weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

1.404 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Muslime, Toleranz, Tradition, Badebekleidung, Burkini

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

30.06.2016 um 19:01
@ahri
ahri schrieb:Diese ganzen Argumente wirken auf mich einfach eher wie "Scheinargumente", mit denen viele Menschen (bitte nicht davon angesprochen fühlen) für sich selbst rechtfertigen warum ein Burkini sooooo schlimm und böse ist, obwohl sie schlichtweg wollen, dass er verschwindet, weil es ihnen eben Unbehagen bereitet Frauen so zu sehen.
Nein, ich fühle mich nicht davon angesprochen, sind es doch meine Überlegungen, ob es so gewesen sein könnte ( wegen den Vorfällen im hiesigen Hallenbad), und nicht mein Argument. :)
Wir wissen nicht wie es war.


melden
Anzeige

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

30.06.2016 um 19:08
Dann weiss ich auch nicht weiter. Wenn Hinweise nicht reichen, Kontrollen unmöglich sind, dann hilft wohl nur mehr ein Verbot und der Hinweis auf "Frauenbadetage" und
aus.


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

30.06.2016 um 19:11
@Frau.N.Zimmer

Ich steh gerade etwas auf dem Schlauch. Worauf willst du mit dem ständigen "Wir wissen nicht wie es war" denn nun hinaus? Dass es sein könnte, dass sich Besucher wegen solchen Vorfällen (nach dem Dampfbad nicht duschen) beschwert haben und die hygienischen Gründe somit gegeben wären? Dann stellt sich für mich nach wie vor die Frage wieso nicht lediglich ein Dampfbadverbot ausgesprochen wird, sondern gleich ein komplettes? Denn mit dem Argument der fehlenden Kontrolle kann man meiner Meinung nach schlecht argumentieren, da man diese auch bei allen anderen Badegästen hat.


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

30.06.2016 um 20:19
@Frau.N.Zimmer
aber wir wissen doch, wie es war....die Araberin trug einen Burkini und beteiligte sich an der Wassergymnastik (Aqua Aerobic), dadurch sahen sich andere in ihrem Badevergnügen gestört, warum auch immer. Dann wurde vom Bürgermeister noch die Hygiene vorgeschoben und andere falsche Kleidung (Flüchtlinge hätten nur in Unterhose gebadet, was aber das Badepersonal nicht bestätigen konnte) um, nachdem es erst geduldet werden sollte, das Burkinibaden, dann doch zu verbieten. Ich verstehe nicht, was wir nicht wissen sollen? Es ging zu keiner Zeit ums Dampfbad, das wissen wir, denn es wurde nirgends, auch nicht vom Bürgermeister, erwähnt.


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

30.06.2016 um 20:43
Das Ganze könnte ja auch eine Vorgeschichte haben aufgrund der Vorkommnisse der jüngsten Vergangenheit. Vielleicht haben bereits weniger Leute das Schwimmbad besucht und es gab dadurch finanzielle Einbußen. Vielleicht müssen die Bademeister seitdem einen erheblichen Teil ihrer Arbeitszeit den männlichen Neugästen auf den Fersen sein, damit den Kindern nix passiert. Und die Beschwerden über die Burkiniträgerinnen sind gar nicht der alleinige Auslöser, sondern brachten letztendlich nur das Fass zum Überlaufen.


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

01.07.2016 um 06:42
@muscaria schrieb:
muscaria schrieb:Und die Beschwerden über die Burkiniträgerinnen sind gar nicht der alleinige Auslöser, sondern brachten letztendlich nur das Fass zum Überlaufen.
Das vermute ich eben auch ( gestützt durch die Vorfälle im hiesigen Hallenbad) Da ist so viel was niemals in der Zeitung stehen würde, eben weil dann das ganze Kaff als ausländlerfeindlich gelten würde..
Oder aber, sie haben von anderen Hallenbädern gehört, vllt. sogar von uns, und dachten sich: " Den Zirkus mit Scheibenabkleben und und und , fangen wir gar nicht erst an,." Aus welchen Gründen auch immer, können natürlich auch finanzielle sein. So dicke wie immer getan wird haben es die Gemeinden ja wirklich nicht.

Bei uns kann man in Zukunft ein Sozialprojekt nicht mehr mit 1300 i.W. eintausenddreihunder Euro jährlich unterstützen. So "reich" sind wir schon. -.- Wie es derzeit aussieht, kann das Projekt nicht fortgeführt werden.

Letzendlich wird man immer auf die Masse der zahlenden Besucher reagieren müssen. Spätestens wenn es zum Rückgang der Besucherzahlen kommt, müssen die handeln, ob sie persönlich wollen oder nicht. Ein Hallenbad überlebt nicht mit 2 oder 3 Burkini-Trägerinnen, wenn die anderen Gäste wegleiben. Die meisten der öffentlichen Bäder schreiben doch eh schon rote Zahlen, viele sind ganz geschlossen worden. Da kann man ruhig mal dran denken, was das für Ausweirkungen hat, wenn es überhaupt keinen Schwimmunterricht mehr gibt. Vor paar Tagen sind erst wieder drei Mädchen , in einem Löschteich, ertrunken.


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

01.07.2016 um 08:02
@Frau.N.Zimmer
ja, man kann sicherlich über alles mögliche "nachdenken", aber es wäre durchaus hilfreich, wenn man entsprechend kommunizieren würde. Und die "Vorfälle" in Deinem Hallenbad sind ja nun auch nicht gerade alltäglich. Es hilft niemandem, wenn man Burkinis mit fadenscheinigen Begründung von "gewöhnlicher" Badekleidung ausschliesst. Das ist nun wirklich nicht der goldene Mittelweg, wie man so schön sagt, in anderen Badeanstalten funktioniert es ja auch MIT Burkini, warum sollten also negative Beispiele jetzt als Begründung herhalten müssen? Zudem diese Begründung ja nur vermutet wird, kommuniziert wurde diese nicht. Ich finde also, wir sollten uns in dieser Diskussion auf das stützen, was offiziell verlautbart wurde. Und das ist - unter anderem - das offizielle statement des Bürgermeisters.


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

01.07.2016 um 09:45
Tussinelda schrieb:Und die "Vorfälle" in Deinem Hallenbad sind ja nun auch nicht gerade alltäglich.
Siehst Du - nicht mal das wissen wir :) Die Anzahl der Hallenbäder, die der einzelne Mensch aufsucht, ist ja meist auf 1-2 begrenzt. Und dann braucht man noch Kontakt zum Personal weil sowas nicht öffentlich kommuniziert wird.
Ich denke einfach es ist zu billig, jetzt alles auf islamfeindliches Verhalten zu schieben, ohne Genaues zu wissen. :) Wer von uns war denn schon dabei? Und wie 2 Stimmungsmache" durch Medien funktioniert, wissen wir doch auch. Warum sollte das nur in eine Richtung gehen?

Mir ist das nun wirklich zu unwichtig um mich weiterhin damit zu beschäftigen. Ich bin raus ;)

" glauben" kann von mir aus jeder was er mag. :) Und wenn er dann noch glaubt, sein "Glaube" ist der einzig Richtige? Ja, dann ist es mir auch egal :)


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

01.07.2016 um 10:30
@Frau.N.Zimmer
ähm, das statement des Bürgermeisters ist nix, was mit Stimmungsmache durch die Medien zu tun hat. Was Du machst, ist irgendwelche Vermutungen anstellen, wie es vielleicht sein könnte. Und das finde ich irgendwie merkwürdig, aber gut.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

01.07.2016 um 10:58
@Tussinelda
Neu gehört wohl auch die Ressentiments zu pflegen zum Badespass ;)


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

01.07.2016 um 11:56
@ahri
ahri schrieb:Das sind doch aber zwei ganz unterschiedliche Aspekte. Denn wie du schon sagst, bekommt der Mann auch kein Hausverbot, wenn er in Sandalen und Socken ins Restaurant kommt. Wieso also sollte man dann den Burkini verbieten?

Btw. wenn man immer an allen Gepflogenheiten und Bräuchen festhalten würde, dann würden wir heute noch ganz schön mittelalterlich leben.
Richtig, der Mann bekommt kein Hausverbot, aber der Effekt ist derselbe. Ich wollte dir damit das Gefühlsprinzip verdeutlichen, dass auch eine bestimmte Art von Kleidung zu unbehagen führen kann. Dass das nicht bei jeden Menschen so ist, steht auf einem völlig anderen Blatt geschrieben, aber es ist nun mal so in der Gesellschaft der Menschen verankert, ob es dir gefällt oder nicht.
Du magst noch so recht haben und ich würde dir auch noch so sehr zustimmen, dass jeder das tragen sollte, was er möchte, aber in der Praxis funktioniert dieses Prinzip viel zu selten, weil Menschen oftmals konservativ sind und nicht jeder ein liberaler Freigeist.

Veränderung ist nicht per se schlecht, aber Geschmäcker sind nun mal verschieden, ne?

Es mag für dich verstörend oder unverständlich wirken, aber es ist nun mal so, dass Menschen (nicht alle natürlich) das Umfeld, dass man sich aufgebaut hat auch immer ein Stück weit zu erhalten. Multi-Kulti ist für manche was tolles. Andere lehnen es ab.
ahri schrieb:Ich hab deine Borat Anspielung verstanden. Ich hab dir auch erklärt, warum sie unpassend ist. Wenn du weiter auf ihr beharrst, dann kann ich mich auch nur wiederholen. Es ist ein Unterschied ob etwas sexuell anstößig ist oder ob etwas einfach "ungewohnt" ist, weil es hier nicht üblich ist.
Nimm es mir nicht übel, aber nach dieser Aussage hast du die Borat-Aussage meines Erachtens nicht im vollem Umfang verstanden. Klar, du siehst darin keine Argumentation warum die Burkini verboten werden sollte. Sie schadet ja schließlich niemanden, aber darauf will ich auch gar nicht hinaus. Ich will dir aufzeigen, dass die menschliche Gesellschaft, die sich in Deutschland entwickelt hat, gewissen Gepflogenheiten folgt und Regeln, auch wenn sie nicht einen Sicherheitsaspekt geschuldet sind, möglichst dennoch einzuhalten oder zu erhalten sind. Das ist nun mal auch ein Stück weit deutsche Kultur, die man da versucht zu verteidigen und die sich momentan mit den ständigen muslimischen Kapriolen beißt. Mit der Burkini ins Schwimmbad ist nun mal nicht typisch deutsch und deswegen ist es sicher immer wieder ein Problem, wenn zwei solche Kulturen aufeinander treffen.
ahri schrieb:Und genau das ist doch das Problem. Die Leute schreien immer nach Integration, verwechseln es aber mit Assimilation und verstehen nicht, warum es eben keine Integration ist, wenn Menschen hier ins Land kommen und sich bedingungslos an alles anpassen. Warum auch sollten sie sich komplett in allen Bereichen anpassen? Ich sage nichts dagegen, dass man sich hier an die bestehenden Gesetze halten sollte oder dass man die Sprache erlernt um kommunizieren zu können. Aber wieso müssen ohne Ausnahme alle Sitten und Bräuche übernommen werden? Fühlen sich die Deutschen sonst bedroht in ihrem "deutsch sein"? Wie schon gesagt, es schadet niemandem, wenn sich ein Mensch in Burkini im Schwimmbad zeigt, es ist lediglich die Mentalität, die einem Probleme bereitet und das sture "Die kommen hier her, also haben sie sich anzupassen". Und das erachte ich als komplett sinnfrei um ein wirkliches Miteinander zu schaffen.
Im Prinzip hast du es schon richtig gesagt, auch wenn es bei dir auf Unverständnis stößt. Ein Vermieter sucht sich seine Mieter auch aus und wenn er nicht will, dass ein Punk bei ihm ins Mehrfamilienhaus einzieht, dann wird er diesem auch keinen Mietvertrag ausstellen, egal was für ein vorbildlicher Bürger er sonst ist. Deine Liberalität und Toleranz finde ich bewundernswert, aber es wird nichts am Denken vieler Menschen ändern. Die Sitten und Gebräuche, die du ansprichst sind Teil der deuschen Kultur und wer kulturfremd agiert, wird nie wirklich ein akzeptiertes Mitglied der Gesellschaft sein. Er wird immer eine Art Ausländer sein, egal ob er hier geboren wurde oder nicht und in welcher Generation seine Familie hier schon lebt.
Das stößt bei dir vielleicht nicht auf Akzeptanz, aber das ändert nichts daran, dass es nun mal so ist. Ich sehe da kein großes Umdenken in der Gesellschaft, sondern eher die Gefahr dass sich die Gesellschaft zersplittet. Wenn ich bedenke, wie schwierig und aufwendig es war für die damaligen Bürger der DDR als vollwertiges Mitglied des Wiedervereinigten Deutschlands anerkennat zu werden, wundert mich das auch nicht. Und da waren die kulturellen Hürden bei weitem nicht so groß. Jüngere Generationen fühlen sich heute als Gesamtdeutsche, ältere unterscheiden sich gerne noch in Ossi und Wessi.

Vielleicht ist also alles nur eine Frage der Zeit.
ahri schrieb:Das ist auch ein Punkt für die Leute, die immer nach einem Burka Verbot wegen Unterdrückung der Frauen schreien. Ein Verbot löst keine Probleme, es bekämpft lediglich Symptome und DAS ist es, was eine Parallelgesellschaft schafft, denn wer denkt denn wirklich, dass die Unterdrückung der Frauen aufhören würde, nur weil man auf einmal die Burka verbieten würde? Die Frauen könnten danach auch nicht völlig frei agieren. Deshalb ist es wichtig, dass man Integration betreibt. Dass man den Frauen Möglichkeiten bietet sich aus diesen möglichen Zwängen zu befreien, sich aus diesen Umfeldern zu lösen. Dass man sie bestärkt und ihnen nicht von Vornherein das Gefühl gibt "Wir wollen euch hier nicht, wenn ihr euch nicht ausnahmslos anpasst".
Ich denke, da kann man anderer Meinung sein, aber das auszudiskutieren würde nur noch weiter vom eigentlichen Thema abweichen.


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

02.07.2016 um 01:42
find ich gut.


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

03.07.2016 um 12:04
@Nevrion
Nevrion schrieb:Ich wollte dir damit das Gefühlsprinzip verdeutlichen, dass auch eine bestimmte Art von Kleidung zu unbehagen führen kann.
Es ging nicht darum, dass Kleidung zu Unbehagen führen kann, sondern darum, dass es nicht automatisch ein Grund ist diese Kleidung zu verbieten, nur weil sie bei manchen Menschen zu Unbehagen führt. Warum du mir nun also erklärst, dass dieses Gefühl ausgelöst werden kann, ist mir schleierhaft, denn das hab ich nie in Frage gestellt.
Nevrion schrieb:Du magst noch so recht haben und ich würde dir auch noch so sehr zustimmen, dass jeder das tragen sollte, was er möchte, aber in der Praxis funktioniert dieses Prinzip viel zu selten, weil Menschen oftmals konservativ sind und nicht jeder ein liberaler Freigeist.
Und deswegen sollte man lieber sagen "Tja, die Menschen sind halt konservativ, kann man eh nichts gegen machen"?
Nevrion schrieb:Ich will dir aufzeigen, dass die menschliche Gesellschaft, die sich in Deutschland entwickelt hat, gewissen Gepflogenheiten folgt und Regeln, auch wenn sie nicht einen Sicherheitsaspekt geschuldet sind, möglichst dennoch einzuhalten oder zu erhalten sind.
Richtig. Nämlich, wenn die Kleidung beispielsweise sexuell anstößig ist. Hab ich aber nun auch schon mehrfach erwähnt. Wenn du den Unterschied nicht siehst, weiß ich langsam auch nicht mehr.

Nochmal:

Borat Outfit -> sexuell anstößig -> verständlich, wenn es nicht erlaubt wird.
Burkini -> löst einfach nur Unbehagen aus, ohne sexuell anstößig oder sonst was zu sein, sondern lediglich weil es "nicht deutsch" ist -> nicht verständlich, wenn es nicht erlaubt wird.

Du musst doch sehen, dass man da differenzieren muss?

Und bitte komm mir nicht wieder mit "aber es ist nunmal so, dass Menschen sich bei diversen Kleidungsstücken, die andere tragen unwohl fühlen", denn das steht überhaupt nicht zur Debatte.
Nevrion schrieb:Ein Vermieter sucht sich seine Mieter auch aus und wenn er nicht will, dass ein Punk bei ihm ins Mehrfamilienhaus einzieht, dann wird er diesem auch keinen Mietvertrag ausstellen, egal was für ein vorbildlicher Bürger er sonst ist.
Wieso vergleichst du ein Mietverhältnis mit einer öffentlichen Einrichtung? Da erschließt sich mir der Sinn nicht so ganz.
Nevrion schrieb:aber das auszudiskutieren würde nur noch weiter vom eigentlichen Thema abweichen.
Du kannst Burka in dem Fall auch gerne durch Burkini ersetzen. Dieser Aspekt ist sehr wohl Teil des Themas.


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

03.07.2016 um 13:13
@sandra.31
es gibt mehrere Probleme:
-Burkini ist aus Stoff, und das belastet die Pumpen.
Ich hätte eher die Sorge, dass der Burkini von so einer Pumpe angesaugt wird und die Burkinifrau unter Wasser gezogen wird und sie dann qualvoll ertrinken muss. Der Burkini liegt doch nicht eng am Körper sondern "flattert" herum oder nicht?

@ahri
ahri schrieb:Borat Outfit -> sexuell anstößig
Ich selbst würde zwar keinen Mankini tragen, der wäre mir zu auffällig, aber was daran findest du sexuell anstößig? Die Geschlechtsteile sind verdeckt und hinten an der Kimme sieht man auch nicht mehr als bei einer Frau mit String.


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

03.07.2016 um 13:28
KillingTime schrieb:Ich selbst würde zwar keinen Mankini tragen, der wäre mir zu auffällig, aber was daran findest du sexuell anstößig? Die Geschlechtsteile sind verdeckt und hinten an der Kimme sieht man auch nicht mehr als bei einer Frau mit String.
Frage ich mich auch gerade. Ok hinten können man paar mm mehr Stoff dranmachen, aber auch Frauen habe ich schon mit Bikini-String baden gesehen.

Scheint als wäre hier die Freiheit, dass Männer auch tragen können was Frauen tragen und umgekehrt, doch noch nicht so ausgeprägt.


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

03.07.2016 um 14:51
Es geht darum, dass man bei so einem freizügigen Outfit eher nachvollziehen könnte, wenn es im Schwimmbad untersagt wird, als bei einem Outfit, bei dem die Begründung einfach nur ist "find ich nicht schön, weil in Deutschland nicht üblich".


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

03.07.2016 um 15:07
ahri schrieb: "find ich nicht schön, weil in Deutschland nicht üblich".
Mit dem selben Satz könnte ich auch eben jene "freizügige" Kleidung verbieten wollen.


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

08.07.2016 um 13:46
@ahri
ahri schrieb:Und deswegen sollte man lieber sagen "Tja, die Menschen sind halt konservativ, kann man eh nichts gegen machen"?
Wenn du was dagegen machen würdest, wärst du genauso wenig tollerant, wie diejenigen, die nun kritisierst. Du kannst Menschen schlecht dazu zwingen, Dinge so zu empfinden wie es in deinem Gedankengut ideal wäre. Deswegen sage ich ja, auch wenn ich dir grundsätzlich zustimme, kannst du die Menschen nicht über Nacht einfach verändern. Das nicht jeder so denkt wie du gehört ein Stück weit zum Menschsein dazu.
ahri schrieb:Richtig. Nämlich, wenn die Kleidung beispielsweise sexuell anstößig ist. Hab ich aber nun auch schon mehrfach erwähnt. Wenn du den Unterschied nicht siehst, weiß ich langsam auch nicht mehr.
Das etwas sexuell anstößig ist, liegt genau dem gleichem Empfinden zu Grunde. Warum ist Nacktheit denn etwas schlimmes? Etwas anstößiges? Aus dem gleichen Grund warum die Burkini in Deutschland als unpassend empfunden wird. Es ist hier nicht Sitte, es ist keine Gepflogenheit. So lebt man hier nicht. Es gibt sicher Kulturen auf der Erde wo Nacktheit völlig normal ist, wie es auch Kulturen gibt, wo Verschleierung üblich ist, aber das ist hier nun mal nicht der Fall.
Ich hatte gehofft, dir das durch meine Erklärungen begreiflich machen zu können.
ahri schrieb:Wieso vergleichst du ein Mietverhältnis mit einer öffentlichen Einrichtung? Da erschließt sich mir der Sinn nicht so ganz.
Ich vergleiche nicht das Mietverhältnis mit einer öffentlichene Einrichtung, sondern mit der deutschen Gesellschaft. Wer sich an die Bedingungen hier zu leben nicht anpassst, grenzt sich immer auch ein Stück weit aus und wird in vielen Aspekten des Lebens hier Probleme haben.


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

08.07.2016 um 18:55
Dieses Verbot ist für mich völlig daneben und ich würde so ein Schwimmbad auch nie wieder besuchen.
Die Kleidung anderer Menschen interessiert mich einen scheiß - und wenn jemand sich nicht halbnackt im Schwimmbad präsentieren möchte ist das vollkommen ok! Ich kann das sogar verstehen bei so manchen Reaktionen und Blicken im Schwimmbad.
Das Hygieneargument scheint mir auch unangebracht - wer weiß was bei der Frau nebenan im Bikini hängt und abgeht ;)


melden
Anzeige

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

26.09.2016 um 20:28
@muscaria
muscaria schrieb:Das Ganze könnte ja auch eine Vorgeschichte haben aufgrund der Vorkommnisse der jüngsten Vergangenheit
nein das glaube ich nicht, Ich denke für manche ist der Burkini ein Schlüssel für alles andere, so kann kann ich mir fast vorstellen daß jemand auf die Idee kommt in Burka oder in Niqab im Freibad schwimmen zu dürfen.


melden
105 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Bilder und Gefühle17 Beiträge
Anzeigen ausblenden