Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der große Aktien-Thread

1.082 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Aktien, Altersvorsorge, Investment, Vermögensplanung
DEFacTo
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von DEFacTo

Lesezeichen setzen

Der große Aktien-Thread

08.08.2020 um 18:53
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Ich möchte in ein paar Jahren von Kapitalerträgen leben und bevorzuge daher stabile Unternehmen mit konstanten und möglichst verlässlichen Erträgen, wie zB. die oben genannte Red Electrica. :D
wenn du die vererben willst ist das ja kein problem, ich leb dann inzwischen von den gewinnen meiner technologierwerte :D



melden

Der große Aktien-Thread

08.08.2020 um 18:55
Zitat von DEFacTo
DEFacTo
schrieb:
wenn du die vererben willst ist das ja kein problem
Das wäre der anzustrebende Idealfall.

mfg
kuno



melden

Der große Aktien-Thread

25.08.2020 um 21:44
Hallo ,

kann jemand was zu Roboforex sagen
Ist da man gut aufgehoben!?



melden

Der große Aktien-Thread

26.08.2020 um 12:40
Zitat von Zabaca
Zabaca
schrieb:
Ist da man gut aufgehoben!?
Kann ich mir nich vorstellen, denn wenn man viel Geld verdienen könnte, würden die Betreiber die Möglichkeit wohl selbst nutzen, statt Kleinspekulanten für einen kleinen Obolus zu suchen.
Wieviel Rendite soll denn da per Annum rausspringen?

mfg
kuno



melden

Der große Aktien-Thread

26.08.2020 um 12:58
@Zabaca

Hab mir den Laden grad mal kurz angesehen und festgestellt, dass es sich bei Roboforex um einen ganz normalen CFD Broker handelt.
Ich hatte vom Namen her eher auf einen voll automatisierten Handel getippt.

Ich kann dir zu denen nichts sagen, bin selbst aber bei Qtrade, wo ich seit einigen Jahren mehrere hundert Trades problemlos umgesetzt habe. Die könnte ich empfehlen.

CFD Handel is aber nich für jeden was, mehr als 80% aller Privatanleger verlieren damit Geld. Jeder der mit CFD spekulieren will, sollte sich vorher eingehend mit den Grundlagen vertraut machen.

mfg
kuno



melden
DEFacTo
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von DEFacTo

Lesezeichen setzen

Der große Aktien-Thread

01.09.2020 um 14:10
es ist schon ziemlich verrückt, ein großteil der steigenden indizes ist fast ausschließlich auf die großen tech-stocks zurückzuführen.

mal sehen wie weit das noch geht, dass der breite markt schwächelt und nicht mitkommt.

die konsumaktien mit breitem warenangebot dümpeln schon sehr lange auf der stelle dahin, wenn sie glück hatten, viele haben ordentlich an wert verloren.

was bin ich froh auf die besten techaktien aus vielen verschiedenen ländern schon frühzeitig gesetzt zu haben, sonst sähe es ziemlich mau aus.

mal sehen wann Tesla demnächst ihre million-stunden-akkus vorstellt.
haters gonna hate :D



melden

Der große Aktien-Thread

01.09.2020 um 19:45
Zitat von DEFacTo
DEFacTo
schrieb:
mal sehen wann Tesla demnächst ihre million-stunden-akkus vorstellt.
haters gonna hate :D
Find ich irgendwie witzig das so viele Tesla Aktionäre meinen, alle die ne kritische Einstellung gegenüber Tesla haben wäre "Hater" oder nur sauer und neidisch, weil sie nich vom Tesla Höhenflug profitieren. Erinnert mich so ein bisschen an Bitcoin 2017, wo auch jede warnende Stimme als ahnungsloser Nixblicker beiseite gewischt wurde.
Tesla 2020 wäre 1998/99 zumindest nich wirklich aufgefallen. ;)

mfg
kuno



melden
DEFacTo
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von DEFacTo

Lesezeichen setzen

Der große Aktien-Thread

01.09.2020 um 20:20
@kuno7

bin ja leider bei Tesla nicht dabei, mir erschienen die immer zu teuer :D

und Bitcoin meide ich.

beschweren kann ich mich dennoch nicht, aber mir wird es bei manchen schon etwas komisch und denke über einen teilverkauf nach.


Spoilerdepot werte



melden

Der große Aktien-Thread

01.09.2020 um 21:33
Hallo @DEFacTo , hallo @alle !
Zitat von DEFacTo
DEFacTo
schrieb:
es ist schon ziemlich verrückt, ein großteil der steigenden indizes ist fast ausschließlich auf die großen tech-stocks zurückzuführen.
Für mich ist das ein Indikator dafür das zuviel "dummes Geld" am Markt ist.
Gerade bei Tech - Werten stellt niemand die Frage ob sie jemals das Geld verdienen werden, das man heute schon für sie bezahlt.


Gruß, Gildonus



melden

Der große Aktien-Thread

01.09.2020 um 21:44
Zitat von Gildonus
Gildonus
schrieb:
Gerade bei Tech - Werten stellt niemand die Frage ob sie jemals das Geld verdienen werden, das man heute schon für sie bezahlt.
Das Argument hat in der Dotcom Blase gezogen und bei Tesla passt es sicher auch ganz gut, aber die Tech Werte, die derzeit die Indizes nach oben schieben sind Amazon, Apple, Alphabet, Microsoft und Facebook und die sind ja nu wahrlich das komplette Gegenteil von Unternehmen, von denen man nich weiß ob sie jemals Geldverdienen werden, im Gegenteil, bei denen fahren täglich die LKW im Minutentakt auf den Hof und kippen da das Geld ab. :D

kuno



melden

Der große Aktien-Thread

02.09.2020 um 10:40
Zitat von Gildonus
Gildonus
schrieb:
Gerade bei Tech - Werten stellt niemand die Frage ob sie jemals das Geld verdienen werden, das man heute schon für sie bezahlt
Die IT-Unternehmen sind so viel wert, dass sie "too big to fail" sind. Die IT-Unternehmen sind die amerikanischen Kronjuwelen und werden von der Regierung gepäppelt - sie bekommen Steuervorteile oder Trump kämpft auch persönlich gegen die chinesische Konkurrenz wie
Huawei und Tik Tok.
Rückenwind erhält Amazon dabei von Donald Trumps Steuerreform, die seit Jahresbeginn 2018 unter dem Titel „Tax Cut and Jobs Act“ Konzernen in den USA zugutekommt – und das nicht nur durch die Senkung der Körperschaftsteuer von 35 auf 21 Prozent.
Was zunächst nur nach einer zeitlichen Verschiebung der Fälligkeit aussieht, kommt in Wirklichkeit einem zinsfreien Firmenkredit auf Staatskosten gleich. Und das mit einem enormen Ausmaß. Die Vergünstigungen, errechnete das Budgetbüro des US-Kongresses, addieren sich in den kommenden zehn Jahren auf 395,7 Milliarden Dollar.
In welch gewaltige Höhen sich die unversteuerten Gewinnrücklagen in den Steuerparadiesen türmen, zeigt der für 2018 vorgelegte Geschäftsbericht von Microsoft. Demnach zahlte der Konzern für den einmaligen Transfer der Offshoregewinne zusätzlich 17,9 Milliarden Dollar Steuern, woraus sich nachversteuertes Vermögen von 115 Milliarden Dollar errechnet
Quelle: https://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/steuerschlupfloecher-finanzaemter-wollen-us-konzerne-zu-steuerzahlung...



melden
DEFacTo
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von DEFacTo

Lesezeichen setzen

Der große Aktien-Thread

02.09.2020 um 11:23
Zitat von parabol
parabol
schrieb:
Die IT-Unternehmen sind so viel wert, dass sie "too big to fail" sind. Die IT-Unternehmen sind die amerikanischen Kronjuwelen und werden von der Regierung gepäppelt - sie bekommen Steuervorteile oder Trump kämpft auch persönlich gegen die chinesische Konkurrenz wie
Huawei und Tik Tok.
wobei Tencent und Alibaba, um mal zwei große zu nennen längst mit den von dir aufgezählten FANGs verbandelt ist, bei Huawai kenn ich mich nicht aus, die sind aber auch schon too big to fail.



melden

Der große Aktien-Thread

02.09.2020 um 15:58
Hallo @parabol , hallo @DEFacTo hallo @alle !


To big to fail ist eigendlich keine Techfirma und "to big to crash", darum geht es bei der Börse, erst recht nicht.
Apple wird derzeit mit einem KGV von über 40 gehandelt und es gibt kein Börsengesetz nach dem es nicht auf 100 steigen könnte.
Ein KGV von 40 ist aber ganz schön happig für einen marktbreiten Standardwert.


Gruß, Gildonus



melden
DEFacTo
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von DEFacTo

Lesezeichen setzen

Der große Aktien-Thread

02.09.2020 um 16:11
Zitat von Gildonus
Gildonus
schrieb:
marktbreiten Standardwert
was ist denn das? und mit welchem 'marktbreiten Standardwert' soll denn Apple vergleichbar sein?

na klar hat Apple ein premium obendrauf auf seine fundamentalen werte, ist ja auch ein premiumwert.
bei der bewertung änderst sich nur was, wenn die zahlen sich ändern.
das ist allerdings noch nicht absehbar.

Apple ist innovativ und man kann immer damit rechnen, dass etwas neues kommt.



melden

Der große Aktien-Thread

02.09.2020 um 19:40
Hallo @DEFacTo , hallo @alle !
Zitat von DEFacTo
DEFacTo
schrieb:
und mit welchem 'marktbreiten Standardwert' soll denn Apple vergleichbar sein?
Da hast du die berühmte 100 000 Euro Frage gestellt.
Apple vergleicht man am besten mit Apple, dann kommt lange Zeit garnichts und dann mit gehörigem Abstand Samsung.

In den letzten Jahren lag das KGV von Apple zumeist deutlich unter 20, momentan liegt es bei über 40.

Wie du selber bemerkt hast schwächelt der breite Markt und für den Bewertungsanstieg von Apple gibt es eigendlich keine wirtschaftlich nachvollziehbaren Gründe, die es früher nicht gab. Bei dieser Gemengelage hat man Gründe sich Sorgen zu machen.


Gruß, Gildonus



melden

Der große Aktien-Thread

02.09.2020 um 21:49
Hallo @alle !


Ich zittier jetzt mal meinen "Lieblingsautor", weil ich denke das diese Passage noch etwas ausführlicher geschildert werden sollte. :D :D :D
Zitat von Gildonus
Gildonus
schrieb:
Bei dieser Gemengelage hat man Gründe sich Sorgen zu machen.
Nach einer Börsenregel, von der ich aber nicht sagen kann wer sie aufgestellt hat, ist es für die Endphase (!) eines Börsenaufschwungs nicht untypisch, das der Indexanstieg von immer weniger Titeln getragen wird, während der Rest schwächelt. Wenn diese wenigen Titel dann auch noch absurde Bewertungen erreicht haben, reicht ein kleiner Schock aus und der Gesammtmarkt kann kollabieren.

Börsenregel haben etwas von Bauernregeln und hinterher ist immer alles klar.
Ich würde mich nicht darauf verlassen, das diesmal alles anders ist und rate zur Vorsicht.


Gruß, Gildonus



melden

Der große Aktien-Thread

05.09.2020 um 14:25
Huhu 🙃
Ich hab kein Bock nur dafür einen neuen Thread auf zu machen:
Ich habe die Möglichkeit, Ackerland zu erwerben, das direkt an einer Bebauung liegt. Insgesamt wird im Ort viel gebaut, nur im Moment eben nicht an genau der Stelle. Jetzt ist für mich natürlich die Frage, die Rendite ist eh kacke, es geht also nur um die Option, dass es mal Bauland wird bzw es als solches ausweisen zu lassen, ich mir selbstzufrieden eine Krone aufsetzen und eine Zigarre anzünden kann.😇
Hat da jemand irgendeinen schlauen Tipp, der bei der Entscheidung helfen könnte?

Ich bin da eher negativ eingestellt, andererseits gibt es eben eine vage Möglichkeit



melden

Der große Aktien-Thread

05.09.2020 um 15:27
@Yooo
So ganz negativ sehe ich das nicht.
Schau mal in den gemeindlichen Flächennutzungsplan und Bebauungsplan, ob es sich wirklich um Bauerwartungsland handelt.
Du kannst Dir von dem geplanten finanziellen Einsatz sicher auch jetzt schon ein Krönchen, paar Havannas und nen guten roten Wein kaufen und lieber jetzt schon genießen.



melden

Der große Aktien-Thread

05.09.2020 um 17:46
@Watt

Demnächst kommt ein Gutachter, der das Ei erstmal schätzt.
Im Bebauungsplan geht es wo anders weiter, frag aber dennoch mal nach, vielleicht kann man mich da über die Erwartungen aufklären, kann ich mir so nichts konkretes drunter vorstellen, in den Bebauungsplänen die ich gesehen habe steht nur, wie es gerade weiter geht.
Im Moment wird daneben gebaut, was allerdings dafür spricht ist:
ca 40% abseits des Ortes sind entweder von Natuschutzgebiet umringt oder in sehr ungünstiger Lage.
Es wird rege gebaut, seit Jahrzehnten.
Es steht auch noch ein Wald im Weg - weiß ich natürlich nicht, wie schmerzfrei man dahingehend ist.
Die Alternative ist, dass es durchs besagte Land weiter geht, das direkt an der momentanen Bebauung grenzt oder in die einzig andere mögliche Richtung.

Vielleicht in 10 Jahren aber das hat man natürlich auch schon vor 10 Jahren gesagt.^^
Zitat von Watt
Watt
schrieb:
Du kannst Dir von dem geplanten finanziellen Einsatz sicher auch jetzt schon ein Krönchen, paar Havannas und nen guten roten Wein kaufen und lieber jetzt schon genießen.
Ja, es geht natürlich um die Selbstzufriedenheit, ein gutes Geschäft gemacht zu haben.
Ich kleiner Mistkäfer.😌



melden

Der große Aktien-Thread

05.09.2020 um 22:20
@Yooo
Dann doch eher Aktien😉



melden