weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum Feminismus nicht ok ist

730 Beiträge, Schlüsselwörter: Feminismus

Warum Feminismus nicht ok ist

20.09.2017 um 10:55
@interrobang
Um ehrlich zu sein, halte ich nicht viel von der Geschichte. Da fehlt mir die Glaubwürdigkeit, wenn ich sonst nichts darüber finde.


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

20.09.2017 um 11:06
@Tussinelda
Dss war der aktuellste tread zu dem Thema. Wo hätte ich es der selbsternannten forenpolizei den sonst posten sollen?

@Satansschuh
Ich hoffe mal das diese extremistin nur eine art troll ist.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

20.09.2017 um 11:12
@interrobang
Ich gehe mal schwer davon aus, aber Spinner lassen sich überall finden. Da gibts keine Unterschiede zwischen Intelligenz, Geschlecht, politische Ausrichtung, Vermögenb etc. Die Vice ist sowieso ein Medium, dem ich nicht viel traue.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

20.09.2017 um 11:19
@Satansschuh
Vielleicht war es die hier.
http://www.dailymail.co.uk/femail/article-4150880/Vlogger-Jenny-McDermott-tells-people-kill-men.html

Solche extremisten sind nunmal gefährlich und gehören thematisiert. Ansonsten akzeptiert man ihr Verhalten


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

20.09.2017 um 11:32
@interrobang
Ne, die in dem Viceartikel soll 22? Oder 23 sein, während die von Dailymail über 30 ist. Desweiteren hat die in den 30gern ja gesagt, dass sie es nicht ernst meinst und nur trollen wollte, während dieser Hinweis bei der Jüngeren fehlt. Ich bezweifle, dass solche Gedanken außerhalb von radikalfeministischen Kreisen gut ankommen. In meinen Augen hat das nicht besonders viel fruchtbaren Boden. Immerhin richtet sich das gegen die Hälfte der Bevölkerung und von den Frauen dürften auch nicht viele so denken. Es ist ja nicht einmal jede Frau eine Feministin.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

20.09.2017 um 11:38
@interrobang
da ist die Frage, ob es nicht auch gefährlich ist, diesen Mist auch noch zu verbreiten.....denn das machst Du ja.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

20.09.2017 um 11:43
@Satansschuh
Auserdem sind die Feministinnen eine extrem gespaltene Gruppierung.. Ich bin mir nichtmal sicher ob man von einer gemeinsamen ideologie sprechen kann da sich viele entgegengesetzt sind..

@Tussinelda
Oha. Es ist problematisch über Probleme zu sprechen. Ernsthaft oder satire?


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

20.09.2017 um 11:56
@interrobang
es ist eben die Frage, ob es nicht auch gefährlich ist, solche Einzelmeinungen dann noch zu verbreiten, wenn man die Meinung an sich schon für gefährlich hält. Ich denke das ist eine legitime Anmerkung.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

20.09.2017 um 12:01
@Tussinelda
Analog dazu sollte man also zb rassismus verschweigen? Gewagte these...
Ich bin immer noch der meinung das man auf probleme aufmerksam machen muss und sie nicht verschweigen darf.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

20.09.2017 um 12:03
Tussinelda schrieb:Ich denke das ist eine legitime Anmerkung.
Schon, die Frage bleibt aber auch ob es nicht eine klassische, "not a real scotswomen"- Argumentation ist, alles was einem selber an der Szene, nicht gefällt einfach auszublenden und als nicht zugehörig abzuqualifizieren.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

20.09.2017 um 12:38
Ich sehe mich btw nicht als feminist (oh wunder) aber auch nicht als maskulist. Ich empfinde beides als (triggerwahrnung) unnötig.

Vor allem beim Feminismus wird viel herungedoktort und es werden neue gegner bzw probleme herangezogen.

Unterm strich währe es besser wen die Anhänger von Feminismus und maskulinismus gemeinsam zum egalitarismus wechseln würden welcher generel für eine gleichwertige gesellschaft steht.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

20.09.2017 um 13:12
@interrobang
ähm, ich denke da geht es um völlig verschiedene Dinge. Außerdem spreche ich nicht davon, Sexismus zu verschweigen, keine Ahnung, wie Du darauf kommst. Mir ging es darum, dass man zur Verbreitung beitragen könnte, wenn man solche Manifeste auch noch bei allmy postet.

@Balthasar70
nee, darum geht es überhaupt nicht, denn @interrobang hat die Aussagen dieser Person als gefährlich eingestuft, weshalb man eben dann mal nachfragen kann, ob man nicht zur Verbreitung von etwas Gefährlichem beiträgt, wenn man dieses Zeug verlinkt. Das ist alles, mehr muss da nicht reininterpretiert werden.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

20.09.2017 um 13:14
@Tussinelda
Welches Manifest soll ich den gepostet haben? Dies ist ja wen ich mich recht erinnere noch nicht fertig. Ich habe einen artikel verlinkt.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

20.09.2017 um 13:21
Viele lassen sich vom Feminismus aber eben durch solche Beispiele abschrecken und neigen anschließend dazu, eine negative Haltung zum Feminismus einzuehmen.

Dazu finde ich den Thread hier doch passend, um u.A. solche Extremos zu diskutieren und damit aufzuzeigen, dass solche eben nicht für DEN Feminismus stehen. Zumal es DEN Feminismus auch gar nicht gibt. Das denken sich aber recht viele, deshalb finde ich es nicht verkehrt, dass sowas angesprochen wird.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

20.09.2017 um 13:23
@interrobang
oh entschuldige, solche Aussagen, die in einem Manifest niedergeschrieben werden sollen, das allerdings noch nicht ganz fertig ist. Es bedarf nicht des ganzen Manifests, denn durch Deinen link weiß man ja, dass sie eines schreibt und worum es ihr geht. Aber im Grunde will ich über diesen Schrott gar nicht reden, es war nur eine Anregung, mal auch darüber nachzudenken, wann und ob man der Verbreitung von "gefährlichen" Meinungen auch noch unterstützend unter die Arme greifen sollte.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

20.09.2017 um 13:27
@Intemporal
Eben der Feminismus ist ein breites feld, was für mich auch ein problem darstellt. Da stehen männerhasser neben denen welche ea um gleiche rechte geht...

Deswegen befürworte ich ja den egalitarismus. ;)


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

20.09.2017 um 15:24
interrobang schrieb:Eben der Feminismus ist ein breites feld, was für mich auch ein problem darstellt. Da stehen männerhasser neben denen welche ea um gleiche rechte geht...
Kann man so befürworten. Vorallem da so eine abartige haltung ja nicht das erste mal aufgetreten ist.

Probleme von Frauen anzuspreche ist legitim und sollte auch getan werdne ,aber genozide sich zu wünschen weil ma nscho ndermaßen im Abgrund des eigenen Ideologischen Hasses abgedriftet ist, geht gar nicht.

http://www.dailymail.co.uk/news/article-3327413/Student-diversity-officer-allegedly-tweeted-kill-white-men-set-quit-clai...
'I never actually tweeted it – but I don't condemn it either. The #KillAllWhiteMen hashtag is something that a lot of people in the feminist community use to express frustration.'
Um mal ein weiteres solcher Beispiel zu zeigen.

Oder Aber mal jemanden vom Womans March: Linda Sarsour.

https://www.google.de/search?client=firefox-b&dcr=0&biw=1920&bih=916&tbm=isch&sa=1&q=linda+sarsour+tweet&oq=linda+sarsou...


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

20.09.2017 um 17:51
Ich glaube den Fehler, den viele Leute machen ist, dass sie die extremste Form des verbreiteten Feminismus als den aktuellen Feminismus wahrnehmen und diesen dann auch noch gleich setzen mit den Gender Studies, worüber die meisten wiederum nur Polemiken kennen.


Feminismus ist nicht gleich Feminismus, teilweise stehen sich die Unterschiedlichen Gruppen unvereinbar gegenüber.

Ähnlich ist es in der Linken Bewegung.

Weil hier das Stichwort Linda Sarsour kam, ein Artikel aus der linken ("antideutschen") Jungle World, der sich ganz klar kritisch zu dieser Person positioniert;


https://jungle.world/artikel/2017/31/doppeldeutige-botschaften


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

20.09.2017 um 19:18
Mech schrieb:'I never actually tweeted it – but I don't condemn it either. The #KillAllWhiteMen hashtag is something that a lot of people in the feminist community use to express frustration.'
Und Frustration ist es, was ich vielen selbsternannten Feministinnen per se unterstelle. Feminismus ist ja nichts, was erst seit ein paar Jahren aktuell ist. Ich erinnere mich da gern an Alice Schwarzer, das Flaggschiff der deutschen Feministinnen, die sich in einer Talkshow als Frau unterdrückt fühlte, da der Moderator eine Krawatte trug, die ja an sich schon ein Phallussymbol darstellt. Dieselbe Alice Schwarzer, die ihren Angestellten (Frauen!) bei ihrem Verlag und ihrem Schundblättchen Hungerlöhne gezahlt hat und dann "vergessen" hat, den so maximierten Gewinn auch noch zu versteuern.

Ich habe an sich kein Problem mit Feministinnen. Ich habe allerdings ein Problem damit, wenn man Gleichberechtigung fordert - aber nur in ausgewählten Bereichen, während an anderer Stelle dann doch gefälligst das vermeintlich starke Geschlecht den Kopf hinhalten soll. Da geht es dann nur um Doppelmoral und um nichts anderes mehr. Das ist dann der Typ Feminist, der für die Rechte der Frauen kämpft, aber etwa bei einem Sorgerechtsstreit dem Mann am liebsten alle Rechte entziehen würde.

Und da bekomme ich Würgereiz.


melden
Anzeige

Warum Feminismus nicht ok ist

21.09.2017 um 02:50
Ja genau, Gleichberechtigung im bequemen und klimatisierten Büro ist ein absolutes Muss. Auf der Bohrinsel und im Bergwerk können die Männer dann aber alleine schuften..... :-D
Ich bin auch für Gleichbehandlung zwischen Mann und Frau, aber man kann diskutieren so viel man will, es gibt einfach Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Das lässt sich nicht wegreden auch wenn manche das gerne so hätten. Des dämlichste was ich in der Hinsicht mal gesehen habe: In Dresden kämpft doch tatsächlich eine Frau darum das die Ampelmännchen zu Frauen umfunktioniert werden!!!! Also mal ganz ehrlich, wie dumm kann Frau denn bitte sein? Wen interessiert denn das ob da jetzt ein Männlein oder Weiblein angezeigt wird. Die Kosten für die Umstellung kann dann aber jemand anderst tragen.... Als ob wir keine Probleme auf der Welt hätten wirklich wahr. Da kann man echt nur noch mit dem Kopf schütteln bei so viel Blödheit.


melden
103 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden