weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ritalin gegen ADS/ADHS

Ritalin gegen ADS/ADHS

11.08.2006 um 15:07
@ multitasking

Deine Problematik kann ich sehr gut nachvollziehen!


Auch mir geht es ähnlich, ich nehme selbst seit Jahren Morphin (bzw.Diacetylmorphin)
und andere starke Opioide. Bei mir gibt es wenigstens noch dieMöglichkeit einer echten
Substitution mit Methadon, Buprenorphin oder ähnlichenStoffen.

Ich bekam auch
mehrere Jahre lang entsprechende Substituteverschrieben, die es mir ermöglichten, ein
sozial integriertes und relativ "normales"Leben zu führen. Ohne die Substitution wäre
ich längst tot. Ich bildete mir einmalein, ich könne einfach aufhören... kann ich auch.
Aber die Gedanken an dieses Zeugwerde ich mit ins Grab nehmen...

Kann dich also
sehr gut verstehen! Zumal dasbei Alkohol ja noch etwas extremer ist, denn man wird ja
überall in Versuchunggeführt...

Aus medizinischer Sicht wirst du eindeutig
falsch therapiert.Allerdings muß man sagen, dass die alten Ansätze, einen Abhängigen
mittels einerTherapie abstinent zu machen, eigentlich völlig untauglich sind.
Soll
bedeuten,wenn das Ritalin dir hilft, eine gewisse Lebensqualität zu bewahren und nicht
vollendsabzurutschen, dann ist das absolut vertretbar. Außerdem wußte ich ja nicht, dass
mandie Standardmedikamente an dir schon getestet hatte...


Darf ichfragen,
ob du auch schonmal daran gedacht hast, die Wurzel deines Suchtproblems zuerkunden? Denn
schließlich hat jeder Abhängige einen Grund, zu seiner Droge zugreifen...



Gr,
A.


melden
Anzeige
multitasking
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

11.08.2006 um 20:13
@Apollyon

Wurzel meines Suchtproblems ist die ADHS. Natürlich (darauf aufbauend)noch unzählige andere Gründe - das ist mir auch klar...

Daran wurde/wird auchmit Fachleuten gearbeitet. Auch mache ich mir immer wieder sehr viele Gedanken, undversuche auf DEN PUNKT zu kommen.
Aber das alles wirklich zu klären ist einLebenswerk... Und damit das Leben noch lange andauert (und ich somit mehr Zeit habe dieDinge zu ergründen *g*), lasse ich wie o.a. behandeln.

Grüße,
m.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

26.08.2006 um 19:22
@all
wie müssen uns einig werden, dass kinder diese art an behandlung nichtverdienen!
mfg IBIS


melden
abgott
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

26.08.2006 um 19:25
Krieg ich dass aber nur auf Rezept, oder?


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

26.08.2006 um 19:28
JA!?
warum?


melden
abgott
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

26.08.2006 um 19:38
Dies und mein Thema unter Menschen & Seelenkunde sollten weitere Fragen beantworten. Ichweiss nämlich nicht warum man depressiv werden kann. Es muss einen Grund geben! Ist esweil man im Kopf kaputt ist, vielleicht...


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

26.08.2006 um 19:43
depressiv....
ich denke mal, dass diese person auch mit sich selbst unzufrieden ist


melden
abgott
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

26.08.2006 um 19:50
erst wenns wieder klickt weiß ich dass mir der himmel gnädig gewesen ist. was ich damitmein, da etwas rätselhaft gesagt, ist ein neuer beginn der alles wieder ordnet im gehirnso wie es besonders mir selber zusagt. nur der ansatz ist immer nebeliger auszumachen.ich will auch nicht meine probleme hier ausbreiten, aber es ist irgendein kick, der nichtmehr den effekt bringt. da hilft nur nächstes level, aber dass werd ich lebend nichtvollenden können. :(
Dazu hab ich mir die Meßlatte zu hoch gelegt.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

11.11.2006 um 23:31
@all

wer weis was neues über ritalin und co?


melden
mermaidman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

11.11.2006 um 23:44
Tach,

ritalin ist immernoch genauso scheisse wie vor einem halben jahr.

Nimm besser Dexedrine ® !

Ich steh voll drauf, auf diese happy pillen. ;)

mmm


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

12.11.2006 um 00:02
ritalin ist dreck ein übler wachstumshemmer und absolut wirkungslos

soweit ichweiss wird inzwischen mehr aurorix oder so verschrieben

gegen ads hilfteigentlich nur das kind mit dingen auslasten an denen es spass hat


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

12.11.2006 um 00:36
stimmt @fregman


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

12.11.2006 um 03:27
@all
Ihr dürft nicht vergessen das wohl die wenigsten von euch ADS haben genausowenig wie die wenigsten von euch Ritalin bereits "getestet" haben... denn für mancheLeute ist dieses medikament weder wirkungslos noch dreck... wollt ihr es ihnenvorenthalten?


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

12.11.2006 um 13:05
Mein "Ritalin" ist Koffein und Nikotin.
Auch nicht wirklich gesund , aber dieKonzentration zur Alltagsbewältigung ist da .


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

12.11.2006 um 13:12
ich hab bereits das vergnügen gehabt es zu testen und abgesehen davon das es absolutscheisse schmeckt ist und bleibt es für mich nichts anderes als ein profitmedikament derarzneifirmen


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

12.11.2006 um 13:38
Oh man und ich dachte der Thread wäre endlich mal tot...

Nochmal, Ritalin istnicht immer die Lösung...


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

12.11.2006 um 21:44
Unter was litten Kinder eigentlich, bevor ADS/ADHS "erfunden" war?
Ach ja, da gab'sja auch noch kein Ritalin, keine arbeitssuchenden Therapeuten, keine Eltern, die dieVerantwortung auf "irgendsoeine Krankheit" schieben konnten.
Etikettenkleben istimmer einfach.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

12.11.2006 um 23:05
@ Doors
unter dem Zappelphillip - Syndrom , das Krankheitsbild gab es schon immer ,nur die Bezeichnung änderte sich.


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

13.11.2006 um 01:10
ich hab bereits das vergnügen gehabt es zu testen und abgesehen davon das es absolutscheisse schmeckt ist und bleibt es für mich nichts anderes als ein profitmedikament derarzneifirmen<<

Schmeckt? Das zeug ist kein Genussmittel... außerdem ist esetwas was man mit ein bisschen wasser schnell runterschluckt auch ich hatte mal ne zeitlang ritalin eingenommen nicht das es mir etwas geholfen hätte auser das es mir totalscheiße ging... dennoch kann ich nicht von mir auf andere schließen kann gut sein das esmanchen durchaus helfen kann!


melden
Anzeige
vocoder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

13.11.2006 um 04:12
Ritalin reguliert die sauerstoff zufuhr zu bestimmten bereichen des gehirns.

Die ironie im ganzen ist, dass man keinen effekt von Ritalin bemerken soll. Nur sokann es effizient das ADHS bekaempfen.

Vielleicht waere es ratsam EIN MAL zumarzt zu gehen und sich zu informieren, anstatt SEITENWEISE muell (den ich nicht gelsenhabe) zu posten und das thema zu klaeren.

Zudem macht ritalin, richtig dosiert,nicht abhaengig, da es wie gesagt, keinen wahrnehmbaren effekt haben soll. In einemsolchen fall waere eine abhaengigkeit total widerspruechlig.


melden
277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Warum kämpfen wir?67 Beiträge
Anzeigen ausblenden