Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum Feminismus nicht ok ist

1.533 Beiträge, Schlüsselwörter: Feminismus

Warum Feminismus nicht ok ist

07.05.2019 um 10:44
oBARBIEoCUEo schrieb:Mir sagt Dein Kommentar, dass es wie eh und je ist, dass 'Männer' austeilen können, aber nicht einstecken wollen. Nimm es doch mit Humor. Von uns 'Frauen' wird erwartet, alles mit einem Lächeln zu schlucken, damit meine ich alles. Von daher, entweder alle hören damit auf, oder man beschwert sich nicht über Retourkutschen
Gut zu wissen, dass Sie mich kennen und bereits wissen, wie ich darüber denke, wenn Frauen in ähnlichen Rollen dargestellt werden. Stellen Sie sich einmal vor, ich unterstütze weder das eine noch das andere, aber das wäre natürlich zu weit gedacht und Sie könnten sich über die Abwertung eines Geschlechts nicht mehr definieren. Danke, dass Sie mir endlich den richtigen Weg gezeigt haben.


melden
Anzeige

Warum Feminismus nicht ok ist

07.05.2019 um 10:50
Tussinelda schrieb:Geschlechterrollen aufgeweicht zu zeigen ist Feminismus?
Natürlich.
Also ich gehe nicht davon aus, dass EDEKA eine feministische Organisation ist.
Achso. Feminismus ist es nur, wenn es von einer feministischen Organisation herrührt.
außer dass dieser Spot in diesem thread hier gepostet wurde gibt es keinen Grund, den hier zu diskutieren. Null.
Ich möchte den aber diskutieren. Wieso auch nicht?
Was hälst du denn von dem Spot? Was denkst du, soll er aussagen? Findest du nicht, dass Väter hier herabgewürdigt werden? Ist es dennoch zielführend und richtig, weil gleichzeitig Mütter aufgewertet werden? Das aber leider nur durch die gleichzeitige Abwertung der Männer?


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

07.05.2019 um 10:53
Jebneet schrieb:Gut zu wissen, dass Sie mich kennen und bereits wissen, wie ich darüber denke, wenn Frauen in ähnlichen Rollen dargestellt werden. Stellen Sie sich einmal vor, ich unterstütze weder das eine noch das andere, aber das wäre natürlich zu weit gedacht und Sie könnten sich über die Abwertung eines Geschlechts nicht mehr definieren. Danke, dass Sie mir endlich den richtigen Weg gezeigt haben.
Naja, Deine Ansichten gelten scheinbar schon mal nicht für andere. Vielleicht fällt es Dir selber auf. :-)


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

07.05.2019 um 10:56
@Kältezeit
ich diskutiere den hier nicht, es hat mit Feminismus nichts zu tun. Ich würde ihn im Männerdiskriminierungsthread diskutieren. Da gehört er hin. Feminismus ist nicht gleich Diskriminierung oder Herabwürdigung von Männern und Muttersein in den Himmel heben.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

07.05.2019 um 11:03
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:Feminismus ist nicht gleich Diskriminierung oder Herabwürdigung von Männern und Muttersein in den Himmel heben.
Nein, natürlich nicht. Läuft aber meistens unter genau diesem Deckmantel ab. :D

Also empfindest du diesen Spot als diskriminierend?


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

07.05.2019 um 11:18
lol...den Edeka-Spot auch grade sehn....na hier wird ja wirklich wieder mit übelsten Klischees gearbeitet.

Fehlt nur noch die dicke Papa im Unterhemd, und fettigen haaren, und dazu dann "danke Papa das du immer frisch geduscht bist" :D :D :D also echt. :palm:
Ja da haben sie echt den Schuss nicht gehört.... mal schauen ob sie ihn wieder zurückziehen müssen bzw. ne Entschuldigung folgt....
Kältezeit schrieb:Und selbst als Frau find ich diesen Spot unnötig und unlustig. Und ja... Sexistisch.
gut! :D


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

07.05.2019 um 11:23
@knopper
Ach, dann heisst es nur wieder "die sollen sich mal nicht so haben. So ging es uns Frauen jahrundertelang". Dass die Männer von heute damit aber garnix mehr am Hut haben und auch nicht Schuld sind oder waren, ist egal.

Mit Feminismus hat es ja sowieso nichts zu tun - Mütter sollen halt zum Muttertag nur geehrt werden, indem man die Väter diskreditiert. Anders ist das scheinbar heutzutage nicht mehr möglich, denn eine Frau zu zeigen, die perfekt die Arbeiten erledigt, die im Spot gezeigt wurden, das wäre dann wieder diskriminierend und voll Rollenklischee. :D


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

07.05.2019 um 17:09
Kältezeit schrieb:Desweiteren frage ich mich, wie es denn dem Feminismus dienlich sein sollte, Unterschiede der Geschlechter noch extra hervorzuheben
Das kommt darauf an von welchen Unterschieden man an dieser Stelle redet. Feminismus ist ja nicht gleichbedeutend mit einem radikalen Dekonstruktivismus, der jeden Unterschied für performativ anerzogen hält.
Andere Formen feministischer Forschung haben beispielsweise dazu beigetragen, dass Besonderheiten des weiblichen Körpers bei medizinischen Behandlungen berücksichtigt werden. Auch das kann Feminismus sein.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

07.05.2019 um 18:38
@paranomal
nennt sich Gendermedizin, da wird aber immer gleich gezuckt, hört sich zu feministisch an und dann wurden ja auch noch die Anfänge der Gendermedizin durch feministische Forscherinnen geprägt......die machen das ja nur, um die weibliche Gesundheitsförderung voran zu treiben :troll:


melden
sorbetabart
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von sorbetabart

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

10.05.2019 um 19:54
Wie jeden Extrem-ismus, finde ich auch Femin-ismus gefährlich.

Immerhin agitieren hier eine kleine Gruppe von Frauen ohne Auftrag für alle Frauen gegen alle Männer.

Dabei leben in unserer Gesellschaft die meisten Menschen friedlich zusammen und werden hier instrumentalisiert als Opfer bzw. Täter.

Mir kommt es oft so vor als sehen viele Feminismus als einen Weg etwas gratis zu bekommen


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

10.05.2019 um 20:10
@sorbetabart
Feminismus ist Extremismus? Na das führe doch bitte mal aus und zwar so schön pauschal wie von Dir behauptet


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

10.05.2019 um 20:17
sorbetabart schrieb:Mir kommt es oft so vor als sehen viele Feminismus als einen Weg etwas gratis zu bekommen
Wie meinst du das denn? Feminismus will meiner Meinung nach die Gleichstellung der Frau, nicht die Besserstellung gegenüber den Männern. Schon möglich, dass manche Frauen auf die Idee kommen unter dem Deckmantel des Feminismus Vorteile zu ergattern.
sorbetabart schrieb:für alle Frauen gegen alle Männer.
Nicht gegen Männer, sondern gegen das Patriarchat.


melden
sorbetabart
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von sorbetabart

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

10.05.2019 um 20:52
MaybeX schrieb:Wie meinst du das denn? Feminismus will meiner Meinung nach die Gleichstellung der Frau, nicht die Besserstellung gegenüber den Männern.
Gleichstellung wären aus meiner Sicht... alle Privilegien, aber auch alle Nachteile, die Mann sein mit sich bringt.

Jedoch:
- Wann das letzte mal eine Bauarbeiterin auf der Baustelle gesehen,
- oder als Paketzustellerin für Amazon
- oder bei der Müllabfuhr..

Weltweit Geschlechterverhältnis im Gefängnis: 93% Männer, 7% Frauen. http://www.acrosswalls.org/sex-ratio-prisoners-across-world/

Und gerade das Letztgenannte verdeutlicht, dass niemand ernsthaft eine "Gleichstellung" fordert. Das ist lediglich Fassade.
Schon möglich, dass manche Frauen auf die Idee kommen unter dem Deckmantel des Feminismus Vorteile zu ergattern.
So ist das.
MaybeX schrieb:Nicht gegen Männer, sondern gegen das Patriarchat.
Aber wer soll das genau sein? Mich erinnert dieses Vokabular an folgende Beschreibung:
Radikale Feministinnen betrachten die Gesellschaft grundsätzlich als ein Patriarchat, in dem Männer Frauen dominieren und unterdrücken.
Wikipedia: Radical_feminism
Tussinelda schrieb:Feminismus ist Extremismus? Na das führe doch bitte mal aus und zwar so schön pauschal wie von Dir behauptet
Ich finde das ergibt sich schon aus der Wortwahl siehe oben und Zielsetzung wie:
"Das Endziel der feministischen Revolution muss im Gegensatz zur ersten feministischen Bewegung nicht nur die Eliminierung männlicher Privilegien, sondern auch die Geschlechterdifferenzierung selbst sein: Genitale Unterschiede zwischen Menschen würden kulturell keine Rolle mehr spielen"[2].
ebd.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

10.05.2019 um 22:12
@sorbetabart
Wenn Feminismus allgemein extremistisch unterwegs wäre, würde man den Verfassungsschutz einschalten. Welche erwähnenswerten extremistischen feministischen Bewegungen und Gruppierungen haben wir überhaupt in Europa oder eben in deutschsprachigem Raum?


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

10.05.2019 um 22:26
sorbetabart schrieb:Und gerade das Letztgenannte verdeutlicht, dass niemand ernsthaft eine "Gleichstellung" fordert. Das ist lediglich Fassade.
Nöö, keine Fassade - dein Missverständnis.

Es geht um Gleichberechtigung.
Also um gleiche Rechte.

Und wenn mehr Männer Straftaten begehen, ist das nicht die Schuld von Frauen.

Usw. usf.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

10.05.2019 um 22:30
@sorbetabart
ach, geht wohl nicht so pauschal, ich verstehe.
Hier mal eine Hilfestellung:
Als Extremismus bezeichnen Behörden in Deutschland seit etwa 1973 politische Einstellungen und Bestrebungen, die sie den äußersten Rändern des politischen Spektrums jenseits der freiheitlich demokratischen Grundordnung zuordnen. Der Begriff ersetzte im offiziellen Sprachgebrauch den bis dahin gebräuchlichen Radikalismus, welcher nunmehr für politische Einstellungen am Rande – aber noch innerhalb – des demokratischen Spektrums verwendet wird.
Wikipedia: Extremismus


melden
sorbetabart
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von sorbetabart

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

10.05.2019 um 22:33
Venom schrieb:Wenn Feminismus allgemein extremistisch unterwegs wäre, würde man den Verfassungsschutz einschalten.
Der Verfassungsschutz agiert in Deutschland auf Geheiß der Regierung. Wäre es anders könnte ein Chef des Verfassungsschutz nicht wegen einer Meinungsverschiedenheit mit der Regierungschefin zum Rücktritt aufgefordert werden. Das nur nebenbei. Jedenfalls kann so nicht zwischen Extremismus und Nicht-Extremismus unterschieden werden.

Was ich eigentlich nur aussagen wollte mit meinem vorhergehenden Beitrag ist, dass die Unterscheidung zwischen extremen und nicht-extremen Femnismus schwierig ist, was auch gewollt sein könnte. Jedenfalls findet sich bei Linksextremen ein ähnliches Muster was auch die linke Presse einräumt: Zwischen Extremismus und Nicht-Extremismus ist schwe zu unterscheiden. Es verweist auf den Verfassungsschutz. Aber was wenn der auf Geheiß der Regierung untätig bleibt bzw. tätig wird? Für derlei Entscheidungen haben wir Gerichte, so dass hierin von vorneherein ein Problem zu sehen ist.
http://www.taz.de/!5134446/
https://www.tagesspiegel.de/meinung/staatliche-mittel-stattlicher-streit-sollen-antifaschistische-linksextreme-mit-steue...
Welche erwähnenswerten extremistischen feministischen Bewegungen und Gruppierungen haben wir überhaupt in Europa oder eben in deutschsprachigem Raum?
Linksextremismus und radikaler Feminusmus sind eng miteinander verzahnt, so dass sich die Frage erübrigen sollte.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

10.05.2019 um 22:39
sorbetabart schrieb:Der Verfassungsschutz agiert in Deutschland auf Geheiß der Regierung.
Der Verfassungsschutz beobachtet die Extremisten, um es plump auszudrücken. Feminismus hat per se nichts mit Extremismus zu tun.
Wie gesagt, nenne mir doch diese extremistischen feministischen Gruppierungen. Und Linksextremismus und radikaler Feminismus sind zwar gerne "Freunde", aber wir reden hier nicht von Linksextremismus...sondern von extremistischem Feminismus. Den musst du mir aufzeigen wenn du schon mehr als der Verfassungschutz usw. weißt.
sorbetabart schrieb:die Unterscheidung zwischen extremen und nicht-extremen Femnismus schwierig ist
Die Unterscheidung ist kinderleicht, Problem ist wenn man ideologisch verblendet ist und als bspw. Antifeminist nicht im Stande ist sachlich zu bleiben oder wenigstens nicht pur emotional und ideologisch zu plappern. Denn dann sehen die überall "Feminazismus" und "Linksfaschismus". Kann man auch nicht ernstnehmen.


melden
sorbetabart
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von sorbetabart

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

10.05.2019 um 22:41
Tussinelda schrieb:ach, geht wohl nicht so pauschal, ich verstehe.
Hier mal eine Hilfestellung:
Wir hatten ja die Beschreibung von Radikalem Feminismus schon weiter oben bereits.
groucho schrieb:Und wenn mehr Männer Straftaten begehen, ist das nicht die Schuld von Frauen.
Wie geht das mit der im Feminismus geforderten Abschaffung aller geschlechtsbedingten kulturellen Unterschiede konform?
groucho schrieb:Es geht um Gleichberechtigung.
Also um gleiche Rechte.
Da würde ich dir im Grunde zustimmen hinsichtlich der Positionen im Feminismus.

Die Frage ist aber gerade in wie weit es legitim ist, ohne Rücksicht auf damit im Zusammehang stehende Pflichten bzw. der Verantwortung, nur die Rechte einzufordern.


melden
Anzeige
sorbetabart
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von sorbetabart

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

10.05.2019 um 22:45
Venom schrieb:Die Unterscheidung ist kinderleicht, Problem ist wenn man ideologisch verblendet ist und als bspw. Antifeminist nicht im Stande ist sachlich zu bleiben oder wenigstens nicht pur emotional und ideologisch zu plappern. Denn dann sehen die überall "Feminazismus" und "Linksfaschismus". Kann man auch nicht ernstnehmen.
Hast du mal die Artikel angesehen? Da steht genau das drin, was ich erklärt habe:
r. Wer als linksextrem anzusehen ist, vermag selbst der Verfassungsschutz nur zum Teil zu definieren. Bei Autonomen und DKP ist die Sache klar, bei der Linkspartei schon weniger. Und so heißt es in den Hinweisen des Ministeriums zur Demokratieerklärung denn auch, die Zusammenarbeit eines „Zuwendungsempfängers“ mit der Partei Die Linke sei nicht grundsätzlich ausgeschlossen. Aber beispielsweise mit der Kommunistischen Plattform in der Partei. Doch Linkenchefin Gesine Lötzsch sucht bekanntlich ebenfalls nach Wegen zum Kommunismus. Sollten sich Initiativen gegen rechts also doch von der Linkspartei in toto fernhalten?
Die Verzahnung zwischen Linke und Feminismus ergibt sich aus den jeweiligen Beschreibungen der Entwicklungsgeschichte der Strömungen, zB in Wikipedia.


melden
340 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt