weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ritalin gegen ADS/ADHS

Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

19.10.2013 um 15:41
@Scox
Das hat nichts mit Superbia zu tun. Aber Du hast gestern mittelbar unterstellt, nur die ADHSler/Asperger seien für die großen Kulturleistungen zuständig, und der Normalo quasi überflüssig.


melden
Anzeige
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

19.10.2013 um 19:45
@Helenus

Nein, aber die AD(H)Sler sind für viele Leistungen verantwortlich. Natürlich nicht für alle, aber für viele. Die Normalos führen sich aber mit einer derartigen Überheblichkeit auf, über die Betroffenen richten zu können, dass einem die Haare zu Berge stehen.


melden
capncrunch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

19.10.2013 um 19:54
Ritalin ist kein Wundermittel. Es ist praktisch ein Mittel um Kinder die die Anforderungen der Schule nicht erfüllen können, die die Gesellschaft festgelegt hat wieder schulfit zu machen. Das Problem ist dass der Preis für die Psyche hoch ist.


melden
Spirit2015
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

19.10.2013 um 20:03
Ich seh das genauso, früher gabs "kein ADS". Da haben die Kinder draußen getobt und gespielt und dann waren sie müde.

Heute haben die Eltern keine Zeit mehr für Ihre Kinder. Keiner spielt mit ihnen und wenn sie dann unruhig werden isses gleich ADS.


melden
Sonea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

19.10.2013 um 21:19
Ja früher gabs kein ADS bla bla bla.....
Mag sogar sein daß Umwelteinflüsse dafür verantwortlich sind. Gifte die wir jeden Tag mit Lebensmitteln zu uns nehmen...wer weiß das schon.....vielleicht ist auch Tschernobyl oder Fukushima schuld oder der heilige Bimbam.
Ich habe Zeit für mein ADS Kind, da ich meinen Job an den Nagel gehängt habe um voll uns ganz für ihn da zu sein. Um mit ihm die Anforderungen der Schule zu schaffen und zu lernen. Und ich lebe hier aufm Dorf. Wir haben einen riesen Garten mit Trampolin und Spielgeräten für unsere Kids. Wir fahren Fahrrad und unser Hund sorgt dafür daß wir jeden Tag raus gehen. Denn er braucht seinen Auslauf und da sind meine Kinder mit von der Partie.
Ich kanns nicht mehr hören und nochmal MEIN SOHN HAT ADS UND NICHT ADHS, was bedeutet daß er NIE, wirklich NIE unruhig war.....das ist so ein Schwachsinn. Er ist hypoaktiv, nicht hyperaktiv, er ist nie ein Hans Dampf in allen Gassen gewesen, er ist der Träumer. Also passt Eure dämliche Thorie von den bösen bösen Eltern wohl nicht!!!!!!


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

19.10.2013 um 21:22
@Sonea

Hört sich nach einem ganz normalen Kind an, was einfach nur Bewegung, Spiele, Sport und die Natur braucht. Super, dass du dir so viel Zeit für dein Kind nimmst. ADS-Kinder sind besondere Kinder, sie können sich nur nicht konzentrieren oder ruhig sein, weil sie einfach so viel aufnehmen von ihrer Umwelt. Und Kinder die noch tagträumen find ich gut. Das ist alles völlig normal. Das gehört zur menschlichen Natur, dass der Geist abdrifftet, damit schützt er sich vor zu viel Input.


melden
Sonea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

19.10.2013 um 21:53
Ja er ist ein besonderes Kind, genauso wie seine Schwestern es sind. Ich finde sie alle 3 besonders, egal ob mit oder ohne ADS. ;-) Aber auch wenn sich das gerade so harmonisch ließt, sein Schulversagen machte ihn zum Mobbingopfer und er wollte sterben. Also haben wir uns nach 2 Jahren Schulkampf, Therapien, Ergo, Verhaltenstherapie und und entschlossen ihm Medikamente zu geben. Ich war am Ende, mein Mann war am Ende, mein Sohn am allermeisten. Die Hausaufgaben waren eine unlösbare Aufgabe, eine Situation die jeden verdammten Tag zu Tränen führte...2 Jahre lang. Mir wäre es egal gewesen wenn er zu Förderschule gemusst hätte, wenn er nur wieder gelacht hätte. Wenn dieses traurige kleine Kind nicht jeden Tag gesagt hätte daß er nich anders sein will.Wir haben Bachblüten versucht und allen Schnickschnack, aber irgendwann mussten wir einsehen daß er Hilfe braucht und seit dem ist alles normal hier. Er lernt und freut sich am Leben. Aktuell wird er jetzt auf Legastenie getestet. Gott sei dank haben wir eine tolle Lehrerin die selbst ein solches Kind hat und die ADS nicht für eine Modererscheinung hält. Ach wenn jemand von Euch Medikamentengegnern auch nur eine Woche unseres vorherigen Lebens mitgegangen wäre, ihr hättet nie auch nur den geringsten Zweifel an der Existenz von ADS. Ich bekam mein Wuschkind...einen kleinen bildhübschen Jungen. Ich fand ADS sei eine Modekrankheit. Mein Kind war so pflegeleicht, so lieb. Jeder mochte ihn.Er verzauberte jeden mit seinen tiefbraunen, fast schwarzen Augen. Er kam in den Kindergarten und jede Erzieherin mochte ihn. Daß er den ganzen Tag am Maltisch verbrachte und 3 Std. unuterbrochen malte störte keinen. Daß er versunken in seiner Traumwelt lebte auch nicht. Zu Hause bemerkten wir es anders. In Konflikten mit seiner Schwester wurde er sehr jähzornig. Seine Wut kam schnell, heftig und verflog so wie sie gekommen war. Wir standen manchmal fassungslos daneben. Er benutze Schimpfworte wie keine anderer und wurde handgreiflich. Dabei haben wir unseren Kindern das nie vorgelebt. Im Gegenteil! Ich sprach mit dem Kinderarzt, der gab mir einige Erziehungsratgeber. Ich machte einen Erziehungskurs mit, da ich dachte sein plötzlich verändertes Verhalten wäre meine Schuld. Ich versuchte es mit Ruhe und Zuwendung. Was nicht immer klappte...manchmal war ich am Ende meiner Kräfte. Ich ging zur Caritas um mir Erziehungshilfe zu holen...es war meine Schuld, ich war mir so sicher. Ich mache irgendwas falsch...nur was??? Ich bekam Hilfe..erstmal. Einiges konnte ich gut umsetzen und gewisse Dinge klappten besser. Konsequenz hieß das Zauberwort. Sie müssen nein sagen und was dann passiert einfach mal aushalten. Ja das klappte schon deulich besser. Wir blieben ruhig, schickten ihn auf sein Zimmer, es gab keine Diskussion mehr. Eine Verwarnung und dann folgte die Konsequenz. Wenn er weinte und tobte trösteten wir ihn, aber blieben dabei was verabredet war. Hört sich gut an...klappte aber nicht. Er wurde noch wütender...die Schule war das was ihn fertig machte. Es dauerte eine Weile bis wir dahinter kamen. Bis wir wussten das jeder Tag dort ein Kampf war. Er bekam mit daß er vieles nicht verstand. Er nahm sich jeden Tag vor zu funktionieren, doch jeden Tag wurde er ermahnt daß er nicht aufpasste, daß er nicht mitmachte, daß er nur aus dem Fenster schaue. Die Lehrer ratlos, die Eltern verzweifelt, das Kind totunglücklich, die Mitschüler gemein. Dummkopf, Du kapierst ja nix...
Er zog sich zurück..wurde traurig, still und lachte nicht mehr und irgendwann sprach er davon daß er sterben möchte.....und jetzt erzähl mir nochmal jemand er würde dann seinem Kind nicht helfen. Urteilt nicht so leichtfertig über Dinge die ihr selbst nicht erlebt habt. Ja es reißt mir jeden Tag daß Herz raus daß er diese Scheiße nehmen muß, aber es hilft ihm. Glaubt ihr ernsthaft ich mache mir keine Sorgen oder Gedanken darüber ob sie ihm schaden könnten? Ich vertraue einfach auf unseren Arzt. Mehr bleibt mir gerade nicht übrig und parallel dazu versuchen wir wieder Therapien und Gott sei dank ist er sehr niedrig dosiert. Bei ihm schlägt das Medikament so gut an, daß eine winzige Dosis ausreicht. und wir und unser Arzt wollen alles dafür tun daß es so bleibt. jeden Abend wenn ich ihn nochmal zudecke und ihm über seine dunklen Wuschelhaare streichel habe ich Tränen in den Augen und bete zu Gott daß ihm niemals etwas geschieht...und jetzt erzählt mir nochmal ich sei eine Mutter déren Kind eine Modekrankheit hat und die sich nicht Zeit für ihren Sohn nimmt.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

19.10.2013 um 22:01
@Sonea
tut mir sehr leid für euch, dass ihr so etwas durchmachen musstet. armer kerl :( tut weh so etwas zu lesen.. ich wünsche euch vom herzen alles gute!


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

114 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden