Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Habt ihr ein erfülltes Leben?

146 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Glück, Sinn ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Habt ihr ein erfülltes Leben?

08.10.2020 um 11:52
Augenblicklich reicht es mal wieder für mindestens zwei. Da ich nur ein Leben habe, platzt es inzwischen aus allen Nähten. Könnte ja mal gern wieder etwas ruhiger werden.
Ich könnte noch so ein bisschen "Erfüllung" an andere abgeben, die ihr unausgefülltes Leben beklagen.


1x zitiertmelden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

08.10.2020 um 11:59
Ja, ich habe ein erfülltes Leben. Aber was bedeutet das? Das wird jeder für sich selbst beantworten müssen.

Wenn ich 2013 gewusst hätte, das ich 2020 reinen Herzens behaupten kann, ein erfülltes Leben zu haben, wäre wohl niemand überraschter gewesen als ich.

Warum ist mein Leben erfüllt. An erster Stelle steht da meine Partnerschaft. Das ist wirklich ein großer Glücksfall meines Lebens.
Das war mal deutlich anders.

Beruflich bin ich definitiv nicht da, wo ich mit 17 dachte, dass ich jetzt wäre. Das lief ganz anders. Ich bin auch nicht da, wo ich mit 35 dachte, dass ich hin will. Ich bin aber da angekommen, wo ich mich mit meinem Leben identifizieren kann.

Dazwischen lagen immer Jahre, in denen ich orientierungsarm im Dunkeln umhergestolpert bin. Aber ich habe mich nicht hingesetzt und den Zustand akzeptiert. Irgendwann bin ich dann doch noch angekommen.

Ist denn jetzt alles perfekt? Nein, das ist es nicht. Das war auch nicht erwartbar. Aber aus meiner Erfahrung braucht ein Leben nicht perfekt sein, um erfüllt zu sein. Ein gewisses Maß an Baustellen muss ich akzeptieren. Und es wäre sehr schade, deswegen mein Leben als unerfüllt anzusehen. Das ist es nämlich nicht. Es wäre schade, den Sonnenschein nicht wahrzunehmen, nur weil ein paar Wolken bleiben, auch wenn es nicht nur Schäfchenwolken sind.

Und richtig geil: Obendrauf gibt es noch Wünsche (nix Materielles), Ziele, Pläne. Die werden auch nicht alle klappen, aber ein paar schon. Oder sie werden zu noch anderen Zielen führen. Die Neugier und der Wunsch, das zu erleben, sind noch da.

Das auch mal als Hinweis eines älteren Silberrückens, das auch schwere Jahre zu einem guten Ziel führen können und dass man Hoffnung vielleicht nie aufgeben muss.


melden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

08.10.2020 um 23:52
Nach außen hin: Haus, Mann, Kind, sicherer Beruf, Gesundheit

Innerlich: 😫


1x zitiertmelden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

09.10.2020 um 00:10
Gott, dass ist wirklich schwer zu beantworten.

Eigentlich, obwohl mir dieses Jahr echt schwer fiel...habe ich was erreicht, mittlerweile bin auch ein bisschen Stolz darauf. Danach fällt man aber in ein tiefes Loch. Habe so etwas auch noch nie vorher erlebt. :palm:

Aber iwie übersteht man alles und versucht sich neue Ziele zu setzen...letztendlich sind es doch die Herausforderungen, die unser Leben bestimmen. Ohne, wäre es doch einfach monoton und ich bin schon gespannt darauf, was nächstes Jahr kommt. :D


melden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

09.10.2020 um 06:58
Zitat von Hailey25Hailey25 schrieb:Ganz zufrieden werde ich wohl nie sein, weil ich mir ständig neue Ziele setze und vieles auch einfach noch ausprobieren möchte.
Nach meiner Meinung gibt es Stagnation, wenn man sich keine neuen Ziele setzt. Es müssen ja keine großen Ziele sein. Manche Menschen nehmen sich auch zuviel vor. Es sollte schon realistisch bleiben, sonst ist es ja doch zum Scheitern verurteilt, und das kann Frust erzeugen.
Zitat von DoorsDoors schrieb:reicht es mal wieder für mindestens zwei. Da ich nur ein Leben habe, platzt es inzwischen aus allen Nähten. Könnte ja mal gern wieder etwas ruhiger werden.
Ich könnte noch so ein bisschen "Erfüllung" an andere abgeben,
Was meinst Du damit ? Werden viele Anforderungen an Dich gestellt?
Zitat von AljanaAljana schrieb:Innerlich
Wie ist es denn bei Dir, innen drin ?


2x zitiertmelden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

09.10.2020 um 11:20
Zitat von Hailey25Hailey25 schrieb:Ganz zufrieden werde ich wohl nie sein, weil ich mir ständig neue Ziele setze und vieles auch einfach noch ausprobieren möchte.
@Hailey25

Gehören nicht Ziele, die man noch nicht erreicht hat, zu einem erfüllten Leben dazu? Leben ist ja in erster Linie Bewegung. Stagnation ohne Ziele und Ideen würden mich nicht glücklich machen und würde ich nicht als perfekt betrachten.


1x zitiertmelden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

09.10.2020 um 14:59
Zitat von nairobinairobi schrieb:Nach meiner Meinung gibt es Stagnation, wenn man sich keine neuen Ziele setzt. Es müssen ja keine großen Ziele sein. Manche Menschen nehmen sich auch zuviel vor. Es sollte schon realistisch bleiben, sonst ist es ja doch zum Scheitern verurteilt, und das kann Frust erzeugen.
Sehe ich auch so, aber ich gehöre leider auch zu den Personen, die sich oft zu viel aufeinmal vornehmen, anstatt alles in kleinen Schritten anzugehen :| Ich hoffe ich lerne das irgendwann mal :D
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Gehören nicht Ziele, die man noch nicht erreicht hat, zu einem erfüllten Leben dazu? Leben ist ja in erster Linie Bewegung. Stagnation ohne Ziele und Ideen würden mich nicht glücklich machen und würde ich nicht als perfekt betrachten
Hm, ich weiß nicht. Also Ziele und Wünsche, die ich bereits in die Tat umgesetzt habe und auf die ich vielleicht sogar voller stolz zurück blicken kann, finde ich erfüllender.


1x zitiertmelden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

09.10.2020 um 15:42
Erfüllt nur im negativen Sinne bis jetzt, bis auf wenige Glücksmomente.

Bis her musste ich immer viel kämpfen,sei es für mich oder für die ,die mir wichtig sind.

Tod ,Krankheit Leid und Enttäuschung waren bisher Treue Begleiter.

Ich hoffe das der restliche Lebensabschnitt mit mehr Glück und Freude gefüllt werden kann,so daß die LebensWaage etwas in Balance kommt.


1x zitiertmelden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

09.10.2020 um 18:28
Zitat von Hailey25Hailey25 schrieb:Sehe ich auch so, aber ich gehöre leider auch zu den Personen, die sich oft zu viel aufeinmal vornehmen, anstatt alles in kleinen Schritten anzugehen :| Ich hoffe ich lerne das irgendwann mal
Ich habe vor einigen Jahren quasi ein neues Leben begonnen, hatte da vieles zu bewältigen, und war immer froh, wenn ich täglich 2,3 Sachen geschafft und erledigt habe.
Zitat von KAALAELKAALAEL schrieb:Tod ,Krankheit Leid und Enttäuschung waren bisher Treue Begleiter.

Ich hoffe das der restliche Lebensabschnitt mit mehr Glück und Freude gefüllt werden kann,so daß die LebensWaage etwas in Balance kommt.
Das tut mir Leid. Ich wünsche Dir viel Kraft. Bitte gib' nicht auf !


melden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

09.10.2020 um 19:09
"Erfüllt" ist ja ein ziemlich weiter Begriff, den man natürlich auf die unterschiedlichsten Sparten im Leben
beziehen kann.
Erfüllt in der Liebe, erfüllt im Job, finanziell erfüllt usw.
Ich glaube wenn man jemand ist der stetig dazulernen, entdecken, sich weiterbilden, andere Kulturen
kennenlernen möchte, sprich die Neugier auf neue Sachen unstillbar groß ist, kann man
für einen Moment erfüllt sein aber die stetige Gier( nicht im negativen Sinn gemeint) nach Neuem
lässt einem dann eventuell an dieser Erfülltheit zweifeln.
Man greift dann halt das nächste an, was solls.
Ich möchte es auf mich bezogen mal so sagen,
momentan bin ich in einer Situation die ich mir vor 30 Jahren nicht im Traum hätte vorstellen können.
Sprich Job, Finanzen vollkommen in Ordnung. Frau, Kind wunderbar und sehr harmonisch.
Keinen Stress (gut a bisserl haben wir ja alle hier und da, aber ohne das es das Wohlbefinden beeinflusst) und ohne
große Zukunftsängste momentan.
Aber egal wie erfüllt man sein mag, es geht doch immer noch ein wenig mehr oder?
Meinen zumindest einige, ich hab da auch so meine kleine To-do Liste auf der noch das eine oder andere
Träumchen steht.
Sollte ich diese Liste im Laufe meines Daseins nicht abarbeiten können, seh ich mein Leben bis dato trotzdem
als erfüllt.


1x zitiertmelden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

09.10.2020 um 19:50
Ich empfinde mein Leben bisher nicht als erfüllend. Auch weiß ich noch nicht recht worin ich mal meine Erfüllung sehen könnte, andererseits erfüllen mich sehr oft meine Arbeit und Tiere allgemein. So für den Moment verspüre ich dann sowas wie Erfüllung..
Achja, Musik, aufs Klo gehen und schlafen erfüllt mich auch😊.


melden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

10.10.2020 um 15:07
Ja, ich habe es mir so gerichtet, dass es erfüllend ist.

Zur Zeit habe ich zwar noch einige Abstriche, aber die muss ich in Kauf nehmen, damit mein Leben erfüllt ist.

Wie ist das zu verstehen? Ganz einfach: Zu einem erfüllten Leben gehören für mich mein Partner, die Kinder und Geld.

Für mich ist es erfüllender, ein höheres Gehalt zu haben und dafür eine Arbeit, die ich nicht besonders mag. Somit muss ich meine Arbeit in Kauf nehmen.

Die Kids kosten mir viel Nerven und Zeit, aber ich brauche sie, um ein erfülltes Leben zu haben - somit muss ich Freizeitmangel und Nervenstress in Kauf nehmen.

In ca. 10 Jahren fällt der Nervenstress und der Zeitmangel weg, weil dann alle Kids erwachsen sind. Es geht mir nicht darum, dass sie von daheim ausziehen - nein, das müssen sie nicht.
Ich freue mich darauf, dass dann das Lernen und Aufpassen/Kümmern wegfällt.

In ca 20 Jahren wird mein Leben perfekt erfüllt sein.
Dann darf ich in Pension gehen, die Kinder sind erwachsen - dass wird dann die finale Erfüllung 😍


1x zitiertmelden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

11.10.2020 um 07:51
Zitat von laucottlaucott schrieb:Erfüllt" ist ja ein ziemlich weiter Begriff, den man natürlich auf die unterschiedlichsten Sparten im Leben
beziehen kann.
Erfüllt in der Liebe, erfüllt im Job, finanziell erfüllt usw.
Ich glaube wenn man jemand ist der stetig dazulernen, entdecken, sich weiterbilden, andere Kulturen
kennenlernen möchte, sprich die Neugier auf neue Sachen unstillbar groß ist, kann man
für einen Moment erfüllt sein aber die stetige Gier( nicht im negativen Sinn gemeint) nach Neuem
Ja, da gibt es mehrere "Konten" im Leben. Du hast einige genannt; sicher steht an erster Stelle bei vielen Menschen die Beziehung/Familie.
Das Bild hat sich z.T. gewandelt; es gibt immer mehr Singlehaushalte, viele entscheiden sich aus unterschiedlichen Gründen bewusst gegen Kinder oder wollen nur eines.

Arbeit/Job ist wichtig, um seinen Lebensunterhalt zu sichern.
Ist in der heutigen Zeit leider oft eine Zitterpartie. Stellenabbau, Zeitverträge, Eurojobs, psychische und auch körperliche Erkrankungen, Berufsunfähigkeit, Personalmangel, Nullbock. Sprich dass man nach der Mittleren Reife eine Ausbildung bei der Sparkasse XY macht und da 45 Jahre später in den Ruhestand verabschiedet wird ist heute fast nicht mehr zu finden. Heute sind Flexibilität und Weiterbildung immer gefragter. Viele Menschen arbeiten nicht mehr in dem Beruf, den sie ursprünglich mal erlernt haben.


Sport/Hobbys für die Freizeit, die Zerstreuung, fürs Wohnbefinden.
Urlaub für die Entspannung und um den Horizont zu erweitern.
Soziales/caritatives/politisches Engagement, Ehrenämter in kirchlichen Organisationen, Vereinsleben, im Tierschutz, Umweltschutz usw.


Für manche müsste der Tag mehr als 24 Stunden haben.
Andere haben tödliche Langeweile und wissen nicht, wie sie die Zeit totschlagen sollen.


Die Menschen sind sehr unterschiedlich und es gibt sehr viele Lebensweisen und -wege.
Es ist gut, wenn man ein Fazit zieht und sagen kann, dass man "angekommen" ist und dass man seine Erfüllung gefunden hat.
Zitat von laucottlaucott schrieb:momentan bin ich in einer Situation die ich mir vor 30 Jahren nicht im Traum hätte vorstellen können.
Sprich Job, Finanzen vollkommen in Ordnung. Frau, Kind wunderbar und sehr harmonisch.
Keinen Stress (gut a bisserl haben wir ja alle hier und da, aber ohne das es das Wohlbefinden beeinflusst) und ohne
große Zukunftsängste momentan.
Das ist bei mir ähnlich.
Ich habe im Beruf mein Endamt erreicht. Komme gut mit meinem Geld aus. Meine Kinder sind aus dem Haus und gehen ihren Weg. Die Kinder meines Partners sind auch alle versorgt.
Wir nutzen unseren Urlaub, um Reisen zu unternehmen. Das gefällt uns sehr gut.
Man kann die Zukunft ja nur bedingt planen.
In der heutigen Zeit (Pandemie) kann man ja z.T. nur wenige Tage im Vorlauf planen.
Daher sollte man lernen, im Hier und Jetzt zu leben und den Augenblick auskosten zu können.


melden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

11.10.2020 um 10:36
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:ca. 10 Jahren fällt der Nervenstress und der Zeitmangel weg, weil dann alle Kids erwachsen sind. Es geht mir nicht darum, dass sie von daheim ausziehen - nein, das müssen sie nicht.
Ich freue mich darauf, dass dann das Lernen und Aufpassen/Kümmern wegfällt.

In ca 20 Jahren wird mein Leben perfekt erfüllt sein.
Dann darf ich in Pension gehen, die Kinder sind erwachsen - dass wird dann die finale Erfüllung 😍
@FerneZukunft

Als Vater erwachsener Kinder muss ich Dich etwas enttäuschen. Mit der Volljährigkeit fällt das elterliche Gefühl der Verantwortlichkeit nicht weg.

Und bei der Wette auf die weite Zukunft (Wenn ich in Rente bin dann lass ichs krachen) ist man leider auch auf Zufall und Gesundheit auch die des Partners angewiesen. Das ist nicht selbstverständlich. Vielleicht sollte man sich vorher schon mal ein bisschen Leben gönnen.

Aus der geplanten Segelreise wird leider schnell ne Reha in Bad Unterfurching nach Einbau einer Knieprothese.


2x zitiertmelden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

11.10.2020 um 17:32
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Als Vater erwachsener Kinder muss ich Dich etwas enttäuschen. Mit der Volljährigkeit fällt das elterliche Gefühl der Verantwortlichkeit nicht weg.
Das stimmt. Bis sie mal richtig auf eigenen Beinen stehen, das dauert. Und es kann immer mal etwas sein, beruflich, Liebeskummer, Ärger mit den Vermieter, Auto geht kaputt etc. pp.
Dann bekommen sie vielleicht Kinder, und man wird da eingespannt.
Und die eigenen Eltern werden alt, vielleicht hilfebedürftig, brauchen einen.
Die Hände in den Schoß legen wird wohl niemals wirklich sein.


melden