Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

415 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Partner, Ekel, Abneigung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

26.09.2017 um 13:36
So einen Popelmann kann ich auch mal :{
Hab meinen Ex beim TV schauen dabei beobachtet wie er ganz gebannt auf die Mattscheibe schaute und sich dabei mit dem Fingernagel seine Mitesser an der Nase rausquetschte und das dann gegessen hat oO

Er drehte sich dann irgendwann zu mir um und wollte mich küssen.
Das war so Igitt.
Kann es gut nachempfinden dass du ihn nicht mehr küssen wolltest, wollte ich ab da auch nciht mehr.


1x zitiertmelden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

26.09.2017 um 13:45
Boah Leute, langsam wird's echt eklig! :{


melden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

26.09.2017 um 15:35
@Black_Canary


ja stimmt :D sind aber auch Extremfälle....sowas käme mir nie in Sinn :D


melden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

26.09.2017 um 16:53
Zitat von ..Runa....Runa.. schrieb:und sich dabei mit dem Fingernagel seine Mitesser an der Nase rausquetschte und das dann gegessen hat
Wovon Männer sich halt ernähren, wenn's besser schmeckt als das, was ihnen die Herzdame als Essen vorsetzt. :D


melden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

26.09.2017 um 18:03
Ja... ziemlich eklig >.< das macht Meiner zum Glück niee xD!!


1x zitiertmelden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

26.09.2017 um 18:06
@Wolfinee

Weil's gerade zum Essen passt:

Frau beim Kinderpsychologen:

Mein Sohn kaut Fingernägel.

Ach, das ist nicht schlimm. Das tun sie in der Pubertät doch alle.

Ja, aber üblicherweise doch wohl nur die eigenen.


melden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

26.09.2017 um 18:17
@Doors
Haha :D ja da haben wir wohl nen Fetischisten gross gezogen 😣😣😂😂😂


melden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

26.09.2017 um 18:25
Hab meinen Ex beim TV schauen dabei beobachtet wie er ganz gebannt auf die Mattscheibe schaute und sich dabei mit dem Fingernagel seine Mitesser an der Nase rausquetschte und das dann gegessen hat oO

Er drehte sich dann irgendwann zu mir um und wollte mich küssen.
Mal ganz ohne Flachs, dass geht gar nicht!
Nach so einer Aktion, hätte ich die Beziehung umgehend beendet^^ Grausige Vorstellung.


melden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

26.09.2017 um 18:46
Zitat von bastobasto schrieb am 18.09.2017:Meine dazu: Vor Jahren lernte ich einen Mann kennen der wie aufs Auge zu mir passte. Er hatte jedoch ziemlich viele Haare am Rücken, was mir nichts aus machte. Niemand ist perfekt. Er wollte sie sich sogar entfernen, weil es ihm peinlich war. Ich riet ihm davon ab weil es mich nicht störte und er wundervoll mit jedem cm seines Körpers war. Wir waren 2 Monate offiziell ein Paar als ich über Nacht einen Ekel bekam... ich konnte ihn weder umarmen noch ansehen. Wollte Abstand plötzlich, habe mich beim Gedanken daran ihn nackt zu sehen und an zu fassen geekelt. Kurzer Hand habe ich die Beziehung beendet und es bis heute nicht bereut, obwohl er wirklich ein toller Mann war!
Bis heute weiß ich nicht woher das kam. Wie aus der Pistole.
Warst du denn einen Tag davor noch verliebt? Also im gegensatz zu den anderen Leuten hast du ja nichts neues ekliges gesehen oder?
ging es immer noch um die Haare auf dem rücken oder allgemeinen Ekel? ich finde das seltsam, dass es bei dir ansonsten keinen grund gab , das auf Hormonumstellung zu schieben, find ich zu banal. Oder ist vielleicht doch noch irgendwas passiert?


melden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

26.09.2017 um 20:02
Ekelig aber immerhin Themenbezogen wird es jetzt. Aber ich muss mich wiederholen, wirklich ekelig.


melden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

27.09.2017 um 06:00
Ernsthaft, haltet Euch mal ein wenig zurück mit den drastischen Beschreibungen. Das ist ja furchtbar.

barf


melden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

27.09.2017 um 08:42
@Rick_Blaine
Hahah, der Smiley :D :D :D


melden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

27.09.2017 um 09:13
Zitat von WolfineeWolfinee schrieb:Ja... ziemlich eklig >.< das macht Meiner zum Glück niee xD!!
glaubst du :D


melden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

27.09.2017 um 11:20
Ich frage mich manchmal, ob man die "Abneigungen" nur in der wenig stabilen, weniger vom Kopf als vom Genital gesteuerten Anfangsphase einer Bezieung entwickelt, und sich im Laufe der Jahrzehnte vielleicht an die Ticks gewöhnt wie an das Ticken der Standuhr. Irgendwann nimmt man das nur wahr, wenn es nicht mehr tickt. Da fehlt einem etwas.

Ich habe die - zumindest für mich - perfekte Partnerin!

Ich schrieb es schon einmal in einem anderen Thread. Aber weil alte Männer sich ständig wiederholen (sich ständig wiederholen, sich ständig...), hier noch einmal:

Ohne Differenzen in der Partnerschaft wäre das Leben ja ödest langweiligst (wie meine Tochter das superlativieren würde) - praktisch sein eigenes Spiegelbild zu lieben, also jemanden, der genau so ist wie ich, stelle ich mir nicht nur ziemlich narzistisch, sondern auch noch höchst uninteressant vor.

Nur, weil es in einer Partnerschaft unterschiedliche Meinungen gibt, muss dies ja nicht gleich die Beziehung killen.

Im Gegenteil - ich finde unterschiedliche Meinungen, Vorstellungen, Temperamente durchaus belebend.

Ich liebe ihren irisch-katholischen Schlendrian und ihre Schlampigkeit und Verschwendungssucht im privaten Bereich, ihre ausgefallenen Wünsche hinsichtlich Freizeitgestaltung und Sexualität.
Im Privatbereich lässt sie es so ruhig angehen wie im Job hektisch.

Schlampigkeit ist meiner Meinung nach eine Reaktion auf den Zwang, im Job ständig perfekt zu wirken. Und ausserdem stehe ich auf Schlampen, so lange sie geile Schlampen sind!

Ich kann schlechter einparken und schiessen als sie, dafür aber schneller bügeln und meine Deutschkenntnisse sind besser. Meine Frau kann geschickter mit der Kettensäge und dem Gewehr umgehen, dafür kann ich geniessbarer kochen und preiswerter einkaufen.

Seit fast einem Vierteljahrhundert ertrage ich St. Patrick's Day und sie "german gemutligkeit". Ich liebe ihre irisch-katholische Schlampigkeit und sie meine preussisch-protestantische Pedanterie.

Ihr Engagement in der SPD und meines in der Linken führt zu lebhaften Diskussionen.

Man muss sie einfach lieben. Sonst schlägt sie einem die Zähne aus. (guter, alter irischer Pub-Brauch).

Ich nerve meine Frau mit frühem Aufstehen,entsprechend früh, d.h. vor Mitternacht ist der Tag für mich gelaufen.

Ich nerve meine Frau mit meinen Perfektionsansprüchen an mich und an andere.

Ich nerve meine Frau damit, dass ich nicht lache.

Ich nerve meine Frau damit, dass ich angeblich das Leben nicht so unbeschwert geniessen kann.

Ich nerve meine Frau, weil ich keinen Alkohol konsumiere.



Meine Frau nervt mich im Gegenzug mit Schlampigkeit,Verschwendungssucht, Trödelei und ausgefallenen erotischen Ideen.

Beispiele gefällig?
Wenn sie von einer Geschäftsreise nach Hause kommt, zieht sich eine Spur von Schuhen und Bekleidungsstücken von der Haustür bis zum Bad. Es sieht aus, als hätten Hänsel und Gretel eine Partie Strip-Poker gespielt - und ich liebe es, beim Wäsche waschen klebrige Slipeinlagen aus ihrer Unterwäsche zu fummeln.

Es gibt Menschen, die sind bereit, ihr Seelenheil und viel Geld für Schnick-Schnack aus dem Fenster zu werfen. In der Garage ruhte bis vor einiger Zeit ein rund 40 Jahre altes Jaguar E Cabrio, und wenn ich dessen Unterhalts- und Reparaturkosten auf die Laufleistung umrechne, komme ich auf Betriebskosten pro Stunde wie für einen Tornado.

Aber gnä' Frau hängen daran. Ihr Kindheitstraum und mein Trauma. Wie oft habe ich diese Krücke irgendwo abgeschleppt. Ersatzteile dafür werden vermutlich von Bill Gates persönlich in Platin handgefertigt. Glücklicherweise haben wir die Karre zwischenzeitlich an einen reichen Trottel verhökert.

Vor einigen Jahren erstand meine Liebste in London eine Sonnenbrille für rd. 500 Euro und liess sie nach einer Stunde in einem Strassencafe liegen. Da geht Madame dann nicht zurück ins Cafe, sondern schnurstracks zurück zum Brillenladen und kauft eine neue. Während ich dann Schaum vorm Mund produziere. Ihr Kommentar: Komm, immerhin habe ich zwei Leuten eine Freude gemacht: Dem Finder, der eine Brille "for free" hat, und dem Ladenbesitzer, der doppelt verdient. Juchhu, Deppinnen sorgen für den Aufschwung im UK!

So pünktlich meine Frau in ihrem Geschäftsleben ist, zuverlässig wie eine Schweizer Uhr - im Privatbereich wird das kompensiert. "Als Gott die Zeit machte, hat er genug davon gemacht", offenbar in Irland ein stehender Begriff. Wer uns zur Sylvesterfeier einlädt, der kann gegen Ostern mit unserem Eintreffen rechnen. Solange dauert es, bis sich die Liebste zurecht gemacht hat, und wenn dann noch das Telefon klingelt, oder ihr etwas wichtiges einfällt... Hätte das Auto keine Standheizung, wären die wartenden Kinder im Winter schon längst erfroren.

Über den letzten Punkt nur soviel: Es gibt Frauen, die kompensieren Stress durch Schokolade - andere durch ausgefallene Anwandlungen. Ich danke ihrem katholischen Internat dafür. :D


Trotzdem sind wir seit nunmehr fast 25 Jahren ein ziemlich glückliches und, wie ich finde, auch ganz "normales" Ehepaar.

Differenzen beleben den Alltag - und zwischen kreativer Streitkultur und hirnlosem Zank liegen Welten!


1x zitiertmelden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

27.09.2017 um 11:29
@Doors
Sowas wie Du, möchte ich auch mal, wenn ich reif dazu bin. Einfach toll <3


melden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

27.09.2017 um 11:32
@Black_Canary

Mit dem richtigen Partner gelingt das durchaus. Hätte ich bei unserer ersten Begegnung aber auch nicht geglaubt. Dazu war sie zu "schräg".


melden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

27.09.2017 um 11:49
@Doors
Ich denke auch, dass es die Mischung macht. Ich könnte mir z.B. nicht vorstellen, mit jemandem zusammen zu sein, der eine extrem andere politische Einstellung hat als ich (ich links, er rechts - nur zum Beispiel). Aber auf der anderen Seite, sollte man auch Diskussionsbedarf haben in manchen Dingen. Ich liebe tolle Gespräche, was will ich mit nem Kerl, der nur bei allem sagt "seh ich wie Du!". Ich will mich austauschen, diskutieren. Naja.... sorry habe heute irgendwie komische Gedankengänge :D


melden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

28.09.2017 um 13:35
@Doors
Deinen Post zu lesen ist sooo erfrischend und herzerwärmend. Ich konnte sowohl dein Frustrationslevel als auch die innige Zuneigung, die du deiner Partnerin entgegenbringst, förmlich spüren. Herrlich. Ganz toll, wenn man so eine Beziehung lebt.

Ich bin mit meinem Mann fast 14 Jahre zusammen - Haus und Kinder und einen Alltag, den ich mit allen alltäglichen Höhen und Tiefen, mit allen Frustrationsleveln und Glücksmomenten sehr liebe. Mein Mann ist mein bester Freund - er stand mir schon so oft zu Seite, dass er der wichtigste Mensch in meinem Leben geworden ist. Ich lieb ihn mit allen Ecken und Kanten und ich liebe die Art, wie wir miteinander umgehen.

Aber bester Freund eben. Ich mag seine Küsse nicht mehr, ich mag zum Teil nicht, wenn er mich berührt. Ich liebe die Geborgenheit seiner Umarmungen, seine starken Schultern, seine Wärme.

Aber jedesmal, wenn ich mit ihm schlafe, sind meine Gedanken bei einer Frau, die ich vor zwei Jahren kennenlernte. Ihre Nähe, ihre Haut. Schon die Vorstellung macht mich wahnsinnig. Seit ich kurzzeitig mit ihr zusammen war, die Beziehung jedoch sozusagen zugunsten meiner Familie beendet habe, komm ich nicht zur Ruhe.

Die Sexualität mit ihr hat sich so natürlich angefühlt, wie als wäre ich bei ihr endlich angekommen. Ich hab gespürt, dass ich mit ihr Emotionen und Leidenschaft erlebe, die ich jahrelang vermisst habe. Sexualität mit meinem Mann ist deshalb emotional unheimlich anstrengend und belastend. Ich geb mir Mühe, die schönen und guten Dinge zu sehen, aber ich bin nicht ich selbst. Wir haben oft darüber gesprochen, neue Dinge ausprobiert und anders gemacht. Aber er ist nun mal keine Frau.

Hab das Gefühl emotional zu verkümmern. Wie wenn plötzlich im Leben die Musik ausgeht. Man gewöhnt sich an die Stille, aber glücklich ist man nicht. Ich krieg sie bei aller Anstrengung nicht aus dem Kopf, sie fehlt und fehlt mir - und meinen Mann und die Kinder krieg ich aber auch nicht aus dem Herzen.

Wer kennt sowas? Wie löst man das? Wie kommt man zur Ruhe? Dieser Zwiespalt ist kaum zu ertragen...


1x zitiertmelden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

28.09.2017 um 16:43
Ich kenne sowas, allerdings nicht mit einem anderen Mann (bin männlich). So leid es mir tut aber das löst du überhaupt nicht zufrieden stellend. Mindestens eine Partei plus du schaut am Ende in die Röhre. Ich habe mich damals gegen die Liebe meines Lebens und für meine Kinder entschieden. Ob es ein Fehler war kann ich nicht sagen, aber mein Gewissen ist zumindest rein. Ich weiß ich werde nie wieder eine Frau wie sie treffen und meine Kinder habe ich auch nicht mehr täglich (was aber nichts mit ihr zu tun hat). Schlussendlich wäre es damals wohl besser gewesen sich für meine Liebezu entscheiden, aber daran wäre ich gewissensmässig langsam zugrunde gegangen. Ich habe mich so schlecht und mies gefühlt weil ich das Gefühl hatte meine Kinder im Stich zu lassen. Die zwei waren damals noch sehr jung, wenn dine Kinder schon älter sind oder du nicht so Gewissenhaft bist kommst du vllt. besser davon wenn du dich für die Frau entscheidest. Ich konnte es nicht, bin jetzt zwar dafür alleine aber ichhabe alles versucht für meine Kinder. Und nach neun Jahren Beziehung machts nichts wenn man mal eine zeitlang für sich alleine ist :-D
Ich mache einfach sehr viel mit meinen Kindern, das hält auch auf Trab :-D


melden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

28.09.2017 um 17:40
@basto
Würde mich interessieren ob deine Gefühle dann auch von einen auf den anderen Tag einfach weg waren?
Hätte es die Beziehung retten können, wenn er den Rücken rasiert hätte?

Ich kann jetzt nichts konkretes sagen, aber ich kenne das Gefühl, wenn man irgendwann eine Abneigung gegen den Partner entwickelt.. vielleicht sogar gegen etwas, das man anfangs sogar süß fand.


melden