Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Habt ihr ein erfülltes Leben?

146 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Glück, Sinn ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Habt ihr ein erfülltes Leben?

12.10.2020 um 16:24
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Mit der Volljährigkeit fällt das elterliche Gefühl der Verantwortlichkeit nicht weg.
Ich weiß durch meiner ältesten Tochter (21 J), dass man immer „laufen" muss, sobald sie ruft – und das ist oft!
Diese Dinge, machen mir aber nichts aus.

Ich warte hart, dass ich mich um nichts mehr kümmern muss, was mit dem Thema „Schule" zu tun hat. Meine Kids kümmern sich diesbezüglich um nichts (das war auch bei meiner ältesten Tochter so).
Ich muss täglich die Schulsachen packen, mühsam herausfinden, was Hausübung ist, was zum Lernen ist und ob etwas zu besorgen ist.

Wenn ich frage, was in der Schule war und was gelehrt wurde, bekomme ich als Antwort: „keine Ahnung", dann wollen mir die beiden kleinen Kids auch täglich „hineindrücken", dass im Hort bzw in der Ganztagsklasse alles erledigt wurde und sie sich überall auskennen – was natürlich nicht der Fall ist.

Sobald ich etwas aufdecke, heißt es: „Uuuuupsy,hab ich vergessen,…." – diesen Satz kann ich nicht mehr hören!

Sie lernen oder üben auch nicht alleine – ich muss daneben sitzen und jedes Wort vorkauen.

Das hört erst auf, sobald die Schule beendet ist – das kenne ich von meiner ältesten Tochter.
Ich wusste, was auf mich zu kommt, ich wollte es so und deshalb werde ich es durchziehen.

Ich muss das noch 10 Jahre durchdrücken – danach fängt für mich (und auch für die Kids) der nächste große Schritt in Richtung „Finale Erfüllung" an.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:(Wenn ich in Rente bin dann lass ichs krachen) ist man leider auch auf Zufall und Gesundheit auch die des Partners angewiesen. Das ist nicht selbstverständlich. Vielleicht sollte man sich vorher schon mal ein bisschen Leben gönnen.

Aus der geplanten Segelreise wird leider schnell ne Reha in Bad Unterfurching nach Einbau einer Knieprothese.
Aus diesem Grund habe ich schon alles "erledig", was ich unbedingt machen/erleben wollte.


4x zitiertmelden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

12.10.2020 um 16:47
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Wenn ich frage, was in der Schule war und was gelehrt wurde, bekomme ich als Antwort: „keine Ahnung", dann wollen mir die beiden kleinen Kids auch täglich „hineindrücken", dass im Hort bzw in der Ganztagsklasse alles erledigt wurde und sie sich überall auskennen – was natürlich nicht der Fall ist.
Ich find das so herrlich witzig ne 🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Ich muss täglich die Schulsachen packen, mühsam herausfinden, was Hausübung ist, was zum Lernen ist und ob etwas zu besorgen ist.
Vorallem bei dem Wort mühsam herausfinden bin ich richtig gestorben vor lachen 😭🤣🤣🤣🤣🤣🤣

Herrlich 👍🤣🤭 solang die Noten und das drumrum passt find ichs einfach schee wenn Kinder die Aufmerksamkeit kriegen die se brauchen. Auch die, die se rotzfrech fordern 🤭🤣 und wozu gibts mami und papi ^-^ 🙂🤗
Ausserdem werden die Kinder früh von allen Seiten genug gefordert, da is doch schön wenn sie daheim halt so sein können wie se sind :D ich find jedes Kind sollte seine innere Püppi Langstrumpf ausleben oder🤭🤣


2x zitiertmelden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

12.10.2020 um 18:47
Zitat von nairobinairobi schrieb am 09.10.2020:Werden viele Anforderungen an Dich gestellt?
Ich stelle die Anforderungen an mich selbst. Das ist viel härter, als wenn andere dies täten.


melden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

12.10.2020 um 19:45
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Ich warte hart, dass ich mich um nichts mehr kümmern muss, was mit dem Thema „Schule" zu tun hat. Meine Kids kümmern sich diesbezüglich um nichts (das war auch bei meiner ältesten Tochter so).
Ich muss täglich die Schulsachen packen, mühsam herausfinden, was Hausübung ist, was zum Lernen ist und ob etwas zu besorgen ist.
Normalerweise soll das ins Hausaufgabenheft eingetragen werden. Wenn das nicht klappt, solltest Du mit dem KlassenlehrerIn sprechen. So ist das nicht optimal.


1x zitiertmelden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

12.10.2020 um 19:47
Zitat von EintagsflieginEintagsfliegin schrieb:Ausserdem werden die Kinder früh von allen Seiten genug gefordert, da is doch schön wenn sie daheim halt so sein können wie se sind :D ich find jedes Kind sollte seine innere Püppi Langstrumpf ausleben oder🤭
Wenn Du selbst Mutter bist denkst Du anders darüber.


melden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

12.10.2020 um 20:52
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Sie lernen oder üben auch nicht alleine – ich muss daneben sitzen und jedes Wort vorkauen.
Darf ich fragen wie alt die beiden sind?

Bei uns ist es so, dass meiner sich erstmal alleine hinsetzt und die Aufgaben macht.
Wenn er fertig ist lasse ich mir alles zeigen und wir besprechen das nochmal und korrigieren ggf.
Er ist 6


1x zitiertmelden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

12.10.2020 um 21:06
@nairobi
Nö wieso? Das Beste Bsp. kann ich aus meiner Kindheit anführen: mein Vater hat mich verkloppt als ich als Kind Hilfe bei den Hausaufgaben benötigte, und gerade dann wenn ich richtig überfordert war. Ich war abgesehen davon ein ruhiges Kind genauso wie meine Schwestern. Hat es was gebracht? Der Mann und die Frau waren trotzdem ungeduldig ohne Ende. Aber jut diese Ungeduld sehe ich permanent an genügend anderen Eltern. Jede Familie, bei der es trotz Alltagsgewusel mit all seinen Problemchen und Macken heiter und fröhlich zugeht, ist ne gute Familie. Macken und Marotten annehmen soll man auch bei den Kleinsten.


melden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

12.10.2020 um 21:39
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Ich muss täglich die Schulsachen packen, mühsam herausfinden, was Hausübung ist, was zum Lernen ist und ob etwas zu besorgen ist.
Natürlich müssen sie auch lernen, selbstständig zu werden. Das ist schwierig, wenn man sie nicht lässt. Sie müssen da auch in die Eigenverantwortung.
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Das hört erst auf, sobald die Schule beendet ist
Oft kommt der Durchbruch erst so mit 14/15 Jahren, dass auf einmal der Ehrgeiz kommt.


2x zitiertmelden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

13.10.2020 um 00:08
Zitat von nairobinairobi schrieb:Natürlich müssen sie auch lernen, selbstständig zu werden. Das ist schwierig, wenn man sie nicht lässt
Genau deswegen, finde ich, sollte man das von Anfang an üben/ beibringen


1x zitiertmelden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

13.10.2020 um 06:33
Abgesehen davon, dass ich mit Familie, Beruf und zu Hause ein erfülltes Leben habe - freue ich mich jetzt auf die Zeit, meine eigenen Wünsche und Ziele zu erfüllen. Der Nachwuchs steht fast auf eigenen Beinen und ich stelle immer mehr fest, wie neugierig mich die kommende Freiheit macht und wieviele Dinge ich gerne ausprobieren möchte und werde.
Ich glaube, wenn man immer der Verantwortung wegen vernünftig agiert und funktioniert und hinten angestellt hat, dann ist die nächste Erfüllung das Ausleben seiner Interessen.


1x zitiertmelden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

13.10.2020 um 11:25
@Nuka

Gut formuliert. Ich befinde mich auch an einem Punkt, wo der Nachwuchs auf eigenen Beinen zu stehen beginnt. Das löst in mir zwei Dinge aus: Einen Verlust all der schönen gemeinsamen Dinge mit Kindern solange sie noch kleiner waren. Auf der anderen Seite Neugier und Vorfreude auf das was meine Frau und ich in den nächsten Jahren machen können.

Für mich ist Erfüllung weniger: So ich habe es geschafft und jetzt kann ich mich zurücklehnen. Es ist mehr die Perspektive, was alles noch kommt. Manches davon ist schon recht konkret, anderes noch vage, aber das ist ja das Spannende daran.

Viel Vergnügen.


melden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

13.10.2020 um 21:17
Zitat von CherokeeroseCherokeerose schrieb:Genau deswegen, finde ich, sollte man das von Anfang an üben/ beibringen
Ja. Halte ich für wichtig. Dann laufen sie vielleicht ein paar Mal auf, da sie etwas vergessen haben, aber dann merken sie es vielleicht nachhaltiger als wenn da immer jemand ist der es richtet. Später geht das eben auch nicht mehr.


melden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

14.10.2020 um 05:51
@sacredheart

Vielen Dank! Ich wünsche Dir auch viel Vergnügen, Neugier und Zeit für all die Dinge die vor Dir liegen! :)


melden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

14.10.2020 um 09:57
Zitat von nairobinairobi schrieb:Normalerweise soll das ins Hausaufgabenheft eingetragen werden. Wenn das nicht klappt, solltest Du mit dem KlassenlehrerIn sprechen. So ist das nicht optimal.
Bei meinem Sohn (3. Klasse Volksschule) werden von den beiden Klassenlehrerinnen immer dünne Klebestreifen an die betreffenden Seiten geklebt.
Der Hort ist dahinter, dass er die Hausübung macht. Wenn er nicht fertig wird, ober etwas zu besorgen ist, entfernt er selbst diese Klebesteifen.

Bis Mitte März konnte ich die Betreuer täglich fragen, ob er mit der HÜ fertig ist. Seit Corona müssen die Abholpersonen vor der Tür im Freien warten, deshalb ist es leider nicht mehr so einfach möglich.

Meine mittlere Tochter ist seit September im Gymnasium - da setzt man (zurecht) voraus, dass die Kinder sich selbstständig um ihre HÜ kümmern.
Zitat von CherokeeroseCherokeerose schrieb:Darf ich fragen wie alt die beiden sind?
8 und 10
Zitat von nairobinairobi schrieb:Natürlich müssen sie auch lernen, selbstständig zu werden. Das ist schwierig, wenn man sie nicht lässt.
Es ist mir bewusst, dass es hier so rüber kommt, als ob ich die Kids zu sehr überwache und ihnen nichts zutraue.
Bei meinen Kindern geht es aber nicht anders. Die lassen sich von niemandem etwas sagen. Das hat nichts mit der Erziehung zu tun, sondern ist Charaktersache.

Ich weiß das, weil ich gleich war. Die Schule war/ist für jeden von uns ein Horror. Meine älteste Tochter musste ich bis zum Ende der Schulpflicht "durchboxen" . Mit 15 begann sie eine Lehr. Ab diesem Zeitpunkt war sie ein anderer Mensch.
Sie ging gerne zur Arbeit, machte freiwillig die Abend-Matura (Abitur), danach lernte sie sogar noch einen zweiten Beruf (ebenfalls in der Abendschule) - heute verdient sie gut und leitet Mitarbeiter.

Das wird bei den beiden kleinen Kids gleich ablaufen - da hilft nur eines: Augen zu und durch(halten)
Zitat von NukaNuka schrieb:freue ich mich jetzt auf die Zeit, meine eigenen Wünsche und Ziele zu erfüllen.
das ist echt schön 😎
Zitat von EintagsflieginEintagsfliegin schrieb:ich find jedes Kind sollte seine innere Püppi Langstrumpf ausleben
Das dürfen meine Kids auch, aber sie müssen trotzdem jedes Schuljahr positiv abschließen - so viel Strenge muss sein 👨‍🎓


1x zitiertmelden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

14.10.2020 um 10:10
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Wenn er nicht fertig wird, ober etwas zu besorgen ist, entfernt er selbst diese Klebesteifen.
Das verstehe ich nicht ganz. Kann es sein, dass er die Streifen entfernt, obwohl er tatsächlich nicht fertig ist ? Gibt es denn keine HA-Hefte mehr ??
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Bis Mitte März konnte ich die Betreuer täglich fragen, ob er mit der HÜ fertig ist. Seit Corona müssen die Abholpersonen vor der Tür im Freien warten, deshalb ist es leider nicht mehr so einfach möglich.
Das ist natürlich wirklich schwierig. Das müsste man dann wohl telefonisch machen ?
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Mit 15 begann sie eine Lehr. Ab diesem Zeitpunkt war sie ein anderer Mensch.
Sie ging gerne zur Arbeit, machte freiwillig die Abend-Matura (Abitur), danach lernte sie sogar noch einen zweiten Beruf (ebenfalls in der Abendschule) - heute verdient sie gut und leitet Mitarbeiter.
Schön, dass sie ihren Weg gefunden hat. Ich habe ja auch geschrieben, dass der Durchbruch oft erst so mit 14/15 Jahreb kommt. Vorher ist das pubertäre Chaos oft doch zu hinderlich.
Und es gibt immer mehrere Wege der Bildung/Ausbildung.


Was würde passieren, wenn Dein Kind nicht alles an Hausaufgaben erledigte ?


2x zitiertmelden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

14.10.2020 um 10:14
Zitat von nairobinairobi schrieb:Gibt es denn keine HA-Hefte mehr ?
Bei uns ist es ganz einfach : es gibt jeden Tag Hausaufgaben.
Zu sehen im HA Heft


melden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

14.10.2020 um 10:30
Zitat von nairobinairobi schrieb:Kann es sein, dass er die Streifen entfernt, obwohl er tatsächlich nicht fertig ist ?
Ja, das macht er. Nicht immer, aber öfters.
Zitat von nairobinairobi schrieb:Gibt es denn keine HA-Hefte mehr ??
Nein, das gibt es schon seit ein paar Jahren nicht mehr.
Er ist in einer Familienklasse - bedeutet, dass alle Schulstufen von der ersten bis zur dritten Klasse gemeinsam unterrichtet werden.
Das Klassenzimmer sieht auch eher wie ein Wohn/Spielraum aus.

Beim mittleren Kind wurde nur die erste und zweite Klasse als "Familienklasse" geführt, dritte und vierte waren "normal"

Ich finde dieses System super!

Es gibt jeweils nur ein Schreib-, ein Geschichten-, ein Rechen- ein Gemischtes-, und ein Sachkundeheft.
Zitat von nairobinairobi schrieb:Was würde passieren, wenn Dein Kind nicht alles an Hausaufgaben erledigte ?
Das wirkt sich negativ auf die Note aus. Dier "Mitarbeiterteil" ist ein einfacher Weg, eine bessere Note zu bekommen. Auch wenn alle Tests auf "Sehr Gut" geschrieben werden, würde er im Zeugnis einen Zweier bekommen, wenn die Mitarbeit schlecht ist - das will ich nicht.
Hausübungen zählen zur Mitarbeit.


1x zitiertmelden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

14.10.2020 um 10:56
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Nein, das gibt es schon seit ein paar Jahren nicht mehr.
Er ist in einer Familienklasse - bedeutet, dass alle Schulstufen von der ersten bis zur dritten Klasse gemeinsam unterrichtet werden.
Das Klassenzimmer sieht auch eher wie ein Wohn/Spielraum aus.

Beim mittleren Kind wurde nur die erste und zweite Klasse als "Familienklasse" geführt, dritte und vierte waren "normal"

Ich finde dieses System super!
Interessant. Von so einem System habe ich noch nicht gehört. Ist wohl eine alternative Schulform ?
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Das wirkt sich negativ auf die Note aus. Dier "Mitarbeiterteil" ist ein einfacher Weg, eine bessere Note zu bekommen. Auch wenn alle Tests auf "Sehr Gut" geschrieben werden, würde er im Zeugnis einen Zweier bekommen, wenn die Mitarbeit schlecht ist - das will ich nicht.
Hausübungen zählen zur Mitarbeit.
Ich verstehe natürlich auch, dass Du nicht willst, dass Dein Kind "nur" ein gut als Note bekommt, wobei das ja auch nicht wirklich schlecht ist.
Bitte bedenke aber, dass übertriebener Ehrgeiz und permanenter Druck auch krank machen kann.

Und die andere Seite ist, dass das Kind irgendwann auch in die Eigenverantwortung muss. Mit 8 ist es natürlich noch recht jung, aber so viele Aufgaben wird es ja nicht haben, dass es nicht langsam dazu kommen kann, selbst zu erledigen, was seine Aufgabe ist. Oder siehst Du Dich in 10 Jahren auch noch in der Pflicht, Deinen Kindern mühsam hinterher zu laufen und die Würmer aus der Nase zu ziehen?


2x zitiertmelden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

14.10.2020 um 11:05
Zitat von nairobinairobi schrieb:Oder siehst Du Dich in 10 Jahren auch noch in der Pflicht, Deinen Kindern mühsam hinterher zu laufen und die Würmer aus der Nase zu ziehen?
Ich habe keine eigenen Kinder, aber wenn ich welche hätte, würde ich vermutlich versuchen, sie zur Eigenverantwortung zu erziehen, wenn das möglich ist. Also nicht ständig dahinter stehen, drängen, helfen, kontrollieren, sondern eher die Zügel locker lassen und machen lassen. Denn im späteren Leben muss man ja auch eigenständig klarkommen, und das lernt man eher nicht, wenn einem die Eltern zu sehr an den Fersen hängen. (ich spreche aus eigener negativer Erfahrung, denn meine eigene Mutter hatte mich auch damals auf Schritt und Tritt verfolgt, kontrolliert und mir Aufgaben abgenommen, und ich kann nicht sagen, dass mich das zu meinem Vorteil geprägt hätte).


2x zitiertmelden

Habt ihr ein erfülltes Leben?

14.10.2020 um 11:56
Ich sehe ich ein "erfülltes Leben" je nach Definition als Wunschtraum. Der größte Teil des Tages ist fremdbestimmt. Umso wichtiger finde ich es, immer wieder Freiräume zu schaffen, in denen man macht, was man möchte: Sei es in der Arbeit ein völlig irrsinniges Projekt einzureichen (einfach aus Interesse mal ein bisschen forschen!), den Samstag in meiner kleinen Holzwerkstatt zu verbringen oder aber morgens vor der Arbeit noch eine Stunde an die Orgel zu sitzen und zu üben (um 6 Uhr stört das in der Dorfkirche niemanden, wenn's mal lauter wird :-) Das sind die Dinge, die es dann ermöglichen, auch das zu erledigen, was erledigt werden muss, auch wenn es keinen Spaß macht...

Wir hatten von der Arbeit aus mal ein Burn-out-Präventionsseminar, der Typ hat mehr oder weniger gepredigt, man muss nur die Sachen machen, die man wirklich will, den Rest lässt man einfach liegen. Dann noch ein paar Achtsamkeitsübungen zur Selbstachtsamkeit, und schon ist das Leben top:-) Der Typ war angeblich eine Koryphäe auf seinem Gebiet, wir haben uns nur ungläubig angeguckt... Ich denke der Ausgleich ist das wichtigste, wer nur fremdbestimmt irgendwelchem Zeug hinterherrennt, der wird wahnsinnig. Ein Leben in reiner Selbstfindung ist aber auch nicht das Wahre, oder?


2x zitiertmelden