weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ritalin gegen ADS/ADHS

Ritalin gegen ADS/ADHS

07.02.2013 um 21:54
Das zentrale Problem ist, dass es zu wenig Spezialisten auf diesem Gebiet gibt und stimme dir zu, dass solch ein Rezept niemals leichtfertig ausgestellt werden sollte. Wenn ein Kind lediglich etwas lebhafter ist, stellt dies in meinen Augen keine hinreichende Symptomatik dar. Man muss halt genau beobachten, inwiefern vermeintliche Symptome die Lebensqualität beeinträchtigen oder eben nicht. Ich war zB. nie hyperaktiv als Kind, eher sehr verträumt und irgendwie "anders".

Aber es bringt auch viel gutes mit sich, da gebe ich dir Recht :) ich kann von mir selbst auch nicht behaupten, dass jegliche Kreativität seit der Einnahme verloren gegangen ist. Eher im Gegenteil.


melden
Anzeige

Ritalin gegen ADS/ADHS

07.02.2013 um 21:56
@C.elegans
DL-Amphetamin hat den Vorteil das man es leichter einstellen kann,von der Wirkung her ist es weicher,angenehmer,nicht so klinisch wie Medikinet...ausserdem isses schweinebillig,ich zahl für meine Monatsration 35€


melden
myrna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

07.02.2013 um 21:58
@C.elegans
@Warhead

Ich muss jetzt leider weg, aber ich würde mich so gerne weiter mit euch unterhalten, weil ihr das Thema aus der Sicht der Betroffenen angehen könnt und ich jemand bin, der mit Kindern und Jugendlichen mit diesem Phänomen zu tun hat. Freue micht auf weitere Beiträge, Ciao!


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

07.02.2013 um 22:09
Inwiefern ist die Wirkung von DL-Amphe anders als beim MPH? Würde ich gerne mal ausprobieren. Ich hab nämlich ab und zu schon so etwas die Schnauze voll von dem Syndrom.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

07.02.2013 um 22:11
Inwiefern "weicher", meinst du bezüglich des Rebounds oder gesamten Wirkspektrums? Ich nehme zur Zeit 40mg täglich und komme relativ gut damit zurecht, wenn mich auch das Gefühl beschleicht, dass es noch nicht "perfekt" ist.. gelegentlich gibt es auch 1,2 Tage an denen es kaum wirkt, auch wenn das relativ selten der Fall ist. Ich würde gerne wissen, ob Amphetamin diese "Lücke" schließen kann.

@myrna: Ich finde es ziemlich interessant, endlich mal ähnliche sowie auch neue Sichtweisen bezüglich des Themas in Erfahrung zu bringen. Also schreib ruhig wieder wenn du zurück bist :)


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

07.02.2013 um 22:27
@C.elegans
Ritalin ist doch auch nur ein Amphetamin,wenn auch ein Derivat,im Gegensatz zu anderen Amphetaminen ist die Wirkung kalt und klinisch,mich zombifiziert das Zeug regelrecht.Das ist der Unterschied zu der Weichheit von DL-Amphetamin,das wirkt auch recht klinisch,aber weicher,smoother,wärmender
Tja,der Rebound,der äussert sich durch Abgeschlagenheit spätestens nach Vierundzwanzig Stunden nach dem letzten Schluck aus der Pulle.Wen nix mehr da ist und der Arzt noch weit...Wochenende,Urlaub,Krank...dann seh ich natürlich zu das ich mir Schnatterpulver organisiere,ansonsten mutier ich ziemlich schnell zum Sofakissen,aber ich bin dann ein Sofakissen auf Aggro,mit dieser Knautschfalte über der Nasenwurzel und dem eisigen Blick.Na und irgendwann werd ich wach und umtriebig,dann bin ich bereit für jeden Krieg der sich bietet
Wenn ich mich höher dosiere,hab ich festgestellt,dann überschreite ich die Grenze zum hysterischen Aspergerautismus,der Aspie wird hysterisch bei dem Gedanken die Kontrolle über die Dinge zu verlieren,während der ADHSler meist hysterisch ist weil die Dinge sich schon längst verselbstständigt haben


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

07.02.2013 um 22:47
Der Rebound, der sich mir bereits 6 Stunden nach der Einnahme dar bietet, wäre für mich persönlich der elementarste Grund einen Wechsel zu erwägen. Die "klinische" Komponente habe ich an mir selbst auch schon entdeckt, ist mir aber wesentlich lieber als das personifizerte, impulsive Chaos auf der Überholspur. Ich bin generell zwar gesellig und auch redseelig aber noch lieber auch alleine. Das verstärkt sich mit der Einnahme noch um einiges. Vielleicht ist es manchmal auch zu arg und wird deshalb von anderen als Arroganz ausgelegt. Das interessiert mich allerdings eher weniger. Aggressionen habe ich generell nur, wenn mich das Gefühl beschleicht die Kontrolle zu verlieren. Das muss alles so sein wie ich es für richtig halte. Aber dieser Rebound geht mir stark auf den Keks.. Dann kann man den Kopf echt nur noch zum Haare halten verwenden. Und da Dummheit mich generell aggressiv macht, kann ich selbst diesen Rebound induzierten, kognitiven Ground Zero nur schwer ertragen.

Wie lief denn dein Arztgespräch beim Wechsel von Ritalin auf Amphetamin in etwa ab?


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

07.02.2013 um 23:26
@C.elegans
Man muss sich nicht gemein machen in Gesellschaft,sonst wird man gemein
Und nein,man kann den Kopf auch gegen andere Köpfe donnern,pfeilschnell in die Fressen jener Zeitgenossen die meinen einem dummdreist kommen zu müssen
Ich machte der Ärztin von Anfang an klar das ich mit Ritalin nix anfangen könne da ich das schon ausprobierte und zu dem Ergebnis kam das es nicht meine Marke ist,ich hab schliesslich schon zwanzig Jahre Psychonautenarbeit hinter mir,da kann ich wohl klar sagen was mir nutzt und was mir schadet


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

08.02.2013 um 00:16
@C.elegans
C.eleganz schrieb:
Kurz zum Wirkmechanismus: Methylphenidathydrochlorid (oder auch Ritalin, medikinet adult etc.) senkt die Dopaminkonzentration im Gehirn NICHT.
wiki schrieb:
... Methylphenidat hemmt die Funktion von Transportern für die Neurotransmitter Dopamin und Noradrenalin. ...
Irgendeiner hat jetzt aber unrecht, Wiki oder C.eleganz?!


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

08.02.2013 um 12:19
@der-Ferengi: Niemand hat hier Unrecht, mir ist der Inhalt dieses Wikipediaartikels bekannt und vielleicht ist es garnicht so schlecht, dass du eben jenen Satz hier postest. Denn tatsächlich ist es so, dass genau dieser Fakt schnell falsch verstanden werden kann. Das sind aber auch komplexe Vorgänge, da mache ich gar niemandem einen Vorwurf ;)

Es wird die Funktion der Transportproteine gehemmt, das ist richtig.
Diese sind zuständig für den- salopp gesagt "Abbau" also die Wiederaufnahme der Neurotransmitter und in logischer Konsequenz muss die Konzentration des Dopamins ansteigen.

Vielleicht ist es leichter greifbar, wenn man es sich vorstellt wie bei einer Laktoseintoleranz:
Du hast zum einen den Milchzucker, also die Lactose im Körper und zum anderen das Enzym, welches die Lactose abbaut (Lactase). Wird nun die Funktion der Lactase den Zucker abzubauen gehemmt, so steigt kurzfristig die Konzentration der Lactose, denn sie wird ja weniger schnell als zuvor abgebaut.

Es ist zugegebenermaßen ein blödes Beispiel aber leider verlaufen nur wenige Prozesse linear oder einstufig, als dass es verständlich und zudem auch richtig erklärt werden kann. Aber vielleicht ist es so ja besser nachzuvollziehen.

Wenn du den Artikel weiter liest steht es hier auch nochmal:
"Infolge der Wiederaufnahmehemmung (Reuptake-Inhibition) ist die Konzentration dieser Neurotransmitter erhöht und länger andauernd."

Viele Grüße


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

28.02.2013 um 15:11
In meinen Augen pures Gift für Kinder.

Ich würde da eher zu Homöopathischen mitteln greifen


melden
schwa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

29.04.2013 um 11:02
Windlicht schrieb:Ich würde da eher zu Homöopathischen mitteln greifen
Yoa canabis.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

29.04.2013 um 11:17
schwa schrieb: Yoa canabis.
obwohl viele die Canabies vergabe noch belächeln ist es gar nicht mal so blöd. Einige Studien habe gezeigt das es mehr ist als eine Droge., die dazu noch nicht einmal körpelich abhängig macht. WARUM man es im Gegensatz zu chemischen Mitteln auch weiterhin ablehnt ist für mich ein unding. Dann wohl lieber Chemie als Naturstoffe - wohl wegen dem Namen - Canabies.

http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/cannabis-wirksam-bei-adhs-837.php


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

29.04.2013 um 11:18
Ich habe selber mal Ritalin in meiner Kindheit genommen später wurde ich auf Stratera umgestellt das habe ich nicht vertragen aber ich musste es trotzdem nehmen irgendwann habe ich es gar nicht mehr genommen und bin auch nicht mehr zum Psychologen


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

29.04.2013 um 11:20
Dini1909 schrieb: das habe ich nicht vertragen aber ich musste es trotzdem nehmen
MUSSTEST es nehmen? Warum das denn?


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

29.04.2013 um 11:23
Weil angeblich Ritalin auf die Rote Liste kam und Stratera angeblich das gleiche wäre ... ich musste es nehmen weil angeblich ADS hatte...wobei es keine Wesenveränderung gab nachdem ich die einfach abgesetzt habe.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

29.04.2013 um 11:28
Wer hat dir denn befohlen dieses andere Mittel zu nehmen? Deine Eltern oder ein Arzt?


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

29.04.2013 um 11:30
Arzt...


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

29.04.2013 um 11:32
Was war das denn für ein Pfuscher? KEIN Arzt kann dich bei so etwas dazu zwingen - gar keiner. Da hätten deine Eltern besser drauf eingehen müssen. Auch bei ADHS MUSS man gar nichts nehmen. Mein heute 16 jähriger Sohn hat auch diese "Krankheit" und wir als Eltern weigerten uns unserem Sohn überhaupt Medikamente zu geben. Bis heute hat er NICHTS nehmen MÜSSEN.


melden
Anzeige

Ritalin gegen ADS/ADHS

29.04.2013 um 11:33
Manche machen es sich viel zu einfach und verschreiben einfach inkompetent irgend eine Chemie.


melden
375 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Pansexualität255 Beiträge
Anzeigen ausblenden