weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ritalin gegen ADS/ADHS

Ritalin gegen ADS/ADHS

18.10.2013 um 20:44
@Sonea

Es ist oft unwissenheid...
Und es wird vergessen das früher noch oft oma und opa mit im haus waren... und mit angepackt haben..wie tanten.. cousinen etc...es verteilte sich also..

Das leben im haus war groß.. und so viel es nicht nur auf eine person zurück..sondern alle waren zu stelle...


melden
Anzeige

Ritalin gegen ADS/ADHS

18.10.2013 um 20:52
@Sonea

Muss auch zugeben das ich früher auch nicht viel anders gedacht habe...
Da wusste ich nicht welche formen dies annehmen kann..;-)


melden
Sonea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

18.10.2013 um 21:02
Ja stimmt, früher habe ich auch so gedacht. Weil ich selbst nicht betroffen war. Aleine die Hausaufgabensituation...früher ein Kampf von Stunden. Bis er überhaupt mal angefangen hat, ich habe versucht ihm zu helfen und zu erklären aber es flogen die Blätter und Stifte wütend in die Ecke und ein 2Std. Kampf endete jeden Tag damit daß mein Kind oder ich heulen musste. Heute erledigt er sie in knapp ner Std. es macht Spaß mit ihm zu lernen weil er so viel weiß und kann und inzwischen ist er von all den 6en auf 3en geklettert. Toll. Ihm macht Schule Spaß...damals wollte er da nie wieder hin. Seine Mitschüler haben ihn gehänselt und gesagt er sei dämlich und passt nie auf. Sie waren echt gemein zu ihm.


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

18.10.2013 um 21:19
Warhead schrieb:du hast dir ein festes Ziel fürs Leben gesetzt,nämlich Aspirant für Dialyse und ne Nierentransplantation zu werden,das ist gut,ein Mann sollte sich immer ein Ziel setzen,in deinem Fall stehen die Chancen sogar positiv...falls du nicht schon vorher mit nem Herzkasper verscheidest.
Das les ich zum ersten Mal, dass man von Coffeinkonsum Gefahr läuft, an der Dialyse zu enden und in meinem Fall ist das eh unwahrscheinlich, weil ich mit meinen ca. 3 Tassen Kaffee täglich nicht mal besonders auffällig viel konsumiere. Insofern sehe ich auch keine kommenden kardiogenen Probleme auf mich zurollen, da ich sowieso dauerhypoton bin und somit einer der Hauptrisikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen auf mich nicht mal zutrifft.
Das Bild mit der Spinne kenne ich und ich würde auch nie behaupten, dass es gesund ist, coffeinsüchtig zu sein, aber es ist immer noch weniger problematisch als süchtig nach anderen Stimulanzien zu sein. Nichtsdestotrotz hast du Recht, dass DL-Amphetamin sicherlich die bessere Lösung in der Gesamtproblematik ist. Ich werd mich drum kümmern, denn auf nen psychischen Marathonlauf des Terrors hab ich schon lange keinen Bock mehr.
Helenus schrieb:Für mich hat das Verhalten dieser Kinder nichts pathologisches. Unruhige Kinder gab es immer. Dem kann man nur erzieherisch zu Leibe rücken und nicht pharmazeutisch. ADHS ist eine gute Ausrede und Ritalin eine einfache "Lösung".
Das will ich jetzt mal nicht gelesen haben, dass das Syndrom eine gute "Ausrede" sein soll. Ob Ritalin oder generell Pharmazeutika eine Lösung sind, kann durchaus hinterfragt werden, denn ehrlicherweise muss ich schon zugeben, dass sie nur für eine einzige Partei eine Lösung sind - nämlich für euch, den "Normalos"! Die Symptomatik eines Syndroms, das eine völlig andere Wahrnehmung der Umwelt, und damit eine unfassbar lange Kaskade an Problemen bedeutet, ausschließlich auf ein bisschen Unruhe im Klassenzimmer oder sonstwo zu reduzieren, ist ja wohl mal ein Hohn sondergleichen.
Kannst du dir vorstellen, wie es ist, wenn man vor lauter Impulsivität sein eigenes Handeln so dermaßen nicht unter Kontrolle hat, dass man sich zwangsläufig sozial in eine Abseitslage torpediert? Oder dorthin gelangt, weil man mit ständig wechselnden Stimmungslagen oder Träumereien seine Umwelt überfordert und sie von einem nichts wissen will? Wie sich das anfühlt, wenn das dann mal so ist, und man selbst so hypersensibel ist, dass einen Ablehnung und Verachtung gleich doppelt treffen? Ich würde so weit gehen, zu sagen, dass man als AD(H)Sler mehr lebt und mehr ERlebt als einer von euch langweiligen normativen Durchschnittsameisen, die strikt ihren kapitalistisch indoktrinierten Paradigmen folgen und ihr Spießer-Leben für das einzig Wahre halten, dabei jedoch nicht mal ansatzweise einen Blassen haben, wie belastend es wirklich ist, alles extrem detailliert und ungefiltert wahrnehmen und damit dann fertigzuwerden zu müssen in eurer verfickten kalten Karrierewelt!
Was habt ihr schon von ne Ahnung davon, was in einem Kind oder auch Erwachsenen vor sich geht, der sich als Aussätziger in der Gesellschaft fühlt, einfach, weil ihr NTs (die neurologisch Trivialen) ihm immer wieder seine Überflüssigkeit eingeimpft habt! Dabei seid ihr abhängig von uns, ihr seid es, die die Erfindungen unserer Zunft als mittlerweile selbstverständlich gebraucht. Ihr seid das Problem, nicht wir. Seht euch doch an, wie sich eure Gesellschaft entwickelt, wie kläglich sie zugrunde geht. Dabei wollt ihr diejenigen, die die Empathie fast erfunden haben, mit in die seelische Kälte ziehen, weil ihr es nicht ertragen könnt, wenn jemand anders ist als ihr! Ja, ADS und ADHS sind keine Krankheiten, sondern einfach nur Andersartigkeiten! Es reicht euch aber nicht, uns Betroffene als "krank" abzustempeln. Nein, ihr wollt gleich das komplette Programm, deswegen stellt ihr uns als Simulanten dar! Ihr seid vergiftet von eurer Selbstherrlichkeit und versucht, andere zu missionieren, damit die pervertierte Gesellschaft einen neuen imaginären Feind hat. Die wahren geistigen Verlierer sind nicht wir. Ihr seid es!


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

18.10.2013 um 22:30
@Scox
Jap, normale Menschen sind schuld und alle ADHSler sind die zukünftigen Nobelpreisträger. Ist klar :nerv:

Dass die "Normalos" die Drogen für die ADHSler (die dann meist Probleme haben eine Anstellung in dieser so ekelhaft angepassten Welt zu bekommen ) mitbezahlen ist dir schon klar? Aber das ist ja unsere Pflicht, weil wir das Genie des Zappelphilipps verkennen. Ist auch klar :nerv:


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

18.10.2013 um 22:34
@Helenus
ADHSlern ist keinesfalls nur mit Erziehung geholfen. Je nach Intensität der Symptome kann Methylphenidad die Rettung sein, natürlich in Begleitung von Verhaltenstherapie.
Mein Sohn, fast 15 Jahre alt, leidet an einer Kombination von ADHS und Asperger Syndrom, seit seinem 2. Lebensjahr. Unzählige Arztbesuche und Klinikaufenthalte, etliche Termine bei Erziehungberatungsstellen. Jedes Konzept versagte, bis uns endlich geholfen wurde, da war mein Sohn bereits 9 Jahre alt.
In der 1. Klasse als unbeschulbar abgestempelt von der Regelschule geflogen, besucht er bereits die 9. Klasse einer Realschule ( mit Integrationshelfer) .
Früher von anderen Kindern ausgegrenzt, hat er mittlerweile sogar ein paar Freunde und nimmt wieder am Leben teil.
Vor ein paar Jahren wollte er noch sterben, weil er sich kaum in der Welt ausserhalb des häuslichen Umfeldes zurechtfand.
Ritalin und Co ist nicht generell schlecht und kein kompetenter Arzt würde dieses Medikament ohne eingehende, langwierige Untersuchungen verordnen.
ADHS ist lt. Gesetz eine Behinderung von min. 30 %


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

18.10.2013 um 22:38
Heute bekommt jeder seinen Titel :nerv:


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

18.10.2013 um 22:43
Dieen Alptraum muss man erstmal mitmachen, meine Ehe ist daran zerbrochen und fast auch meine Beziehung zu meinem Kind.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

18.10.2013 um 22:57
@Helenus
Erzähl keine Scheiße,ich muss mein DL-Amphetamin selbst löhnen,alle über 18 müssen das,weder Ritalin,noch Adderall,von DL-Amphetamin ganz zu schweigen wurde getestet für Leute über 18...da zahlt die Kasse nicht,die zahlt nur für unter Achtzehnjährige


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

18.10.2013 um 23:00
Warhead schrieb:Erzähl keine Scheiße,ich muss mein DL-Amphetamin selbst löhnen,alle über 18 müssen das,weder Ritalin,noch Adderall,von DL-Amphetamin ganz zu schweigen wurde getestet für Leute über 18...da zahlt die Kasse nicht,die zahlt nur für unter Achtzehnjährige
Und es gibt also nachweislich keine ADHS-Patienten unter 18 ?


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

18.10.2013 um 23:04
@Helenus
Doch, die gibt es


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

19.10.2013 um 00:04
Warhead schrieb:Wieso hast du es überhaupt genommen??
Ritalin wirkt letztlich nur bei einem Drittel tatsächlich positiv,bei einem Drittel passiert gar nichts,das ist immer noch besser als dem letzten Drittel anzugehören das psychotisch wird,oder zu Stimmenhörern,oder es stellen sich Halluziationen ein,Klopfen an der Tür,Schritte in der Wohnung uswusw
Warum hast du dir kein DL-Amphetamin oder was anderes verpassen lassen
Weil ich damals als ADHS eingestuft wurde mit ca. 7 Jahren und damals Ritalin "IN" war, also nahm ich sie, und war immer Müde, zickig und hatte kaum hunger, was fatal war da ich schon recht dünn war.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

19.10.2013 um 00:06
@Dini1909
Ich sagte ja schon,mich hats auch zombifiziert und zum Sofakissen gemacht
Hast du denn ADHS oder wars ne Fehldiagnose??


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

19.10.2013 um 00:09
@Warhead
Wenn ich jetzt so nach knapp 10 - 15 Jahren darüber nachdenke war es schlichtweg eine Fehldiagnose , es war eher denke ich eine "Hilfeschrei" meines inneres und ich wollte da ich nie im Mittelpunkt war, bzw. nie irgendwie Freunde hatte irgendwie durch mein Verhalten Aufmerksamkeit erreichen, was wohl auch ziemlich daneben war.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

19.10.2013 um 00:15
@Dini1909
Nö,seh ich nicht so.Jeder hat das Recht auf Glück,auf Sozialisierung,von mir aus Freunde,Spass,wie auch immer...Warhol billigte jedem das Recht auf ne Viertelstunde Ruhm zu,auch dem untalentiertesten Narren


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

19.10.2013 um 00:20
Warhead schrieb:Warhol billigte jedem das Recht auf ne Viertelstunde Ruhm zu,auch dem untalentiertesten Narren
Das wurde mit leider nicht gegönnt da ich eine sehr konservative eingestelle Klassenlehrerin hatte die die anderen Schüler zu sich auf ihrer Seite zog und somit in der Grundschule und zwei weitere Schuljahre unter extremstes Mobbing und Ausgrenzung "beschenkt" wurde. Eigentlich nur weil ich die einzigste Schülerin war, mit einer Körperbehinderung in der Schule. Ich setze weder im Rollstuhl noch brauche ich fremde Hilfe, habe halt nur eine annerkannte Krankheit die mich nur etwas einschränkt im Alltag (keine schwere Sachen heben, wenns geht nicht fallen, keine Achterbahn fahren) deshalb wurde ich eben damals überall ausgrenzt, hatte keine Freunde, durfte auf keinerlei Klassenausflüge, Schullandheime etc vielleicht war das ein Grund warum ich ein solches Verhalten an Tag gelegt habe


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

19.10.2013 um 00:27
@Dini1909
Glasknochen,Bechterew,Epilepsie??


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

19.10.2013 um 00:29
@Warhead
nein, bin ja auch sonst Mobil zu Fuss etc. wie beschrieben ich darf nur die obrigen Dinge nicht unbedingt ausführen und aufpassen, leide unter Skoliose.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

19.10.2013 um 00:46
@Dini1909
Ihh...schauder...da bin ich mit meinem Titankram im Zehnerbrustwirbel noch fürstlich bedient


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

19.10.2013 um 01:02
also zurück zum Thema ich denke mal ich wollte mit diesem Fehlverhalten aufmerksam bei meinen Mitschülern bekommen. denn nachdem die Klasse inbder 7.neu zusammen gewürfelt wurde hatte ich auf.einmal die Freundschaften etc. und alles war gut. Habe das Ritalin selbst abgesetzt seitdem (is auch wieder 6 Jahre her) hab ich regelm. Hunger hab zugenommen zwar nicht viel aber in der Norm.


melden
Sonea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

19.10.2013 um 06:47
StellaLuna, Euer Werdegang liest sich genau wie unserer und auch meine Ehe wäre daran fast kaputt gegangen, aber inzwischen hat es uns alle zusammengeschweisst.

Helenus, Du hast eine Arroganz an Dir, die seinesgleichen sucht...vielleicht wirst Du ja auch mal so ein Kind bekommen...wäre jedenfalls die einzige Möglichkeit mal über den Tellerrand zu schauen.....

Also wirfst Du mir und StellaLuna vor, daß wir nicht genug erzogen haben??? Ist es das? Nur wie ich bereist 100 mal erwähnte ist mein Kind hypoaktiv und war daher mehr als unauffällig, erst in der Schule scheiterte er auf ganzer Linie. Was wäre die alternative?


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

19.10.2013 um 07:21
Nach einem jahrelang andauernden Kampf habe ich mich breitschlagen lassen meiner Tochter doch Ritalin zu geben. Sie wurde in einem KH eingestellt und sehr regelmässig überwacht. Am Anfang habe ich auch eine Veränderung gesehen. Meine Tochter konnte plötzlich ewig zuhören und war unglaublich vernünftig- dich die Wirkung verpuffte mit der Zeit und die Ärztin meinte wir sollten es in den Ferien nicht mehr nehmen. Dann auch nicht in der Schule- als Test. Jetzt nimmt sie es gar nicht mehr. Glücklicher ist sie von Ritalin nicht geworden. Auf Dauer konzentrierter auch nicht.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

19.10.2013 um 10:39
@Helenus

Ok, wenn du auch ein titel willst dann mache mal eine gute tat, eine wirkliche gute tat :-)

Nehme mal 4 wochen eine mama den haushalt mit so ein kind ab... es wäre wirklich eine gute tat..

Dur färst eine stunde rad zu ein spielplatz mit basketball und volleyball , du betatigst dich dort auch noch drei stunden, fährst eine stunde mit rad zurück...

Jetzt denke nicht das du ein zufriedens ausgelichenes kind hast...und du mal kurz verschnaufen kannst.. nein es wird sofort gefragt, was machen wir jetzt ich habe langeweile..
oft können die kinder sich selbst sehr schlecht beschäftigen.... geht oft nicht..
so dan bleibt man konseqent, und sagt so eine halbe stunde pause steht mir zu.. ich trinke jetzt in ruhe kaffee..
Dann kommt diese halbe stunde pause die kinder vor wie 5 stunden..

so geht es tag ein tag aus...kopfschmerzen selber haben geht nicht.. krank sein auch sehr schwer..
Magen und darm grippe mit magenkrämpfe wird an die toilettentür gerüttelt...

mach doch mal.. es gibt sogar titel wie.. "unerträglich vor die geschellschaft".. bei sehr extreme fälle.

ein titel erwähnt bei eine sehr extreme form..

Diesen titel bekommt es nicht umsonst...

Sie können alleine durch ihre anwesenheid so eine stimmung ausstrahlen... das der umgebung sich einfach nur schlecht fühlt..

wär schön wenn du zeit hast und man spricht nochmal drüber :-)


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

19.10.2013 um 12:22
@Helenus

Ich finde so etliche beiträge zum grinsen.. lese dich gerne..wenn ich dich sehe..
Und ich denke so erfüllst du dein zweck doppelt, du bringst auch noch ein portion humor rein...

Dies haben manche vergessen, von lauter erschöpfung ;-)


melden
Anzeige
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

19.10.2013 um 15:22
Helenus schrieb:Jap, normale Menschen sind schuld und alle ADHSler sind die zukünftigen Nobelpreisträger. Ist klar
Du scheinst nichts verstanden zu haben.
Helenus schrieb:Dass die "Normalos" die Drogen für die ADHSler (die dann meist Probleme haben eine Anstellung in dieser so ekelhaft angepassten Welt zu bekommen ) mitbezahlen ist dir schon klar? Aber das ist ja unsere Pflicht, weil wir das Genie des Zappelphilipps verkennen. Ist auch klar :nerv:
Ohne den "Zappelphilipp" Albert Einstein gäbe es die Relativitätstheorie nicht. Um mal einen bekannten AD(H)Sler (wahrsch. auch mit Asperger) zu nennen...
Informier dich mal richtig darüber, dann würdeste vllt. mal aus deiner Überheblichkeit rauskommen.


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden