Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Rechter" Brandanschlag in Bingen - 6 Verletzte

106 Beiträge, Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Rechtsextremismus, Bingen

"Rechter" Brandanschlag in Bingen - 6 Verletzte

11.04.2016 um 09:49
Sauffenberg schrieb: Bei Flugzeugabstürzen, Verkehrsunfällen, Opfern von Mördern, und und und werden auch Mahnwachen abgehalten, um Anteilnahme auszudrücken. Da ist nix politisch dran
Das sind Trauermärsche/veranstaltungen etc. Was für eine Mahnung soll denn bei einem Flugzeugabsturz kommuniziert werden? In Zukunft die Triebwerke zu überprüfen? Ich bitte dich.
Sauffenberg schrieb:Natürlich hat man sich den/die Täter im rechten Milieu "erhofft" - oder war auch nur irgendeine relativierende Stimme "Vielleicht war es ja auch ein Flüchtling!" zu hören? Nein!Und mit Verlaub - nur weil da Hakenkreuzschmierereien an der Hauswand waren
Also ist dein Problem mit der Situation, dass man nicht erst mal Flüchtlinge verdächtigt, wenn eine Straftat nach rechts-politisch aussieht? Na ja, wenigstens ehrlich.


melden
Anzeige
Sauffenberg
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechter" Brandanschlag in Bingen - 6 Verletzte

11.04.2016 um 09:54
Mahnwachen erinnern häufig an traurige Ereignisse und finden in stiller Atmosphäre statt. Dennoch sind sie politisch motiviert oder wenden sich an die Öffentlichkeit, wodurch sie sich von einer Trauerveranstaltung unterscheiden.
Oder! Logik ist schon schwer. Deckt sich doch mit meiner Aussage. Dass sie nicht "zwangsläufig" politisch sind:
Sauffenberg schrieb:Mahnwachen sind nicht zwangsläufig politisch.
Kältezeit schrieb:Wieso genau hast du nochmal etwas gegen Demonstrationen gegen rechte Gewalt?
Gar nichts - aber nicht wenn als Anlass ein Brandanschlag eines Flüchtlings genommen wird und der Rechtsextremismus absolut NULL mit dieser Tat zu tun hatte. Wenn man aufgrund dieses Brandanschlags eine Veranstaltung macht, dann sollte man wohl den Täter und das Motiv des Täters in den Vordergrund stellen - und nicht eine Tätergruppe vorschieben, die man in diesem Fall zu Unrecht vorverurteilt hat.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechter" Brandanschlag in Bingen - 6 Verletzte

11.04.2016 um 09:56
@Sauffenberg
Sauffenberg schrieb:Also das jetzt auch noch die deutsche Flüchtlingshilfe daran schuld sein soll, dass ein Syrer fast 24 Menschen verbrannt hat - ist echt ein Schlag ins Gesicht derer, die ehrenamtlich tolle Arbeit machen, um den Flüchtlingen ein Leben in solchen vorübergehenden Unterkünften ermöglichen
Da hast du schon grundlegend was falsch verstanden.
Es gibt bestimmte Personen, die sind NIE an irgendwas schuld.
Im Normalfall erkennt man das bereits an den Ausweispapieren.

Wenn deutsche ein Asylantenheim anstecken sind das die bösen deutschen
Wenn Asylanten ein Asylantenheim abfackeln, dann sind natürlich auch die bösen deutschen Schuld.
Geht ja so nicht, man kann doch nicht erwarten dass Asylbewerber vorübergehend in Gemeinschaftsschlafräumen pennen müssen.
Wurde ja auch hier im Forum schon geäussert, dass die deutschen Rentner zb. ein Problem darstellen, weil die teils alleine oder zu zweit grosse Einfamilienhäuser bewohnen.
Das geht natürlich nicht, die sind frei zu machen.

Deutschland 2016.
Sauffenberg schrieb:nur weil da Hakenkreuzschmierereien an der Hauswand waren
Mittlerweile sind die Schmierereien zumindest inhaltlich korrekt, die Hakenkreuze sind nun richtig rum.


melden

"Rechter" Brandanschlag in Bingen - 6 Verletzte

11.04.2016 um 09:56
@Sauffenberg

Kreisch. Lügenpresse!
Kreisch. Vorverurteilung!

Wo war das Gekreisch als sich angezeigte Vergewaltigungen durch Flüchtlinge als Enten entpuppten?
Wurde es von dir mit gleicher Vehemenz thematisiert und angeprangert?
Rhetorische Frage.
Man schaue sich deine Performance und die von dir eröffneten Threads an, das beantwortet wohl schon die meisten Fragen.


melden

"Rechter" Brandanschlag in Bingen - 6 Verletzte

11.04.2016 um 09:58
Sauffenberg schrieb:Oder! Logik ist schon schwer. Deckt sich doch mit meiner Aussage. Dass sie nicht "zwangsläufig" politisch sind:
Och Junge ...

Aus dem gleichen Link, direkt erster Satz:
Eine Mahnwache ist eine friedliche Demonstration
...

Scheinbar hast du tatsächlich ein paar Verständnisprobleme.
Gar nichts - aber nicht wenn als Anlass ein Brandanschlag eines Flüchtlings genommen wird und der Rechtsextremismus absolut NULL mit dieser Tat zu tun hatte. Wenn man aufgrund dieses Brandanschlags eine Veranstaltung macht, dann sollte man wohl den Täter und das Motiv des Täters in den Vordergrund stellen - und nicht eine Tätergruppe vorschieben, die man in diesem Fall zu Unrecht vorverurteilt hat.
Warum sollte man denn eine Demo gegen rechte Gewalt absagen... die gibt es doch trotzdem?


melden

"Rechter" Brandanschlag in Bingen - 6 Verletzte

11.04.2016 um 10:04
Sauffenberg schrieb:Oder! Logik ist schon schwer. Deckt sich doch mit meiner Aussage. Dass sie nicht "zwangsläufig" politisch sind:
Und trotz doppelter Nachfrage, hast du dich immer noch nicht dazu geäußert, was da genau an die Gesellschaft gewandt kommuniziert werden soll. Deine Aussage ist immer nur "doch, wohl, geht das...das darf man".


melden

"Rechter" Brandanschlag in Bingen - 6 Verletzte

11.04.2016 um 10:10
@Sauffenberg
les doch mal Deine links, da steht doch, warum TROTZDEM eine Mahnwache abgehalten wird.......es ist doch klar, wer die Tat in diesem fall begangen hat und warum, trotzdem will man ein Zeichen setzen, vielleicht solltest Du Dich damit einfach abfinden.....


melden
Sauffenberg
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechter" Brandanschlag in Bingen - 6 Verletzte

11.04.2016 um 10:23
@Kältezeit
Eine Mahnwache ist eine friedliche Demonstration
Ja und? Wo behaupte ich Gegenteiliges? Ging darum, dass es für Mahnwachen nicht zwingend einen "politischen" bzw. "ideologischen" Hintergrund wie Rechtsextremismus geben muss.
Kältezeit schrieb:Scheinbar hast du tatsächlich ein paar Verständnisprobleme.
Nach diesem Knaller von dir glaub ich das weniger.
Diskussion: Sexuelle Übergriffe auf Frauen am Kölner Bahnhof (Beitrag von Kältezeit)
Fierna schrieb:Und trotz doppelter Nachfrage, hast du dich immer noch nicht dazu geäußert, was da genau an die Gesellschaft gewandt kommuniziert werden soll. Deine Aussage ist immer nur "doch, wohl, geht das...das darf man".
Gegenwas hätte man bei einem rechten Täter "gemahnwacht": "Fremdenhass" - "Unmenschlichkeit" - Brandanschläge von Lichtenhagen, Solingen, Hoyerswerda".
Jetzt haben wir einen syrischen Flüchtling als Täter: "Deutschenhass" "Unzufriedenheit einiger Flüchtlinge" - "Unmenschlichkeit" - Opfer von Flüchtlingen wie z.B. der vom Afghanen erschlagene Flüchtlingshelfer Mehdi. H.
Diskussion: 55-jähriger Lehrer in Celle erschlagen
Problem ist, dass das Motiv des Syrers überhaupt noch nicht klar ist. Fehlende Zukunftsperspektive und die schlechte Wohnbedingung, die ihm die Deutschen zumuten ... dafür werden 24 Menschenleben riskiert??? Unvorstellbar!


melden

"Rechter" Brandanschlag in Bingen - 6 Verletzte

11.04.2016 um 10:28
Sauffenberg schrieb:Ja und? Wo behaupte ich Gegenteiliges? Ging darum, dass es für Mahnwachen nicht zwingend einen "politischen" bzw. "ideologischen" Hintergrund wie Rechtsextremismus geben muss.
Darum geht es ja. Eine Demonstration besitzt stets einen politischen Hintergrund, denn das wichtigste Charakteristika einer Demo ist nunmal, dass eine politische Meinung geäußert wird.

Wenn da also steht: "eine Mahnwache ist eine friedliche Demonstration", dann sollte es doch jetzt so langsam bei dir mal KLICK machen.


melden

"Rechter" Brandanschlag in Bingen - 6 Verletzte

11.04.2016 um 10:34
@Sauffenberg

Ach, weil der Herr Asylbewerber ist, unterstellen wir mal pauschal "Deutschenhass", der nicht das Geringste mit der Tat zu tun hat und ziehen irgendwelchr schwachsinnigen Verbindungen zu Verbrechen anderer Asylbewerber, mit denen dieser Mensch vermutlich absolut nichts zu tun hat außer der Staatsangehörigkeit (edit: ich sehe gerade, dass das schonmal nicht zutrifft) oder noch wahrscheinlicher:
Lediglich das Attribut "nicht-deutsch".
Das ist schon ganz großes Kino.
Wenn man das so sieht, ist eine Demo gegen diese Leute natürlich legitim :Y:


melden

"Rechter" Brandanschlag in Bingen - 6 Verletzte

11.04.2016 um 10:45
@Sauffenberg
gegen welche Ideologie soll man denn demonstrieren, den oder die Flüchtlinge betreffend :ask:
oder meinst Du so etwas?
http://www.sueddeutsche.de/politik/angebliche-vergewaltigung-die-russlanddeutschen-nehmen-an-einem-breit-gefuehrten-angs...
aber Demos GEGEN Flüchtlinge finden ja zu Genüge statt, meinst du nicht? Ach und da war übrigens scheissegal, dass es den Grund für die Demo nicht gab....wo ist Dein thread dazu?


melden
Sauffenberg
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechter" Brandanschlag in Bingen - 6 Verletzte

11.04.2016 um 10:49
Mahnwachen erinnern häufig an traurige Ereignisse und finden in stiller Atmosphäre statt. Dennoch sind sie politisch motiviert oder wenden sich an die Öffentlichkeit, wodurch sie sich von einer Trauerveranstaltung unterscheiden.
Da steht "politisch motiviert" ODER ... 'nicht politisch motivierter Sachverhalt'. Wenn du das nicht begreifst, ist mir das jetzt auch egal. Ich habe aus meiner Sicht ausreichend erklärt, dass es Mahnwachen gibt, ohne das Politik oder eine Ideologie im Fordergrund stehen. Mit dem bisschen Schwund muss ich mich jetzt abfinden - "Ist eine Mahnwache immer politisch?" ist eher eine Diskussion fürs Politik- oder Philosophie-Forum. Punkt und Ende.
Nach illegalem Autorennen Mahnwache für Kölner Raser-Opfer
http://www.ksta.de/koeln/-sote-mahnwache-fuer-koelner-raser-opfer-22326438
Politisch motiviert???
Fierna schrieb:Ach, weil der Herr Asylbewerber ist, unterstellen wir mal pauschal "Deutschenhass", der nicht das Geringste mit der Tat zu tun hat
? Er gab als Motiv doch die unzureichende deutsche Flüchtlingshilfe an - die ihn in diese schlimme Wohnbedingungen gezwungen hat! Der hat eine deutsche Flüchtlingsunterkunft, für die viele deutsche ehrenamtliche Helfer tolle Arbeit geleistet haben, angezündet und das 24 Leben von Flüchtlingen (und Deutschen) riskiert. "Nicht das Geringste mit der Tat" trifft es ja nun auch nicht.

Pauschal ist wohl eher eine Mahnwache und Vorverurteilungen, dass überall wo ein ekliges Hakenkreuz ist und/oder ein Asylheim brennt, gleich ein schlimmer Nazi als Täter in Frage kommt. Dem ist offensichtlich nicht immer so.


melden

"Rechter" Brandanschlag in Bingen - 6 Verletzte

11.04.2016 um 10:55
Da steht "politisch motiviert" ODER ... 'nicht politisch motivierter Sachverhalt'.
Nein, da steht "wendet sich an die Öffentlichkeit".

Ich klamüsere dir das gerne nochmal auf:
Eine Mahnwache ist eine friedliche Demonstration, bei der auf eine als gesellschaftlichen Missstand wahrgenommene Situation hingewiesen werden soll
Und eine Demonstration? ->
eine Kundgebung, meist durch Aufgebot großer Massen, mit der Willensäußerungen, z. B. Forderungen, deutlich gemacht werden sollen; oftmals als Protest gegen Maßnahmen einer eigenen oder fremden Regierung, auch gegen den politischen Gegner gerichtet (u. a. Aufmärsche, Umzüge). In diesem Sinn ist die Demonstration ein Mittel der politischen Propaganda, das als Druck oder Drohung angewandt wird.
Quelle: http://www.wissen.de/lexikon/demonstration-politik


melden

"Rechter" Brandanschlag in Bingen - 6 Verletzte

11.04.2016 um 10:56
Dem ist offensichtlich nicht so.
aha, das ist so pauschal geäussert natürlich falsch, aber das ist Dir ja sowieso egal, Dich stört es ja nur, wenn andersrum pauschalisiert wird.......man kann ALLE Flüchtlinge für Taten Einzelner verurteilen, man kann sogar daraus, dass ein angezündetes Flüchtlingsheim keine Tat Rechter war schliessen, dass diese Taten nicht von Rechten begangen werden, interessante Sichtweise....aber wir wollen ja nicht pauschalisieren, gelle?


melden

"Rechter" Brandanschlag in Bingen - 6 Verletzte

11.04.2016 um 10:58
tic schrieb:Versteh ich jetz nicht so ganz @Warhead die Mehrheit in Deutschland sind Deutsche, ich beschreib jedoch nen anderes Bild in meiner Gegend. In Deutschland muss die Mehrheit Deutsch sein genau so wie in Arabien die Mehrheit Arabisch sein muss, alles andere ist für mich "zu viel.
Tja... sehen wir mal davon ab, dass wir alle irgendwie gemischt sind und es pure Deutsche eh nicht mehr oder kaum noch gibt. Genanalysen haben bspw. ergeben, dass 30% der Deutschen osteuropäische Wurzeln haben... dazu kommen die ganzen Völkerwanderungen, die Kriege, Mischehen, die es immer schon gegeben hat usw. usf.

Aber... darum geht es ja vielleicht in dieser Diskussion nicht, daher sehen wir uns mal die aktuellen Zahlen an:

Zahl der Zuwanderer in Deutschland so hoch wie noch nie


Im Jahr 2014 hatten rund 16,4 Millionen Menschen in Deutschland einen Migrationshintergrund. Auf Basis des Mikrozensus 2014 entsprach dies einem Anteil von 20,3 % an der Gesamtbevölkerung und einem Zuwachs gegenüber dem Vorjahr von 3,0 %. Die Mehrheit der Personen mit Migrationshintergrund hatte einen deutschen Pass (56,0 %). Selbst in der Gruppe der Zugewanderten lag der Anteil bei 46,1 %. Gegenüber 2011 ist die Zahl der Personen mit Migrationshintergrund um gut 1,5 Millionen Menschen angestiegen (+ 10,3 %).


Quelle: https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/MigrationIntegration/MigrationIntegration.html;js...

20,3 % klingt hoch, hm, stimmt. ABER... 56 % davon haben einen deutschen Pass... und sind damit, meiner Meinung nach, integriert... UND... Deutschland braucht dringend Zuwanderung in diesem Maße, sonst können viele Arbeiten hier nicht mehr durchgeführt werden.

Die Zahl der bis zum 31.12.2015 im Ausländer­zentralregister (AZR) registrierten Ausländerinnen und Ausländer hat sich im Jahr 2015 von 8,15 auf 9,11 Millionen erhöht; das ist ein Anstieg um 955 000 Personen oder knapp 12 %.

Quelle: https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/MigrationIntegration/MigrationIntegration.html;js...

Auch DAS klingt hoch... ABER... das sind nicht alles jetzt Syrier, Iraner, Afrikaner, Marokkaner usw., auf die so gerne als "die Ausländer" momentan gezeigt wird, sondern eben auch Italiener, Franzosen, Engländer etc... welche ja eigentlich nie als "Ausländer" bezeichnet werden.

Die meisten sind Türken, mit ca. 1,4 Mio., dann folgt schon Polen mit ca. 670.000 Tsd., dann Italien mit ca. 550.000 Tsd. usw.

Das sind auch alles "Ausländer", werden aber so nicht oder nicht mehr wahr genommen... wobei unsere türkischen Mitbürger momentan wieder etwas argwöhnischer betrachten werden, seit Erdogan und die türkische Politik (wohl gemerkt im eigenen Lande) in Deutschland gerade so skeptisch gesehen wird. Das ist aber quatsch, hier dann türkische Mitbürger, die seit mehreren Generationen hier wohnen und völlig integriert sind, dafür mitverantwortlich zu machen.

Also... wir brauchen Zuwanderung... und wir fördern auch diese... die Flüchtlingskrise, wie sie gerne betitelt wird, ist eben gerade eine außergewöhnliche Herausforderung, die wir europäisch schultern können... nichts, mit dem die Menschen, die fliehen, so gerechnet haben und etwas dafür können... diese Menschen würden auch lieber wieder in ihren Häusern und ihrem Land leben, in dem sie aufgewachsen sind... natürlich gibt es auch welche darunter, die die Situation ausnutzen, um hier irgendwie einzuwandern, weil sie sich hier ein besseres Leben versprechen... so etwas gibt es überall.


melden

"Rechter" Brandanschlag in Bingen - 6 Verletzte

11.04.2016 um 10:59
@Sauffenberg
Sauffenberg schrieb:Pauschal ist wohl eher eine Mahnwache und Vorverurteilungen, dass überall wo ein ekliges Hakenkreuz ist und/oder ein Asylheim brennt, gleich ein schlimmer Nazi als Täter in Frage kommt. Dem ist offensichtlich nicht immer so.
Natürlich kommt da auch ein Nazi als Täter in Frage, das rafft jeder, der auch mal was anderes als den "Stürmer" liest.
Vorverurteilungen sind natürlich ebenso zu verurteilen wie die hier zu Schau gestellte Einseitigkeit.
Schön, dass immer noch der Rechtgrundsatz gilt "unschuldig bis zum Erweis der Schuld".
Jetzt muss man den nur noch in die hohlen Birnen implantieren.


melden

"Rechter" Brandanschlag in Bingen - 6 Verletzte

11.04.2016 um 11:04
Sauffenberg schrieb: Er gab als Motiv doch die unzureichende deutsche Flüchtlingshilfe an - die ihn in diese schlimme Wohnbedingungen gezwungen hat! Der hat eine deutsche Flüchtlingsunterkunft, für die viele deutsche ehrenamtliche Helfer tolle Arbeit geleistet haben, angezündet und das 24 Leben von Flüchtlingen (und Deutschen) riskiert. "Nicht das Geringste mit der Tat" trifft es ja nun auch nicht.
Was hat das nun alles mit der "Ethnie Deutsch" zu tun? Wäre das alles nicht passiert, wenn die Politiker Syrer gewesen wären? Oder hätte er das Haus nicht angezündet, wenn er nicht mind ein paar deutsche Menschen gefährdet hätte oder die Steine für das Gebäude aus dem Sudan kämen?
Das ist dermaßen konstruierter Schwachsinn, um Asylbewerbern irgendeine Art Rassismus unterzuschieben, damit sie auf einer Stufe mit Rechtsextremen stehen oder der Rassismus dieser zumindest besser dasteht, dass ich am liebsten kotzen würde.


melden
Sauffenberg
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechter" Brandanschlag in Bingen - 6 Verletzte

11.04.2016 um 11:07
Tussinelda schrieb:gegen welche Ideologie soll man denn demonstrieren, den oder die Flüchtlinge betreffend
??? Ich erzähle hier die ganze Zeit, dass es für Mahnwachen nicht zwingend eine Ideologie geben muss.
Tussinelda schrieb:aber Demos GEGEN Flüchtlinge finden ja zu Genüge statt, meinst du nicht? Ach und da war übrigens scheissegal, dass es den Grund für die Demo nicht gab....wo ist Dein thread dazu?
"Wo ist dein Thread dazu?" - dass ich nicht zu jeder gesellschafts-politischen Fehlentwicklung einen Thread eröffnen kann, sollte noch im Bereich des Denkbaren liegen.
Tussinelda schrieb:man kann ALLE Flüchtlinge für Taten Einzelner verurteilen, man kann sogar daraus, dass ein angezündetes Flüchtlingsheim keine Tat Rechter war schliessen, dass diese Taten nicht von Rechten begangen werden, interessante Sichtweise....aber wir wollen ja nicht pauschalisieren, gelle?
So ein Quatsch. Habe ich nie irgendwo ansatzweise geschrieben, dass ALLE Flüchtlinge für diese Taten zu verurteilen sind und dass die Rechten KEINE widerlichen Brandanschläge machen. Unterstell mir hier nicht so einen Käse!

Das habe ich geschrieben und was du daraus ableitest ist Humbug.
Sauffenberg schrieb:Pauschal ist wohl eher eine Mahnwache und Vorverurteilungen, dass überall wo ein ekliges Hakenkreuz ist und/oder ein Asylheim brennt, gleich ein schlimmer Nazi als Täter in Frage kommt. Dem ist offensichtlich nicht immer so.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechter" Brandanschlag in Bingen - 6 Verletzte

11.04.2016 um 11:13
@moric
moric schrieb:56 % davon haben einen deutschen Pass... und sind damit, meiner Meinung nach, integriert
Gehe ich recht der Annahme dass das ein Witz war den ich nicht verstanden habe?
moric schrieb:Deutschland braucht dringend Zuwanderung in diesem Maße, sonst können viele Arbeiten hier nicht mehr durchgeführt werden.
Welche Arbeiten sind das denn, die ein Bio-Deutscher nicht ausführen kann? Was fehlt denen denn?
moric schrieb:Also... wir brauchen Zuwanderung
Warum?

@Zyklotrop
Zyklotrop schrieb:Natürlich kommt da auch ein Nazi als Täter in Frage, das rafft jeder, der auch mal was anderes als den "Stürmer" liest.
Jeder Einwohner Deutschlands kommt theoretisch als Täter in Frage.
Problematisch ist es, wenn man ein riesen Aufsehen veranstaltet, alles mögliche gegen Rechts veranstaltet und wenn sich dann heraus stellt, dass es gar kein Rechter war einfach weiter macht wie gehabt.
Eine Mahnwache gegen Rechts abzuhalten, weil ein Asylant ein Asylantenheim abfackelt ist genau das gleiche wie eine Mahnwache gegen Ausländerkriminalität wenn eine Gruppe glatzköpfiger Bio-Deutscher einen Inder weg stiefelt.
Würde man ja auch nicht machen.

Klar, gegen Rechts ist immer gut. Aber einen negativen beigeschmack hat das schon, findest du nicht auch?


melden
Anzeige

"Rechter" Brandanschlag in Bingen - 6 Verletzte

11.04.2016 um 11:15
@Sauffenberg
ich habe Deine posts in den diversen threads gelesen, Du pauschalisierst, was Taten von einzelnen Flüchtlingen betrifft......und Du machst aus einem Fall, wo ein Flüchtling eine Flüchtlingsunterkunft anzündete ein "dem ist nicht so, dass Nazis dafür als Täter in Frage kommen, wenn ein Flüchtlingsheim angezündet wird oder Hakenkreuze irgendwo hingeschmiert werden" auch wenn Du die "dem ist nicht so" Aussage nachträglich ein wenig weniger pauschal formulierst.......


melden
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Intensiv leben39 Beiträge
Anzeigen ausblenden