Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hochhausbrand in London

458 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: London, Brand, Hochhaus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
nodoc Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Hochhausbrand in London

25.06.2017 um 20:07
@wolke7

Zumal du die Zeichnung der unteren Etage selber verlinkt hast. Auch dort ist zu erkennen, das diese Betonstützen zwar rechteckig, von außen natürlich aber nur als verkleidetes Dreiecke zu sehen sind. Ich denke damit sollte das Thema geklärt sein.

Hier mal der besagte Pfeiler auf der Bauzeichnung:

30128cb2a0 screenshot 346 2

Und es ging mir auch nicht darum was die Behörden den Menschen der evakuierten Häuesern erzählen, sondern darum, dass es unmöglich ist an einem Tower mit 22 Etagen, innerhalb von vier Wochen die gesammte Fassade zu entfernen und neu zu verkleiden+einrüsten, Baustoffe ordern und,und...
Weiß garnicht was daran missverständlich ist.


melden

Hochhausbrand in London

25.06.2017 um 20:08
@nodoc
vielen Dank, das ist eindrücklich


melden

Hochhausbrand in London

25.06.2017 um 20:16
@AnnaKomnene
es geht nicht alleine um die Verkleidung, die entfernt werden muss.
I M Haus gibt es auch Defizite, die behoben werden müssen. Denk mal an leckes Gas oder an Lüftungsklappen. Und es wird sicher noch mehr geben, was wir garnicht wissen, das feuersicher oder überhaupt sicher gemacht werden muss.


melden

Hochhausbrand in London

25.06.2017 um 20:17
@wolke7
korrekt, die Untermieter holen es sich bei den UnterVERmietern. Die holen es sich beim Vermieter. Der holt es sich bei dem Bauträger, der holt es sich evtl. beim Fassadenbauer usw.
Daß natürlich bei >10 betroffenen Objekten irgendwo die Pleitewelle einsetzt ist klar, auch daß es jahre dauert bis man alle Etappen durch hat.

@AnnaKomnene
falls dort ebenfalls eine alte Dämmung belassen wurde wäre innen ebenfalls alles aufzureißen und neu zu erstellen.
Von Trennwänden INNEN ganz zu schweigen.
Beim verkleiden muß man auch für jedes Objekt Lösungen erarbeiten die so nicht standard sind.

@nodoc
ich rätsel ständig rum wie innen eine Gastherme sein kann die ihre Luftführung zur Fassade hin hat (siehe Polizeifoto und Beschereibung im PDF) aber ausen nichts zu sehen.
Die quadratischen Ausschnitte in der Dämmung rechts unten auf dem Bild lassen in mir einen Verdacht aufkommen....


1x zitiertmelden
nodoc Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Hochhausbrand in London

25.06.2017 um 20:22
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Und sie haben in der kurzen Zeit schon eine ganze Menge entfernt.
Man kann innerhalb kurzer Zeit auch ein ganzes Haus bauen, fragt sich nur wie das Ergebnis ausschaut. Unter Umständen hat das aber dann sogar noch den besseren Brandschutz.

Ne,ne Leute, vergesst es. Da wird wieder richtig Murks gemacht, weil sie jetzt mächtig unter Druck stehen und so schnell wie möglich was vorweisen müssen/sollen. Ganz schlechte Ausgangslage um wirklich sinnvolle Lösungen zu erarbeiten.


melden

Hochhausbrand in London

25.06.2017 um 20:24
@d.fense
ich denke nicht, dass die Untervermieter vom offiziellen Vermieter Geld fordern können. Ich denke, dass solche Untermietverhältnisse nicht im Mietvertrag vorhanden waren und nur geduldet wurden.
Das waren ja Sozialwohnungen für finanziell Schwache. Normal darf man die garnicht zum Marktpreis vermieten.

Wenn die Untervermieter Pech haben, müssen sie evtl. noch Strafe zahlen, Anspruch auf eine Ersatzwohnung/ -unterbringung haben die sicher nicht.
Ich denke auch, dass die Miete so "unter dem Tisch" bezahlt wurde, also bar oder unbekannte Nebenkonten. Dann kommt der Fiskus und berechnet die Steuer nach für diese Einkünfte.

Und letztendlich können die "Unter"mieter kommen und auswärtige Unterbringung fordern.

Ich möchte nicht in der Haut eines Untervermieters stecken.


melden
nodoc Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Hochhausbrand in London

25.06.2017 um 20:27
@d.fense
Zitat von d.fensed.fense schrieb:Die quadratischen Ausschnitte in der Dämmung rechts unten auf dem Bild lassen in mir einen Verdacht aufkommen....
Weiß gerade nicht welche Ausschnitte du meinst. :)

Ah, sorry. Jetzt habe ich es auch gesehen. Auf dem Pfeiler links fehlt sogar die Verkleidung.


1x zitiertmelden

Hochhausbrand in London

25.06.2017 um 20:43
@d.fense
meinst Du das Bild heute um 17:21?
Da gibt es fast ebenerdig , wahrscheinlich, Räume mit Fenstern oder Aussparungen, die eine kleinere Grösse als Wohnfenster haben.


melden

Hochhausbrand in London

25.06.2017 um 21:02
Zitat von nodocnodoc schrieb:Ah, sorry. Jetzt habe ich es auch gesehen. Auf dem Pfeiler links fehlt sogar die Verkleidung.
Die fehlende Verkleidung ist ja die Darstellung der Baustufe/einfach noch nicht fertiggestellt am Pfeiler ganz links.

Dann in der Mitte nochmal auf der Betonfläche.

Was ich meinte wäre ganz rechts, direkt über dem rechtesten untersten Fenster, da sind 2 quadratische Durchbrüche IN der Dämmplatte, direkt über dem Fensterrahmen wie es aussieht.

@wolke7
nein, das von 19:44.
Da sind direkt über einem noch nicht fertig eingedämmten Fenster sehr kleine Ausschnitte in der Dämmung.


melden

Hochhausbrand in London

25.06.2017 um 21:18
@d.fense

welches meinst?



grenfell1Original anzeigen (6,7 MB)


melden

Hochhausbrand in London

25.06.2017 um 21:30
@wolke7
rechtestes Fenster: nur 5 und 6 kommen in Frage.
Über dem rechtesten UNTESTEN Fenster: Pfeil nummer 6.
Dort sind links neben dem PFeil (in originalauflösung noch besser zu sehen) sauber ausgeschnittene Durchbrüche in der Dämmplatte.

Das wäre später (mit Luftspalt) verdeckt durch die Fassadenplatte und wenn dahinter noch die Küche dieser Wohnung wäre wüsste ich wohin die Luft-/Abgasführung verschwand im Grenfell tower.

Hierzu erwarte ich von den Brandermittlern etwas zu hören, sowie zu den 12mm bauseitigen Dämmplatten und den Fensterlüftern.

Oder mal anders rum: wo siehst Du dort eine 100mm ø Öffnung in der Fassade?


melden

Hochhausbrand in London

25.06.2017 um 21:39
@d.fense
2, 3 und 4 sehen für mich auch wie kleine Oeffnungen aus, wobei 1 wie ein Panoramafenster aussieht / sein könnte oder auch nicht.


Dann sind diese verschiedenen éffnungen nur in einer Etage.


bpanews 1c6f15d2984742d1a437f3286811d2a7

auf diesem Bild wurde auch eine Aussparung gemacht, bezeichnet als trickle ventilation


melden

Hochhausbrand in London

25.06.2017 um 21:59
@nodoc
@wolke7


Ich hatte nur davon gesprochen, wie lange es dauern wuerde, die Verkleidung zu entfernen, sonst nichts. Und das geht ziemlich schnell. Die Haeuser haben Jahrzehnte ganz ohne Isolierung und Verkleidung ueberstanden, noetig ist die also nicht.

Das mit den Gasleitungen ist allerdings eine andere Sache. Hier muss man nicht nur Sachen abreissen, sondern etwas neues bauen. Aber auch hier gehe ich davon aus, dass man das arrangieren kann, wenn man genug zahlt. Und Camden wird nachgerechnet haben, wieviel sie fuer die Notfallunterbringung zahlen muessen, und wieviel das Premium kosten wuerde, auf dass die Gasleitungen brandsicher verkleidet werden.


1x zitiertmelden

Hochhausbrand in London

25.06.2017 um 22:20
@wolke7
die 1 und die Pfeiler siehst Du hier genauer
https://www.e-architect.co.uk/london/grenfell-tower-in-west-london/attachment/grenfell-tower-london-cladding-exposed-x230617#main

Die Trickle Ventilation die ich als Beispiel sah ist im Fensterrahmen also nicht dort.

http://export.renson.eu/united-kingdom-trickle-vent-sonoslot.html
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Die Haeuser haben Jahrzehnte ganz ohne Isolierung und Verkleidung ueberstanden, noetig ist die also nicht.
Auf den ersten Blick schon, aber die Fenster sind u.U. mit der isolierung oder Fassade verbunden, die alte Fassade hat 1000e neue Löcher und alles andere ist auf die Dämmung und die Fassade ausgelegt (dimensionierung Heizung, Anschlüsse/Wetterschutz Heizung und Lüftung,...).

Da unter der alten Fassade -falls noch vorhanden- ja auch Bausünden stecken könnten wird die bei gründlicher Arbeitsweise wohl auch dran glauben müssen oder zumindest beprobt werden.

Also wird es bis zur Umsetzung und Bewohnbarkeit noch ein langer Weg sein falls man sauber arbeiten möchte, außer man nimmt in kauf daß die Substanz unbenutzbar ist und Schaden nimmt aber halt nicht wegen der Fassadenplatten abbrennt.


melden

Hochhausbrand in London

25.06.2017 um 22:58
Hallo @alle !

Auch ich wundere mich über den Aktionismus. Wenn man einen Defekt an der Gasleitung vermutet, braucht man doch nicht das ganze Haus zu entvölkern. Es sollte doch völlig ausreichen das Gas ab zu sperren. Wir haben Sommer, da werden die Leute wohl nicht erfrieren.

Gruß, Gildonus


melden

Hochhausbrand in London

25.06.2017 um 23:07
ich grüsse Dich auch @Gildonus

mit Gas wird in den Bauten, wie ich es mitbekommen habe, zumindest das Brauchwasser gemacht.
Auch im Sommer möchten die wenigten kalt duschen. Das ist aber das kleinere Uebel.

Die Bauten werden auf den Kopf gestellt und auf links gekrempelt, nicht nur die Gasleitungen werden überprüft. Es sollen Leitungen offen im Allgemeinbereich liegen, es gibt Maurerarbeiten und das mit dem Verkehr von 600 Leuten. Die Arbeiter müssen ungehindert arbeiten können und es muss jede Wohnung ungefragt zugänglich sein.

Und dann können während der Arbeiten Unfälle passieren, in die die Mieter nicht einbezogen werden sollen.

Ich finde es sehr gut von den Behörden, dass die Bewohner in Sicherheit gebracht werden.


melden

Hochhausbrand in London

25.06.2017 um 23:16
Hallo @wolke7 , hallo @alle !
Zitat von wolke7wolke7 schrieb:Ich finde es sehr gut von den Behörden, dass die Bewohner in Sicherheit gebracht werden.
Also ich glaube eher an eine Art Panikreaktion der Behörden. Die sind doch sonst nicht so fürsorglich und wenn es um das liebe Geld geht, ist denen die "Unbequemlichkeit" der Mieter normalerweise herzlich egal.


Gruß, Gildonus


melden

Hochhausbrand in London

25.06.2017 um 23:22
und schon wieder grüsse ich Dich @Gildonus

stell Dir mal vor, die bauen eine breitere Treppe ein. Wie soll das mit bewohntem Haus funktionieren?

Du hast recht, Behörden sind  meist nicht wohltätig. Betrachte es als Selbstschutz. Eine Sanierung kommt  mit Sicherheit billiger, und gemacht werden muss die eh, als Schadensersatzansprüche bei einer weiteren Katastrophen.


melden

Hochhausbrand in London

25.06.2017 um 23:43
Ich stelle mir vor ich wäre verantwortlich, zögerte Sanierungen hinaus und es käme zu weiteren Toten.


melden

Hochhausbrand in London

25.06.2017 um 23:50
@Balthasar70

da muss nur ein Hirni einen Brand legen, Brandstiftung nennt man das auch.
Mitlerweile weiss jeder, dass die Häuser wie Zunder brennen.


melden