Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

380 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Liebe, Schule, Kind ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

20.09.2016 um 16:37
AN602, das war schon etwas übertrieben....., aber bei uns an der GS nicht ausgeschlossen. ....


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

20.09.2016 um 16:47
Im Endeffekt tut man mit Überbehütung seinen Kindern auch keinen Gefallen.
Ebenso damit nicht, ihnen alles vorzusetzen, für sie alles zu regeln, sie immer darauf zu trimmen ,,bloß keine Dummheiten" zu machen usw.

Ich mein, was soll das?
Die müssen in der Welt der Erwachsenen auch selbst klarkommen. Wer noch bei Mami anruft, ob er mit den Kumpels `ne Flasche Bier trinken darf...naja, der wird wahrscheinlich nicht mehr lange seine Leute haben :D

Kinder müssen Selbstständigkeit entwickeln, statt Abhängigkeit von den Eltern.
Wie soll das im Beruf mal werden? Mit der eigenen Wohnung?


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

24.11.2017 um 11:03
Nach 24 Jahren Qual der Überbehütung, Einmischung und Dominanz meiner garstigen Mutter bin ich endlich den Helikopterekternhaus entkommen. Aktuell regle ich vieles, den Kontakt zu meiner Mutter hab ich vollständig abgebrochen und halte nur sporadisch Kontakt zu Vater. Jedoch bemerke ich traurigerweise, dass auch er noch nicht alles begriffen hat. Schon.bei Auszug nervte er mich mit Ratschlägen, meint ich soll mich regelmäßig melden, besuchen und versucht mich bei organisatorischen Dingen (Miete, Ämter, Studium) auszufragen, was ich immer abblockte und mir versuchte anzuweisen wann ich wohin muss. Der lächerlichste Vorfall war, dass er mich während eines Termins mit zehn links zu Geschäften spammte, als ob ich nicht selbst Google Maps nutzen könnte und nicht selbst die zahlreichen Geschäfte bemerkt hab. Auch als mein Freund ihn ein paar Takte sagte, dass ich nicht selbstständig werde, wenn ich ständig Ratschläge und Anweisungen kriege. (Er wollte meinen Freund anweisen auf mich gut aufzupassen, weil die Welt gefährlich sei) brachte nix, er redete immer moch von es gut meinen und bla. Langsam denk ich darpber auch da den Kontakt zu beenden, sobald ich den Bescheid von der Familienkasse hab wenn er sich weiterhin so bescheuert aufführt.


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

24.11.2017 um 11:10
@NothingM

Darf man fragen warum du dich die letzten 6 Jahre bei deinen Eltern noch eingenistet hast, statt dir mit 18 direkt eine eigene Wohnung zu suchen? Festgehalten gegen deinen Willen werden sie dich ja wohl nicht haben?
Ich finds ziemlich traurig wie böse du über deine Eltern redest und gerade weil man immer nur deine Seite der Geschichte liest, lässt mich all das Geschriebene von dir doch arg daran zweifeln, ob es der Wahrheit entspricht oder lediglich deine verkehrte Wahrnehmung darstellt.
Du scheinst die besondere Hilfe die letzten Jahre gebraucht zu haben, sonst wärst du früher aushezogen und hättest dir eine Ausbildung oder ähnliches gesucht. Daher wäre vllt der Gedanke der Dankbarkeit gegenüber den Eltern nicht soo verkehrt


1x zitiertmelden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

24.11.2017 um 11:12
Ich bin mit 16 weg von zu Hause und habe mich auf eigene Füsse gestellt. Das kann ich nur jedem raten. Man wächst an seinen Aufgaben. Nichts ist schrecklicher als diese "Ich bin 40 und wohn' noch bei Mutti"-Männer (und Frauen).

Wenn meine Kids mit der Schule fertig sind, steht ihr Koffer vor der Tür. Das wissen sie auch - und das wollen sie auch.


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

24.11.2017 um 11:15
@Foxy.Vapiano
Oh Dankbarkeit einer narzistischen Mutter die regelmäßig mich und mein Vater niedermacht ist ganz angebracht. Und dass ich Unmensch endlich aufblühe in meiner Wohnung, da ich nicht durch den Waschzwsng meiner Mutter traktiert werde und mit spinnengift die sie verteilt in Kontakt ist sooo Vorwurfsvoll. Vielleicht sollte auch dankbar sein, dass ich der Hexe scheinbar gut genug war 460 Euro zu verleihen und sie es bis heute mir nicht zurückgab, weil sie kein Geld hätte aber komischerweise mehre Hundert für die Katzen aus dem Fenster warf. :D


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

24.11.2017 um 11:18
@NothingM

Manchmal kann frühzeitiger Kontaktabbruch der einzige Weg des Selbstschutzes sein. Besser früher als später. Dann sollen die Alten sehen, wie sie klar kommen. Du lebst Dein Leben - sie ihres. Beide müssen nichts miteinander zu tun haben.


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

24.11.2017 um 11:18
@NothingM

Meine Frage war warum du nicht schon mit 18Jahren ausgezogen bist, wenn doch alles so schlimm war?
Hat man dich eingesperrt?


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

24.11.2017 um 11:22
@Doors

Hm ich würde ungern bei mein Vater Kontakt abbrechen, da sich kurz vor Auszug unser Verhältnis besser und dank Therapeutengespräch endlich auf mich einging, was bei meiner Mutter nicht der Fall war. Oder meinst du, dass bei mein Vater doch zu spät ist.

@Foxy.Vapiano
Psychische Misshandlung und finanzielle Probleme, mit 18 hatte ich auch nicht mal soziale Kontakte, da meiner Mutter verbat alleine rauszugehen und jeder Wiederspruch mit Beschimpfungen a la “undankbares Gör den sie lieber ausgeschissen hätte“ abstrafte. Ja ich wurde festgehalten und dafüt hasse ich meine Mutter dass sie mich lange dumm hielt.


1x zitiertmelden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

24.11.2017 um 11:29
@NothingM

Gegen deine finanzielle Notlage hätte ja eine Arbeitsstelle Milderung verschafft und einen erwachsenen Menschen das alleine rausgehen verbieten, ist ja nun auch eher.. zwiespältig zu betrachten.
Ob da nun Sätze folgten, seitens deiner Mutter, die zugegeben, sehr grausam sind, hätte dir ja egal sein können da sie dadurch dennoch nicht Zwang zu Hause wohnen zu bleiben.
Manchmal ist es angebracht die Schuld auch bei sich selbst zu suchen statt NUR bei anderen.
Ich zitiere mich da gern nochmal selbst
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Du scheinst die besondere Hilfe die letzten Jahre gebraucht zu haben, sonst wärst du früher aushezogen und hättest dir eine Ausbildung oder ähnliches gesucht.
Dir sollen fremde Menschen im Internet Rat geben ob es für dich und deinen Vater zu spät ist?
Zitat von NothingMNothingM schrieb:Hm ich würde ungern bei mein Vater Kontakt abbrechen, da sich kurz vor Auszug unser Verhältnis besser und dank Therapeutengespräch endlich auf mich einging, was bei meiner Mutter nicht der Fall war. Oder meinst du, dass bei mein Vater doch zu spät ist.



1x zitiertmelden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

24.11.2017 um 11:29
@NothingM

Ich kenne Deinen Vater und Dich zu wenig, um beurteilen zu können, ob eine Fortsetzung des Kontaktes oder ein Abbruch für Dich besser wäre.


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

24.11.2017 um 11:37
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Gegen deine finanzielle Notlage hätte ja eine Arbeitsstelle Milderung verschafft und einen erwachsenen Menschen das alleine rausgehen verbieten, ist ja nun auch eher.. zwiespältig zu betrachten.
Ob da nun Sätze folgten, seitens deiner Mutter, die zugegeben, sehr grausam sind, hätte dir ja egal sein können da sie dadurch dennoch nicht Zwang zu Hause wohnen zu bleiben.
Manchmal ist es angebracht die Schuld auch bei sich selbst zu suchen statt NUR bei anderen.
Ich zitiere mich da gern nochmal
Da hast wohl kein Plan wie es ist von.klein.auf das Gefühl zu kriegen nicht gut genug zu sein, für das ach so große Leid der Mutter verantwortlich zu sein von Kindesbeinen an, dass man sich selbst hasst und den eigenen Tot wünscht, weil man denkt eh nichts wert zu sein. Dass aufgrund mangelnden Selbstwertes es sich bei Personaler widerspiegelte, brauch ich nicht zu erläutern. Und jetzt mit 24, wo ich psychisch so kaputt bin, dass ich per betreuten Wohnen jetzt alle normalen Dinge neulernen muss, hab ich die Schnauze voll mich verantwortlich für meine Mutter zu sein. Auch für ein “Kind“ ist das Maß voll. Ihre armseligste Aktion war, dass sie meinen Vater erzählte sie hätte geweint (war gelogen, sie hat bis drei uhr morgens mit den Katzen beschäftigt) und mit verlangte mich herzlich genug zu verabschieden und Mitleid zu haben. Das hat in mir das Gegenteil ausgelöst: Unendliche Verachtung und die Sicherheit das richtige getan zu haben. Mein Mitleid gebührt meinen Vater der mit 48 Jahren beim Umziehen, waschen usw kontrollieren lässt von der ^^

@Doors
Ah trd danke für dein Einwand :)


1x zitiertmelden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

24.11.2017 um 11:46
Leute, "too much information." Der thread gerät im Moment sehr ins Persönliche, und wie so oft, ist fraglich, ob das allen usern hier gut tut. Vor allem wenn dann auch noch nach konkreten Ratschlägen gefragt und solche gegeben werden. In der Vergangenheit kam es dann schnell zu Streit und Missverständnissen.

Daher empfehle ich jetzt, mal Luft holen, eine Pause machen, und ein wenig Abstand nehmen!


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

24.11.2017 um 11:47
Zitat von NothingMNothingM schrieb:Da hast wohl kein Plan wie es ist von.klein.auf das Gefühl zu kriegen nicht gut genug zu sein, für das ach so große Leid der Mutter verantwortlich zu sein von Kindesbeinen an, dass man sich selbst hasst und den eigenen Tot wünscht, weil man denkt eh nichts wert zu sein. Dass aufgrund mangelnden Selbstwertes es sich bei Personaler widerspiegelte, brauch ich nicht zu erläutern.
Du kannst doch garnicht wissen welchen Schicksalen ich mich so als Kind ergeben musste. Und nur weil ich gerade versuche dir klarzumachen, dass dein jetziges Verhalten nur du allein bestimmen kannst, musst ja nicht (mal wieder) anderes Leid schmälern.
Ich möchte dich nur gern mal daran erinnern, dass ich dir vor geraumer Zeit im PN Fenster mein Ohr und meine Ratschläge schenkte, inkl angebotene Hilfe.

Dein Hass auf alles und jeden wird dich nicht weiterbringen und dein Freund ist nicht der richtige dafür, Gespräche mit deinen Eltern zu führen.
Klärung kannst nur du verschaffen- mit deinen Eltern.
Genauso wenig können dir Menschen aus einem Forum sagen ob dein Vater verloren ist oder nicht.
Kritik lässt du generell nicht auf dich kommen und das ist, bei allem Verständnis für deine persönliche Lage, etwas was DU ändern solltest.
Dafür kann deine Mutter nichts, die halt gern ihre Katzen streichelt.
Du bist 24 Jahre alt und somit alt genug, was aus deinem Leben zu machen. Wenn es nicht klappt, musst DU überlegen was du ändern könntest. An DIR und nicht an deiner Mutter



Edit... Verwaltungsbeitrag zeitgleich abgesandt - daher gebe ich jetzt Ruhe


1x zitiertmelden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

24.11.2017 um 11:48
@Rick_Blaine
Also ich komm im Moment klar, ich bemerke selbst positive Fortschritte und kenn die Zusammenhänge zwischen der Überbehütung und emotionale Misshandlung und meine Probleme in sozialen Bereich.


1x zitiertmelden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

24.11.2017 um 11:50
Zitat von NothingMNothingM schrieb:@Rick_Blaine
Also ich komm im Moment klar, ich bemerke selbst positive Fortschritte und kenn die Zusammenhänge zwischen der Überbehütung und emotionale Misshandlung und meine Probleme in sozialen Bereich.
Gut, dann bitte keinen Zoff hier! Bleibt auf einer freundlichen, sachlichen Ebene. Alle.


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

24.11.2017 um 11:50
Mir fehlt momentan nur noch VT am Dezember und in Anschluss Berufsberatung von der Wohngruppe.


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

24.11.2017 um 11:58
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Du kannst doch garnicht wissen welchen Schicksalen ich mich so als Kind ergeben musste. Und nur weil ich gerade versuche dir klarzumachen, dass dein jetziges Verhalten nur du allein bestimmen kannst, musst ja nicht (mal wieder) anderes Leid schmälern.
Wo hab ich grad anderes Leid hier geschmälert? Und btw geht es hier um Überbehütung/Helikoptereltern und resultierenden Folgen und Probleme für die erwachsenen Kinder, da ist es doch logisch, dass Betroffene sich daran äußern oder?
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Hass auf alles und jeden wird dich nicht weiterbringen und


Mein Hass ist mein einziger Schutz gegen ihre emotionale Manipulation, sonst würde ich mich immer noch steuerb lassen von der.
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Dafür kann deine Mutter nichts, die halt gern ihre Katzen streichelt.
Wenn es nir das gewesen wär, wär ich kein psychisches Wrack xD
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb: bist 24 Jahre alt und somit alt genug, was aus deinem Leben zu machen. Wenn es nicht klappt, musst DU überlegen was du ändern könntest. An DIR und nicht an deiner Mutter
Also ich finde ich mache bereots genug durch betreutes wohnen, eigenen Freundeskreis, eigener Beziehung und emotionale Abgrenzung gegen Mutter ^^


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

24.11.2017 um 12:05
@NothingM

Ich habe kein Interesse daran mich mit dir jetzt irgendwie in ein Streitgespräch zu manövrieren, da ich denke, dass dies keinen Sinn hätte.
Ich stellte lediglich die Frage, warum du über dein 18tes Lebensjahr hinaus noch bei deinen Eltern wohnhaft geblieben bist- weil ich vllt eine andere Auffassung von selbstbestimmten Handeln habe.
Da ist jeder Mensch verschieden und agiert aus bedrohlichen Situationen heraus auch unterschiedlich.
Ich versuchte eigentlich nur für mein Verständnis zu filtern, ob du auch eigene Schuld eingestehen kannst - ohne Wertung über deine Antwort. Vllt bin ich dem aber auch einfach nur voraus gegangen weil du da noch nicht angekommen bist, im Heilungsprozess.

Daher wünsch ich dir einfach alles gute auf deinem Weg und mögen deine Wünsche und Ziele in Erfüllung gehen. (ohne Sarkasmus)


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

24.11.2017 um 12:10
@Foxy.Vapiano
Ich vertrete halt die Ansicht, dass ich meinen Eltern garnichts Schuldig bin. Ich bin nicht verantwortlich dass sie wegen mir keine Karriere machen konnte, ich natürlich sie bei der Geburt fast umgebracht hätte und diese und jene Qualen.gebracht hab und ich eine reiche Geschäftsfrau eigentlich werdne sollte, die die Kohle ranbringt. Die Verletzungen, die sie mir zufügte sind zutief als dass ich sie je als normale Mutter betrachten könnte, bestenfalls wird nur passieren, dass mein Wunsch, dass sie eines Tages stirbt per Verhaltenstherapie abnimmt, sodass sie mir als Person egal ist.

Und och ein Teil ist bereits wahr :)


melden