weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Liebeskummer

616 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Depression, Kummer

Liebeskummer

10.07.2016 um 10:59
@Machiavelli89 @UnderBlackSun

Warum sieht sie ihn nicht als Mann?
Natürlich kann man jemanden als Mann wahrnehmen und respektieren etc.... muss aber nicht auf diesen anspringen.

Ist halt so das nicht jeder Mensch auf jeden Menschen abfährt bzw. sich mit demjenigen eine Beziehung vorstellen kann.

@UnderBlackSun
Kerl, nu ists halt so wie es ist.
Du hast jetzt endgültig eine Antwort. Deutlicher als jetzt kann sie echt nimmer sein.
Mach dir nix draus, s gibt noch genug Frauen die frei sind. Egal ob jünger, gleich alt oder älter als du


melden
Anzeige

Liebeskummer

10.07.2016 um 11:37
@slobber
Weil sie ihn NUR als freund sieht und nicht als potenziellen Mann/FestenFreund. Na klar ist UnderBlackSun Geschlechtlich gesehn ein Mann aber sie nimmt ihn aus der Sexuellen Sicht nicht als Mann war.


melden

Liebeskummer

10.07.2016 um 19:14
hm ja also das ihr beide keine Beziehung wollt....da machst du dir was vor.
SIE will keine und zwar mit dir....alles andere ala "Wir wollen beide keine" ist nur n gleichziehen bzw. Einlenken von dir....und der falsche Weg.

Sag ihr ganz klar das du da anderer Meinung bist und ihr euch deshalb erstmal nicht mehr sehen könnt usw., so das sie es auch spürt und nicht quasi das Gefühl hat dich in der Hand zu haben.


melden

Liebeskummer

10.07.2016 um 21:53
Das wird ein langer langer leidensweg.


melden

Liebeskummer

10.07.2016 um 23:26
@Machiavelli89

jo ... frage mich auch immer warum uns "Mutter Evolution" diesen Sch.... mitgegeben hat.

Klar, für alle Glücklichen bei denen es klappt ist es toll und Leben.
Bei denen es aber wo es aber negativ aussieht, und das womöglich ein ganzes Leben, ist es teilweise der blanke Horror bzw. sehr bedrückend.


aber is das eben....


melden

Liebeskummer

10.07.2016 um 23:35
Naja vll sollte man lernen früher oder später auch loszulassen


melden

Liebeskummer

10.07.2016 um 23:50
Ich sage immer, es gibt nur eine wirksame Medizin gegen Liebeskummer. Sich garnicht erst zu verlieben. Es klingt zwar hart, aber ich folge dieser Regel.

Habe aber schon mitbekommen, was das aus Anderen macht. Das beste ist sich versuchen abzulenken mit irgendetwas.


melden

Liebeskummer

11.07.2016 um 00:05
@Mage_of_Blood

auch sch...., nämlich dann wenn man überall verliebte Pärchen um sich rum sieht und man selber daneben steht wie der letzte Depp.

Auch kein so tolles Gefühl....


melden
ErroDumVivo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Liebeskummer

11.07.2016 um 00:42
@Mage_of_Blood

Ich kann mir nicht vorstellen, dass so ein einsames Einzelgängerleben die Lösung sein soll. Es ist auch nicht besonders schlau, das Verliebtsein so zu verteufeln und einzig auf Liebeskummer zu reduzieren. Wenn man einen Menschen findet, der einen optimal ergänzt, dem man vertraut und mit dem man die schönsten, aber auch die weniger schönen Augenblicke des Lebens gemeinsam teilt, einander den Rücken stärkt, voneinander lernt und an den gemeinsamen Herausforderungen wächst, ist das eine unvergleichliche und ungeheuer wertvolle Erfahrung.

Auch eine gescheiterte Beziehung ist eine wertvolle Lebenserfahrung, aus der man viele wichtige Lehren für sich ziehen kann. Es gibt einem die Gelegenheit, sich selbst zu reflektieren und herauszufinden, worin die eigenen Fehler/Schwächen liegen und worauf es einem in einer Partnerschaft ankommt. Man lernt, mit Niederlagen umzugehen und schult seine sozialen Kompetenzen. Eine Medaille hat immer 2 Seiten und es ist ziemlich töricht, sich nur auf eine davon zu versteifen und sich dadurch sämtlicher Möglichkeiten selbst zu berauben, auch die andere Seite kennen und schätzen zu lernen.


melden

Liebeskummer

11.07.2016 um 01:21
ErroDumVivo schrieb:Auch eine gescheiterte Beziehung ist eine wertvolle Lebenserfahrung, aus der man viele wichtige Lehren für sich ziehen kann. Es gibt einem die Gelegenheit, sich selbst zu reflektieren und herauszufinden,
seh ich ebenso! Eine gescheiterte ist immer besser als gar keine.
Der der gar keine hat / hatte ist immer in der nachteiligeren Position....


melden
ErroDumVivo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Liebeskummer

11.07.2016 um 01:39
@knopper

Eben. Man wächst erst an den negativen Ereignissen im Leben, weil man nur daraus etwas lernt. Und man schätzt und pflegt eine intakte, gesunde Beziehung erst dann, wenn man das eine oder andere Mal auf die Schnauze geflogen ist. Das ist absolut normal und gehört zum Lern- und Reifeprozess dazu. Man tut sich keinen Gefallen, wenn man sich all diesen Erfahrungen verwehrt, dadurch wird man nicht automatisch glücklicher.


melden
UnderBlackSun
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Liebeskummer

11.07.2016 um 09:27
Freitag sind wir übers We zelten, da red ich nochmal mit ihr.


melden

Liebeskummer

11.07.2016 um 12:16
@UnderBlackSun
Was willst Du denn noch mit ihr bereden? Es gibt doch gar nichts mehr zu reden.


melden

Liebeskummer

11.07.2016 um 12:31
@UnderBlackSun
Wenn du ihr am Wochenende noch weiter mit dem Thema auf den Wecker gehst, dann hast du sie auch bald als Freundin verloren....lass es doch einfach gut sein und widme dich mehr deinen anderen Freunden.
So kommst du nie aus dieser Schleife raus


melden

Liebeskummer

11.07.2016 um 15:32
@ErroDumVivo
ErroDumVivo schrieb:Ich kann mir nicht vorstellen, dass so ein einsames Einzelgängerleben die Lösung sein soll. Es ist auch nicht besonders schlau, das Verliebtsein so zu verteufeln und einzig auf Liebeskummer zu reduzieren. Wenn man einen Menschen findet, der einen optimal ergänzt, dem man vertraut und mit dem man die schönsten, aber auch die weniger schönen Augenblicke des Lebens gemeinsam teilt, einander den Rücken stärkt, voneinander lernt und an den gemeinsamen Herausforderungen wächst, ist das eine unvergleichliche und ungeheuer wertvolle Erfahrung.

Auch eine gescheiterte Beziehung ist eine wertvolle Lebenserfahrung, aus der man viele wichtige Lehren für sich ziehen kann. Es gibt einem die Gelegenheit, sich selbst zu reflektieren und herauszufinden, worin die eigenen Fehler/Schwächen liegen und worauf es einem in einer Partnerschaft ankommt. Man lernt, mit Niederlagen umzugehen und schult seine sozialen Kompetenzen. Eine Medaille hat immer 2 Seiten und es ist ziemlich töricht, sich nur auf eine davon zu versteifen und sich dadurch sämtlicher Möglichkeiten selbst zu berauben, auch die andere Seite kennen und schätzen zu lernen.
Für Außenstehende ist es sicher schwer nachvollziehbar. Ich führe so ein Leben. Ich verteufel das Verliebtsein ja nicht. Aber für mich wäre das nichts. Zuviel Schmerz darin enthalten und ich habe schon zuviel davon bekommen, dass ich keine Lust mehr auf noch mehr habe.

Schau Dir doch die heutigen Beziehungen mal an... Viele dauern nichtmal mehr zwei Jahre, es wird betrogen, per SMS/Whats App Schluss gemacht etc.. Ich habe bisher noch kein Paar gesehen, was wenigstens ein halbes Jahrzehnt zusammen geschafft hat. Diejenigen die lange zusammen sind, sind meist welche, die sich vor 20 Jahren verliebten.

Sicher kann man über Liebeskummer irgendwann hinwegkommen, man findet ja wieder einen neuen Partner. Aber es ändert nichts daran, dass so etwas richtig wehtut. Wie ich schon sagte, ich verteufel es nicht. Aber für mich ist es nichts.


melden

Liebeskummer

11.07.2016 um 15:39
@Mage_of_Blood

Ich bin seit 7 Jahren verheiratet und seit über 9 Jahren mit ihm zusammen...
@Doors hat nochmal einige Jahre mehr in seiner eigenen Beziehung.

Nachbarn von mir schafften auch die goldene Hochzeit (und als man damals heiratete war man üblicherweise nicht schon vorher ewig viele Jahre zusammen).

Verallgemeinern kann man das alles eben nicht (aber das las ich eigentlcih auch nicht so wirklich aus deinem Beitrag heraus).

Eines ist jedoch klar, es gibt Pessimisten, Optimisten, optimistische Pessimisten, .... :D
In Beziehungsdingen bin ich absoluter Optimist, ich ziehe auch aus negativen Erfahrungen etwas positives für mich.
Nur bei Selbstgebackenem werd ich zum optimistischen Pessimisten: Ich bin mir sicher das es schief geht :D (Scherz am Rande)


melden

Liebeskummer

11.07.2016 um 15:39
Natürlich ein Zustand, der alles andere als toll ist. Irgendwie hat man da das Gefühl nicht mehr vollständig zu sein. Die Sehnsucht nach der Person, das Leid, das nicht weg will.
Was kann man machen? Sich ablenken, zB mit Freunden abhängen oder was unternehmen, lässt die Situation etwas besser werden.
Und irgendwann hat man es überwunden. Man muss Geduld haben.


melden
Wortdieb
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Liebeskummer

11.07.2016 um 15:43
Ocelot schrieb:Was kann man machen? Sich ablenken, zB mit Freunden abhängen oder was unternehmen, lässt die Situation etwas besser werden.
Nein, nicht stets ablenken, sondern mal bewusst dahinschauen wo es brennt und warum ein anderer Mensch schmerzlich fehlt. Anders gefragt: was sollte einem der andere Mensch mehr geben können?


melden

Liebeskummer

11.07.2016 um 15:48
@Ocelot

Da magst Du Recht haben. Aber was ist, wenn man keine Freunde hat? Was ist, wenn man sich neu verliebt und es genauso endet. Irgendwann kann man nicht mehr. Zumal viele den Kummer in Alkohol ertränken oder mit dem ritzen anfangen. Da ist es doch besser, sich garnicht erst zu verlieben.

Auch wenn Liebe schön sein mag, ist sie gleichzeitig auch Stress. Auch in der Anfangsphase, wenn jemand schon leidet, wenn jemand für einen Tag nicht erreichbar ist. Vor allem auch Fernbeziehungen.


melden
Anzeige

Liebeskummer

11.07.2016 um 15:52
@Wortdieb

Wenn man dazu fähig ist, ists hilfreich auch (wie du schon sagst) zu analysieren warum was wie geschah. Um effektiv für die Zukunft daraus zu lernen und gleichzeitig verstandesgemäß damit abzuschließen.
Genau.

Aber ablenken ist dennoch ein erster und guter Schritt.

Was fehlt denn bei frischem Liebeskummer? Der Hormonhaushalt ist etwas durcheinander, die natürliche Produktion der Glücksbotenstoffe läuft grade nicht rund.
Aktivitäten, Sport, lachen sorgen dafür das Adrenalin ausgeschüttet wird. Und dies ist prima um das "Flaute-Gefühl" auszugleichen.


melden
158 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden