Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Fahrstunden gegen Sex

162 Beiträge, Schlüsselwörter: Sex, 2015, Niederlande, Fahrschule, Minderjährig, Tauschhandel

Fahrstunden gegen Sex

22.12.2015 um 11:32
Das ist mehr wie krass!!!!
Sex gegen Fahrstunden... Wie die Personen einfach mit den Frauen umgehen einfach schrecklich in meinen Augen.
Ich finde es wiederlich 🙁


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fahrstunden gegen Sex

22.12.2015 um 11:55
Es ist für mich nur schwer vorstellbar das dieses projekt dauerhaft bestehen kann.
Selbst als, ich sag mal notgeiler typ aber mit herz für frauen, finde ich nicht den festhaltepunkt wo ich sagen könnte, na ja ok, warum nicht ?

Bin mal gespannt was aus dieser "geschäftsidee" wird.


melden
interrobang
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fahrstunden gegen Sex

22.12.2015 um 13:18
@aero
es ist soweit ich den Artikel verstanden habe keine geschäftsidee. Es ist etwas was es schon gab und mit dem urteilsspruch erlaubt wurde.


melden

Fahrstunden gegen Sex

22.12.2015 um 15:49
Hierbei handle es sich nicht um illegale Prostitution, als vielmehr um ein Tauschgeschäft,
Ich frage mich jetzt wo Prostitution kein Tauschgeschäft sein soll? Ob nun Dienstleistung gegen Geld oder gegen eine andere Dienstleistung spielt da keine Rolle. Kann mir kaum vorstellen das ein Urteil mit solchen Begründungen lange bestand hat und hoffe das für die Fahrschülerinnen auch nicht. Spätestens wenn es vermehrt Anzeigen wegen sexueller Nötigung und Belästigung hagelt wird das gekippt.


melden
Xiraxis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fahrstunden gegen Sex

22.12.2015 um 17:05
@Lequide
Lequide schrieb:Wie die Personen einfach mit den Frauen umgehen einfach schrecklich in meinen Augen.
Was ist jetzt an der Idee "Sex gegen Fahrstunden" widerlich?
Und wie kommst du darauf das das jetzt schlechter Umgang mit Frauen ist?
Immerhin können weibliche Fahrlehrer das selbe "Tauschgeschäft" vorschlagen.
Und nur weil das Angebot gemacht wird bedeutet das noch lange nicht dass der Schüler dieses annehmen muss.

Wäre "Hey du siehst hübsch aus, lust auf nen Date?" auch schon schlechter Umgang mit Frauen?
Und wenn nein, wo ist der Unterschied? Nur weil das eine direkt auf Sex abzielt, und das andere indirekt?


melden

Fahrstunden gegen Sex

22.12.2015 um 19:08
Xiraxis schrieb:Was ist jetzt an der Idee "Sex gegen Fahrstunden" widerlich?
Intimitäten der Tauschlogik zu unterwerfen ist ansich schon ziemlich entfremdend. Und wehe jetzt kommt mir hier irwer mit dem "Ältesten Gewerbe der Welt". Das was in der Antike Prostitution war, würde man heute als Menschenhandel bezeichnen.
Xiraxis schrieb:Wäre "Hey du siehst hübsch aus, lust auf nen Date?" auch schon schlechter Umgang mit Frauen?
Und wenn nein, wo ist der Unterschied? Nur weil das eine direkt auf Sex abzielt, und das andere indirekt?
Das Problem liegt am Ungleichgewicht bezüglich der Position der Akteure. In Frankreich ist es ein riesen Ding das Studentinnen, die sich die total überteuerten Wohnungen nicht leisten können, mit Sex bezahlen müssen. Das ist selbst nach Adam Smith kein freier Tausch, da hier eindeutig ein indirektes Abhängigkeitsverhältnis besteht.


melden
Xiraxis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fahrstunden gegen Sex

22.12.2015 um 19:18
@paranomal
Was du kritisierst ist (so verstehe ich dich) der Missbrauch eines Machtgefälles,
in dem das "Opfer" aufgrund persönlicher Umstände dazu getrieben wird dem "Täter" körperliche Gefälligkeiten zu erweisen.

