Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eure seltsamsten Stories

305 Beiträge, Schlüsselwörter: Seltsam, Stalker, Spooky

Eure seltsamsten Stories

27.01.2016 um 22:47
Ich wurde mal von so einem komischen Typen gefragt ob ich etwas Geld für ihn hätte woraufhin ich verneinte. Doch das war nicht genug also meinte er mich zu verfolgen was ich aber nicht sofort bemerkte. Etwas näher an meiner Wohnung sah ich, dass irgendwas nicht in Ordnung ist und der Typ tatsächlich hinter mir her ist. Ich stieg dann irgendwann aus und er mit. Ich schaffte es aber dann doch noch ihn abzuhängen indem ich ihn in die Irre führte und dann den Weg nachhause änderte :D


melden
Anzeige

Eure seltsamsten Stories

27.01.2016 um 23:12
An einem Abend beobachtete ich die Sterne und den Vollmond. Nach einer Zeit hatte der Vollmond dann ein sehr schönes Gesicht, weißes langes Haar mit weißen langen Bart.


melden

Eure seltsamsten Stories

27.01.2016 um 23:26
Wir standen mal auf Corsica in unserem mietwagen übelst im stau, auf einer kurvigen gebirgsstrasse. Hinter uns hupte die ganze zeit penetrant einer wie verrückt. Irgendwann ging's dann endlich stückchenweise weiter.
Als uns der typ dann sprunghaft überholte und direkt wieder vor uns einscherte, sagte mein Freund durchs offene Fenster sowas wie "putain merde", was wohl soviel heißt wie hurensohn, oder so, mein französisch ist nicht so gut..
Aufjedenfall hielt das Auto urplötzlich dann an. Der Typ stieg aus, es war so ein alter Wirrkopf mit weißen, zotteligen Haaren. Dann ging er um seinen Wagen herum zum Kofferraum und holte etwas heraus. Ich dachte, das ist ne Knarre jetzt!
Es war dann aber "nur" eine Axt.
Wie von der Tarantel gestochen sind wir nach einem Moment des Schocks dann auf der Gegenfahrbahn los, da war zum Glück irgendwie nichts los, aber total uneinsichtlich, wegen der extremen Kurven und Gefälle. Wir heizten den Berg hinauf und der Typ uns hinter her. Irgendwann, nach langer Strecke hatten wir endlich etwas abstand und konnten auch wieder rechts fahren.. Es war wie in einem Tarantino Movie.. Adrenalin kick. Dann kam diese Ortschaft und eine unauffällige Parklücke. Diese war unsere Rettung, keine 4 Sekunden später raste das Auto mit dem Verrückten an uns vorbei.
Mein Freund ist dann noch ein einen riesigen hundehaufen getreten, beim aussteigen, aber das war uns schlussendlich mehr als egal!


melden

Eure seltsamsten Stories

27.01.2016 um 23:27
CaptainFuture schrieb:An einem Abend beobachtete ich die Sterne und den Vollmond. Nach einer Zeit hatte der Vollmond dann ein sehr schönes Gesicht, weißes langes Haar mit weißen langen Bart.
Du hast den Mann im Mond gesehen. ;)


melden

Eure seltsamsten Stories

28.01.2016 um 02:25
Vor ein paar Jahren lernte ich in einem Telefonchat einen Mann kennen, mit dem ich mit recht schnell angefreundete. Wir telefonierten zwar täglich, aber zu einem Treffen kam es nicht. Irgendwann gestand er mir aus heiterem Himmel, dass er wohl ziemlich viel für mich empfindet und brachte dann auch plötzlich 'Liebe' ins Spiel. Ich erklärte ihm vorsichtig, dass ich seine Gefühle nicht erwieder.

Wenige Tage später erhielt ich einen Anruf der ganz üblen Sorte.. Ziemlich angepisst unterstellte er mir, ich hätte mit seinen Gefühlen gespielt und ihm etwas vorgemacht. Dabei hatte er, bis auf das eine Geständnis, nie irgendwelche Gefühle zum Vorschein gebracht, die nicht platonisch zu verstehen gewesen wären. Na jedenfalls flippte er gnadenlos aus, beleidigte mich in einer Tour und warf mit Anschuldigungen um sich. Nach vielen Entschuldigungen meinerseits, wurde es mir dann doch irgendwann zu blöde und ich legte auf. Es sollten noch weitere Anrufe dieser Art folgen.

Die Wochen danach waren meine ganz persönliche Hölle. Er fand heraus wo ich arbeitete, wo ich wohnte, so ziemlich alles. Alles, was ich ihm nie erzählte. Wie er an diese Informationen kam, weiß ich bis heute nicht. Ich arbeitete damals im Schichtdienst und zu jeder Zeit wusste er, wann ich da war. Das Telefon an der Rezeption klingelte ständig, mal sagte er irgendwas, mal legte er wortlos auf. Er beobachtete mich draußen, ständig kamen SMS in denen er mich exakt in allen möglichen Situationen beschreiben konnte; wo genau ich mich befand, was ich gerade tat, wie ich gekleidet war, etc.

Das ging soweit, dass ich mich irgendwann gar nicht mehr aus dem Haus traute, weil seine Nachrichten und Anrufe immer bedrohlicher wurden und er schließlich omnipräsent war, auch wenn ich ihn nie zu Gesicht bekam. Als kämpfte man gegen ein Phantom. Aus Scham und Angst ging ich weder zur Polizei, noch sonst wohin. Ich vertraute mich niemandem an, verschanzte mich im Haus und isolierte mich von Allem.

Ich wusste, dass ich nicht ewig so weitermachen konnte und mein Leben wieder irgendwie zurück erlangen musste. Schließlich nahm ich eines seiner täglich Anrufe entgegen und da platzte förmlich alles aus mir heraus. Ich drohte ihm damit zur Polizei zu gehen, wenn er nicht augenblicklich aufhört mich zu stalken, schrie ihn mit aller Wut an. Irgendwie muss es gefruchtet haben, danach folgten keine Belästigungen mehr. Er war plötzlich aus meinem Leben verschwunden und kam bis heute auch nie wieder zurück. Dennoch verbrachte ich noch eine ganze Weile danach meine Tage mit einem ziemlich bitteren Beigeschmack.

Das Schlimmste daran war, dass ich meinem Stalker kein Gesicht zuordnen konnte, weil er sich mir nie gezeigt hat. Es hätte einfach jeder sein können.


melden
vielefragen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure seltsamsten Stories

28.01.2016 um 07:39
eines tages begann es. telefonklingeln.
egal ob männlein oder weiblein abhob, wurst ob feundlich oder grantig, am andern ende eine verstellte männerstimme mit sinnlosen fragen, dann stöhnen und ächzen.
das ging so fort, tage, wochen mit mehrmals täglich belästigung.
schimpfen, drohen, ignorieren half nicht.

eines tages platze mir der kragen, ich schrie in den hörer irgendwas wie: "himmelwurstundzwirn, wir müssen arbeiten und haben keine zeit für spaß!".

da meldete sich ein seriös klingender mann: "entschuldigung, ich wusste nicht, dass sie arbeiten müssen!"

und ruhe war.


melden

Eure seltsamsten Stories

28.01.2016 um 09:02
Vor ein paar Wochen war ich mit meiner Mutter einkaufen. Mir fiel auf, das mich so ein komisch gekleideter Typ ansahn, er hatte so ne Art Cowboy Hut auf^^. und grüsste mich. Ich dachte mir nichts dabei. Als wir dann zur Fleischtheke sind,
kam er auch dorthin u. sah mich mit bohrenden Blicken an.

Ich machte meine Mutter auf ihn aufmerksam u. sagte ihr, das er immer so seltsam guckte.

Dann ging er uns überall hin nach, schaute sich nicht die Produkte an, sondern beobachtete uns und machte auch keinen Hehl daraus.

Ich bekam es mit der Angst zu tun, selbst, als wir an der Kasse waren, guckte er immer.
Er ging Richtung Ausgang u. schien da zu warten.

Ich sagte schließlich einer Kassenaufsicht Bescheid u. erzählte ihr das.

Sie rief iwo an, was der Typ sah, dann verschwand er. Wohin, keine Ahnung.

Ich wollte schon jemanden ansprechen, der mich u. meine Mutter zum Auto begleitet... so eine Angst hatte ich.

Selbst heute noch hab ich ein mulmiges Gefühl, wenn ich das Geschäft betrete.


melden

Eure seltsamsten Stories

28.01.2016 um 09:35
Habe damals als Teenie mal eine Geschichte erzählt bekommen von einem Klassenkameraden der des Öfteren mal mit seinen Kumpels am Kiffen war... Er meinte das er halt (wie so oft) wieder einen durchgezogen hat und einer seiner Kumpels irgendwann dazu gekommen ist, vollkommen aufgedreht und meinte tatsächlich er habe einen Kobold gefangen. Einen waschechten Kobold!! Er meinte auch sie sollen ihm zu seinem Auto folgen da er diesen dort Eingesperrt habe im Kofferraum. ... Die Freunde dann allesamt mit dem Typ zu seinem Auto um nachzuschauen.
Er, wohl total nervös, holte seinen Schlüssel raus, schloss die Karre auf und tatsächlich lag da etwas kleines wild fluchendes im Kofferraum


war jedoch kein Kobold sondern ein kleinwüchsiger älterer Mann. Der Kumpel von meinem Klassenkamerad hat in seinem Drogenrausch wohl gedacht es sei ein Kobold :D :D


melden
kavinsky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure seltsamsten Stories

28.01.2016 um 09:38
@Apoplexia

.. haa haaa Alda .. ich lach mich dod :D

Danke.


melden

Eure seltsamsten Stories

28.01.2016 um 10:15
@Apoplexia
Der arme Kerl... :D


melden

Eure seltsamsten Stories

28.01.2016 um 10:35
Ich hab mal im Freibad einen vermeintlichen Stein aus dem Wasser gefischt.
Schnell stelle sich aber heraus, dass das kein Stein war...Aus Spaß hab ich diesen ''Stein'' in die Sonnencreme getan.
Chlor desinfiziert Gerüche, aber die Farbe blieb tzd auf dem Rücken. Lecker.


melden

Eure seltsamsten Stories

28.01.2016 um 10:39
Als Kind wollte ich so tun als ob ich eine Made esse und hab diese in den Mund gehalten.
Irgendwie rutschte sie aus meinen Finger und fiel in den Mund. Noch gleichzeitig schluckte ich und die dicke Brummer Made rutschte meine Speiseröhre hinab.
Ob sie noch lebt weiß ich nicht. Seitdem habe ich aber keinerlei Probleme damit, irgend welche Tiere zu essen.
Egal ob Mehlwürmer, Kakerlaken, Heuschrecken und Skorpione. Katzenfutter schmeckt genau so.


melden

Eure seltsamsten Stories

28.01.2016 um 10:59
Seltsam vielleicht nicht, aber heute mach ich mir über folgendes ständig Gedanken

Als ich noch zur Schule ging, und noch nicht einmal jeder einen Computer zu Hause besaß,
hatten ein paar Auserwählte schon Internet ;)
So hat ein stranger Typ aus meiner Klasse (nennen wir ihn Thomas) einen Chatroom für uns errichtet und wir trafen uns dort jeden
Nachmittag / Abend um zu blödeln, lästern, etc. Was man eben so macht.
Einer von den Jungs war in mich verliebt, (ihn nennen wir Philip) ich hatte zu dem Zeitpunkt aber eine Fernbeziehung..

Jahre später treff ich diesen Chatbesitzer und wir reden über den Jungen, der in mich verknallt war.
Er bot mir sogar an einen alten Chatverlauf mir per Mail zukommen zu lassen, um nochmal die alten Zeiten Revue passieren zu lassen.

Er hat mir den tatsächlich geschickt und es war erst ganz süß nachzulesen. Aber dann traf mich der Schlag

Philip: Meinst du, sie ist zu Hause, oder wieder bei ihrem Freund in ... ?
Thomas: Warte, ich guck mal
Thomas: Also Licht brennt keines bei ihr und das Rollo ist oben

Philip wohnte nicht in unserer Stadt und Thomas am anderen Ende der Stadt, mindestens 3 km Luftlinie.
Im weiteren Verlauf habe ich gelesen, dass Thomas öfter mal mit dem Fernglas bei mir vorbeischaute..

Heute bin ich froh, dass die Technik damals noch nicht so weit war.
Ich finde es echt gruselig, dass er immer geguckt hat, ob in meinem Zimmer Licht brennt. Ich hab mich immer ziemlich sicher in meinem Zimmer gefühlt, im Nachhinein ein Trugschluss.


melden

Eure seltsamsten Stories

28.01.2016 um 11:11
@Katniss
Das ist ja schon gruselig.
Da kann man aber auch irgendwie froh sein, das man es damals nicht wusste, oder !? :)


melden

Eure seltsamsten Stories

28.01.2016 um 11:17
Damals zu Schulzeiten haben sämtliche Schüler in meiner Klasse öfters seltsame Anrufe bekommen... scherzanrufe eben.
Ausschließlich in meiner Klasse. Wir hatten damals eine "Telefonliste" bekommen mit den Festnetznummern der Schüler um Telefonketten zu bilden falls mal der Unterricht ausfällt oder sonstwas.. nun ja, also hatte jeder von jedem in der Klasse die Nummer.

Die Anrufe gingen eine ganze Zeit lang... gut 3 Wochen lang. Einige äußerten den Verdacht das es unser "Klassenclown" namens S. ist.
Eines Tages war S. nicht in der Schule wegen Krankheit und wir haben im Unterricht besprochen was wir gegen S. tun können um ihm nachzuweisen das er die Anrufe tätigt und dann diverse Schritte einzuleiten damit er dies unterlässt...

Was genau da getan werden sollte, weiß ich auch nicht.
Auf jeden fall wurde die Sache recht kniffelig und langsam auch nichtmehr lustig. Promt zu diesem Zeitpunkt hörten alle anrufe auf.
Die Klassenkameraden meinten alle das S. wohl von dem Gespräch Wind bekommen hat und nun Angst hatte vor ner Anruferrückverfolgung oder sonstwas und er darauf gewaltigen ärger bekommt würde....

Nun hatten alle den Verdacht das wir nun auch noch nen "Spitzel" in der Klasse hatten der S. erzählt hat was wir besprochen haben. Mehrere Wochen lang hatten wir ein echt ungutes Klima in der Klasse... War echt unschön.


....


Ach wie gut das niemand weiß das ich die Anruferin war und nicht S. ...Muhahaha... :D :trollbier:


melden

Eure seltsamsten Stories

28.01.2016 um 11:23
@Apoplexia

:D Wenn du das noch weiter dramatisierst, wäre das auch eine tolle Kurzgeschichte.


melden

Eure seltsamsten Stories

28.01.2016 um 11:26
@Apoplexia

Genialer Twist in der Story :D :D

Zum Thema Schüler fällt mir auch noch etwas ein, wieder nicht seltsam aber ich erzähl es so gerne, wie ein Schüler eine Lehrerin fast in den Wahnsinn trieb

In Textverarbeitung gab es einen Drucker der pausenlos leere Blätter druckte. Der Geräuschpegel war echt nicht mehr schön, die Lehrerin wusste sich keinen Reim darauf zu machen.
Das ging über Wochen, wenn nicht sogar Monate. Und sie sagte immer das Gleiche: "Komisch, dass das nur ist, wenn ich euch unterrichte"
Wir haben auch alle ausprobiert "NICHTS" zu drucken, aber es ging nicht. Der Drucker hat dann einfach nichts gemacht. Niemand wusste sich zu helfen, bis ihm eines Tages ein Fehler unterlief und er auf 100x drucken ging, aber nicht ein leeres Blatt herauskam, sondern eine Briefvorlage mit seinem Namen.

Bis heute weiß allerdings niemand, ob ihm jemand damit in die Pfanne hauen wollte, oder ob er es tatsächlich war.


melden

Eure seltsamsten Stories

28.01.2016 um 11:27
Im Jahr 2000 bin ich mit meinem damals 80 jährigen Grossvater auf eine lange Schiffsreise durch die Ukraine gegangen, um die Stätten seiner Kriegsgefangenschaft zu besuchen. Das an sich war schon eindrucksvoll, jedoch kam es auch zu einem Zwischenfall, den ich als seltsam betiteln würde...
Damals war ich in Vorbereitung eines Kunststudiums, oder Grafikdesign, immer und überall am zeichnen. Es war ausserdem an board recht langweilig geworden, nach wochenlangem reisen mit einem Schiff voller Kriegsveteranen, also sass ich oft draussen, wenn wir einen Aufenthalt hatten am Schiffsanleger und habe gezeichnet, was sich dort so bot.
Dann kam auf einmal so ein junger Kerl daher und sagte mir mit Füssen und Händen, dass er von mir gezeichnet werden möchte.
Irgendwie dachte ich erst, das es eine nette Abwechslung sei, aber beim zeichnen wurde es schnell etwas “too much”. Weil ich ihm ja wirklich konzentriert ins Gesicht schauen musste und er mich dann so komisch ansah. Ich kann gar nicht beschreiben, wie. Mit grossen Augen aufjedenfall. Ich beeilte mich sehr mit dem Portrait und unterzeichnete unleserlich.
Dann verschwand ich schnell aufs schiff und erzaehlte auch nichts davon Opa :)
Am Abend war der Aufenthalt in dieser Stadt auch schon beendet und wir legten ab. Dann wurde immer ein und dieselbe Musik gespielt und man versammelte sich an Deck, kurz bevor das Schiff ablegte. Zumindest taten wir das meistens so und daher war ich auch an Deck. Ich stand so an der Reling und schaute hinunter und ein paar einheimische standen aus irgendwelchen Gründen meist am Ufer und schauten unserer Abreise zu.
Plötzlich entdeckte ich den Typ, den ich gemalt hatte, in einer Art Smoking (!!) da stehen und mich anstarren. Als das Boot dann ablegte, stieg er in ein kleines Boot und fuhr noch eine ganze weile auf dem Fluss hinter unserem boot her. Ich fand das damals sehr strange, seltsam. Was sollte das heissen? Wollte er, dass ich ihn mitnehme und heirate? Der arme Teufel... Wtf…

@Apoplexia
Sehr gute story! :D


melden

Eure seltsamsten Stories

28.01.2016 um 11:52
@Marounes

Wenn man nur lange genug lebt, in meinem Falle schon 61 Jahre, erlebt man genügend seltsame, erheiternde, erschreckende, schockierende, wunderschöne, alptraumhafte Dinge, mit denen sich Bücher füllen lassen.

Da müsste die Frage schon etwas spezieller ausfallen.

Lesetipp:

Blog von Doors


melden
Anzeige
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
130 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden