Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Aufhebung des Inzest-Verbots

1.448 Beiträge, Schlüsselwörter: Familie, Moral, Inzest, Verbote, Inzucht, Gendefekte

Aufhebung des Inzest-Verbots

24.09.2014 um 23:10
@McMurdo
multiversum schrieb:
Habe ich Homosexuelle auch nur mit einer Silbe erwähnt?

Nein, aber deiner Argumentation nach müsste es da ja einen empirischen Zusammenhang geben zwischen Verbot und tatsächlichem Vorkommen von Homosexualität oder eben Inzest.
Verbot=weniger schwule?
kein Verbot=mehr schwule?

verbot=weniger Inzest?
kein Verbot=mehr inzest?
Über Homosexuelle werde ich nichts sagen.
Und als vergleich finde ich sie unpassend.

Reden wir da doch lieber über das Töten.
Keine schöne Sache. Stell dir vor das beim einvernehmlichen
Kampf um Leben und Tod, das Töten straffrei bleibt. Was meinst du wieviele Tote wir dann
Täglich hätten. Der Impuls jemanden den Hals umdrehen zu wollen trifft bestimmt
häufiger auf, als der seinen Papa verführen zu wollen. Ein aber etwas zu notgeiler Papa
mit 5 Schäpsen intus und einer über Bord geworfenen Moral, wird eventuell noch vom Gesetzt
davon abgehalten auf die Avancen seiner total verdorbenen Tochter einzugehen, welche schon oft
darüber nachgedacht hat, und jetzt wo das Gesetzt gelockert wurde sie ihr Glück doch mal
versuchen will, denn ihrer Freundin Anja hats mit ihrer Mutter sehr gefallen. Dieses "kleine"
Gesetzt hindert eventuell auch nur einen davon Inzest zu betreiben und allein dafür sollte es
stehen bleiben. Alles was auch nur in im entferntesten dazu dient die Menschliche Moral
aufrecht zu erhalten sollte "stehen Bleiben".


melden
Anzeige

Aufhebung des Inzest-Verbots

24.09.2014 um 23:13
Ich empfinde Sex unter Geschwistern krank, aber eigentlich kann man 2 Menschen nich bestrafen wenn sie freiwillig miteinander Sex haben.

Man müsste eigentlich nur die Folgen, also sollten sie Kinder bekommen, bestrafen, wenn man hier gesetzlich eingreifen möchte.


melden

Aufhebung des Inzest-Verbots

24.09.2014 um 23:13
@multiversum
Alter, weniger xvide** gucken. Was hast du denn für ein Kopfkino? :D


melden
Lemniskate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufhebung des Inzest-Verbots

24.09.2014 um 23:14
Aldaris schrieb: Deshalb müsste das Verbot auch ein jeglichen Sex ausgeweitet werden, obwohl nur der ungeschützte das Problem darstellt.
und damit hätte man auch das Aids Problem entschärft?!
ich glaube solch gesetzt hätte sich damals sicher der ein oder andere gewünscht.

Das geht Viel zu weit, den Menschen jedliche Selbstbestimmung rauben?


melden

Aufhebung des Inzest-Verbots

24.09.2014 um 23:17
@Lemniskate
Ähm, nein. Ich hatte auch nicht die Absicht Krebs zu kurieren und die Welt zu retten?!
Was hat das jetzt mit AIDS zu tun? :ask:

Selbstbestimmung wird uns in großen Teilen schon genommen, wenn diese (minimalen) Einschränkungen der Gesundheit der nachfolgenden Generationen dienen, dem Wohle unserer Gesellschaft, sehe ich da nicht so große Probleme..
Du etwa?


melden
Lemniskate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufhebung des Inzest-Verbots

24.09.2014 um 23:26
@vincent
Aldaris schrieb: Deshalb müsste das Verbot auch ein jeglichen Sex ausgeweitet werden, obwohl nur der ungeschützte das Problem darstellt.
Sagtest du ...und vorher
vincent schrieb: Es bleibt einfach bei einer "fahrlässigen" Schädigung. Demgegenüber steht ein billigende Inkaufnahme eines erheblichen Schadens von Menschenleben. Wenn nicht sogar eine Vorsatz. 
Darum erwähnte ich Aids .

Aber ich merk schon , bin am Thema vorbei ;)


melden

Aufhebung des Inzest-Verbots

24.09.2014 um 23:29
@Lemniskate
Ja, aber dabei rede ich immer nur von der Schädigung des Menschenlebens, das unbeteiligt ist.
Jeder Erwachsene kann doch wohl beim Sex das Risiko seiner eigenen Gesundheit immer noch selbst einschätzen und die Konsequenzen daraus tragen. Unabhängig davon, ob der Sexualpartner vorab über seine Krankheiten aufklärt.


melden
pokpok
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufhebung des Inzest-Verbots

24.09.2014 um 23:35
Was manche in Stande sind zu tun nur um ihr Ego zu befriedigen ist doch Beweis genug dafür im Geiste nicht frei zu sein.
Einige, so fürchte ich, sind wohl der Meinung sich hier aufzuführen zu müssen wie ein kleines Kind, trampelnd und schreiend sich vor einem Süßigkeiten-Regal schmeißen zu müssen.

Und wenn die Pille nicht schmeckt sind es doch die anderen die daran Schuld sind.

Freie Selbsbestimmung, lächerlich. Schafft erstmal einen freien Geist bevor ihr euch breitbeinig in eure "Wichtigkeit" blicken lasst.


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufhebung des Inzest-Verbots

24.09.2014 um 23:37
Natürlich sollte Inzest ein Tabu bleiben, die Strafbarkeit in Deutschland ist eigentlich absolut sinnlos...


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufhebung des Inzest-Verbots

24.09.2014 um 23:37
Also ich persönlich stehe dem ganzen etwas zwiegespalten gegenüber.

Durch Inzest ist das Risiko erhöht behinderte Kinder zur Welt zu bringen. Ist richtig und "nicht schön".
Andererseits wird Müttern auch nicht unter Strafe verboten Alkohol und Zigaretten während der Schwangerschaft zu konsumieren.

Das Gesetz wird eher seine Grundlagen im "Ekel" haben als bei den Argumenten des Schutzes resultierender Nachkommen.

Gibt oft genug, dass Geschwister von Geburt getrennt werden, getrennt aufwachsen und normale Leben führen. Und manchmal, per Zufall, lernen sie sich kenne. Manchmal auch, ohne zu wissen, sie sind Geschwister.
Tja, und wo die Liebe hinfällt....

Es besteht durch Inzest ein ERHÖHTES Risiko einer Behinderung bei den Kindern. Besteht aber auch bei Rauchern und Alkoholkonsumenten.

Ich wäre schon eher dafür, das Inzesstverbot mit gewissen Einschränkungen aufzuheben.


melden

Aufhebung des Inzest-Verbots

24.09.2014 um 23:40
pokpok schrieb:Freie Selbsbestimmung, lächerlich.
Die Sexualität sollte doch frei selbstbestimmt werden, oder? Und wenn sie dann unter mündigen Menschen stattfindet, sind Verbote doch mindestens kritisch zu betrachten.


melden

Aufhebung des Inzest-Verbots

24.09.2014 um 23:41
So ich habe jetzt die ersten beiden seiten gelesen und das langt schon zu genüge
Mein gott es will keiner damit sagen das wir keine behinderten mehr möchten blabla
Es geht darum das man es einfach vorbeugt
Würde einer von den Damen hier während der Schwangerschaft rauchen oder saufen!?
Es geht dabei um ein Menschenleben.
Wies wird bewusst in kauf genommen das dass Endprodukt eines sich liebenden geschwisterpaares ein Kind mit einer schweren Behinderung ist was nicht hätte sein müssen.
Hätten die beiden mit nicht Familienmitgliedern Sex gehabt und ein Kind gezeugt könnte es gesund sein.
Aber nein scheiß egal ist ja das Kind was leiden muss.
Und kommt mir nicht mit blabla die können auch Spaß haben das weiß ich selbst da ich mit Behinderten arbeite.


melden

Aufhebung des Inzest-Verbots

24.09.2014 um 23:46
vincent schrieb:Nein, keineswegs. Ich schlage keine Kontrolle der Frauen und/oder Männer auf ihr Erbgut vor.
Es bleibt einfach bei einer "fahrlässigen" Schädigung. Demgegenüber steht ein billigende Inkaufnahme eines erheblichen Schadens von Menschenleben. Wenn nicht sogar eine Vorsatz.
Das ist Geschwistern nämlich in aller Regel bekannt!
Es ist jedem bekannt, bei dem eine Erbkrankheit diagnostiziert wurde. Sollen die nun auch alle Sexverbot bekommen? Ab welcher Wahrscheinlichkeit der Vererbung wäre es denn angemessen? Ab welchem Schweregrad der zu erwartenden Behinderung?


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufhebung des Inzest-Verbots

24.09.2014 um 23:48
@Dr.AllmyCoR3
Da muss ich kurz was zu schreiben:
Du sagst, es geht darum, die Gefahr zu minimieren, das die Nachkommen der Gefahr einer Beeinträchtigung unterworfen werden.

Meine Eltern hatten beide einen Gendefekt, von dem beide nichts wussten. Erst als meine Schwester erkrankte.
Metachromatische Leukodystrophie. Wird erst dann gefährlich, wenn beide Elternteile den Gendefekt in sich tragen.
Diese krankheit ist ebenfals unheilbar und binnen 3 - 5 Jahren führt er zum Tod ab "Ausbruch".

Soll jetzt auch allen Elternpaaren untersagt werden, bei Stafandrohung, Kinder zu zeugen, die diesen Gendefekt in sich tragen? Immerhin sind 3 kerngesunde Kinder mit auf die Welt gekommen (2 Brüder und ich)

Man kann nicht mit aller Gewalt alle Gefahr ausmerzen.
Und auch bei diesem Geschwisterpaar gab es ja 2 gesunde Kinder.

Anders ist es, wenn die Gefahr einer Behinderung des Kindes bei über 75% liegt. Da finde ich schon, da sollte interveniert werden.

Aber wie du selbst schon sagtest, Müttern wird auch nicht unter Strafe gestellt, wenn sie rauchen udn saufen wähhrend der Schwangerschaft.


melden

Aufhebung des Inzest-Verbots

24.09.2014 um 23:49
@Solifuga
Ne Frage des Konsens wieder. Wenn vor vier Kindern zwei behindert sind, liegt meiner Meinung nach ein zu hohes Risiko vor.
Es geht ja auch nicht um die Erbkrankheit nur bei sich selbst, sondern um die gesamte Wahrscheinlichkeit, auf die der Partner noch Einfluss hat.

Ich werde hier doch keine genauen Zahlen nennen.. :ask:


melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufhebung des Inzest-Verbots

24.09.2014 um 23:50
Wir haben da einfach einen Systemfehler.
Bis vor 40 Jahren gab es "Verbrechen gegen die Sittlichkeit" Das ist abgeschafft worden zu gunsten des Prinzips "Es geht keinen etwas an, was erwachsene Menschen im Bett tuen".
Und nun kommen da zwei und machen genau das und es stellt sich heraus, dass der Satz mit den freien Menschen und dem Bett vielleicht doch nicht so allgemein gilt wie man sich das vorstellte.
Weil man nämlich auch im Bett eine Menge Unsinn machen kann.
Die Frage ist, ob der Staat sich da heraushalten soll oder nicht.
Wenn stark genetisch vorbelastete Menschen Sex haben und behinderte Kinder zeugen/gebähren hält er sich raus.
Wenn Geschwister das gleiche machen gibt es Knast.
Wo ist denn da der Unterschied?


melden
Lemniskate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufhebung des Inzest-Verbots

24.09.2014 um 23:51
@vincent
Und was sagst du dazu?
Solifuga schrieb: Ab welcher Wahrscheinlichkeit der Vererbung wäre es denn angemessen? Ab welchem Schweregrad der zu erwartenden Behinderung?
...an der stelle fängt es doch schon an, zu kompliziert zu werden oder nicht?!


melden

Aufhebung des Inzest-Verbots

24.09.2014 um 23:55
@Lemniskate
Naja, wenn es jetzt nur daran liegt, können wir vieles sein lassen. Ab welchem Grad gilt man als fahruntüchtig? Wer bemisst das?
Also, sowas lässt sich doch klären, müsste man die Meinung von Biologen mal einholen.

Aber auch wir haben doch ein - nennen wir es - Gespür. Inzest mit entfernten Verwandten, wie der Cousine 3. Grades ist doch einfach nicht das Gleiche wie das unter Geschwistern oder Eltern. Da fließt sowohl die Sitte, als auch die Wahrscheinlichkeit ein.. (wobei ersteres halt aus dem zweiten zu resultieren scheint, wenn man sich die Entwicklung der Inzest-Ablehnung anschaut)


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufhebung des Inzest-Verbots

24.09.2014 um 23:59
@Lupo1954
Danke :)
So sehe ich es auch :)

Das wirklich feudale ist, im Gegensatz zu Inzestkindern (auch wenn sich das jetzt wirklich zynisch anhört):
Inzestkinder sind, WENN ÜBERHAUPT, ab Geburt behindert.

Kinder, wie meine Schwester, mit metachromatischer Leukodystrophie, sind die ersten Lebensjahre kerngesund und normal. Bei meiner Schwester brach die Krankheit erst mit 6 Jahren aus. Und diese Krankheit ist schleichend.
Aber meinen Eltern wurde nicht verboten, Kinder zu zeugen. Warum? 1. Weeil es keiner wusste, dass sie den Defekt in sich tragen und 2. Weil es ihnen keiner hätte verbieten können.

Man soll jetzt nicht befürworten, dass Geschwister miteinander schlafen und evtl Kinder zeugen. Aber es unter Strrafe zu stellen?

Ich will nicht wissen, wieviele beim "durch die Welt lümmeln" evtl mit einem nahen Verwandten geschlafen haben.
Oder wieviele Geschwister sich verliebt haben, ohne zu wissen, dass sie Geschwister sind.
oder wieviele Geschwister sich verliebt haben, erst später erfuhren, sie sind geschwister und es jetzt "geheim" halten....


melden
Anzeige
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufhebung des Inzest-Verbots

25.09.2014 um 00:01
@vincent
Auch bei der Cousine 3. Grades kann es kritisch werden, wenn es immer wieder vorkommt. Der europäische Hochadel hat das zu spüren bekommen.
Ist natürlich ein Spezialfall, nichts für Normalsterbliche.


melden
137 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Marcophono45 Beiträge