weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wahrnehmung der Gesellschaft

166 Beiträge, Schlüsselwörter: SS
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 11:17
@crusi

Genau, sie haben nicht die Qualifikation. Selbst schuld.


melden
Anzeige
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 11:49
@Draiiipunkt0
ODER es ist kein Platz mehr frei. Nicht selbst schuld.


melden

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 15:14
@Draiiipunkt0

Irgendwer muss eben die Arbeiten machen die nötig sind und die trotzdem keiner wirklich machen will. Daran ist genau nichts falsch, und jemand der das Durchhaltevermögen hat seinen Lebensunterhalt mit täglicher Überwindung zu bestreiten anstatt ein Sozialfall oder kriminell zu werden, verdient Respekt.


melden

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 16:14
@terrorblade
Ich nehme sie als Hindernisse,potenzielle Mörder und gnadenlose Gegner wahr,ich bin Radfahrer


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 18:32
@gerhard86
Daran ist genau nichts falsch, und jemand der das Durchhaltevermögen hat seinen Lebensunterhalt mit täglicher Überwindung zu bestreiten anstatt ein Sozialfall oder kriminel werden, verdient Respekt.
Hab nichts anderes behauptet.
Wenns ihm aber nicht gefällt und er jeden Tag schlecht gelaunt zur Arbeit geht, dann ist er selbst schuld, da er sich für diesen Job entschieden hat.


melden

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 19:39
Draiiipunkt0 schrieb:Hab nichts anderes behauptet.
OK.
Draiiipunkt0 schrieb:Wenns ihm aber nicht gefällt und er jeden Tag schlecht gelaunt zur Arbeit geht, dann ist er selbst schuld, da er sich für diesen Job entschieden hat.
Hmm, ja, sicher. Aber schuld sein heißt dass man durch eigene Schwächen und Fehler in diese Situation kommt, und diese Schwächen und Fehler sind auch Teil der Person. Sehr viele (wenn nicht die meisten) Menschen erreichen das Leben nie, das sie sich erträumt haben, und landen in einer erträglichen oder sogar guten aber dennoch unbefriedigenden Lebenssituation.


melden

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 19:51
Draiiipunkt0 schrieb:Diese Blicke nach unten oder auch leere Blicke kommen daher, dass diese Menschen praktisch schon tot sind.
Sie sind gefangen in ihrem Alltag, laufen vielleicht schon seit Jahren den selben Weg, haben den gleichen Ablauf jeden Tag und haben vergessen, dass sie die Macht haben, Entscheidungen zu treffen und ihr Leben zu ändern.
Sie sind wie Tiger im Zoo, die immer die gleiche Route laufen.
Das hast Du sehr schön ge- und beschrieben. :)

Schätzungsweise ist auch genau das der Grund, weshalb viele in unbefriedigenden Jobs verharren.
Aber ob man es selbst schuld ist, wenn es einem so ergeht? Hmm... vielleicht haben sie einfach niemanden, der sie daran erinnert, das sie die Macht haben und ihnen Mut dafür macht. @Draiiipunkt0


melden

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 20:04
Jaja, immer diese Gesellschaftskritiker, die Mneschheit ist so blind, die Menscheit ist so naiv, schlurz jaberdi heul.

Darf ich ehrlich sein, ich habe selten Leute erlebt die nicht selber mitbekommen wie es um die Situation steht.

Menschen sind innerlich bereits tot?
Dümmster Satz denn ich von euch Symstemkritikern zu hören bekomme...
kommt einmal von euren Pseudo-Hohen-Ross runter und glaubt nicht ihr seid die einzigen die
das sehen. Redet mit diesen Menschen, und man merkt so tot sind sie nicht. Sie haben sogar Gefühle,
Wünsche, Träume, Ängste... eine Palette voll, von allen möglichen.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 20:06
KicherErbse schrieb:Schätzungsweise ist auch genau das der Grund, weshalb viele in unbefriedigenden Jobs verharren.
Aber ob man es selbst schuld ist, wenn es einem so ergeht? Hmm... vielleicht haben sie einfach niemanden, der sie daran erinnert, das sie die Macht haben und ihnen Mut dafür macht. @Draiiipunkt0
Was macht einen Job denn unbefriedigend ?Ich glaube gar nicht mal das es so sehr am Geld liegt , sondern eher an der arroganten Art der Typen die meinen über einem zu stehen und einen das täglich spüren lassen .
Tip von mir , sprecht mit diesen Menschen mal auf "Augenhöhe " , dann seht ihr was von ihrem Grosskotzigen gehabe übrigbleibt .


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 20:34
@KicherErbse
gerhard86 schrieb:Hmm, ja, sicher. Aber schuld sein heißt dass man durch eigene Schwächen und Fehler in diese Situation kommt, und diese Schwächen und Fehler sind auch Teil der Person
Solange man nicht die schuld bei anderen sucht oder sich beschwert, habe ich kein Problem mit den Leuten.
Im Gegenteil, ich habe großen Respekt vor jedem einfachen Arbeiter.
Mein Vater ist einer.

Aber ich kann es nicht leiden, wenn Leute in Selbstmitleid verfallen, denn jeder hat die Chance etwas neues auszuprobieren in diesem Land.


melden

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 20:54
Heijopei schrieb:Was macht einen Job denn unbefriedigend ?Ich glaube gar nicht mal das es so sehr am Geld liegt , sondern eher an der arroganten Art der Typen die meinen über einem zu stehen und einen das täglich spüren lassen .
Ich glaube dass es insgesamt am unbefriedigensten ist wenn man das Gefühl hat dass man nicht respektiert wird für das was man macht.

@Draiiipunkt0
Alles klar. Ich ertrage es auch nicht wenn jemand mit sich unzufrieden ist und allen anderen die Schuld gibt, aber ich würde das nicht daraus ableiten dass jemand schlecht gelaunt in die Arbeit geht. Außerdem gibt es viele Leute die Zynismus, Unzufriedenheit und Selbstmitleid geradezu kultivieren, aber denen kann man natürlich meistens aus dem Weg gehen wenn man das nicht mag.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 21:04
@Draiiipunkt0
Draiiipunkt0 schrieb: vor jedem einfachen Arbeiter.
Deine Arroganz kotzt mich an , aber das gute an der Sache ist ja das man auf euch Pfeifen verzichten kann wenns hart auf hart kommt , auf den einfachen Malocher aber nicht .


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 21:14
@Heijopei

Habe ich behauptet, dass Akademiker besser sind? Nein.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 21:19
@Draiiipunkt0
Draiiipunkt0 schrieb:Habe ich behauptet, dass Akademiker besser sind? Nein.
Habe ich dir das unterstellt ?


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 21:21
@Heijopei

Du hast mir Arroganz unterstellt. Bin aber nicht arrogant.


melden

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 21:26
@Heijopei

Hast du mit "euch Pfeifen" Akademiker gemeint? Das habe ich nicht so verstanden ^^


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 21:30
@Draiiipunkt0
Draiiipunkt0 schrieb:Bin aber nicht arrogant.
Das behauptest du , ich hingegen behaupte das deine Äusserungen nur so davon triefen


melden

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 21:32
@Draiiipunkt0

Selbstmitleid ist wenig hilfreich, da gebe ich Dir recht.

Dennoch mag es durchaus Menschen geben, die z.B. erst in höherem Alter wissen, was ihnen mehr liegt, vielleicht können sie sich dann aber nicht mehr Jahre lang eine neue Ausbildung (in unserer "Schein"-Gesellschaft braucht man Scheine^^) leisten, weil sie Kinder haben die finanziert sein wollen, vielleicht sind sie dann auch schon zu alt für unseren Arbeitsmarkt. Vielleicht haben sie auch einen Beruf erlernt, den es nicht mehr gibt, weil sich alles weiterentwickelt und müssen sich eine schlechtere Alternative suchen etc. pp. das Leben schreibt oftmals seine eigene Geschichte - und dabei von "selber Schuld" zu sprechen halte ich für unangebracht.


melden

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 21:54
Draiiipunkt0 schrieb:Aber ich kann es nicht leiden, wenn Leute in Selbstmitleid verfallen, denn jeder hat die Chance etwas neues auszuprobieren in diesem Land.
Da stimme ich dir zu, allerdings wollen die wenigsten dafür etwas riskieren oder investieren (nicht zwingend auf Geld bezogen, eher auf Zeit oder "Arbeitskraft").
KicherErbse schrieb:Dennoch mag es durchaus Menschen geben, die z.B. erst in höherem Alter wissen, was ihnen mehr liegt, vielleicht können sie sich dann aber nicht mehr Jahre lang eine neue Ausbildung (in unserer "Schein"-Gesellschaft braucht man Scheine^^) leisten, weil sie Kinder haben die finanziert sein wollen, vielleicht sind sie dann auch schon zu alt für unseren Arbeitsmarkt.
Ohne die hohen Standards, die wir uns auferlegten (z.B. Meisterzwang in gewissen Bereichen, andere nachgewiesene Qualifikationen) wäre unsere Wirtschaft nicht da, wo sie derzeit ist.
Auch heute noch assoziiert das Ausland mehrheitlich eine bestimmte Qualität bei deutschen Produkten.

Auch im akademischen Bereich waren die Diplomstudiengänge deutscher Universitäten im Ausland sehr gefragt. Das ist leider etwas gekippt worden durch Bologna.

Von daher finde ich gewisse "Scheine" mehr als sinnvoll, wenn es um bestimmte Qualifikationen, Fähigkeiten und Fertigkeiten in Berufen geht, die man ausübt..


melden
Anzeige
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 22:04
@OddThomas
OddThomas schrieb:(z.B. Meisterzwang in gewissen Bereichen, andere nachgewiesene Qualifikationen)
Ja das waren noch Zeiten , als ich ins Berufsleben eingestiegen bin waren Meister noch was und konnten vorlegen was sie von einem erwarten .

Heute sind das irgendwelche blassen Bubis die nur ne grosse Fresse haben , und wenn man die drauf anspricht das sie doch mal "Vormachen "sollen haben sie ne ausrede parat und mobben einen mithilfe ihres Arschkriecherschwarms der sie ja ständig umgibt .

Siehe hier
Draiiipunkt0 schrieb:Wenns ihm aber nicht gefällt und er jeden Tag schlecht gelaunt zur Arbeit geht, dann ist er selbst schuld, da er sich für diesen Job entschieden hat.
Da geben diese Flitzpiepen mir auch noch die schuld...........


melden
106 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden