Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie sexistisch sind Frauen?

371 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gesellschaft, Frauen, Männer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wie sexistisch sind Frauen?

24.08.2017 um 15:18
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb: Denn die Eigenschaften, Verhaltensweisen, biologischen Tatsachen gereichen ihm ja zum Vorteil, sind positiv besetzt.
Welche biologischen Tatsachen? sind wo? positiv besetzt? und wie erklärst du das?


melden

Wie sexistisch sind Frauen?

24.08.2017 um 15:34
Zitat von DurchfallDurchfall schrieb:Das ist richtig.
Aber das ist nicht so schlimm. Es reicht wenn man die Mehrarbeit der Männer anerkennt denke ich.
:palm:


melden

Wie sexistisch sind Frauen?

24.08.2017 um 15:42
@Tussinelda

Nur so als Anregung: Es hat nur Vorteile, ein Mann zu sein?

Einen sehe ich tatsächlich, nämlich ein vollbesetzter Autobahnrastplatz in der Ferienzeit. Vor dem Damenklo eine Schlange, die man noch aus dem Weltall sehen könnte. Vor dem Männerklo niemand.

Mann sein hat auch Nachteile:
In meiner Generation noch 15 Monate Wehrdienst. Gibt es nicht mehr, aber viele Männer haben das noch durchlaufen.

'Die Universitätsklinik... strebt eine höhere Frauenquote an. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen bevorzugt eingestellt.' Dies findet man auch heute noch in Stellenanzeigen, obwohl in vielen dieser Kliniken der Frauenanteil schon bei 70% liegt.

Im Alltag aber haben es Frauen und Männer glaube ich gleich leicht oder schwer. Oder machen es sich gleich leicht oder schwer.

Wenn ich die irren Wahlplakate der MLPD sehe: Für die Befreiung der Frau.

Wovon sie befreit werden soll, steht da aber nicht.


2x zitiertmelden

Wie sexistisch sind Frauen?

24.08.2017 um 15:44
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Was nicht bedeutet, dass Sexismus sich nicht auch negativ auf Männer auswirken kann, da sie aber Privilegien haben, die Frauen nicht haben, machen sie ganz andere Erfahrungen, als Frauen. Es ist kein Nachteil, einfach nur ein Mann zu sein. Denn die Eigenschaften, Verhaltensweisen, biologischen Tatsachen gereichen ihm ja zum Vorteil, sind positiv besetzt.
Das ist nicht meine Meinung. Da ich aber ein priviligierter Mann bin nehme ich mir die Freiheit heraus diese Meinung nicht zu belegen, sondern ganz intuitiv meiner weiblichen Seite zu lauschen und zu sagen: Ist einfach nicht so.


melden

Wie sexistisch sind Frauen?

24.08.2017 um 15:50
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:'Die Universitätsklinik... strebt eine höhere Frauenquote an. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen bevorzugt eingestellt.' Dies findet man auch heute noch in Stellenanzeigen, obwohl in vielen dieser Kliniken der Frauenanteil schon bei 70% liegt.
hm naja...wobei ich da auch sagen muss dass das eben proforma immer so drin steht gerade bei Stellen im ÖD.

Wie die Realität dann aussieht steht auf nem anderen Blatt...


melden

Wie sexistisch sind Frauen?

24.08.2017 um 15:53
Zitat von Mostly_HarmlesMostly_Harmles schrieb: "... voll alt eben". Auf Nachfrage kam die Antwort: "Na so wie du." ...
:D Jap, habe ich auch schon mal gehört.


melden

Wie sexistisch sind Frauen?

24.08.2017 um 17:11
Einige Frauen sind sehr wohl sexistisch. Nur etwas.. subtiler.


melden

Wie sexistisch sind Frauen?

24.08.2017 um 17:28
@Nandanael
Das geht aber eben nicht, weil Frauen machtlos sind.
Sexistisch sein geht nur mit der Voraussetzung dass du ein Mann bist.
Kein Mann -> kannst nicht sexistisch sein


melden

Wie sexistisch sind Frauen?

24.08.2017 um 17:30
@Durchfall
Das ergibt natuerlich Sinn!


melden

Wie sexistisch sind Frauen?

24.08.2017 um 17:56
Nur etwas.. subtiler.
Das gilt allerdings nicht, für betrunkene Frauen. Ganz speziell bei einem Jung­ge­sel­lin­nen­ab­schied (das schreibt man wirklich so), können die Damen alle Hemmungen verlieren. Und zwar auf die fiese Weise^^

Ansonsten gebe ich dir recht. Die Frau an sich, ist im Alltag subtiler was Sexismus angeht.


melden

Wie sexistisch sind Frauen?

24.08.2017 um 19:13
@Kältezeit
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Falls du mich damit meinst, weil ich etwas ähnliches geschrieben und die unterschiedlichen Reaktionen auf männlichen und weiblichen Sexismus benannt habe, würde ich mir wüscnhen, dass du mich dennoch addest.
Habe ich hiermit getan. :D
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Falls du mich also meinst, dann ist dir vielleicht die Ironie entgangen, die mein Beitrag enthielt.
Das nächste mal bitte ganz groß Ironie schreiben, oder die Ironie irgendwie sonst kenntlich machen. ^^


melden

Wie sexistisch sind Frauen?

24.08.2017 um 19:19
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Es ist kein Nachteil, einfach nur ein Mann zu sein.
Das glaubst auch nur du. Ich verstehe nicht, woher dieses Denken kommt, dass immer nur eine bestimmte Gruppe vom Leben benachteiligt wäre. Jeder hat sein Päckchen zu tragen, so ein Sprichwort, und denke er ist wahr. Nenne mir einen Menschen, der noch nie in seinem Leben Ungerechtigkeiten ertragen musste. Ich glaube, da gibt es keinen.
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Übrigens bin ich nicht der Meinung, dass diese Rollenverteilungen die Idee der Männer waren. So war es früher einfach anders nicht zu bewerkstelligen. Jeder hatte seine feste Aufgabe und zwar jene, in denen er / sie eben besser war, als das andere Geschlecht.

Das war nicht vom "Mann so gemacht", sondern entstand aus den Umständen heraus. Die Männer wollten sich das nur irgendwann auch so erhalten. Heutzutage sind sie - wie gesagt - veraltet und es ist schwierig und mühsig, diese Rollen zu brechen bzw. aufzuweichen. Aber ich finde, wir sind auf einem guten Weg, wenn wir uns die Stellung der Frau noch vor 40 Jahren anschauen.
Sehe ich auch so. Ich habe es woanders schon mal gepostet: Die Zeit, in der der Mensch in der Zivilisation verbrachte, ist verschwindend gering, verglichen mit der Zeit, in der archaische Strukturen beim Menschen vorherrschten. Unser evolutionäres Erbe ist auch Jahrmillionen schwer.


1x zitiertmelden

Wie sexistisch sind Frauen?

24.08.2017 um 19:22
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Mann sein hat auch Nachteile:
In meiner Generation noch 15 Monate Wehrdienst. Gibt es nicht mehr, aber viele Männer haben das noch durchlaufen.
und warum sind Frauen nicht zum Wehrdienst verpflichtet? Frag doch lieber mal so herum. Frauen müssen darum kämpfen, zur Bundeswehr zu dürfen, warum nur? Weil man ihnen den (ehemaligen) Vorteil, nicht eingezogen werden zu können, erhalten will? ich denke nicht. Manchmal sollte man schon einen Schritt weiter denken.

@Dogmatix
Männer werden nicht schwanger= Vorteil in der Arbeitswelt, vieles, was als weiblich gilt, ist negativ besetzt...."Du wirfst wie ein Mädchen...." ist ein Beispiel, gutes Aussehen und Intelligenz scheinen sich auch nur bei Männern zu vertragen, zumindest muss nicht explizit erwähnt werden, dass "er" gut aussieht "und" intelligent ist. Wer Karriere machen will als Frau ist "karrieregeil", eine "Rabenmutter", unweiblich oder bekommt eben keinen ab. Ich habe noch nie gehört, dass Witze über blonde Männer gemacht werden, Du? Wenn Frauen schlecht gelaunt sind, dann haben sie ihre Tage oder sind sonst irgendwie ja ihren Hormonen "ausgeliefert", Männer sind einfach schlecht gelaunt.

@satansschuh
es geht bei Sexismus nicht um individuelle Diskriminierungen, hättest Du meine posts gelesen, dann hättest Du gemerkt, dass ich es sehr wohl für möglich halte, dass jeder Mensch diskriminiert werden kann.


1x zitiertmelden

Wie sexistisch sind Frauen?

24.08.2017 um 19:30
Zitat von satansschuhsatansschuh schrieb:Sehe ich auch so. Ich habe es woanders schon mal gepostet: Die Zeit, in der der Mensch in der Zivilisation verbrachte, ist verschwindend gering, verglichen mit der Zeit, in der archaische Strukturen beim Menschen vorherrschten. Unser evolutionäres Erbe ist auch Jahrmillionen schwer.
Gibt das evolutionäre Erbe irgendeinen Sexismus mit oder wieso spielt das eine Rolle?


1x zitiertmelden

Wie sexistisch sind Frauen?

24.08.2017 um 19:32
Zitat von vincentvincent schrieb:Gibt das evolutionäre Erbe irgendeinen Sexismus mit oder wieso spielt das eine Rolle?
Ich denke, die Kirche hat hier in den letzten zweitausend Jahren eine große Rolle gespielt. Sünde und so....


melden

Wie sexistisch sind Frauen?

24.08.2017 um 19:37
@Tussinelda
Das war aber die Frage vom TE...

@vincent
Ich habe mich auf die Unterschiede zwischen Mann und Frau und die damit verbundenen Rollenverteilung bezogen. Der Mann hat mehr physische Kraft als die Frau, also war er der Jäger. Nur heutzutage spielt es im vollautomatisierten Zeitalter keine Rolle mehr, wie viele Muskeln jemand hat. Das ist höchstens noch ein Attraktivitätsfaktor, weil es gewisse Urinstinkte weckt.


1x zitiertmelden

Wie sexistisch sind Frauen?

24.08.2017 um 19:40
@Tussinelda

Ich verstehe deine Definition noch immer nicht so ganz. Sexismus wird, je nach Quelle, z.B. bezeichnet als:

"Als Sexismus wird die auf das Geschlecht (lat. sexus) bezogene Diskriminierung bezeichnet." (Wikipedia), wobei Diskriminierung in Wikipedia definiert wird als "eine Benachteiligung oder Herabwürdigung von Gruppen oder einzelnen Personen nach Maßgabe bestimmter Wertvorstellungen oder aufgrund unreflektierter, z. T. auch unbewusster Einstellungen, Vorurteile oder emotionaler Assoziationen."

"Vorstellung, nach der ein Geschlecht dem anderen von Natur aus überlegen sei, und die [daher für gerechtfertigt gehaltene] Diskriminierung, Unterdrückung, Zurücksetzung, Benachteiligung von Menschen, besonders der Frauen, aufgrund ihres Geschlechts" (Duden)


Stimmst du dieser Definition zu? Spricht dann etwas dagegen, dass Männer von Sexismus betroffen sein können? Beispielsweise, weil sie aufgrund ihres Geschlechts eine bestimmte Gesundheitsvorsorge nicht bekommen oder in den Krieg geschickt werden?


melden

Wie sexistisch sind Frauen?

24.08.2017 um 19:40
@Tussinelda

ja, aber
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:was als weiblich gilt
das sind doch nicht unbedingt biologische tatsachen, oder? ich stimm dir ja iwie zu, so im großen, aber manches da kommt auch n bischen aus der klamottenkiste. natürlich verträgt sich gutes aussehen, intelligenz und karriere auch bei frauen, in manchen branchen und kulturen mehr als in anderen. wo hast du das her, dass sich das "nur" bei männern verträgt? und ja, es gibt durchaus auch beispiele wo bei männern auf überdurchschnittl. gutes aussehen plus "kann was" oft extra hingewiesen wird. und natürlich gibts auch bei männern stereotypen, über die witze gemacht werden. gut, oft n bischen anders, das ist ein weites feld ...

also mal, zustimmung im großen :)


melden

Wie sexistisch sind Frauen?

24.08.2017 um 19:45
@satansschuh
ja und ich habe erklärt, warum dies kein Sexismus ist.
Zitat von satansschuhsatansschuh schrieb:also war er der Jäger.
das ist mittlerweile auch überholt, hier kann man das nachlesen
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/geschlechterrollen-frauen-die-grosswild-jagen-13527693.html
und hier
http://www.planet-wissen.de/gesellschaft/lebensmittel/fleisch/pwiejagenundsammelnfleischundgeschlechterrollen100.html


melden

Wie sexistisch sind Frauen?

24.08.2017 um 20:04
@DerMüller71
es gibt verschiedene Ebenen der Diskriminierung, zwischenmenschlich (trifft jeden oder kann jeden treffen), institutionell (trifft die, die keine Macht/Lobby haben), gesellschaftlich/kulturell (trifft die, die keine Macht/Lobby haben). Somit hat Diskriminierung je nach Ebene sehr unterschiedliche Auswirkungen auf das Opfer. Es ist ein Unterschied, ob die Diskriminierung auch noch institutionell, gesellschaftlich und kulturell quasi gerechtfertigt ist oder nicht. Ob sie einfach stattfinden kann, öffentlich und allgemein akzeptiert oder nicht. Ob sie dadurch auch noch begünstigt wird, erst möglich wird. Wie gesagt, es geht mir nicht um Einzelfälle, sondern um das Grundsätzliche. Frauen haben nicht grundsätzlich die institutionalisierte Macht, die Männer haben. Die Vorurteile sind so manifestiert, dass manche Frauen sie ja selbst glauben, dass sie auch Männern schaden, weil auch Männer dadurch in Rollen gezwängt werden, die ihnen nicht entsprechen, Rollen, die Männer selbst manifestiert haben.


1x zitiertmelden