Wenn man das so sieht, kritisierst du den gesamten Kapitalismus.
Was ich gut finde.

Doch wenn ein Mensch aufgrund seiner finanziellen Umstände sonst garkeine Möglichkeit hätte Wohnung/ Führerschein zu erlangen - stellt dann die Möglichkeit der "Währung" Sex nicht eine erweiterung des persönlichen Freiheitsgrades dar?
(ungeachtet des Umstandes dass auch meiner Auffassung nach lieber die Wurzel des Problems, nämlich Armut, beseitigt werden sollte)
paranomal schrieb:Intimitäten der Tauschlogik zu unterwerfen ist ansich schon ziemlich entfremdend.
Und das ist der Punkt wo die persönlichen Wertungen anfangen, was als "normal" gilt ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich.
Was der eine als widerwärtig ansieht, ist für den anderen vollkommen natürlich und nachvollziehbar.

Die Grundlage für Gesetze ist auch nur ein Sammelsorium aus Übereinkünften und Ansichten einiger/vieler Menschen - letztlich ist eben alles relativ.


melden

Fahrstunden gegen Sex

22.12.2015 um 19:32
Xiraxis schrieb:Doch wenn ein Mensch aufgrund seiner finanziellen Umstände sonst garkeine Möglichkeit hätte Wohnung/ Führerschein zu erlangen - stellt dann die Möglichkeit der "Währung" Sex nicht eine erweiterung des persönlichen Freiheitsgrades dar?
(ungeachtet des Umstandes dass auch meiner Auffassung nach lieber die Wurzel des Problems, nämlich Armut, beseitigt werden sollte)
Ja natürlich, jedoch sollte es da andere Möglichkeiten geben. Finanzierungshilfen, etc. Das etablieren von Sex als Finanzierungsalternative festigt nur bestehende Machtstrukturen auf der Geschlechterebene.
Xiraxis schrieb:Und das ist der Punkt wo die persönlichen Wertungen anfangen, was als "normal" gilt ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich.
Was der eine als widerwärtig ansieht, ist für den anderen vollkommen natürlich und nachvollziehbar.
Hier geht es nicht um Normalität oder das Abweichen von Normen, sondern um die gezwungenermaßen normative Wertung eines sozialen Vorgangs. Ohne diese kommt man an dieser Stelle nicht aus, da man ansonsten auch die Kritik an Machtausübung nur schwer rechtfertigen kann.
Xiraxis schrieb:Die Grundlage für Gesetze ist auch nur ein Sammelsorium aus Übereinkünften und Ansichten einiger/vieler Menschen - letztlich ist eben alles relativ.
Nur das verschiedene Ansichten existieren sagt noch nichts über die Umstände der Entstehung und den Bezug zur Realität aus. Gerade die Tatsache das Menschen aufeinander angewiesen sind, macht Übereinkünfte unabdingbar. Vor allem auch wegen des Umstands, das der Mensch eben nicht willkürlich ist, sondern einen Rahmen besitzt der sowohl Grundbedürfnisse und angeborene Dispositionen als auch kulturelle Prägungen umfassen. Daran ändert auch das beharren auf einen Wertenihilismus nichts, ganz egal wie viel Nietzsche, Foucault oder Derrida man liest.


melden
Xiraxis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fahrstunden gegen Sex

22.12.2015 um 20:04
@paranomal
paranomal schrieb:Nur das verschiedene Ansichten existieren sagt noch nichts über die Umstände der Entstehung und den Bezug zur Realität aus. Gerade die Tatsache das Menschen aufeinander angewiesen sind, macht Übereinkünfte unabdingbar. Vor allem auch wegen des Umstands, das der Mensch eben nicht willkürlich ist, sondern einen Rahmen besitzt der sowohl Grundbedürfnisse und angeborene Dispositionen als auch kulturelle Prägungen umfassen. Daran ändert auch das beharren auf einen Wertenihilismus nichts, ganz egal wie viel Nietzsche, Foucault oder Derrida man liest.
Und das stellt eben nur eine Auffassung dar, auch wenn du dir vielleicht wünschst das es ein Faktum wäre.
Übereinkünfte können wegfallen, Willkür kann vorherrschen, die Gesellschaft ändert sich dadurch mehr aber auch nicht.
Den Nihilismus zu überwinden ist nicht so einfach.
Aber dass auch ich gerne eine bessere Welt (daher eine Welt der relativen Chancengleichheit,Rücksicht und Freiheit)
erleben würde ändert sich dadurch nicht.
paranomal schrieb:Hier geht es nicht um Normalität oder das Abweichen von Normen, sondern um die gezwungenermaßen normative Wertung eines sozialen Vorgangs. Ohne diese kommt man an dieser Stelle nicht aus, da man ansonsten auch die Kritik an Machtausübung nur schwer rechtfertigen kann.
Einer Rechtfertigung Macht verleihen zu wollen ist nachvollziehbar,
doch bestärkt das deine Argumentation nicht.
Gerecht und ungerecht sind subjektive Wertungen, ich bleibe bei der Basis.


melden

Fahrstunden gegen Sex

23.12.2015 um 05:34
Finde ich gut. Ich hätte massiv Geld sparen können.


melden

Fahrstunden gegen Sex

23.12.2015 um 06:53
wtf? Was denkt ihr dazu?
Das ich den falschen Job hab...

Mal im ernst. Warum wars vorher Illegal? Warum ist es jetzt Legal? Dürfen die damit Werben? Dürfen die eine Frau abweisen (Diskriminierung und so)? Keine Ahnung was ich davon halten soll...


melden
interrobang
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fahrstunden gegen Sex

23.12.2015 um 09:14
@Negev
grundsätzlich wird das fast alles um Artikel erklärt.


melden

Fahrstunden gegen Sex

23.12.2015 um 10:40
Xiraxis schrieb:Doch wenn ein Mensch aufgrund seiner finanziellen Umstände sonst garkeine Möglichkeit hätte Wohnung/ Führerschein zu erlangen - stellt dann die Möglichkeit der "Währung" Sex nicht eine erweiterung des persönlichen Freiheitsgrades dar?
(ungeachtet des Umstandes dass auch meiner Auffassung nach lieber die Wurzel des Problems, nämlich Armut, beseitigt werden sollte)
Naja wenn man in einer Notlage ist, wird man alles tun um da wieder heraus zu kommen... das ist nicht unbedingt das was ich unter Freiheit verstehe.

Klar, kann man Freiheit unterschiedlich verstehen... Aber:
Heute, wo eigentlich alles im Überfluss vorhanden ist, kann sich die Gesellschaft doch die Freiheit herausnehmen und auch den Mut haben ohne existenzielle Ängste und zwänge zu funktionieren?! Das heißt jeder hat Obdach, genug zu essen, Zugang zu medizinischer Versorgung, Bildung und ist in der Gesellschaft integriert und kann auch daran teilhaben. Leben in Luxus meine ich dabei aber bestimmt nicht. Dann fängt Freiheit meiner Meinung nach heute an.
interrobang schrieb:grundsätzlich wird das fast alles um Artikel erklärt.
Diesen Text muss ich aber nicht als gegeben hinnehmen?


melden

Fahrstunden gegen Sex

23.12.2015 um 10:45
Xiraxis schrieb:Und das stellt eben nur eine Auffassung dar, auch wenn du dir vielleicht wünschst das es ein Faktum wäre.
Wenn diese Auffassung in Bezug auf unsere Lebenswelt Sinn ergibt, dann fordere ich es ein. Ich bin im Gegensatz zum Nihilisten kein verkappter Metaphysiker, der Ethik von irgendeiner höheren Instanz bestätigt sehen will :D


melden

Fahrstunden gegen Sex

23.12.2015 um 10:50
Xiraxis schrieb:Einer Rechtfertigung Macht verleihen zu wollen ist nachvollziehbar,
doch bestärkt das deine Argumentation nicht.
Und natürlich bestärkt das meine Argumentation. Der Mensch kann sich selber Regeln geben und diese stehen nicht als austauschbare Geschmacksfrage frei im Raum, sondern sind auf seine Grundlegenden Eigenschaften bezogen objektivierbar und damit auf Sinnhaftigkeit hin überprüfbar. Das Anthropologie in Zeiten totaler Vergesellschaftung kein einfaches Vorhaben ist, ist mir klar, aber immer noch kein Grund dem Konstruktivismus das Feld zu überlassen.


melden

Fahrstunden gegen Sex

25.12.2015 um 09:29
@stereotyp
Aber eine 17-jährige, die für Geld mit einem Bekannten schläft,... ich wüßte jetzt nicht, gegen welches Verbotsgesetz das verstossen sollte.
Dein Weltbild scheint recht unbedarft.
Ich zitiere einfach mal aus dem Wiki-Artikel Schutzalter
Schutzalter 18 Jahre

Nach der am 30. Oktober 2008 vom Bundestag beschlossenen und am 5. November 2008 in Kraft getretenen[6] Neufassung von § 182 StGB sind sexuelle Handlungen mit Personen unter 18 Jahren dann strafbar, wenn eine der folgenden Voraussetzungen vorliegt:

* Die sexuellen Handlungen finden unter Ausnutzung einer Zwangslage statt (Abs. 1). Strafrechtlich verantwortlich ist hier jeder mindestens 14 Jahre alte Täter.
* Die sexuellen Handlungen finden gegen Entgelt statt (Abs. 2). Strafbar macht sich in diesem Fall nur ein mindestens 18 Jahre alter Täter.

Der Versuch eines Verstoßes gegen § 182 Abs. 4 StGB ist strafbar.

Außerdem werden sexuelle Handlungen mit Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren nach § 174 StGB bestraft, wenn dem Täter der Jugendliche zur Erziehung, zur Ausbildung oder zur Betreuung in der Lebensführung anvertraut oder im Rahmen eines Dienst- oder Arbeitsverhältnisses untergeordnet ist und das damit verbundene Abhängigkeitsverhältnis missbraucht wurde.


melden
wayki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fahrstunden gegen Sex

25.12.2015 um 10:10
interrobang schrieb:es ist soweit ich den Artikel verstanden habe keine geschäftsidee. Es ist etwas was es schon gab und mit dem urteilsspruch erlaubt wurde.
Prostitution gibt es schon sehr lange...

Video ist bereits zur Minute 57 hin'gespult' :->)


melden
wayki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fahrstunden gegen Sex

25.12.2015 um 10:11
...und die wird/wurde jetzt instrumentalisiert, perfektioniert, industrialisiert...

pornification


melden

Fahrstunden gegen Sex

28.12.2015 um 18:23
@Mr.Stielz
Ja gut. Dann eben erst ab 18. Daraus den Schluss zu ziehen, mein Weltbild sei recht unbedarft,... nun ja. wenn das dein Diskussionsstil ist, meinetwegen.


melden

Fahrstunden gegen Sex

05.01.2016 um 16:34
Ist doch besser 2 Möglichkeiten zu haben um zu bezahlen als Eine.
Hätte gerne die Fahrstunden mit der neuen Möglichkeit bezahlt.
Denke das wie immer bei solchen Dingen eher Frauen davon profitieren werden.


melden
182 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Schuhe ausziehen682 Beiträge