Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sollen die Bundesjugendspiele abgeschafft werden?

univerzal
Diskussionsleiter
Profil von univerzal
Moderator
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Sollen die Bundesjugendspiele abgeschafft werden?

25.06.2015 um 15:27
Aloha Sportskanonen und Bewegungslegastheniker,

vielleicht habt ihr es schon mitbekommen: Zur Zeit läuft eine Petition (höhö), in der eine Mutti fordert, die Bundesjugendspiele abzuschaffen.

Hintergrund ist folgender, ihr Sohn ist von der Schule heulend heimgekommen. Seine Leistungen bei den BJS hatten gerade mal für eine Teilnehmerurkunde (wer sich nimmer erinnern kann: Es gab drei Urkunden - Ehren-, Sieger- und Teilnehmerurkunde) ausgereicht, was der Zwerg anscheinend als Demütigung mit tränenreicher Garnitur empfand.

Wie man nun im Petitionstext lesen kann, argumentiert die Dame wie folgt:

SpoilerDie Bundesjugendspiele sind nicht mehr zeitgemäß: Der Zwang zur Teilnahme und der starke Wettkampfcharakter sorgen bei vielen Schülern für das Gefühl, vor der Peergroup gedemütigt zu werden. Daran hat auch die Einführung der "Teilnahmeurkunde" für diejenigen, die am schlechtesten abschneiden, nichts geändert.

Sport sollte Spaß machen und nicht nur für ein gutes Körpergefühl, sondern auch für Selbstbewusstsein sorgen, unabhängig vom Talent und Können des Einzelnen. Die Bundesjugendspiele in ihrer jetzigen Form (ursprünglich auf die Reichsjugendwettkämpfe zurückgehend) konterkarieren dieses Ziel, sie demotivieren Schüler und setzen sie unter sozialen Druck.

Häufig werden die Ergebnisse der Wettkämpfe beim Austeilen der Urkunden sogar öffentlich im Unterricht verlesen, als würde es nicht reichen, dass auf dem Sportplatz die Peergroup hautnah mitbekommt, wer besonders gut und besonders schlecht ist. Dabei werden die individuellen körperlichen Voraussetzungen (Körperbau, Größe, Konstitution) der einzelnen Kinder nicht berücksichtigt, gleichzeitig aber, obwohl dies wissenschaftlich nicht haltbar ist, völlig unnötige Geschlechterunterschiede bei den Leistungen von Kindern unter 11 Jahren gemacht.

Das Argument, gerade die schwächeren Schüler könnten bei den Bundesjugendspielen Erfolge verbuchen, darf nicht über den Schutz derjenigen Schüler gestellt werden, die im Sport keine guten oder schlechte Leistungen erbringen. Ein Wettkampf, bei dem Einzelne schon vorher wissen, dass sie chancenlos sind, ist sinnlos und unfair.

Die vom Kuratorium für die Bundesjugendspiele postulierten Ziele Freude an Bewegung, Gemeinschaftsgeist und positive Werte werden durch die Bundesjugendspiele nur einigen wenigen, im Sport guten Schülern vermittelt. Für viele weniger sportliche Schüler hingegen bedeuten diese Spiele eine alljährlich wiederkehrende öffentliche Demütigung. Viele glauben bis ins Erwachsenenalter, sie seien unsportlich, was fatal ist, denn eine positive Einstellung zum Sport und zum eigenen Körper dient nicht nur dem psychischen Wohlbefinden, sondern beugt auch langfristig Bewegungsarmut und körperlichen Erkrankungen vor.

Deswegen sollten die Bundesjugendspiele entweder abgeschafft oder auf Freiwilligkeit umgestellt werden.


Darum fordert sie die Abschaffung oder eine Umstellung auf freiwillige Teilnahme. Darüber hinaus erläutert sie ihre Forderung noch im Interview mit Spon.

Wie ich den ersten Reaktionen entnehmen konnte, stößt die Forderung beim breiten Publikum auf nicht all zu viel Gegenliebe (was ich persönlich bestens nachvollziehen kann). Daher nun die Preisfrage: Was haltet ihr davon?


melden
Anzeige
Ja, die BJS gehören abgeschafft
22 Stimmen (22%)
Nein, die BJS sollen bleiben, aber mit freiwilliger Teilnahme
30 Stimmen (30%)
Nein, die BJS sollen in der derzeitigen Form erhalten bleiben
47 Stimmen (47%)

Sollen die Bundesjugendspiele abgeschafft werden?

25.06.2015 um 15:40
Dazu gab in unserer Tageszeitung einen Artikel nach Art des Hauses, der auch von mir hätte sein können. Schön auf den Punkt gebracht. :D
Christine Finke wohnt in Konstanz. Sie hat eine Online-Petition gestartet. Die Petition richtet sich an Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) und die Präsidentin der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder, Brunhild Kurth (CDU). 1300 Menschen haben binnen weniger Stunden unterschrieben.

So, und jetzt kommt's: Frau Finke und die Unterzeichner wollen die Bundesjugendspiele abschaffen. Begründung: Sport solle Spaß machen, ein gutes Körpergefühl bewirken und Selbstbewusstsein geben. Die bösen Bundesjugendspiele seien aber leistungsorientiert, und die Leistungen würden auch noch belohnt. "Sie demotivieren Schüler und setzen sie unter sozialen Druck", schreibt Frau Finke. Ganz schlimm: Die Siegerurkunden würden häufig im Unterricht vorgelesen, und dies sei eine doppelte Demütigung. Der ersten auf dem Sportplatz folge dieserart die zweite im Klassenzimmer.

Wir hätten nur ein paar Anmerkungen. Erstens: Diese Petition kommt 50 Jahre zu spät. Zweitens: Der Demütigungen durch Leistungsdruck sind gar viele. Ebenfalls vor gut 50 Jahren hätten wir uns beispielsweise dringend gewünscht, dass die Vergabe von Mathe-Noten als Folter gilt. Drittens: Fußball- und sonstige Sportvereine dürfen keine Kinder und Jugendlichen mehr aufnehmen, weil dort die Gefahr von Demütigungen generell groß ist. Viertens: Kinder sollten keine Sportwettkämpfe im Fernsehen mehr anschauen. Da tauchen neben den Siegern nämlich immer auch Verlierer auf. Die Kleinen könnten auf die Idee kommen, das sei normal.

untermstrich@schwaebische.de


melden

Sollen die Bundesjugendspiele abgeschafft werden?

25.06.2015 um 15:42
univerzal schrieb:Hintergrund ist folgender, ihr Sohn ist von der Schule heulend heimgekommen. Seine Leistungen bei den BJS hatten gerade mal für eine Teilnehmerurkunde (wer sich nimmer erinnern kann: Es gab drei Urkunden - Ehren-, Sieger- und Teilnehmerurkunde) ausgereicht, was der Zwerg anscheinend als Demütigung mit tränenreicher Garnitur empfand.
Sorry aber wer halt nicht so sportlich ist bekommt halt nur eine Teilnehmer Urkunde..es ist immerhin ein "Wettkampf".
Sollen wir jetzt nurnoch Medaillen vergeben damit es bloß keine "Verlierer" gibt?

Und mit der Begründung kann man alles mögliche abschaffen wie Schulnoten usw.

Macht es von miraus Freiwillig und fertig..ich hab damals gerne mitgemacht und Siegerurkunden bekommen.
Dabei war ich nichtmal sonderlich sportlich.


melden
ivybridge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen die Bundesjugendspiele abgeschafft werden?

25.06.2015 um 15:46
Nein, die BJS sollen in der derzeitigen Form erhalten bleiben.

Dann muß sich der Bengel halt mehr Mühe geben. So einfach ist das.


melden
univerzal
Diskussionsleiter
Profil von univerzal
Moderator
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Sollen die Bundesjugendspiele abgeschafft werden?

25.06.2015 um 15:48
@Nerok
War bei mir ähnlich, zwar jahrelang im Fußballverein aber trotzdem kein Übersportler. Für ne Siegerurkunde hats trotzdem immer gereicht, 2x war sogar eine Ehrenurkunde drin (man, was war ich stolz damals). Von daher finde ich die Petition einfach nur lächerlich, eine Helikoptermama außer Rand und Band..


melden

Sollen die Bundesjugendspiele abgeschafft werden?

25.06.2015 um 15:48
Anstatt dass sie das Blag das nächste mal einfach krank schreibt, wenn sie da so schwere moralische Konflikte hat, startet sie ne Petition.
Gute Idee, immer mehr davon.


melden

Sollen die Bundesjugendspiele abgeschafft werden?

25.06.2015 um 15:50
@univerzal

Ich war in keinem Verein und die einzige körperliche Betätigung die ich hatte war Sportunterricht und draussen Spielen.
Hat sogar für 2 Jahrgangsrekorde im Weitsprung und 100m Lauf gereicht.


melden
nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen die Bundesjugendspiele abgeschafft werden?

25.06.2015 um 15:53
Was für eine blöde Logik von der Frau.
Natülich kriegt ein unsportlicher Schüler oder ein übergewichtiger Schüler bei Sport Wettkämpfen nichts auf die Reihe. Das ist aber nicht die Schuld des Wettkampfes......


melden

Sollen die Bundesjugendspiele abgeschafft werden?

25.06.2015 um 16:08
bundesjugendspiele fand ich immer furchtbar, wettkämpfe und derlei fand ich affig und öde. ich bin unambitioniert meine runden gerannt, wenn ich nicht mehr wollte hab ich die tot erschöpfte gespielt, ich hab noch nicht mal ne teilnehmerurkunde bekommen, in keinem jahr, und es hat mich nicht gejuckt..denn ich wuste das meine leistung schlecht war.
nachdem ich allerdings nicht gefragt wurde ob ich überhaupt bock hab 800m um kreis zu rennen (für ne urkunde..) fand ich dies nie schlimm, es ging mir einfach am hintern vorbei.

sollte man die bundesjugendspiele abschaffen weil klein kevin die schmach erspart werden sollte zu erkennen das er nicht so toll ist wie mutti ihm das immer glauben machen will: nein, auch er muss damit leben nicht in allem der beste sein zu können. verlieren gehört zum leben.

sportlich war ich auf die weise die mir spaß machte, und nicht auf die die von mir im schulsport erwartet wurde.
ich war jahre lang im schwimmverein, hab von bronze bis gold schwimmabzeichen gemacht, zulest mit 12 den bronzenen rettungsschwimmer. damit kann man allerdings keine urkunden oder das wohlwollen seines sportlehrers gewinnen.


melden

Sollen die Bundesjugendspiele abgeschafft werden?

25.06.2015 um 16:22
Ich hab immer ganz stolz meine Ehrenurkunden nach Hause geschleppt. :D

Da sieht man mal, wie kleingeistig die Frau ist. Nur, weil ihr Sohn es nicht gebacken bekommt, muss man gleich ne Petition starten und von Abschaffung bzw. freiwilliger Teilnahme schwafeln. Wenn sie etwas Grips hätte, würde sie ihn motivieren und unterstützen, seine Leistungen zu verbessern.

Wenn jetzt jede Mutti ne Petition startet, weil der eigene Nachwuchs in bestimmten Bereichen belämmert ist, gute Nacht!


melden

Sollen die Bundesjugendspiele abgeschafft werden?

25.06.2015 um 16:51
Boah, hab ich diese Bundesjugendspiele immer gehasst. :D

Obwohl ich jetzt nicht extrem unsportlich war und meist auch immerhin die Siegerurkunde bekommen hab, hats mich immer tierisch genervt. Weiß auch nicht mehr genau warum. Schulsport war aber allgemein nie mein Fall.

Aber gänzlich abschaffen? Muß ja nun auch nicht sein. Vielleicht mit freiwilliger Teilnahme. Und man bekommt irgendnen Bonus (außer der Urkunde) wenn man mitmacht, oder so.

Den Grund für die Petition find ich auch bescheuert. Nur weil Sohnemann nicht so sportlich ist und nicht damit klar kommt. Der soll ruhig mal lernen, dass man nicht überall gut sein kann.

Ich war in Mathe auch immer schlecht und deswegen manchmal auch ziemlich frustriert. Meine Mama hat deswegen nie ne Petition gestartet.


melden

Sollen die Bundesjugendspiele abgeschafft werden?

25.06.2015 um 17:42
@univerzal

der mutter sollte man schreiben.

liebe supermami, leider gehört verlieren zum leben. um so früher ihr mamasliebling das lernt, um so früher kann er mit niederlagen leben zu lernen und dann wieder auf zu stehen und es nächstes mal besser zu machen.
das leben ist eben kein ponyhof


melden

Sollen die Bundesjugendspiele abgeschafft werden?

25.06.2015 um 18:37
@dasewige
Word!
Mir gehen diese überfürsorglichen Mütter auf den Sack, die ihre liebsten am liebsten in Watte packen würden und ihnen von einer rosaroten Welt erzählen. So ist das Leben nunmal, es besteht aus Niederlagen, Verlusten und Wettkämpfen und wenn man sich nicht anstrengt gibts eben auch nichts. Ein Kind muss Lernen damit umgehen zu können.


melden
deadcookie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen die Bundesjugendspiele abgeschafft werden?

25.06.2015 um 20:50
Boooah wie hab ich diese kacke gehasst^^
Aber war trotzdem gar ned so schlecht xD

Ich finde man sollte freiwillig entscheiden dürfen, teilzunehmen :-)


melden

Sollen die Bundesjugendspiele abgeschafft werden?

25.06.2015 um 21:06
Also mir tut der Bub Leid. Nicht nur, dass er im Sport schlecht ist und sich verspottet fühlt, jetzt hat er auch noch eine Mutter, über die die halbe Schule lacht.


melden

Sollen die Bundesjugendspiele abgeschafft werden?

25.06.2015 um 21:11
@emz

Vielleicht sollte der Familie der Humor Preis verliehen werden? :Y: :D


melden

Sollen die Bundesjugendspiele abgeschafft werden?

25.06.2015 um 21:14
@Interested
Sowas wie die Lachnummer in Bronze, Silber oder Gold?


melden

Sollen die Bundesjugendspiele abgeschafft werden?

25.06.2015 um 21:15
In der Grundschule war das noch ganz lustig, aber später haben ich es sowas von gehasst.
Soweit ich mich erinnere habe ich noch nicht mal eine Teilnehmerurkunde bekommen.

Aber Schulsport war ohnehin mein Hassfach nummer 1.


melden

Sollen die Bundesjugendspiele abgeschafft werden?

25.06.2015 um 21:15
@emz

Jein! Dann gäbe es gleich die nächste Petition, der nächsten Supermami, weil sie nicht so lustig sind. :(


melden
Anzeige
hexenlady
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen die Bundesjugendspiele abgeschafft werden?

25.06.2015 um 21:39
Die BJS sollen bleiben.

Das verzogene Blag muss halt lernen auch mit Niederlagen umzugehen. Wie sollen Kinder lernen sich im Haifischbecken Leben zu behaupten wenn Mama ihm jedesmal den Hintern hinterher trägt und eine Petition ins Leben ruft wenn ihr Kind mal nicht die Leistung bringt die es sich erträumt. Wenn dann ne 6 in Mathe kommt. Wird dann ne Petition geschaffen um Mathe abzuschaffen?

Trauriges Deutschland!


melden
401 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Schmodder-Kuchen ?12 Beiträge