weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wahrnehmung der Gesellschaft

166 Beiträge, Schlüsselwörter: SS

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 22:10
Heijopei schrieb:Heute sind das irgendwelche blassen Bubis die nur ne grosse Fresse haben , und wenn man die drauf anspricht das sie doch mal "Vormachen "sollen haben sie ne ausrede parat und mobben einen mithilfe ihres Arschkriecherschwarms der sie ja ständig umgibt .
Es gibt immer solche und solche. Ich kenne auch einige relativ junge Leute mit Meisterbrief, die haben aber auch weitestgehend was auf dem Kasten. Sicherlich macht einen ein Schein nicht automatisch zu einer Autoritätsperson auf seinem Gebiet, dass muss man sich erst erarbeiten.
Trotzdem bin ich absoluter Befürworter von Berufsabschlüssen und weiteren Qualifikationen.


melden
Anzeige
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 22:14
@OddThomas
OddThomas schrieb:Ich kenne auch einige relativ junge Leute mit Meisterbrief,
Ich wills gar nicht mal sosehr an dem Meisterbrief festmachen , wer den macht hat mein vollsten Respekt .
Mir gehts mehr um die sogenannten "Werksmeister" die nichtmal nen Meisterbrief haben sondern das nur sind weil sie besonders toll Arschkriechen können .
Und natürlich die tollen BWL schnösel die durch den Betrieb stiefeln und einen mit "Kennzahlen" die nicht passen vollabern .


melden

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 22:18
Dass es damals(TM) weniger Trottel gegeben hat kommt mir ziemlich unrealistisch vor. Es gibt ja genug Arschkriecher und Pfeifen in der zweiten Lebenshälfte die auch etwas erreicht haben, die müssen doch einmal jung gewesen sein.


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 22:20
@Heijopei
sehe ich genauso.


melden
Eierschmatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 22:23
LynnCare schrieb:Kommt darauf an, wie eilig ich es habe. Ich achte vor allem auf Kinder und Gebrechliche, falls sie Hilfe brauchen.
Wenn du einkaufen oder in die Pommesbude gehst achtest du also darauf ob du Kindern oder Gebrechlichen helfen kannst? Verdammt nett von dir.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 22:24
@gerhard86
gerhard86 schrieb:Dass es damals(TM) weniger Trottel gegeben hat kommt mir ziemlich unrealistisch vor.
Weniger Trottel gab es nicht , aber es haben weniger von denen in Führungspositionen geschafft .

Wenn ich damals meinem Meister gesagt hab , Mehh geht nicht das schaff ich nicht , dann hat der mir ganz schnell gezeigt wie mans macht und mir die Kniffe gezeigt wies geht .
Vor solchen Leuten habe ich Respekt .

Die heutigen Werksmeister /Betriebsleiter sind doch nur Luftpumpen .


melden

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 22:26
Heijopei schrieb:Mir gehts mehr um die sogenannten "Werksmeister" die nichtmal nen Meisterbrief haben sondern das nur sind weil sie besonders toll Arschkriechen können .
Ja, da wird der Titel (oder besser das Wort) Meister heute inflationär benutzt. Und die Gesellschaft sieht dann halt den "Meister". Ich bin da noch etwas Old-School was das betrifft. Ich mache das noch an der entsprechend nachgewiesenen Qualifikation fest. Liegt wohl auch daran, dass ich selbst noch den Weg gegangen bin und den Meister gemacht hab.


melden

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 22:31
@Heijopei

Verstehe. Wäre eine interessante Frage, was sich geändert hat damit heute mehr Luftpumpen Führungspositionen erreichen, aber das sprengt wohl den Rahmen dieser Diskussion.

@Topic, XKCD trifft es wieder ziemlich genau:

sheeple


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 22:43
@gerhard86
gerhard86 schrieb:Wäre eine interessante Frage, was sich geändert hat damit heute mehr Luftpumpen Führungspositionen erreichen,
Weil Rethorik heute ne grössere Rolle spielt , es zählen keine Taten mehr sondern nur nochwie gut man sich verkauft .
Und die wirklichen Macher fallen hintenrunter .
"Fachkräftemangel" nennt man das ja mittlerweile , alles bullshit ......

wir haben keinen Fachkräftemangel , sondern einen Mangel an Arbeitgebern die diese Menschen angemessen bezahlen wollen .

Leiharbeitsfirmen kacken dich mit Hochqualifiertem Personal zu wenn du da anrufst , für 10 Euro die Stunde


melden

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 22:52
Heijopei schrieb:wir haben keinen Fachkräftemangel , sondern einen Mangel an Arbeitgebern die diese Menschen angemessen bezahlen wollen .
Ich glaube dass sogar genau das damit gemeint ist, "Fachkräftemangel" == "Es gibt einen Mangel an Fachkräften die für die Löhne die wir bezahlen bei uns arbeiten".


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 23:02
@gerhard86
Deutschland und auch das europäische Ausland ist hervorragend aufgestellt was qualifizierte Arbeitskräfte angeht .
Nur wenn altgediente Arbeiter in Konzerneigene Leiharbeitsfirmen abgeschoben werden , und dann ihre Arbeit für die hälfte /wenn überhaubt verichten müssen stimmt da was nicht .


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

07.06.2014 um 23:47
@Heijopei
Heijopei schrieb:Das behauptest du , ich hingegen behaupte das deine Äusserungen nur so davon triefen

Ist nicht so^^
Ich hab zur Genüge erklärt, was ich meinte.

Ob du irgendwas haltloses behauptest, tangiert mich eher weniger.
Schönen Abend noch :)


melden

Wahrnehmung der Gesellschaft

08.06.2014 um 11:58
das ist ja interessant zu lesen wie sich die leute hier aufregen das alle nur mit sich selbst beschäftigt sind und wenn sie durch die stadt gehen,als beispiel genannt nur auf den boden schaun.mal die frage umgekehrt gestellt.was würdet ihr denn davon halten wenn ihr eures weges gehen wollt,durch die stadt und ständig angequatscht werdet oder dauernd leute kontakt zu euch suchen?spätestens dann würdet ihr euch aufregen warum euch die leute nicht einfach in ruhe lassen,wäre zumindest denkbar.und ellenbogen gesellschaft,da weiß ich nicht so genau was damit zum ausdruck gebracht werden soll.das ganze leben besteht doch darin zu lernen ellenbogen zu haben oder sie zumindest zu nutzen,das kommt mir ein wenig zu einfach vor das auf die-gesellschaft- abzuwälzen.ich denke es ist wesentlich sinnvoller sich mit sich selbst zu beschäftigen und gegebenfalls zu handeln als sich dauernd über andere zu muckieren wie blöd sie sind.dann machts doch einfach besser.aber da tritt in der handlungsweise bei euch genau wieder das zu tage was ihr bei anderen kritisiert.naja,das jedenfalls mein gesichtspunkt der bösen gesellschaft.


melden
LynnCare
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

18.06.2014 um 00:06
@Eierschmatz
Ja, klar achte ich überall auf Kinder und Gebrechliche, ob sie Hilfe benötigen oder in Gefahr sind. Du nicht? Das sollte doch eigentlich selbstverständlich sein.


melden
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung der Gesellschaft

09.11.2014 um 11:05
Aufrechter Gang, leichtes wippen der Arme (Viele Rudern wie bekloppt herum...), Kopf geradeaus gerichtet mit bestimmtem Blick, Schultern leicht im Takt des Gehens bewegen und zügig Gehen.
Dabei stets alles mehr oder weniger Aufmerksam beoabachten (insbesondere die entgegenkommenden Frauen).

So gehe ich durch den Tag.

Die Gangart des Menschen verrät viel über ihn. Sind die Handrücken nach vorne gerichtet möchte man keine Konversation führen. Sind die Hände parallel zum eigenen Körper, ist man offen dafür.
Wer nach unten Blickt, der möchte seine Ruhe haben. Bei mir ist das der Fall, wenn ich am nachgrübeln bin oder ich etwas kränkel. Viele welche den Blick nach unten richten sind aber auch einfach scheu oder haben Schiss, in etwas hineinzulaufen (Kaugummi, Hundekot etc.)


melden

Wahrnehmung der Gesellschaft

09.11.2014 um 18:48
die Gesellschaft altert nur noch und in bestimmten Gegenden leben nur alte Menschen bzw. Menschen über 40. Wo sind eigentlich die ganzen jungen Leute hin? Und von wegen die arbeiten ja tagsüber und daher sieht man keinen. Müssten die bis 67 auch tagsüber nicht zu sehen sein. Achtet mal auf das Alter der Menschen die ihr seht. Die Gesellschaft besteht bald nur noch aus Greisen.


melden
Anzeige

Wahrnehmung der Gesellschaft

09.11.2014 um 19:05
@Allesforscher

Kann ja sein, dass die angeblich bis 67jährigen wirklich mindestens 67 Jahre sind.
Ich sehe morgens und abends, wenn ich zur Arbeit fahre viele junge Menschen und auch Mütter mit Kindern.


melden
288 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden