Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ich bin nicht Charlie!

473 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Islam, Christen, Meinungsfreiheit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ich bin nicht Charlie!

16.01.2015 um 11:43
Es ist ne verdammte Sauerei was dort in Frankreich passiert ist. Aber deswegen bin ich jetzt auch nicht "Charlie". Genauso wenig war ich Papst als es damals hiess "Wir sind Papst".


melden

Ich bin nicht Charlie!

16.01.2015 um 11:44
Es nervt übrigens auch, dass sich jeder, der den Slogan "je suis Charlie" kritisiert, dafür rechtfertigen muss.
In der Welt mancher Leute scheint es immer noch nur gut und böse, schwarz und weiß, wir und ihr zu geben.


1x zitiertmelden

Ich bin nicht Charlie!

16.01.2015 um 11:49
Ach, wenn man sich nicht rechtfertigen will, kann man es einfach lassen. Wenn man dadurch Terror-Sympathisant wird, ist es eben so..


melden

Ich bin nicht Charlie!

16.01.2015 um 11:50
@vincent
Zitat von vincentvincent schrieb:Wie genau macht "ihr" das denn eigentlich? Reicht ein Ava aus, oder muss man das irgendwo in einen Thread mal reingeklatscht haben, auf der Straße ein Pappschild halten?!
Ich finde das an sich ja nicht verkehrt, aber wie so oft zum größten Teil ziemlich geheuchelt.. Damit meine ich niemand im speziellen..
Ist eigentlich 'ne ganz simple Angelegenheit. Es reicht durchaus sich solidarisch zu zeigen, so wie du es beschrieben hast, obwohl du es vielleicht ein wenig zu polemisch ausgedrückt hast. Man identifiziert sich mit den Opfern und 'outet' sich als jemand der gleiche oder ähnliche Einstellungen vertritt und sich deswegen auch mit angegriffen fühlt.

Ist halt keine so große Sache wie manch' einer versucht daraus zu machen, und geheuchelt ist es alle Mal nicht. Man sollte das halt nicht so wortwörtlich nehmen. Natürlich bin ich nicht Charlie und habe auch nicht vor meinen Vornamen ändern zu lassen. Auch will ich jetzt nicht Karikaturist werden. Wie gesagt, ist viel mehr 'ne Sache von Solidarität.

Ich weiß Nazi-Zeit Vergleiche sind immer scheiße und so aber mir gefälllt der Vergleich irgendwie, deswegen schreib ich's hier rein: Stell dir vor die Reichsbürger von damals wären NICHT mit der Antisemitischen Propaganda mitgezogen sondern hätten für ihre jüdischen Mitmenschen Stellung bezogen und Flagge gezeigt. Gerne auch mit dem Slogan 'Je suis Juif'. Hätten sich auch den Davidsstern auf die Brust genäht und hätten sich Solidarisch gezeigt. Du verstehst, auf was ich hinnaus will.


melden

Ich bin nicht Charlie!

16.01.2015 um 11:51
@Buhmann0815
Das das nie eingefordert wurde hast du geschrieben.
Mann Mann?
Warum so genervt?


melden

Ich bin nicht Charlie!

16.01.2015 um 11:52
Zitat von Draiiipunkt0Draiiipunkt0 schrieb:Es nervt übrigens auch, dass sich jeder, der den Slogan "je suis Charlie" kritisiert, dafür rechtfertigen muss.
In der Welt mancher Leute scheint es immer noch nur gut und böse, schwarz und weiß, wir und ihr zu geben.
Lustig das zu lesen nachdem ich mich gerade dafür rechtfertigen 'musste' (es war meine freie Entscheidung) das ich mich auch mit dem Slogan identifiziere. Also hör' bloss auf mit dem mimimi. Du musst dich für gar nichts rechtferigen, du stellst dich aber der Diskussion - trotzdem ist es dir frei, dich nicht zu äußern oder es einfach zu ignorieren.


1x zitiertmelden
Buhmann0815 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ich bin nicht Charlie!

16.01.2015 um 11:53
@zidane
Zitat von zidanezidane schrieb:@Buhmann0815

Nein, er meint Meinungsfreiheit. Das heißt ich darf meine Meinung sagen, ohne das du mich gleich umbringen darfst weil dir diese Meinung nicht gefällt oder dein Irrglaube dir sagt, es wäre eine phöse, phöse Sache.
es ist keine Diskussion sondern reine Provokation und das unaufhörlich, Über Jahre hinweg.
Bis es knallt !

Andere Länder andere Sitten . . .
]
wenn Du (Ihr) Dich darüber hinwegsetzen willst und glaubst dass die "Meinungsfreiheit" am Ende siegt, kann sein, muss aber nicht, die geköpften Jornalisten haben das auch geglaubt, sind natürlich auch Helden der Freiheit . . .
Aber was bringt das wenn Du geköpft wirdst ? In 20 Jahren redet Keiner mehr über Dich und dass Du geköpft wurdest. Egal wie heldenhaft Du agiert hast.


So, wenn nun ein anderes Volk so reagiert dann kannst Du natürlich dagegen halten aber es wird Dich NIemand retten können, Du wirst sterben.
Wir glauben dass wir unsere Raealität den andern aufzwingen können aber das Gegenteil geschieht gerade, aber wir merken es nur nicht . . .


3x zitiertmelden

Ich bin nicht Charlie!

16.01.2015 um 11:56
@zidane
Zitat von zidanezidane schrieb:Lustig das zu lesen nachdem ich mich gerade dafür rechtfertigen 'musste' (es war meine freie Entscheidung) das ich mich auch mit dem Slogan identifiziere.
"je suis Charlie " ist nunmal ein Slogan mit einer gewissen Intention.


1x zitiertmelden

Ich bin nicht Charlie!

16.01.2015 um 11:56
@Buhmann0815

Klarer Vertreter des Duck­mäu­ser­tums, wa'?


1x zitiertmelden

Ich bin nicht Charlie!

16.01.2015 um 11:56
@Buhmann0815
sorry, Fehler!
Anderes Volk, welches andere Volk?


melden

Ich bin nicht Charlie!

16.01.2015 um 11:57
@Draiiipunkt0
Zitat von Draiiipunkt0Draiiipunkt0 schrieb:"je suis Charlie " ist nunmal ein Slogan mit einer gewissen Intention.
Und? Ich habe auch weiter oben detailiert beschrieben wie ich diese Intention interpretiere und was MEINE Intention ist. Habe kein Problem damit dazu zu stehen.


melden

Ich bin nicht Charlie!

16.01.2015 um 11:57
Zitat von Buhmann0815Buhmann0815 schrieb:So, wenn nun ein anderes Volk so reagiert dann kannst Du natürlich dagegen halten aber es wird Dich NIemand retten können, Du wirst sterben.



melden

Ich bin nicht Charlie!

16.01.2015 um 11:58
@Buhmann0815

Der erschossene Polizist war Muslim, stimmt, auch der, der 15 Menschen das Leben rettete ist Muslim, nur kam aber keiner auf Idee DIESE Taten mit dem Islam zu begründen, nur schlechte Taten werden mit dem Islam in Verbindung gebracht...

Schlechte Taten sind IMMER im Islam begründet, gute Taten aber nicht...Ich find dieses Phänomen höchst interessant.


melden

Ich bin nicht Charlie!

16.01.2015 um 11:59
@235
Schlechte Taten verkaufen sich besser.


melden
Buhmann0815 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ich bin nicht Charlie!

16.01.2015 um 12:00
@235 d
lies meinein Einganspost, dort habe ich geschrieben dass der Polizist Muslim war und derjenige der die Geiseln rettete auch.
Ich kritisiere nicht die Moslems sonder verteidige sie hier. (oder versuche es)


melden

Ich bin nicht Charlie!

16.01.2015 um 12:01
@zidane
Zitat von zidanezidane schrieb:Klarer Vertreter des Duck­mäu­ser­tums, wa'?
Mach dich nicht lächerlich :D
Jeder kann "je suis Charlie" als Avatar nehmen oder bei Facebook posten. Gibt ja kein Risiko.
Aber ich denke mal, die wenigsten dieser "Freiheitskämpfer" würden tatsächlich für die Meinungsfreiheit sterben.
Sind also nur Maulhelden.


1x zitiertmelden

Ich bin nicht Charlie!

16.01.2015 um 12:02
@zidane
Der sich betroffen fühlt, genau.
Will das auch gar nicht groß zerreden. Aber in den meisten Fällen bleibt es dabei, du hast gerade selbst drei Eigenschaften von Charlie aufgezählt, nicht einmal du, der sich noch vernünftig mitzuteilen weiß, vertritt diese drei Eigenschaften. Wenn dann konservative Christ-Demokraten und Vorsitzende von Islam-Verbänden solidarisieren, hege ich sogar an der Solidarität selbst gewissen Zweifel.

Abgesehen davon, die Gesinnung und Werte kann man damit schon ausdrücken, es ist ein Angriff auf "westliche" Werte von Islamisten. Klar, dahinter kann man noch den überwiegenden Teil der Bevölkerung hinter sich sehen. Aber Solidarität ist nicht nur die Bekundung, sondern auch die Unterstützung. Mit einem Pappschild oder einem Davidstern wie aus deinem Beispiel wird hier aber keine Unterstützung gewährleistet.
Anders wäre es, um immer noch bei deinem Beispiel zu bleiben, wenn man vor der saudische Botschaft mit einem "Je suis Charlie", oder besser noch "Je suis Badawi" Schild demonstrieren würde. Wobei selbst das kein Vergleich zum Davidstern ist, da man sein Leben nicht riskiert.
Also ab nach Saudi-Arabien!


1x zitiertmelden

Ich bin nicht Charlie!

16.01.2015 um 12:02
@235
Es sagt ja auch keiner "ich rette dich, weil es im koran so steht"

Terroristen sagen " ich töte dich, weil es im koran so steht" und sie sich auf den islam beziehen.


melden

Ich bin nicht Charlie!

16.01.2015 um 12:03
@Draiiipunkt0
Zitat von Draiiipunkt0Draiiipunkt0 schrieb:Mach dich nicht lächerlich :D
Jeder kann "je suis Charlie" als Avatar nehmen oder bei Facebook posten. Gibt ja kein Risiko.
Aber ich denke mal, die wenigsten dieser "Freiheitskämpfer" würden tatsächlich für die Meinungsfreiheit sterben.
Sind also nur Maulhelden.
DU machst dich lächerlich, wenn man für dich als 'Maulheld' gibt solang man für seine Überzeugungen nicht gestorben ist. Mir wären die Journalisten als Maulhelden viel lieber gewesen, wenn das hieße sie würden heute alle noch leben.

Also, geh' spielen.


2x zitiertmelden

Ich bin nicht Charlie!

16.01.2015 um 12:04
@Draiiipunkt0
Ich finde das ist die gleiche Kategorie Menschen, die denken durch ein like auf Facebook, kann man Menschen retten.

Nur passive Anteilnahme, löst das Problem nicht. Das ist das Ding.


2x zitiertmelden