Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

558 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Asozial, Tattoos, Ansehen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

02.05.2020 um 11:33
Zitat von PattiMayPattiMay schrieb:Mit 21 sollten die meisten eine ausreichende Reife besitzen.
Das kann man so nicht sagen. Letztlich ist es ja so: Niemand kann sagen, ab dem und dem Alter ist "man" in der Regel reif genug das zu entscheiden. Aber irgendein Alter muss man festlegen, ab dem es erlaubt ist. Und ab 18 ist man eben endgültig mündig, also erstreckt sich das auch darauf.

Die ideale Regel gibt es nicht, und viele machen sich auch mit 30 noch Blödsinn, den sie später bereuen.


1x zitiertmelden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

02.05.2020 um 11:38
Zitat von KitriKitri schrieb:Aber irgendein Alter muss man festlegen, ab dem es erlaubt ist. Und ab 18 ist man eben endgültig mündig, also erstreckt sich das auch darauf.

Die ideale Regel gibt es nicht, und viele machen sich auch mit 30 noch Blödsinn, den sie später bereuen.
Das ist alles richtig. 17 erscheint mir persönlich einfach noch zu jung und ich würde meiner 17 jährigen Tochter auch keine Erlaubnis schreiben.


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

02.05.2020 um 12:26
Zitat von PattiMayPattiMay schrieb:Das ist aber auch eine etwas dämliche Aussage des Tätowierers.
Da hast du mich falsch verstanden.
Er war generell erst dafür ab 18 zu tätowieren.
Ich war aber gerade 17.
Beim ersten Gespräch riet er mir dass ich mir das gut überlegen soll und mit 18 dann wiederkommen kann.
Joa ich war aber total oft da habe mit ihm zusammen gequatscht, Motive gezeichnet usw, dass er gemerkt hat dass es mir ernst ist und nicht nur eine laune.


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

02.05.2020 um 12:37
Bitte bleibt beim Thema, wenn ihr allgemein über Tattoos reden wollt, nutzt bitte den Tattoo & Piercing Thread, hier soll es konkreter um die Wirkung in der Gesellschaft gehen.


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

03.05.2020 um 21:17
@tessie
Ich glaube,mit den positiven Beispielen hast u.A, vielleicht mich gemeint.
Ich erzähls gern nochmal:
ich bin schon etwas älter,und arbeitete in einem Seniorenheim.
Hab mir vor 4 Jahren einen Drachen auf meinen rechten Oberarm
tätowieren lassen.
War ein lang gehegter Traum von mir.
Aber so,dass ihn niemand sehen konnte,weil das T-Shirt immer drüber war.
Und als es dann in einem Sommer ganz furchtbar heiss war,und ich mich unbeobachtet fühlte,
hab ich halt mal meinen Ärmel hochgezogen.
Eine alte Dame stand aber hinter mir,und hat Drako gesehen....
Und war BEGEISTERT!!!
Sie hat gefragt,ob sie ihn berühren darf,logisch,und war hin-und weg!
Mich hats gefreut,weil mir das gesagt hat,daß nicht alle älteren Leute
Vorurteile haben.
Und einfach auch den Menschen HINTER dem Tattoo sehen...


1x zitiertmelden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

03.05.2020 um 21:41
Zitat von PicassoratioPicassoratio schrieb:Ich glaube,mit den positiven Beispielen hast u.A, vielleicht mich gemeint.
ja hab ich! Danke, dass du es nochmal erzählt hast :)
Zitat von PicassoratioPicassoratio schrieb:Und einfach auch den Menschen HINTER dem Tattoo sehen...
und dann auch noch
Zitat von PicassoratioPicassoratio schrieb:BEGEISTERT!!!
sind!


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

03.05.2020 um 22:02
@tessie
Oh,ja!
Diese alte Dame,die wirklich wunderbar ist,hat einfach nur diese Schönheit des Drachens gesehen.
Und mich!
Solche Menschen hab ich in meiner Arbeit als Pflegerin oft getroffen.
Aber leider auch viele Andere.
Die z.B. meine dunkelhäutige Kollegin NICHT akzeptiert haben,nur,weil sie die
(ihrer Meinung nach)
"falsche Hautfarbe" hatte...
Sehr schade,find ich.


1x zitiertmelden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

03.05.2020 um 22:25
Zitat von PicassoratioPicassoratio schrieb:Diese alte Dame,die wirklich wunderbar ist,hat einfach nur diese Schönheit des Drachens gesehen.
Drachen sind ja auch toll! Ich hoffe wenn ich mal alt bin, werden mir keine aus gut (?) gemeinter Rücksichtnahme vorenthalten!

Echt schön wie du über diese Dame sprichst und an sie erinnerst und auch, dass du noch mit anderen Menschen dort diese positiven Erfahrungen gemacht hast.
Zitat von PicassoratioPicassoratio schrieb:Aber leider auch viele Andere.
Die z.B. meine dunkelhäutige Kollegin NICHT akzeptiert haben,nur,weil sie die
(ihrer Meinung nach)
"falsche Hautfarbe" hatte...
Sehr schade,find ich.
:{ dann lieber Tattoohasser bzw. eigentlich gar nicht vergleichbar weil menschenverachtend


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

14.05.2020 um 17:38
https://www.tagesspiegel.de/politik/urteil-des-bundesverwaltungsgerichts-polizisten-in-bayern-duerfen-keine-sichtbaren-tattoos-tragen/25830396.html

Also so ganz selbstverständlich scheinen Tattoos nun doch nicht zu sein.
Das Bayerische Beamtengesetz enthalte ein für Polizeivollzugsbeamte „hinreichend vorhersehbares und berechenbares Verbot“ von Tätowierungen, erklärte der Vorsitzende Richter Ulf Domgörgen nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa. Eine äußerlich erkennbare Tätowierung sei nicht mit der Neutralitäts- und Repräsentationsfunktion von Uniformträgern vereinbar. Das individuelle Interesse eines Beamten müsse hinter der Notwendigkeit eines neutralen Erscheinungsbildes der Polizei zurücktreten.



2x zitiertmelden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

14.05.2020 um 19:34
Zitat von emzemz schrieb:Also so ganz selbstverständlich scheinen Tattoos nun doch nicht zu sein.
wenn es vor allem diese "ganzkörperkunstwerke" sind, wo man das fürchten bekommt
wenn man in solche gesichter schaut.

da gibt's schon spezielle sachen die mir persönl. nicht so gefallen.

der eine mag sowas , der andere nicht...


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

14.05.2020 um 20:02
Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?
Die Frage ist überhaupt nicht beantwortbar, jedenfalls nicht in der Form, wie sie gestellt wurde, weil diesbezüglich kein Konsenz besteht.

Besser wäre es gewesen, es so zu formulieren:

Wer empfindet es als asozial, wenn jemand Tattoos trägt?

Das könnten dann zumindest einige direkt beantworten, ich hingegen immer noch nicht, weil ...

... das kommt auf das Tattoo an. Generell neige ich dazu, Tattoos abstoßend zu empfinden, und zwar dann, wenn sie groß und aufdringlich wirken. Sind sie hingegen klein und dezent, so das man sie womöglich nicht einmal auf Anhieb sieht, ist es für mich okay, insbesondere wenn der/diejenige sich damit wohl fühlt.

Wer sich in seiner Haut wohl fühlt, der hat auch gleich eine ganz andere Körpersprache. Mit Tattoos kann man sowohl seine Individualität zum Ausdruck bringen, oder auch Leute verprellen. Am Ende ist es wie mit dem Salz in der Suppe, eine kleine Prise kann Wunder bewirken, zuviel aber ebenso :D


2x zitiertmelden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

14.05.2020 um 21:57
Zitat von Peter0167Peter0167 schrieb:Wer empfindet es als asozial, wenn jemand Tattoos trägt?
Höchstwahrscheinlich ein Nichttätowierter in erster Linie ;)
Aber das ist noch nicht alles, sondern wann und wo und ganz klar welche Tattoos spielt auch eine Rolle..
In Japan habe ich mich nach einem Onsen erkundigt, da hat man mir gesagt wenn ich Tattoos habe soll ich nicht hingehen, man akzeptiert die zähneknirschend bei Ausländer, aber an sich ist der Besuch mit Tattoos "nicht mal unerwünscht" sondern verboten.


1x zitiertmelden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

14.05.2020 um 22:45
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Onsen
Wer ist das?
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Höchstwahrscheinlich ein Nichttätowierter in erster Linie
Das kann man ja nicht verallgemeinern.
Es gibt genug nicht Tätowierte die es total interessant finden was man für Motive hat und welche Bedeutung /Geschichte dahinter steckt.
Dann gibt es diejenigen die Tattoos als asozial ansehen /empfinden weil sie es nicht mögen ( warum auch immer)


2x zitiertmelden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

14.05.2020 um 22:47
Zitat von CherokeeroseCherokeerose schrieb:Das kann man ja nicht verallgemeinern.
Deswegen da "höchstwahrscheinlich" - bist Du der Meinung dass die Verwendung dieses Wortes ein geeignetes Mittel für eine Verallgemeinerung ist?
Zitat von CherokeeroseCherokeerose schrieb:Wer ist das?
Niemand. Ein traditionelles Bad in Japan.


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

14.05.2020 um 23:17
Zitat von emzemz schrieb:Also so ganz selbstverständlich scheinen Tattoos nun doch nicht zu sein.
Das ist soweit ich weiß seit Jahren bekannt. Wenn die meinen es so Handhaben zu müssen, sollen sie machen.
Zitat von Peter0167Peter0167 schrieb:Am Ende ist es wie mit dem Salz in der Suppe, eine kleine Prise kann Wunder bewirken, zuviel aber ebenso :D
Ab wann ist es zuviel? Ich bevorzuge zum beispiel viel Salz und bei Tattoos ist es genauso. Da hat aber jeder seine eigene Matrix.
Zitat von CherokeeroseCherokeerose schrieb:Es gibt genug nicht Tätowierte die es total interessant finden was man für Motive hat und welche Bedeutung /Geschichte dahinter steckt.
Es gibt genug nichttätowierte, die das sogar bewundern.
Zitat von CherokeeroseCherokeerose schrieb:( warum auch immer)
Manchmal könnte ich mir vorstellen, dass das neud ist.


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

15.05.2020 um 10:39
Ich finde eine Person, die einen Tätowierten asozial findet, mindestens genauso asozial. Finde ich Tattoos schön? Nein. Aber mir ist es herzlich egal, was andere mit ihrem Körper machen und ich bin ziemlich sicher, dass Tätowierte in allen Schichten vorkommen.


1x zitiertmelden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

15.05.2020 um 10:48
Von dem Urteil habe ich gerade heute morgen gehört...
Polizisten in Bayern dürfen keine sichtbaren Tattoos tragen
https://www.tagesspiegel.de/politik/urteil-des-bundesverwaltungsgerichts-polizisten-in-bayern-duerfen-keine-sichtbaren-tattoos-tragen/25830396.html

Ich sach ja, in dieser Frage haben wir alles andere als einen Konsenz. :D


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

15.05.2020 um 12:45
Ich weiß nicht, aber irgendwie macht mich das mit dem Polizisten wütend, und das anders als ihr jetzt denkt. Wenn ich mich nicht auf den Unterarm Tätowieren darf, dann halt wo anders hin. Oh Shit, der Mensch besteht doch nicht nur aus Unterarmen. Es gibt genug stellen, wo man sich auch Tätowieren lassen kann.

Wenn man für Sicherheit sorgen will und trotzdem sichtbar Tätowiert sein will, dann soll man eben Türsteher werden. Das geheule wegen Unterarmtattoos geht mir schlicht und ergreifend sowas auf den Sack, da man als Polizist ja trotzdem Tätowiert sein darf, aber eben nicht sichtbar. Das weiß man sogar im foraus. Also, kommt mal klar.


1x zitiertmelden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

15.05.2020 um 13:04
@Peter0167
Welcher echte Rocker will denn auch zur Polizei 😊


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

15.05.2020 um 13:52
Zitat von MetallicaMetallica schrieb am 11.05.2015:Ich habe bereits 2 Tattoos und möchte mir gerne noch ein weiteres stechen lassen weil es mir gefällt und ich Spass dran habe. Nur meine Eltern sind total dagegen obwohl ich längst Volljährig bin. Sie sind der Meinung dass es total "asozial" aussehen würde mit Tattoos herumzulaufen. Ist das wirklich so? Oder haben die einfach nur eine altmodische Ansicht? Können sie mir Tattoos verbieten obwohl ich Volljährig bin und ich auch gar nicht mehr bei Ihnen zuhause wohne? Einerseits meinen sie widerum ich wäre zu "alt" dafür ich wäre ja schliesslich keine 14 mehr. Also das widerspricht sich doch total. Wie gehe ich nun am besten damit um dass es keinen Streit mit meinen Eltern gibt? Ich möchte nicht auf Tattoos verzichten, ausserdem habe ich schon lange genug in mein Leben reinreden lassen...
Nun, da Du der Volljährigkeit unterliegst, ist es wohl Deine Sache.

Zwecks Ansicht kann ich Dir zwei Sachen mitteilen.

Zum einen stammen Deine Eltern wohl wie meine Eltern und Großeltern logischerweise von einer anderen Generation. Insofern sind viele Dinge, die halt "IN" und "modisch" sind eben nicht "cool" und laut Eltern/Großeltern auch asozial usw. Außnahmen gibt es sicherlich, aber darüber reden wir hier ja nicht. Ich spreche von der Masse.

Das Zweite ist, -wenn man Studien glaubt- dass es wohl mehr gewalttätige und/oder asoziale Menschen gibt, die Tattoos, Piercings usw. haben. Schaut man sich auf dem Bahnhof um, dann sieht man da kaum Anzugträger herumlungern, sondern eben entsprechendes Klientel, das eben fast immer tätowiert ist. SO ein ZUfall. Auch in sozialen Brennpunkten gibt es mehr tätowierte Menschen als in z.B. der Mittel- oder Oberschicht. Daraus kann man durchaus etwas ableiten.

So, dies galt jetzt für die "Masse".

Indivuell denke ich, dass man zwar "pauschal" eine Massenmeinung haben kann und dies auch auf den Durchschnitt zutreffen wird. Studien belegen dies ja eindeutig.

Nur, es gibt eben auch Ausnahmen! Wenn Du z.B. eine Ausnahme bist, dann ist das doch toll.
Menschen sollten ohnehin ohne Vorurteile durch die Welt gehen und nicht gleich Menschen, nur weil die ein Tattoo besitzen, verurteilen oder gar abstempeln.

Insofern gibt es auch Menschen (Akademiker), die ebenfalls Tattoos besitzen.
Nur weil man ein Tattoo trägt oder gepierct ist, muss man nicht kriminell oder asozial sein.
Die Masse ist zwar so, aber es gibt Ausnahmen!

Kurzum: Ja und Nein! Studien und die Masse belegen es zwar, aber es gibt Ausnahmen!

Sorry, aber wenn Du 18 bist, dann ist das Deine Sache!

Du kannst ja Deine Eltern aufklären und aufzeigen, dass es zwar stimmen mag, aber Du ja nicht so bist. ZUdem hast DU schon Tattoos. Also ist es "jetzt" zu spät für Einwände^^

Lebe DEIN Leben und gut ist. Man muss es sich zwar nicht mit den Eltern verscherzen, aber die Entscheidung liegt letztendlich bei Dir und Deine ELtern müssen es akzeptieren.
Da es nunmal Eltern sind, schwing wohl natürlicherweise etwas SOrge mit.

Viel Spaß!


melden