Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Für wen oder was soll man Kinder in die Welt setzen?

167 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Kinder, Egoismus, Selbstbestimmung, Einmischen

Für wen oder was soll man Kinder in die Welt setzen?

01.08.2015 um 13:53
Für wen oder was soll man Kinder in die Welt setzen?
Wenn du keine Kinder willst ist das deine Sache und ganz alleine deine Sache.
Wenn man den Kopf voller Probleme hat sind Kinder mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keine ALlheilslösung, genau so wenig wie die Liebe eine Allheilslösung ist.
Wenn deine Bekannten wollen, dass du Kinder bekommst, dann sollen sie doch selber welche machen.

Sie argumentieren, es wäre egoistisch von dir keine zu wollen? Unsinn.
Es ist egoistisch welche zu wollen ohne daran zu denken, dass wir schon längst überbevölkert sind und der Planet unter der Masse der Menschen bereits erstickt und nach Hilfe schreit.

Jeder Mensch der keine Kinder in die Welt setzt ist "uneigennütziger" als welche, die es tun. Nein bitte nicht rügen für diesen Satz, ich behandele Menschen mit Kindern genau so wie welche, die keine haben und spreche niemandem seine Wertigkeit als Mensch und/oder Persönlichkeit ab.
Das Argument "Mimimi der Deutsche stirbt aus" ist auch Unsinn, Deutsche in dem reinrassigem Sinne wie er gerne dargestelt wird gibt es gar nicht, wie sind ein Mischvolk, genau wie die Amis und alle anderen Völker auch.
Der Ursprung ist und bleibt der schwarze Mann, punkt.


melden
Anzeige

Für wen oder was soll man Kinder in die Welt setzen?

01.08.2015 um 14:16
@Zerox

Es hingt ein bisschen deine Aussage, obwohl es stimmt, reine Deutsche gibt es kaum noch....

Ein Beispiel, ich bin Deutsche, mit rumänischen,italienischen, serbischen Vorfahren. usw
Aber fakt ist, wir Deutschen sterben aus! Punkt. Und ich rede nicht vom Erbe, oder Gene, sondern
wir Deutsche mit Pass, die hier geboren sind und vorwiegend deutsch sind, die gibt es nicht
mehr in der Form. Und wir sind überbevölkert, aber irgendwann, wenn es ein Verbot gebe, um Kinder nicht zu zeugen, würden wir dann aussterben, weil es eben nicht, man höre und staune, keine Babys gibt.
Kinder sind die Zukunft, und ich finde es nicht egoistisch ein Kind zubekommen, wenn alles stimmt,
aber alles kann nicht perfekt sein, also relativ stimmt. Oder sollten wir das Gesetz nur maximal 2 Kinder, mehr nicht einführen. Ich finde wer keine Kinder will soll es lassen, wer weiß für was es gut ist, und die Kinder möchte, dann bitte wenn Kinder eine schönes gesundes Umfeld haben, wo sie glücklich sein können.

Also liebet und vermehret Euch... ;) Oder auch nicht!


melden

Für wen oder was soll man Kinder in die Welt setzen?

01.08.2015 um 14:27
BackToLife schrieb:wenn es ein Verbot gebe, um Kinder nicht zu zeugen,
Ist das eine doppelte Verneinung? :D


melden

Für wen oder was soll man Kinder in die Welt setzen?

01.08.2015 um 14:29
@Pallas

Nein, eine Überlegung.


melden

Für wen oder was soll man Kinder in die Welt setzen?

01.08.2015 um 14:34
Eigentlich nicht explizit für irgendjemanden, zB. um des Partner Willens oder auf drängen von Grosseltern usw. Der Wunsch nach einem Kind sollte von beiden gleichstark ausgeprägt sein natürlich auch unter Aspekten wie: Sind wir bereit Verantwortung zu übernehmen, sind wir bereit unser bisheriges Leben zum Wohle des Kindes zu ändern, haben wir eine gewisse finanzielle Grundbasis um dem Nachwuchs ein schönes Leben bieten zu können ( dazu muss man nicht steinreich sein).


melden

Für wen oder was soll man Kinder in die Welt setzen?

01.08.2015 um 15:52
@neptuna

Lass dich von den beiden Schnepfen nicht drangsalieren. Mit welchem Recht mischen sich diese denn in dein Leben ein, bitte??
die 2 wollen meinen Willen brechen,warum weiß ich nicht
Hä? Inwiefern haben sie Einfluss auf dein Leben? Das klingt ja schon wie ne Sekte, die mantraartig auf dich einreden wollen. In welchem Bezug stehen sie zu dir?
neptuna schrieb:vorhin war die gerade bei mir,sie hat noch ein anderes komisches Thema drauf:Prostitution!
sie sagte sie kommt sich an der Bushaltestelle wie ne Nutte vor,weil die Männer in den Áuto´s rausschauen......
Jo, alles klar..^^


melden

Für wen oder was soll man Kinder in die Welt setzen?

01.08.2015 um 19:23
Zerox schrieb:Sie argumentieren, es wäre egoistisch von dir keine zu wollen? Unsinn.
Es ist egoistisch welche zu wollen ohne daran zu denken, dass wir schon längst überbevölkert sind und der Planet unter der Masse der Menschen bereits erstickt und nach Hilfe schreit.

Jeder Mensch der keine Kinder in die Welt setzt ist "uneigennütziger" als welche, die es tun.
Was ein Bullshit...

Die Ausreden der gewollt Kinderlosen sind genauso wenig uneigennützig, wie die der Menschen, die sich für Kinder entscheiden.

Als ob jemand, der keine Kinder will, auf diese Art & Weise argumentieren würde, wie du es hier mit
Zerox schrieb:ohne daran zu denken, dass wir schon längst überbevölkert sind und der Planet unter der Masse der Menschen bereits erstickt und nach Hilfe schreit.
tust.
Zerox schrieb:Nein bitte nicht rügen für diesen Satz, ich behandele Menschen mit Kindern genau so wie welche, die keine haben und spreche niemandem seine Wertigkeit als Mensch und/oder Persönlichkeit ab.
Wie altruistisch von dir .... :troll:


melden

Für wen oder was soll man Kinder in die Welt setzen?

01.08.2015 um 19:25
@Kältezeit
Kältezeit schrieb:Die Ausreden der gewollt Kinderlosen sind genauso wenig uneigennützig, wie die der Menschen, die sich für Kinder entscheiden.
Ich habe das "uneigennützig" schon ganz bewusst in " " gesetzt, weil ich kein besseres Wort dafür gefunden habe. Allerdings kenne ich Menschen die gerne Kinder hätten, aber keine in die Welt setzen weil sie oben aufgeführte Argumente und Sichtweisen vertreten.
Man kann auch einfach ein bereits existierendes Kind retten, sprich Adoption, anstatt ein Neues zu gebären.
Was spricht dagegen?


melden

Für wen oder was soll man Kinder in die Welt setzen?

01.08.2015 um 19:29
@Zerox
Zerox schrieb:Allerdings kenne ich Menschen die gerne Kinder hätten, aber keine in die Welt setzen weil sie oben aufgeführte Argumente und Sichtweisen vertreten.
Entschuldige, aber dann sind diese Menschen einfach nur falsch und versuchen eine gesellschaftsfähigere Erklärung zu finden, als die, auf vollgeschissene Windeln keine Lust zu haben.
Zerox schrieb:Man kann auch einfach ein bereits existierendes Kind retten, sprich Adoption, anstatt ein Neues zu gebären.
Was spricht dagegen?
Nichts spricht dagegen. Aber mir geht es da auch um Erbgutweitergabe - das ist nicht gerade uneigennützig, aber ich bin wenigstens ehrlich. ;)

Edit: und natürlich auch die Schwangerschaft zu erleben...


melden

Für wen oder was soll man Kinder in die Welt setzen?

01.08.2015 um 19:33
Jeder sollte für sich entscheiden ob er kinder möchte oder nicht und sollte sich für diese entscheidung nicht rechtfertigen müssen.

zu der aussage von @Zerox
ein kind zu adoptieren anstatt selbst eins zur welt zu bringen muss ich sagen das ersteres unwahrscheinlich kompliziert ist. Du musst zig Kriterien erfüllen um ein kind adoptieren zu dürfen...der weg ist extrem schwer. ich habe selbst einmal mit dem Gedanken gespielt. Gott sei Dank funktionierte es dann auf normalem Wege.


melden

Für wen oder was soll man Kinder in die Welt setzen?

01.08.2015 um 19:34
@Kältezeit
Kältezeit schrieb: Entschuldige, aber dann sind diese Menschen einfach nur falsch und versuchen eine gesellschaftsfähigere Erklärung zu finden, als die, auf vollgeschissene Windeln keine Lust zu haben.
Wie kannst du alle Menschen über einen Kamm scheren, die so argumentieren?
Ist dir so ein "altruistischer" Gedanke wie du es nennst fremd? ;)
Kältezeit schrieb: Nichts spricht dagegen. Aber mir geht es da auch um Erbgutweitergabe - das ist nicht gerade uneigennützig, aber ich bin wenigstens ehrlich.
Wieso macht's den Menschen glücklicher der weiß, dass seine DNA in einem anderem Menschen weiterexistiert?
Ist das psychologisch mit einem "Unsterblichkeitsgedanken" verknüpft...? Ich kapier's nicht^^
Dass du ehrlich bist ist schön und gut, nur weil Andere aus einer Sichtweise existieren die du nicht als "ehrlich" nachvollziehen kannst heißt das noch lange nicht, dass diese Menschen nach Ausreden suchen. Schließlich ist kein mensch dazu verpflichtet sich vor irgendwem zu rechtfertigen, warum er keine Kinder will.


melden

Für wen oder was soll man Kinder in die Welt setzen?

01.08.2015 um 19:36
@Bauzi
Eben, adoptieren bzw. in Pflege nehmen.... das stellen sich viele Leute total einfach vor. So als würde man ins Tierheim gehen, sich ein Tierchen aussuchen, eine Schutzgebühr bezahlen, den Ausweis vorlegen und fertig.

Adoptieren bzw. in Pflege nehmen kann nicht jeder. Üblicherweise wird sehr lange/ umfangreich geprüft.
Daran sind schon so manche Beziehungen/ Familien zerbrochen.


melden

Für wen oder was soll man Kinder in die Welt setzen?

01.08.2015 um 19:39
@Linner74

leider hier in Deutschland,besonders in Berlin,muß man sich Gedanken machen,ob man nicht mitsamt einen Kind hungern muß.
Vorallem da das Jobcenter tut was es will,war im Mai dort,fragte wann ich zusätzlich Leistungen bekomme.
Da sagten die,sie bearbeiten erst die Anträge vom Januar......


melden

Für wen oder was soll man Kinder in die Welt setzen?

01.08.2015 um 19:41
@slobber
Ja du hast wohl Recht.
Es kann durchaus sein, dass man sich/ ich mir das zu einfach vorstelle mit der Adoption.
Ein Kind zeugen und behalten darf doch auch jeder, warum nicht adoptieren ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel.


melden

Für wen oder was soll man Kinder in die Welt setzen?

01.08.2015 um 19:43
Zerox schrieb:Wie kannst du alle Menschen über einen Kamm scheren, die so argumentieren?
Ist dir so ein "altruistischer" Gedanke wie du es nennst fremd? ;)
Früher, als ich Kinder nicht wirklich ausstehen konnte, habe ich wenigstens gesagt, dass die mir tierisch auf den Sack gehen. Mir wäre nie eingefallen, die Übervölkerung irgendwelcher Länder als Ausrede vorzuschieben. Und nein, ich habe bisher noch nie gehört, dass jemand seine Kinderlosigkeit damit begründet. Das ist mir völlig neu.
Zerox schrieb:Wieso macht's den Menschen glücklicher der weiß, dass seine DNA in einem anderem Menschen weiterexistiert?
Ist das psychologisch mit einem "Unsterblichkeitsgedanken" verknüpft...? Ich kapier's nicht^^
Könnte ich nicht gebären, würde ich mir das mit der Adoption überlegen. Da ich aber ein gebärfähiges Weibchen bin und mich bester Gesundheit erfreue, wieso sollte ich?

Außerdem ist die Erfahrung und das Durchleben der Schwangerschaft ja auch ein Aspekt.


Wenn Menschen sind gegen Kinder entscheiden, ist das ihr gutes Recht. Wenn sie Rente beziehen, die meine Kinder irgendwann erwirtschaften, leider auch. Aber die sollen doch bitte ehrlich und authentisch bleiben und nicht irgendwelche fadenscheinigen Ausreden benutzen, um ihre Entscheidung zu bekräftigen....


melden

Für wen oder was soll man Kinder in die Welt setzen?

01.08.2015 um 19:52
@Kältezeit
Kältezeit schrieb:Mir wäre nie eingefallen, die Übervölkerung irgendwelcher Länder als Ausrede vorzuschieben
Edit- Überbevölkerung der ganzen Erde bitte, nicht irgendwelcher Länger. Global gesehen sind wir einfach zu Viele -Edit Ende.
Ausreden braucht man doch nur wenn man etwas tut was fehlerhaft, Falsch, Ungerecht oder Schlecht war, oder? Das Wort ist unpassend, wie gesagt - Niemand ist dazu verpfichtet Kinder zu bekommen (zumindest in der westlichen Welt) oder das vor irgendwem zu rechtfertigen.
Kältezeit schrieb: Könnte ich nicht gebären, würde ich mir das mit der Adoption überlegen. Da ich aber ein gebärfähiges Weibchen bin und mich bester Gesundheit erfreue, wieso sollte ich?
Naja, da gibts' mehrere Gedanken meinerseits zu, aber die müssen nicht auf dich oder andere Frauen zutreffen.
Ich persönlich denke einfach, dass man auch adoptieren könnte, denn deutsche Heime sind beschissen (weiß das aus eigener erfahrung), man tut einem Kind etwas Gutes und kann gleichzeitig seinen Kinderwunsch erfüllen.
Vielleicht möchte man auch nicht schwanger sein -aus welchem grund auch immer, oder es ist aus gesundheitlichen Gründen bedenklich.
Kältezeit schrieb:Außerdem ist die Erfahrung und das Durchleben der Schwangerschaft ja auch ein Aspekt.
Ja, da hast du Recht. Das muss eben jeder (also, jede Frau :D ) selber wissen, ob sie das möchte oder nicht.


melden

Für wen oder was soll man Kinder in die Welt setzen?

01.08.2015 um 19:54
Unser Kind ist einfach nur das Produkt von unserem Sex miteinander.
Kein "wir wollen ein Kind weil...".

@Zerox
Es kann nicht nur so sein, viele Leute stellen es sich wirklich viel zu einfach vor.
Warum das so schwierig ist? Weil nicht jede Pflegestelle oder Adotivfamilie für jedes Kind gleichermaßen gut geeignet ist (und umgekehrt).

Eine Familie in die ein Kind hineingeboren wird kann sich vom ersten Tag an darauf einstellen und alle Beteiligten wachsen miteinander auf und zusammen.
Ein "fertiges" Kind, das noch dazu unter Umständen negative Vorerfahrungen irgendeiner Art hat, ist da ein ganz anderes Kaliber. Damit kann nicht jeder "einfach mal eben so" umgehen.


melden

Für wen oder was soll man Kinder in die Welt setzen?

01.08.2015 um 19:56
@slobber
Ja, das trifft aber nur auf Kinder in einem gewissen Alte rzu.
Was ist mit Säuglingen die in Babyklappen etc abgegeben worden sind?
Wenn man die schnell vermittelt sollten weder Vorerfahrungen noch Sonstiges ein Hinderungsgrund sein. AUßer natürlich, die Menschen die adoptieren wollen sind asoziale Saufköpfe, aber das ist ja auch ein "Extrembeispiel".


melden

Für wen oder was soll man Kinder in die Welt setzen?

01.08.2015 um 20:06
Kältezeit schrieb:Wenn sie Rente beziehen, die meine Kinder irgendwann erwirtschaften, leider auch. Aber die sollen doch bitte ehrlich und authentisch bleiben und nicht irgendwelche fadenscheinigen Ausreden benutzen, um ihre Entscheidung zu bekräftigen....
Dieses Argument ist total ausgelutscht. Wer versichert dir denn 100%ig , dass "deine" Kinder in das Rentensystem einzahlen werden?

Übrigens meine Entscheidung keine Kinder zu bekommen ist tatsächlich egoistischer Natur. Ich kann Geschrei nicht leiden und noch weniger nachts aufstehen zu müssen.


melden
Anzeige
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Für wen oder was soll man Kinder in die Welt setzen?

01.08.2015 um 20:26
Pallas schrieb:Dieses Argument ist total ausgelutscht. Wer versichert dir denn 100%ig , dass "deine" Kinder in das Rentensystem einzahlen werden?
Niemand, in der heutigen Zeit von Jugendarbeitslosigkeit UND arbeitslosen Studenten.
Pallas schrieb:Übrigens meine Entscheidung keine Kinder zu bekommen ist tatsächlich egoistischer Natur. Ich kann Geschrei nicht leiden und noch weniger nachts aufstehen zu müssen.
Ich persönlich kann mir erst Familienplanung vorstellen, wenn ich zumindest meine ganzen emotionalen Probleme gelöst hab :/


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden