Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Leben ohne Zucker

737 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesundheit, Sucht, Gefahr, Zucker

Leben ohne Zucker

30.11.2017 um 07:55
CosmicQueen schrieb:Zitronensäure wird ja auch so hergestellt,
Auch da lese ich nichts vom einsatz von antibiotika im nährboden und das ist der punkt, der mich interessiert. Das zitronensäure (genauso wie penicillin) über einen schimmelpilz gewonnen wird, war mir schon weit vorher klar. Nur über den pnicillineinsatz im nährmedium gibt es keinen einzigen hinweis aus seriöser quelle. Nicht einen. Nur irgendwelche foreneinträge, die den mist verbreiten und die beiden seiten, die sich im wortlaut komplett ähneln und keine quelle angeben. Wenn man zu solch einer behauptung schon nichts findet, wieviel soll ich dann vom rest glauben?


melden
Anzeige

Leben ohne Zucker

30.11.2017 um 08:40
Fraukie schrieb:hm? welchen Verein meinst Du jetzt?
fdi gesundheitswissen


melden

Leben ohne Zucker

30.11.2017 um 09:36
@Fraukie
Wir sind hier aber nicht in einem Fachwissen Forum und der Thread steht in der Rubrik Menschen. Ich bin hier in diesem Forum aus reinem Zeitvertreib, mehr nicht. Mir schien der Artikel fundiert, da vieles auch meine Sicht der Dinge ist. Ich habe dann einen anderen fundierteren Artikel nachgeliefert, der eigentlich, mit einigen Abweichungen, das gleiche aussagt und es ging ja um Fertigprodukte und das sie ungesünder sind. Dieser Artikel ist ganz korrekt mit Quellenangaben und soweit ich die Webseite überprüft habe, ist diese auch ok. Also bevor man jetzt ewig lang auf den von mir verlinken Artikel rumeitet, ihn zig mal erwähnt und verlinkt, obwohl er so scheiße ist, würde ich vorschlagen man kommt zurück zum Thema und befasst sich jetzt mit diesem Artikel. http://www.spektrum.de/news/fertigprodukte-sind-ungesuender-als-frische-lebensmittel-aber-sie-schenken-uns-freiheiten/15...
Geht auch an dich @gastric


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben ohne Zucker

30.11.2017 um 09:40
CosmicQueen schrieb:und es ging ja um Fertigprodukte und das sie ungesünder sind.
Das ist so pauschal gesagt nunmal unsinn. Es kommt dabei auf die Inhaltsstoffe an.


melden

Leben ohne Zucker

30.11.2017 um 09:42
@interrobang
Jep, steht auch in dem Artikel, aber zu einem gewissen Prozentsatz sind sie eben ungesünder, siehe Artikel. http://www.spektrum.de/news/fertigprodukte-sind-ungesuender-als-frische-lebensmittel-aber-sie-schenken-uns-freiheiten/15...


melden

Leben ohne Zucker

30.11.2017 um 09:55
CosmicQueen schrieb:Mir schien der Artikel fundiert, da vieles auch meine Sicht der Dinge ist.
Aber genau das ist doch das problem an der geschichte. Der artikel betreibt bauernfängerei auf miesestem niveau.
CosmicQueen schrieb:Ich habe dann einen anderen fundierteren Artikel nachgeliefert, der eigentlich, mit einigen Abweichungen, das gleiche aussagt
Nur mit dem kleinen aber feinen unterschied, dass der 2. artikel nicht mit antibiotikaresitentzen um sich wirft, die aufgrund der in fertigprodukten eingesetzten zitronensäure entstehen und fertigprodukte sowieso alle der teufel sind und vor allem E330 unbedingt gemieden werden muss, denn sonst keuchhusten und tot, weil kein AB hilft und sowieso fertigprodukte überhaupt der grund dafür sind, dass keuchusten wieder auf dem vormarsch ist. Oo Auch als absolute laie kann man die artikel auf wahrheitsgehalt prüfen, bevor man sie raushaut und für fundiert und richtig hält.
CosmicQueen schrieb:es ging ja um Fertigprodukte und das sie ungesünder sind.
Sinds sie aber nunmal nicht per se. Es geht um zuviel und auch darum, welche und das wird hier die ganze zeit schon erwähnt und steht btw auch im artikel. Nur pauschalisierst du dann wieder, haust alles in einen topf und erklärst es als ungesund. Wahrscheinlich meinst du aber wieder nicht alle, sondern nur bestimmte und der rest darf wieder rätselraten.


melden

Leben ohne Zucker

30.11.2017 um 10:02
@gastric
Lese den Artikel, der sagt aus was ich meine, mehr gibt es dazu wirklich nicht mehr zu sagen. Das Topic ist Leben ohne Zucker, die Industrie kippt gerne mal zusätzlich Zucker in allemöglichen Produkte, das ist soweit bekannt und von daher ist eine Ernährung, die mit wenig Fertigprodukte auskommt die günstigste für den Körper. ;)


melden

Leben ohne Zucker

30.11.2017 um 10:04
Nerok schrieb:Ob ich jetzt ein fertig paniertes und gebratenes Schnitzel beim Imbiss um die ecke futter oder mir alle Bestandteile selbst einzeln kaufe und es dann Zuhause brate ist komplett egal.

Es bleibt ein Schnitzel.
Ach, ist das so? :D

Oftmals handelt es sich bei Fertigschnitzel um Formfleisch mit vielen Zusatzstoffen. Ein Schnitzel selbstgemacht, nur das Fleisch, Mehl, Ei, Gewürze und Panade je nach Gusto. Also so komplett egal ist es dann doch nicht. ;)
Zur Herstellung werden die Fleischbrocken zunächst getumbelt, also maschinell gewalkt, wodurch sich der Verbund der Muskelfasern lockert, Muskelabrieb entsteht und an der Oberfläche Eiweiß austritt. Dies kann durch die Zugabe von Salz oder Pökelsalz und Enzymen wie Transglutaminase unterstützt werden. Die entstehende brätähnliche Masse darf in Deutschland nicht mehr als fünf Volumenprozent der Gesamtmenge betragen (bei Geflügel zehn Prozent). Nach dem Tumbeln wird die Masse in Formen gepresst und entweder gefroren oder erhitzt, sodass das ausgetretene Eiweiß gerinnt und die Brocken zu einem Stück verbindet. Je nach Verwendungszweck werden noch Gewürze und Aromastoffe hinzugegeben oder die geformten Teile paniert.
In den 1980er Jahren geriet das damals zunehmend Verbreitung findende Formfleisch in die Kritik, weil es den Verbraucher täuschen könne – damals existierte noch keine eindeutige Kennzeichnungspflicht.[2] Heute müssen gemäß Nr. 2.19 der Leitsätze für Fleisch und Fleischerzeugnisse des deutschen Lebensmittelbuchs Formfleischerzeugnisse durch ein vorangestelltes „Formfleisch-“ sowie eine nachgestellte Erläuterung kenntlich gemacht werden, z. B. „Formfleisch-Schinken, aus Fleischteilen zusammengefügt“. Aber laut Abs. 4 der Nr. 2.19 i.V.m. 2.341.6 kann diese Kennzeichnung entfallen, sofern die Stücke auch "isoliert unter der entsprechenden Verkehrsbezeichnung verkehrsfähig wären". Eine isolierte Verkehrsfähigkeit ist gegeben, wenn mindestens 80 % Teilstücke mit einem Gewicht über 250 g im Rohling während des Herstellungsprozesses vorhanden sind.[3]

Da die meisten Formfleischerzeugnisse diese Norm erfüllen, wird man auf Produkten mit "Klebefleisch"-Inhalt nahezu nie eine derartige Kennzeichnung lesen.
Formfleisch darf nach den deutschen Leitsätzen nur aus Fleisch, gegebenenfalls noch Salz, Pökelsalz und Gewürzen bestehen. Die Produktionsmethode erlaubt jedoch auch das Strecken mit Zusatzstoffen. So kann der Masse, besonders wenn sie aus sehr kleinen Fleischteilen und -fasern besteht, Eis hinzugefügt werden – das Wasser wird wie bei der Wurstherstellung gebunden. Verstärken lässt sich die Wasseraufnahme durch die Zugabe von Stärke, Eiweiß, z. B. aus Milch, Blutplasma, Soja oder Weizen, und Geliermitteln. In der Regel sind darüber hinaus Würze und Aromastoffe enthalten.
Wikipedia: Formfleisch

Sollte der Imbissbetreiber sein Schnitzel aus frischem Fleisch wie oben beschrieben herstellen, dann würde Deine Aussage stimmen - aber eben nicht bei Convenience Produkten.
interrobang schrieb:Ein Apfel ist auch Fast Food.
Alter! :D Und Du regst Dich hier auf, dass man die Begriffe durcheinander schmeißt? :D


melden

Leben ohne Zucker

30.11.2017 um 10:08
CosmicQueen schrieb:die Industrie kippt gerne mal zusätzlich Zucker in allemöglichen Produkte, das ist soweit bekannt und von daher ist eine Ernährung, die mit wenig Fertigprodukte auskommt die günstigste für den Körper.
Das bestreitet doch nichteinmal jemand :D


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben ohne Zucker

30.11.2017 um 10:09
@Interested
Es ging primär darum das fast food nicht dasselbe wie junk food ist. Wen ich mir im Geschäft entkernte und aufgeteilte apfelstücke kaufe erfüllen die ebenso das Kriterium von fast food. Aber eben nicht des gemeinten (unterstelle ich mal) junk food. Fast foof ist nunmal nicht per se ungesund.


melden

Leben ohne Zucker

30.11.2017 um 10:10
@CosmicQueen


tja wenn es darum geht die Zuckerindustrie zu verteidigen sind selbst Artikel von Universitäten unseriös und alles Quatsch usw... siehst du ja.
Bin mir ziemlich sicher dass wenn man da eine neue Studie starten wollte, es irgendwie ganz zufällig an der Finanzierung scheitert.

Gestern kam mal wieder was über Ötzi (Wikipedia: Ötzi) im TV.
Man hat sogar festgestellt was er zuletzt gegessen hat, und es gilt als zweifelsfrei dass er ein Mensch war wie wir, dass heißt zu 100% genetisch identisch.
Sogar die Bakterien im Magen waren die gleichen.

Ich hätte ja nen Vorschlag, sicherlich ist es möglich die Zuckermenge, bzw. Kohlenhydrate, die er zu sich genommen hat zu analysieren. Sollte diese genauso hoch sein wie die von uns heutzutage lass ich mich gerne eines besseren belehren.

Wie gesagt er unterschied sich von uns in Keinster Weise, auch wenn er bereits vor 5200 gelebt hat.


melden

Leben ohne Zucker

30.11.2017 um 10:30
knopper schrieb:Bin mir ziemlich sicher dass wenn man da eine neue Studie starten wollte, es irgendwie ganz zufällig an der Finanzierung scheitert.
Niemand hindert dich gelder zu sammeln (oder selbst zu finanzieren) und entsprechende wissenschaftler anzufragen. Die möglichkeit hast du und wenn du davon überzeugen kannst, dass du das projekt 2 oder mehr jahre finanzieren kannst, dann findet isch definitiv die ein oder andere einrichtung, die mit dir zusammenarbeitet. Ich fürchte aber es wird (gaaanz zufällig natürlich) in deinem falle an der finanzierung scheitern. Mal davon abgesehen, dass es studien über zucker zu hauf gibt und auch bekannt ist, welche folgen zu hoher zuckerkonsum auf den menschlichen körper hat.
knopper schrieb:Ich hätte ja nen Vorschlag, sicherlich ist es möglich die Zuckermenge, bzw. Kohlenhydrate, die er zu sich genommen hat zu analysieren. Sollte diese genauso hoch sein wie die von uns heutzutage lass ich mich gerne eines besseren belehren.
Aus einer mahlzeit rückschlüsse auf eine ganze ernährung schließen? Ok die letzten mahlzeiten beliefen sich auf: Hirschfleisch (mit fliegenmade) steinbockfleisch, eine art brot und salat. Teilweise recht fleischhaltig und ebenfalls nicht zu empfehlen. Aber interessanter finde ich seinen gesundheitszustand. Gallensteine, erhöhtes risiko für aterienverkalkung..... wäre er nicht erschossen worden, dann laut forschern wohl wahrscheinlich an herzinfarkt oder hirnschlag verstorben. Wir haben aktuell ähnliche probleme nur, dass wir keine jäger mehr sind und uns bewegung fehlt. Zumindest den vorteil hatte ötzi, dennoch war er nicht bei bester gesundheit. Was genau sagt das aber jetzt aus?

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/umwelt/oetzis-letzte-mahlzeit-hirschfleisch-mit-fliegenmade-11506689.html


melden

Leben ohne Zucker

30.11.2017 um 10:32
gastric schrieb:Das bestreitet doch nichteinmal jemand

Na was willst du denn dann von mir? :D
knopper schrieb:Ich hätte ja nen Vorschlag, sicherlich ist es möglich die Zuckermenge, bzw. Kohlenhydrate, die er zu sich genommen hat zu analysieren. Sollte diese genauso hoch sein wie die von uns heutzutage lass ich mich gerne eines besseren belehren.
Ach das wird auch bestritten? Und warum gibt es dann heute so viele Diabetiker? Gabs die früher auch schon alle?


melden

Leben ohne Zucker

30.11.2017 um 10:41
@gastric

naja er hatte genetisch ein erhöhtes Risiko.
So habe die Untersuchung erste Hinweise auf eine genetische Disposition für ein erhöhtes Risiko von Arterienverkalkung erbracht.
bin mir sicher dass sich das bei jedem beliebigen Menschen schon heutzutage auch so feststellen lässt, und zwar so dass man bereits mit 30 sagen kann, dass er es irgendwann mit 80 bekommt. Also lange lange im voraus.
Sprich ja klar er hätte es irgendwann nach vielen Jahren bekommen...oder auch nicht, ist ja nur eine Disposition.

Genauso wird es mit Diabetes sein...und hier kommt der Zucker wieder ins Spiel. Falls jemand so eine Disposition bereits hat wird der Zuckerkonsum sicherlich eine hohe Rolle spielen ob er es denn überhaupt bekommt oder vielleicht schon viel früher als prognostiziert.

Aber der Zusammenhang ist ja bekannt.....meine ich zumindest.

@CosmicQueen

zu den Zeiten wo Ötzi lebte gab es (sicherlich bedingt durch die Ernährung) nicht so viele Diabetiker wie heutzutage.
Das ist eine hausgemacht Zivilisationskrankheit, die wie gesagt durch den hohen Zuckerkonsum getriggert wird


melden

Leben ohne Zucker

30.11.2017 um 10:47
CosmicQueen schrieb:Und warum gibt es dann heute so viele Diabetiker? Gabs die früher auch schon alle?
knopper schrieb:Genauso wird es mit Diabetes sein...und hier kommt der Zucker wieder ins Spiel. Falls jemand so eine Disposition bereits hat wird der Zuckerkonsum sicherlich eine hohe Rolle spielen ob er es denn überhaupt bekommt oder vielleicht schon viel früher als prognostiziert.
So, meine Herrschaften, und dafür hätte ich jetzt gerne eine Quelle. Und bitteschön eine seriöse, wenn ihr versteht, was ich meine.
Vielen Dank im Voraus.

@CosmicQueen
@knopper


melden

Leben ohne Zucker

30.11.2017 um 10:48
@CosmicQueen
CosmicQueen schrieb:Na was willst du denn dann von mir? :D
Ne pizza!
CosmicQueen schrieb:Und warum gibt es dann heute so viele Diabetiker? Gabs die früher auch schon alle?
Ist die frage ernst gemeint? Was hilft wunderbar gegen diabetes? Bewegung! Gabs früher auch soviele, die vorm rechner versauern? Kennt man ja aus alten höhlenmalereien die bewegungsmuffligen jäger und sammler, die stundenlang in ihrer höhle darauf warteten, dass die beute reinspaziert.

Es gibt weiterhin keinen direkten zusammenhang zwischen zuckerkonsum und diabetesentstehung. Nur einen indirekten über den umweg des übergewichtes. Nun kann ich aber viel zucker essen ohne fett zu werden, indem ich die überschüssig zugeführten kalorien durch sport wieder verbrenne. Ich kann mich aber auch zuckerarm und fettreich ernähren, dabei auf der couch fett werden und dennoch diabetes bekommen. Von der genetischen disposition mal ganz abgesehen.

@knopper
knopper schrieb:bin mir sicher dass sich das bei jedem beliebigen Menschen schon heutzutage auch so feststellen lässt
Die genetik und damit auch mögliche genetisch bedingte erkrankungen lassen sich sofort nachweisen. Ob es zu einer erkrankung kommt hingegen nicht und erst recht nicht wann. Da entscheidet der lebenswandel mit.
knopper schrieb:Genauso wird es mit Diabetes sein...und hier kommt der Zucker wieder ins Spiel. Falls jemand so eine Disposition schon hat wird der Zuckerkonsum sicherlich eine hohe Rolle spielen ob er es denn überhaupt bekommt oder vielleicht schon viel früher als prognostiziert.
Da kommt der zucker eben nicht ins spiel, sondern der lebenswandel. Bewegung hilft, übergewicht schadet. Es ist aber vollkommen egal, wodurch das übergewicht zustande kommt. Natürlich kann ein zu hoher zuckerkonsum zu übergewicht führen und damit auch diabetes fördern. Der zucker ist aber nicht die entscheidende komponente, sondern das übergewicht und die genetik. Zuviel fett kann ebenfalls zu übergewicht und damit zu diabetes führen. Der zucker ist beliebig austauschbar und zuviel von allem ist im allgemeinen nicht gut.


melden

Leben ohne Zucker

30.11.2017 um 10:50
knopper schrieb:Das ist eine hausgemacht Zivilisationskrankheit,


Das sehe ich auch so. Es gibt da aber 2 Arten von Diabetes Typ1 und Typ2, aber damit kenne ich mich nicht so aus. Es dürfte aber klar sein, dass viele ihr Diabetes durch zu viel Zuckerkonsum bekommen haben.


melden

Leben ohne Zucker

30.11.2017 um 10:52
CosmicQueen schrieb:Das sehe ich auch so. Es gibt da aber 2 Arten von Diabetes Typ1 und Typ2, aber damit kenne ich mich nicht so aus. Es dürfte aber klar sein, dass viele ihr Diabetes durch zu viel Zuckerkonsum bekommen haben.
Ich fordere dich zum letzten Mal auf, eine Quelle zu liefern.


melden
melden
Anzeige

Leben ohne Zucker

30.11.2017 um 10:53
Bei beiden Diabetesarten ist eine genetische Disposition Voraussetzung.

Das Einzige was klar sein dürfte, ist, dass hier ein paar Leute kein Stückchen Ahnung haben! Und nicht mal in der Lage sind, logische Schlüsse aus den hier genannten belegten Argumenzen zu ziehen. Zuckermangel hat Folgen, wie man sieht!


melden
170 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
AUGENblick der Liebe?41 Beiträge