sonst vielleicht bisschen gefährlich rüberkomme , groß und geschorene haare mit dunkler Lederjacke :D
Ab und zu bin ich dann auch mal in Gedanken versunken, das könnte man vielleicht auch missverstehen. Sieht halt nicht immer dann so freundlich aus.

Ansonsten naja interessiere ich mich gerne für Klischees. Also Menschen die man theorethisch in Schubladen stecken würde, aber rein äußerlich und von ihrer Mimik aber auch perfekt reinpassen. :)
Und ich bin immer in Trance wenn ich ne hübsche Frau begegne. Gerad weil ich wohl auch Single bin, ist das meine selektive Wahrnehmung wenn ich in eine Menschenmenge blicke -> sympathische bis hübsche Frauen. Der Rest wird dann ausgeblendet. ;)


melden

Wahrnehmung der Gesellschaft

06.06.2014 um 20:42
99ProzHetero schrieb:Ich bin viel zu sehr darauf fokussiert, wie ich wahrgenommen werde. Zumindest wenn ich allein unterwegs bin. Durch diese Nervosität achte ich nicht auf das Erscheinen anderer, sondern nur auf meines :)
...genauso gehts mir meisstens auch :-)...


melden

Wahrnehmung der Gesellschaft

06.06.2014 um 21:14
Wenn man jeden Tag den selben Weg geht/fährt, ist man nunmal gelangweilt und schaut sich nicht mehr um.
Mir geht es genauso. Früher bin ich mehrere Jahre lang mit der Straßenbahn die selbe Strecke gefahren. Tag für Tag in die Schule. Abwechslung gab es nur dank vier Haltestellen, mit denen man etwa gleich viel Zeit zur Schule gebraucht hat. Nach Lust und Laune habe ich mir eine der vier Haltestellen ausgesucht, wobei die Straßenbahnlinie von einer dieser Haltestellen vorher abzweigt und ich somit die Schule von der anderen Seite erreicht habe.
So wurde es jedenfalls nicht langweilig und ich konnte immerwieder mal mit jemand anderem mitlaufen. Ab und zu auch mal mit dem Schulbus nach Hause gefahren.

Heute fahre ich in die andere Richtung. Der Weg zur Lehrwerkstatt ist der Schlimmste. Sehr früh morgens wird in der trüben Stimmung der Fahrgäste mitgefahren. Müde muss ich dann noch einen langen Fußmarsch bergauf antreten. In der unbequemen Arbeitskleidung und den schweren Schuhen mit Stahlkappen. Selten fahre ich mit dem Auto dort hin. Das ist dann eine schöne Abwechslung.
Zur Arbeit geht es mit der Bahn und zurück wahlweise Bahn oder Bus, da direkt vor der Firma ein Bus hält, der mein Zuhause von der anderen Richtung anfährt und einen netten Schlenker durch die Innenstadt macht.
Die Berufsschule ist spannend. Gefühlte 10.000 verschiedene Schulbusse zur Schule. Jedes Mal ein anderes Abenteuer und zurück nach Hause steht dann der Kampf um gute Sitzplätze in den ersten überfüllten Bussen an. :D


Man muss das Beste aus seinem Weg machen.


melden
m.shiva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

06.06.2014 um 21:58
Ich guck immer das mich niemand wahrnimmt und wundere mich dann noch warum mich alle wie Luft behandeln ;)


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 07:16
Draiiipunkt0 schrieb:Sobald aber mal jemand dabei ist, der aus der Masse heraussticht, sei es durch Lächeln oder "Feuer" in den Augen, lächel ich auch zurück oder starte ein Gespräch.
Das ist wahrscheinlich genau der Grund, warum viele Menschen deinen Blicken ausweichen. Weil sie eben keinen Bock auf Smalltalk mit einem Fremden haben.


melden

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 09:26
terrorblade schrieb:Wenn ich in berlin unterwegs bin merke ich oft dass die meisten menschen wie in trance sind sie schauen sich die umgebung gar nicht an und laufen mit dem kopf auf den boden gerichtet weiter,als wären sie mit den gedanken immer woanders, nur nicht bei sich.was sagt das aus?
Dass sie jeden Tag da gehen und den Weg automatisch finden während sie an die Familie, ans Mittagessen, an die Arbeit, an Kindheitserinnerungen, an ihr neues Projekt, an irgendeine Peinlichkeit, an sonstwas denken? Und dass alle Aspekte ihrer Welt (inkl müde sein und nach dem ersten Kaffee in der Arbeit lechzen) für sie relevanter und interessanter sind als ein zufälliger Fremder der gerade meint sie beurteilen zu müssen?


melden
Aether
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 09:29
@99ProzHetero
99ProzHetero schrieb:Ich bin viel zu sehr darauf fokussiert, wie ich wahrgenommen werde. Zumindest wenn ich allein unterwegs bin. Durch diese Nervosität achte ich nicht auf das Erscheinen anderer, sondern nur auf meines :)
Das klingt aber nicht gerade sehr selbstbewusst.


melden

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 09:50
terrorblade schrieb:Wenn ich in berlin unterwegs bin merke ich oft dass die meisten menschen wie in trance sind sie schauen sich die umgebung gar nicht an und laufen mit dem kopf auf den boden gerichtet weiter,als wären sie mit den gedanken immer woanders, nur nicht bei sich.was sagt das aus? wie ist es bei euch?
Kommt wohl immer auf die Gegend an, in der man lebt. Große Städte sind sehr unpersönlich, auch die Stadtteile.
Ich komme vom Dorf, da ist das etwas anders. In dem 500-Seelen-Dorf, in dem ich aufgewachsen bin, kennt jeder jeden. Man grüßt sich, wenn man sich sieht, hat den Kopf in der Regel oben, um zu sehen, ob jemand in der Einfahrt steht oder etwas verändert hat. Jetzt wohne ich im Nachbardorf, ca. 1200 Einwohner. Man kennt sich auch, zumindest vom Sehen her, sagt freundlich Hallo, auch wenn man sich nicht so kennt, wie in dem Dorf, in dem ich aufgewachsen bin.
Je größer die Orte werden desto unpersönlicher wird es.


melden

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 10:41
@Butterflyyy
Es freut mich, dass wir Artgenossen sind :)
@Aether
Du hast es erfasst


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 10:41
@Zeo
Zeo schrieb:Das ist wahrscheinlich genau der Grund, warum viele Menschen deinen Blicken ausweichen. Weil sie eben keinen Bock auf Smalltalk mit einem Fremden haben.
Ach glaub mir, die meisten Gestalten da draußen will ich nicht näher kennenlernen...


melden
Anzeige
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 11:12
@Draiiipunkt0
Viele - nicht nur manche - gehen einer missliebigen Beschäftigung nach, weil sie nicht die Qualifikation für den Wunschberuf haben oder keine Stellen darun frei sind. Außerdem hartzen sie nicht einfach, weil das den Lebensstandart erniedrigen würde, denn in einem unschönen Job verdient man meist trotzdem mehr als bei Hartz IV!


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden