Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

415 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Partner, Ekel, Abneigung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

20.09.2017 um 14:48
Zitat von DreamyWomanDreamyWoman schrieb:Wow!
Sind wir hier im Paradies oder was?
Im Paradies würde man ja eh gar keinen Überraschungseffekt mehr haben, weil man sowieso nackig sein darf. Aber es ist mMn einfach Quatsch, hier so eine Stimmung zu verbreiten, als wären viele Männer nicht gut genug bestückt. Mal ganz ehrlich, wenn eine Frau permanent Probleme hätte, mit verschiednen Partnern, das ihr der Schwanz nicht gross genug ist, dann liegt das vielleicht auch an ihrer Anatomie.


1x zitiertmelden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

20.09.2017 um 15:16
Vor allem finde ich eines interessant:

Ganz offensichtlich beschäftigt sich die weibliche Welt mehr mit Abneigungsgedanken gegenüber ihren Partnern als umgedreht.

Ich möchte nicht wissen, wie oft andere Geschlechtsgenossen Ihre Partnerinnen wegen Hängebrüsten, Reiterhosen, Cellulitis oder übel riechender Mumu verlassen haben.

Wen juckts? Also uns offensichtlich nicht.

Statt dessen scheinen einige Damen der Schöpfung schlußendlich die Beständigkeit einer Beziehung über die Schwanzgröße ihrer Partner festmachen zu wollen.

Mann Mädels, ganz ehrlich- ich bin froh, ein Mann zu sein und nicht solche Probleme mit mir rumschleppen zu müssen.

The Saint


3x zitiertmelden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

20.09.2017 um 15:27
Zitat von DogmatixDogmatix schrieb:bei hühnern soll es ja so sein, dass man an den ohrläppchen die eierfarbe erkennen kann.
Bei Männern hingegen ist es eher umgekehrt. Da kann man aus der Farbe der Eieer auf die Farbe der Ohrläppchen schliessen.


Zurück zum Thema:

Natürlich lässt das Balz- und Imponiergehabe, die Selbstoptimierung und Selbstvermarktung im Laufe der Jahre oder Jahrzehnte einer Beziehung nach. Daraus muss sich aber nicht zwangsläufig Abneigung oder gar Hass entwickeln. Nicht mal ein gepflegter Kalter Krieg. Manchmal gewöhnt man sich auch aneinander. Nicht nur an den optischen Verfall, der sich spätestens in der zweiten Lebenshälfte einstellt, sondern vor allem auch an die Macken und Marotten des (immer noch) geliebten Partners.
Wenn mir meine Ehefrau beim Wecken nicht mehr nach dem Leben trachten würde, würde ich mir Sorgen machen. Sollte sie mich Lachen hören, riefe sie vermutlich den Notarzt.


melden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

20.09.2017 um 15:34
@DreamyWoman


hm....und was wäre dann ein Mann der der Paradiesvorstellung entspricht? :D
Ich meine mehr als sich pflegen, rasieren, usw... und was für den Körper tun (Sport), kann man nicht. Vieles ist dann auch einfach genetisch vorgegeben.


und das es quasi eigentlich keine schönen Männer gibt, sondern nur schöne Frauen ist doch auch nur son Klischee.
Sieht man auch noch ganz schön, wenn man eine Frau über eine andere sagt das sie ja voll hübsch ist, das sie dies und das toll findet usw..

Kurze Anekdote vom letztens WE...war mehr nur son Experiment, da war halt n Typ der wirklich gut aussah, alles perfekt usw... und ich meinte dann zu meinem Bekannten, "Hast du den gesehn, der war aber gutaussehend"...nun ja jeder kann sich nun denken was dann sofort als Antwort kam "Wat’n bist du gay oder wie"?  :D :D

...sagt dies aber eine Frau über eine andere ist das vollkommen ok...nix mit lesbisch etc.  

Kennen doch sicherlich alle oder? ..ich sage nur SP-Thread :D  Gibt man da als Typ mal nem anderen Typen n Kompiment...ey mehr als Gay geht ja gar nicht :)

Warum ist das so? Ich verstehs nicht....
Zitat von The_saintThe_saint schrieb:Ich möchte nicht wissen, wie oft andere Geschlechtsgenossen Ihre Partnerinnen wegen Hängebrüsten, Reiterhosen, Cellulitis oder übel riechender Mumu verlassen haben.

Wen juckts? Also uns offensichtlich nicht.
ähm ja genau! Vollkommen richtig.
...aber wie gesagt... bei Frauen gibt es das ja nicht :D ...nur Männer sind die Dreckschweine...so jedenfalls der Eindruck


melden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

20.09.2017 um 15:39
ich hab nun 3 Tage gegrübelt, ob ich so ein Exemplar hatte, wo ich vor ekel reiß aus genommen hab..

Nein!


melden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

20.09.2017 um 15:40
Menschen neigen nun einmal dazu, Vergleiche anzustellen. Allerdings können Frauen auch über das Aussehen oder das sonstige Erscheinungsbild anderer Frauen ganz prima hetzen.

O-Ton meiner Frau zu einer anderen:

Benutzt Du noch andere Verhütungsmittel als Deinen Geruch?


melden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

20.09.2017 um 15:47
@Doors
Benutzt Du noch andere Verhütungsmittel als Deinen Geruch?
hahaha, der ist Gut :Y: :D


melden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

20.09.2017 um 17:32
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Ist der Umfang nicht generell wichtiger?
Nein, zumindest nicht so direkt - es kommt auf den Unterschied an, Innenumfang sollte kleiner wie Außenumfang sein.
QED:
Zitat von gruselichgruselich schrieb:wenn eine Frau permanent Probleme hätte, mit verschiednen Partnern, das ihr der Schwanz nicht gross genug ist, dann liegt das vielleicht auch an ihrer Anatomie.
Zitat von EyaEya schrieb:Na für die  "Läppchen" eine Etage tiefer. (Nehme ich stark an)
Ich frage mich wie da das Augumentativ geht: Läppchen, Lippen, Lappen, Lumpen...
Der Hinweis hier hat dazu geführt dass ich jede Frau sehr genau angeschaut habe :) Egal, heute Abend wird gemessen.


2x zitiertmelden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

20.09.2017 um 18:07
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Nein, zumindest nicht so direkt - es kommt auf den Unterschied an, Innenumfang sollte kleiner wie Außenumfang sein.
ähm wie jetzt? Innenumfang von ihr vs. Außenumfang von ihm oder wie? :D


und Läppchen eine Etage tiefer? ok... nur sagt das ja nichts über die "Enge" aus :D


1x zitiertmelden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

20.09.2017 um 18:20
Zitat von knopperknopper schrieb:Innenumfang von ihr vs. Außenumfang von ihm oder wie? :D
Genau! die Frau darf und kann auch enger sein wenn sie es unbedingt will, im Gegenteil zum Mann lässt sich das trainieren.


melden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

20.09.2017 um 18:21
Ja klar, kann man Abneigung gegen den Partner entwickeln. Wenn die Chemie nicht stimmt und die rosarote Brille abgelegt wird. Das kann unterschiedlich schnell oder langsam gehen. An gewissen Dingen würde ich es nicht ausmachen - weil, bei der richtigen Person stören dich Dinge nicht, die dich an der falschen ausrasten lassen. Ist auch Chemie.

Aber, was man hier von manchen Frauen zu Lesen bekommt, das würden sie selbst kaum so locker sehen, wie es locker flockig aus ihnen herausbricht. Und da gebe ich  @The_saint mal Recht. :Y:
Zitat von The_saintThe_saint schrieb:Ganz offensichtlich beschäftigt sich die weibliche Welt mehr mit Abneigungsgedanken gegenüber ihren Partnern als umgedreht.
Nein, sie äußern es nur weniger. ;) Aber wenn, dann kommen durchaus solche Aussagen:

Zitat von The_saintThe_saint schrieb:]Ich möchte nicht wissen, wie oft andere Geschlechtsgenossen Ihre Partnerinnen wegen Hängebrüsten, Reiterhosen, Cellulitis oder übel riechender Mumu verlassen haben.
[/b]

und sicherlich kommen da noch etliche peinliche Verhaltensweisen hinzu, während die Prinzessin sich noch voll kuhl vorkommt. :D Oder Kleidungsstil, Körperpflege, Haare, Frisur, Schminke, Sexualität,  Initiative, Intellekt, Sozialverhalten, Gewicht, körperliche Merkmale,  und, und, und...
Zitat von The_saintThe_saint schrieb:Statt dessen scheinen einige Damen der Schöpfung schlußendlich die Beständigkeit einer Beziehung über die Schwanzgröße ihrer Partner festmachen zu wollen.
Während sie sich selbst für Granaten halten und sich vermutlich gar nicht vorstellen könnten, dass Partner sie für nicht so geil befinden wie sie sich selbst. :Y: Wäre doch bescheuert, wenn Männer manche Frauen als Scheunentor betiteln würden?!
Zitat von The_saintThe_saint schrieb:Mann Mädels, ganz ehrlich-
Manchmal wird's peinlich. :D Und hört auf, wenn einer sagt, dass er es nicht gutfindet, wenn sich ne Frau gehen lässt, sofort zu relativieren. Es törnt ihn ab, dann ist das so - genauso, wie es andersrum auch okay ist. Da ist keins besser oder schlechter.

Wenn es nicht passt, dann passt es nicht! Dennoch glaube ich, dass Männer weniger sagen und lange aussitzen. Selber schuld. :P:


melden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

20.09.2017 um 18:45
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Innenumfang sollte kleiner wie Außenumfang sein.
QED:
Und das sollte nicht allzu schwer zu bewerkstelligen sein, außer man hat einmal im Leben so richtig Pech. :D

Ich habe bisher nichts gelesen, was nicht völlig legitim wäre. Partner wird dick, faul und unattraktiv? Partner zeigt Charaktereigenschaften, die mit den eignen Vorstellungen nicht konform gehen? Im Bett läuft es nicht?

Warum dran festhalten und sich und den Partner auf längerfristige Sicht unglücklich machen?


2x zitiertmelden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

20.09.2017 um 19:05
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Warum dran festhalten und sich und den Partner auf längerfristige Sicht unglücklich machen?
ja.

so weit sollte es hoffentlich nicht kommen:
Priester schlichtet Streit mit Pistole

Auf Sardinien bedroht ein Pfarrer einen Mann mit einer Schusswaffe, als ein Streit mit dessen Ehefrau zu eskalieren droht.
http://www.mittelbayerische.de/dialogtest-2012/startseitenmeldungen-2012/priester-schlichtet-streit-mit-pistole-21680-art1157777.html


melden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

20.09.2017 um 20:30
Zitat von The_saintThe_saint schrieb:Vor allem finde ich eines interessant:

Ganz offensichtlich beschäftigt sich die weibliche Welt mehr mit Abneigungsgedanken gegenüber ihren Partnern als umgedreht.
Vor allem geht es dabei eher um Oberflächlichkeiten, als umgekehrt. Wirklich jeder angeführte Grund bezog sich eben auf körperliche Umstände...

Als Mann muss man schon toleranter sein, dazu erzieht uns die Gesellschaft, und die Medien tragen natürlich ihren Teil dazu bei. Plus-Size ist heute "fraulich", und nicht "dick". Ein 100kg-Streitross hat eine "Rubensfigur", und ist nicht dick. Was die Wahrnehmung angeht erlebe ich das immer wieder bei meiner Frau und ihrem Hexenzirkel.
Nehmen wir als Beispiel mal Beatrice Egli, die Trulla, die bei DSDS mal rumgeplärrt hat und seitdem als Schlagertante rumtourt. Ich sagte: "Echt ein hübsches Gesicht, aber ´n ganz schlön dicken Hintern." Meine Frau, ihre Oberhexe und 2 Hexenschwestern haben mich fast gelyncht.

Und da die Dame sich als Beispiel so hervorragend eignet (nein, ich finde sie nicht fett. Aber sie ist eben nicht gerade schlank): Googlet man ihren Namen in Verbindung mit dem Schlagwort "Gewicht", erhält man einige Treffer. "gesunde Einstellung zu ihrem Gewicht", "ganz schön abgenommen" etc. Gut, abgenommen stimmt nicht wirklich, vergleicht man ältere Bilder mit aktuelleren Bildern, aber okay.
Wo finden sich diese Zitate? Auf den Webseiten der Gala, der BUNTE usw. Also Frauenzeitschriften.

Männerzeitschriften gibt es keine. Zumindest keine, in denen es nicht um T*tten und Autos geht. Uns Männern wird nicht eingetrichtert "Du bist schön, so wie du bist!". Das passiert nur für Frauen. Und das geht natürlich nicht an den Menschen vorbei. In einschlägigen Fernsehserien ist es mithin einfach dasselbe: Ich habe heute entgegen meines freien Willens und unter Missachtung meiner Menschenrechte "Köln 50667" schauen müssen. Die Kerle? Alle Top in Form, Waschbrettbauch (liegen da etwa in jeder Folge irgendwelche am hellichten Tag im Bett und fummeln rum?), tättowiert. Eine Frau in Unterwäsche. Nix mit flachem Bauch, ausladende Hüften, "Babyspeck"... mag zwar Zufall sein, trifft für mich aber echt den Kern der Sache.


1x zitiertmelden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

20.09.2017 um 20:53
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Warum dran festhalten und sich und den Partner auf längerfristige Sicht unglücklich machen?
vielleicht warten ob aus dem frosch noch ein prinz wird .


melden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

20.09.2017 um 23:06
Hatte ja gedacht hier würde sich was Domian würdiges offenbaren.


melden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

20.09.2017 um 23:07
@Saphira


ach dann musst du dich an Kältezeit wenden....für mich klang das schon sehr danach :D


1x zitiertmelden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

21.09.2017 um 07:57
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Wirklich jeder angeführte Grund bezog sich eben auf körperliche Umstände...
Sicher, aber ich denke das sind Tropfen die die Fässer zum Überlaufen bringen - in allen Fällen dürfte sinkende Interesse, Auseinanderleben ausschlaggebend gewesen sein...in der heutigen Gesellschaft muss man nicht ewig zusammen bleiben (was vielleicht Menschen gar nicht können).
Soll heißen: die Abneigung ist vorprogrammiert, die Gründe ergeben sich oder werden sichtbar.

In der Gesamtdiskussion haben vielleicht Frauen mehr zu schreiben weil die Männer doch mehr liefern...


1x zitiertmelden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

21.09.2017 um 08:03
Eine Abneigung entwicklt sich in einer Partnerschaft zwangsläufig dann, wenn einer der beiden merkt, daß es nicht passt.
Das ist ein ganz natürlicher Vorgang, der so sein muss, damit eben jeder Topf seinen Deckel bekommt.

Wobei die Art der Abneigung genau so vielseitig sein kann wie man als Mensch selbst ist. Ob äußere oder innere Mankos für den anderen, wenn einer der beiden beginnt, immer mehr „Fehler“ des anderen festzustellen, nicht bereit ist, darüber wegzusehen, nicht mit dem Partner darüber spricht oder darüber spricht und der Partner will oder kann das nicht abstellen- dann dreht sich die Spirale in jeder Beziehung eben talwärts.


melden

Abneigung gegen eigenen Partner entwickeln

21.09.2017 um 08:30
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Sicher, aber ich denke das sind Tropfen die die Fässer zum Überlaufen bringen - in allen Fällen dürfte sinkende Interesse, Auseinanderleben ausschlaggebend gewesen sein.
Das denke ich auch. Ich denke, dass man körperliche Defizite des Partners erst negativ wahrnimmt (haben einen anfangs ja nicht oder nur sehr wenig gestört), wenn sich gefühlstechnisch etwas (ins Negative) verändert hat.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:In der Gesamtdiskussion haben vielleicht Frauen mehr zu schreiben weil die Männer doch mehr liefern...
Glaube ich nicht. Beziehungen werden ja nicht nur von Frauen beendet. Wäre halt mal ganz interessant, zu wissen, wieso Männer eine Beziehung beenden - dann könnte man eventuell ausmachen, ob und worin der Unterschied besteht. Vielleicht sind Frauen hier einfach rede- bzw. schreibfreudiger und offener.
Zitat von knopperknopper schrieb:ach dann musst du dich an Kältezeit wenden....
Ich schrieb, dass ein Mann nicht sonderlich gut betsückt war und dass nach 2 Jahren Schluss war, weil er aber auch charakterliche Schwachpunkte besaß. Weiss nicht, was daran Domian sein soll. Noch, was verkehrt daran sein sollte. Und dass sich hier seitenweise alles um große Penisse drehte, oder das, was ihr darunter versteht, war nicht meine Schuld. Das habt ihr Männer zu verantworten! :D


1x zitiertmelden