Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

800 Menschen gegen einen Youtuber - Demo in Emskirchen gegen Drachenlord

1.149 Beiträge, Schlüsselwörter: Youtube, Demo, Emskirchen, Drachenlord

800 Menschen gegen einen Youtuber - Demo in Emskirchen gegen Drachenlord

24.08.2018 um 00:57
@Dick

Mit dem Vormund ist das halt so eine Sache. Wenn er nicht auf den hört, was willst du da machen. Nix.

Holocaustleugnung, dafür könnte man ihn drankriegen und dann ab in den Knast. Da werden sich doch ein paar nette Sachen finden lassen.


melden
Anzeige

800 Menschen gegen einen Youtuber - Demo in Emskirchen gegen Drachenlord

24.08.2018 um 01:00
emz schrieb:Holocaustleugnung, dafür könnte man ihn drankriegen und dann ab in den Knast
Der hat den Holocaust nicht geleugnet, der weiss gar nicht was mit Holocaust gemeint war so dumm ist er.


melden

800 Menschen gegen einen Youtuber - Demo in Emskirchen gegen Drachenlord

24.08.2018 um 01:01
@emz
SPON hat schon darüber berichtet. Ich selbst sehe ihn nicht als Rechten, er ist einfach zu dumm um zu begreifen was er teilweise sagt. Das er jetzt von den Medien als rechts betitelt wird, liegt einfach daran, dass er nicht nachdenkt über das was er mach oder sagt. Ein Mensch, der einfach nicht ins Internet gehört.

Mal ein kleiner Beitrag darüber.

Youtube: Demo gegen den "Drachenlord"


melden

800 Menschen gegen einen Youtuber - Demo in Emskirchen gegen Drachenlord

24.08.2018 um 01:07
@Dick

Das Problem ist ja das man selbst mit dem Handy streamen kann und ich denke nicht, dass man sowas verbieten kann, weder am PC noch am Handy oder sonst wo. Jedenfalls so lange er auf freiem Fuß ist.


melden

800 Menschen gegen einen Youtuber - Demo in Emskirchen gegen Drachenlord

24.08.2018 um 01:20
@Häresie
Für Volksverhetzung dürfte das, was er da so rausblökt, schon reichen.
Ob es auch für schuldunfähig reicht, vielleicht.


melden

800 Menschen gegen einen Youtuber - Demo in Emskirchen gegen Drachenlord

24.08.2018 um 01:35
Es gibt natürlich keine Rechtfertigung, den Drachenlord zu besuchen, aber verhindern lässt sich das wohl nur schwer. Die beste Lösung wäre wenn er einfach aufhört. Dass er seinen Youtubekanal deaktiviert hat, bringt natürlich nichts, Solange er auf YouNow aktiv ist, wird sich nichts ändern.


melden

800 Menschen gegen einen Youtuber - Demo in Emskirchen gegen Drachenlord

24.08.2018 um 01:39
Wallie schrieb:Dass er seinen Youtubekanal deaktiviert hat, bringt natürlich nichts, Solange er auf YouNow aktiv ist, wird sich nichts än
Es wird sich auch nix ändern so lang er an seiner Adresse anzutreffen ist.


melden

800 Menschen gegen einen Youtuber - Demo in Emskirchen gegen Drachenlord

24.08.2018 um 02:08
Wallie schrieb:Es gibt natürlich keine Rechtfertigung, den Drachenlord zu besuchen, aber verhindern lässt sich das wohl nur schwer.
Da würde ich doch sagen, da gibt es durchaus Möglichkeiten:

https://dejure.org/gesetze/PolG/27a.html
§ 27a Platzverweis, Aufenthaltsverbot, Wohnungsverweis, Rückkehrverbot, Annäherungsverbot

(1) Die Polizei kann zur Abwehr einer Gefahr oder zur Beseitigung einer Störung eine Person vorübergehend von einem Ort verweisen oder ihr vorübergehend das Betreten eines Ortes verbieten (Platzverweis).

(2) 1Die Polizei kann einer Person verbieten, einen bestimmten Ort, ein bestimmtes Gebiet innerhalb einer Gemeinde oder ein Gemeindegebiet zu betreten oder sich dort aufzuhalten, wenn Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass diese Person dort eine Straftat begehen oder zu ihrer Begehung beitragen wird (Aufenthaltsverbot). 2Das Aufenthaltsverbot ist zeitlich und örtlich auf den zur Verhütung der Straftat erforderlichen Umfang zu beschränken und darf räumlich nicht den Zugang zur Wohnung der betroffenen Person umfassen. 3Es darf die Dauer von drei Monaten nicht überschreiten.


melden

800 Menschen gegen einen Youtuber - Demo in Emskirchen gegen Drachenlord

24.08.2018 um 02:18
Wer ist denn eigendlich bekloppter, dieser "Drachenlord" oder die Leute, die ihn besuchen wollen.
Leider muss ich sagen, dass ich die Besucher viel bescheuerter finde.
Ob der Junge nun einfach dumm, Nazi, behindert oder egal was auch immer ist.
Warum faehrt man zu wem auch immer, nur weil er auf Utube irgendeinen Rotz erzaehlt.

Aber GZ Drachenlord Du hast es geschafft von Youtuber zum TV-Hype zu werden.
Hat sich schon wer die Markenrechte fuer "Drachenlord" gesichert. :D


melden

800 Menschen gegen einen Youtuber - Demo in Emskirchen gegen Drachenlord

24.08.2018 um 06:14
Häresie schrieb:dumm
Offiziell heißt das "grenzdebil". So heißt das in dem Begründungen für Schuldunfähigkeit. Und das wäre dann auch eine geistige Behinderung.


melden

800 Menschen gegen einen Youtuber - Demo in Emskirchen gegen Drachenlord

24.08.2018 um 06:48
Das Verhalten der dort erschienenden Aufständigen empfinde ich als äußerst beschämend.
Die Youtuber Drachenlord kenne ich persönlich garnicht. Durch Funk und Fernsehen habe ich von der Sache erfahren und mich auch danach nicht weiter mit seinem Youtube Kanal befasst, denn es tut weiterhin nichts zur Sache; wie er sich wann mal wie geäußert hat. Im Thread hier wird er von einigen als geistig benachteiligt beschrieben und es geht aus einigen Schilderungen hervor, dass sogar die dort ansässige Polizei ihn bereits versucht hat einweisen zu lassen.
Und mit dem Wissen fahren viele Hunderte Personen dorthin, um mit ihrem Erscheinen, ein ganzes Dorf zu tyranisieren? Beschämend! Erbärmlich!
Gehen die Aufständigen denn nicht arbeiten oder zur Schule? Woher die viele Freizeit und vorallem die finanziellen Mittel 1000ende Kilometer zu fahren um dort für Verwüstung zu sorgen?
Ich hoffe doch sehr, dass sie allesamt ihrer gerechten Strafe zugeführt werden.

Drachenlord selbst sollte seine Internetbekanntschaft jetzt sofort in stumme Zustände versetzen. Und sich gegebenenfalls in ärtzliche Behandlung begeben. Nach all den Schilderungen hier, über ihn, scheint das doch nötig.


melden

800 Menschen gegen einen Youtuber - Demo in Emskirchen gegen Drachenlord

24.08.2018 um 10:39
Stonechen schrieb:Drachenlord selbst sollte seine Internetbekanntschaft jetzt sofort in stumme Zustände versetzen. Und sich gegebenenfalls in ärtzliche Behandlung begeben. Nach all den Schilderungen hier, über ihn, scheint das doch nötig.
Das liegt aber nicht in seiner Natur. Er hat gleich nach dem Schanzenfest gestreamt als wäre nichts gewesen, sich als „Sieger“ gefeiert und seine Fans reden ihm dabei noch ein dass sein Leben vollkommen okay wäre und er nur weiter durchhalten muss, bzw. finanzieren seinen katastrophalen Lebensstil durch Spenden sogar.

Momentan könnte man ihn nur wegen der fehlenden Rundfunklizenz und Steuerhinterziehung drankriegen.
Einweisung klingt zwar nett aber ist rechtlich nicht möglich.


melden

800 Menschen gegen einen Youtuber - Demo in Emskirchen gegen Drachenlord

24.08.2018 um 10:46
@emz
Platzverweise lt. Punkt (1) werden bereits erteilt, gelten aber nur 24 Stunden. Die Polizei ist praktisch im Dauereinsatz (lt. Mitteilung täglich in den letzten Wochen).
Punkt (2) kann man meiner Ansicht nach nicht pauschal auf alle Besucher in der Gegend anwenden, da müssen wie beschrieben konkrete Gefährdungen vorliegen und das wird man dem 0815 Besucher kaum nachweisen können.


melden

800 Menschen gegen einen Youtuber - Demo in Emskirchen gegen Drachenlord

24.08.2018 um 11:45
dS schrieb:Punkt (2) kann man meiner Ansicht nach nicht pauschal auf alle Besucher in der Gegend anwenden, da müssen wie beschrieben konkrete Gefährdungen vorliegen und das wird man dem 0815 Besucher kaum nachweisen können.
Da schaun wir uns das doch mal an, wie das so abläuft mit einem Platzverweis.

Da sagt der Polizist zu der betreffenden Person: 'Ich erteile Ihnen einen Platzverweis'. Und dann hat die betreffende Person abzuschwirren.

Da muss der Polizist nichts "nachweisen", der erteilt den Platzverweis, mündlich, und das war's.


melden

800 Menschen gegen einen Youtuber - Demo in Emskirchen gegen Drachenlord

24.08.2018 um 12:29
https://www.chip.de/news/Swatting-Deutscher-Taeter-muss-dreieinhalb-Jahre-ins-Gefaengnis_107564284.html

Ich hatte was ähnliches auch mal wegen falscher Bestellung gelesen, war in der Gegend aber ohne auf Drachenlord zu verweisen.
Ist auch richtig so.
Ich finde da sollte der Staat mal einige Exempel statuieren.
Es kann nicht sein, dass ganz normale Geschäfte da auch schaden davon tragen, wegen falschen Bestellungen oder gar die Feuerwehr oder Polizei, - aber auch der Drachenlord und das ganze Dorf versteht sich.
Wer wegen igendeinen Kindergarten scheiß im Internet sowas im RL abzieht gehört erstmal weg.

Aber das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.
Also wenn man wirklich Geld braucht, kann man einfach im Internet provozieren, gibt seine Adresse und die Telefonnummer raus.
Dann wartet man einfach nur und zeigt solche Leute an und verklagt die auf Schmerzensgeld, Areitsunfähigkeit aufrgrund psychischer Belastung usw und kassiert von den Deppender Reihe lang ab.
Praktisch Berufsanpisser im Internet - das muss anscheinend tatsächlich funktionieren.
Gut zu wissen.


melden

800 Menschen gegen einen Youtuber - Demo in Emskirchen gegen Drachenlord

24.08.2018 um 12:39
Yooo schrieb:Es kann nicht sein, dass ganz normale Geschäfte da auch schaden davon tragen
Frag mal den Rewe, dem geht's gut. Auch Gastronomie und Unterkunft (speziell/besonders zur Kerwa) sind gut besucht. Schadet nicht jedem.



Das Swatting von einst oder die sonstigen offiziellen Besuche stehen auf einem anderen Blatt, ja.


melden

800 Menschen gegen einen Youtuber - Demo in Emskirchen gegen Drachenlord

24.08.2018 um 13:05
@emz
Du meinst Punkt (1) des von dir geposteten Links. Da läuft das tatsächlich so ab, darauf hab ich mich in meinem Beitrag auch bezogen. Das gilt aber nur für 24h und muss für jede Person einzeln erfolgen. Eine Sisyphosarbeit, die bereits stattfindet aber das Problem nicht löst.

Bei Punkt (2) ist die Voraussetzung, dass „Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass diese Person dort eine Straftat begehen oder zu ihrer Begehung beitragen wird (Aufenthaltsverbot).“
Dann kann man die Person länger wegweisen. Das nachzuweisen wird aber in den seltensten Fällen gelingen.


melden

800 Menschen gegen einen Youtuber - Demo in Emskirchen gegen Drachenlord

24.08.2018 um 13:40
@dS

Mach es doch nicht komplizierter als es in der Praxis dann abläuft.
Hab es selbst erst vor einem Jahr erlebt. Ich durfte bleiben und zwei andere mussten verschwinden. Und wie haben sie sich aufgeführt, haben erst mal ihre gesamte Unterstützertruppe herantelefoniert, die wurde dann, als sie andackelte, sofort wieder zurückgeschickt und dann versuchten die beiden mit der Polizei zu diskutieren, wollte eine Begründung für den Platzverweis und warum ich keinen erhalten würde und überhaupt würden sie das schriftlich haben wollen. Und die Polizei hat was gemacht? Die hat den Platzverweis kommentarlos durchgesetzt. Ende im Gelände.


melden

800 Menschen gegen einen Youtuber - Demo in Emskirchen gegen Drachenlord

24.08.2018 um 13:45
dS schrieb:nach dem Schanzenfest gestreamt als wäre nichts gewesen, sich als „Sieger“ gefeiert und seine Fans reden ihm dabei noch ein dass sein Leben vollkommen okay wäre und er nur weiter durchhalten muss, bzw. finanzieren seinen katastrophalen Lebensstil durch Spenden sogar.
Ja mir ist schon bewusst, dass ihm selbst das Ausmaß seiner Verwirrtheit nicht klar ist und gerade so geistig zerstreute Menschen lassen sich für Dinge feiern, die eigentlich eher peinlich sind.
Und wenn er dann noch Fans hat die ihn bekräftigen, dann gut Glück so Gott will.
dS schrieb:Momentan könnte man ihn nur wegen der fehlenden Rundfunklizenz und Steuerhinterziehung drankriegen.
Einweisung klingt zwar nett aber ist rechtlich nicht möglich.
Nun ich sehe das anders. So wie es sich liest, stellt seine Popularität eine Gefahr für sich selbst und andere dar. zB die Dorfbewohner, die Brände und anderes befürchten müssen.
Und da er nicht fähig ist diese Gefahr zu erkennen und sich resultierend daraus auch nicht zurück zieht, ergibt sich der Zustand, dass man ihn Einweisen lassen könnte.


melden
Anzeige

800 Menschen gegen einen Youtuber - Demo in Emskirchen gegen Drachenlord

24.08.2018 um 13:54
@emz
Genauso liefs am 20.8. ab und dem hab ich auch nicht widersprochen.
Aber was machst du die restlichen 364 Tage im Jahr? Kannst ja nicht 24/7 die Schanze bewachen und jedem Ortsfremden auf Verdacht direkt einen Platzverweis für 24h erteilen. Auch wenns rechtlich geht (hab ich nie bestritten!), zumindest finde ich das nicht praktikabel auf Dauer und auch von der allgemeinen Rechtsauslegung fragwürdig. Das wäre eigentlich mein Punkt.

@Stonechen
Hab in einem anderen Forum die Einschätzung eines Juristen dazu gelesen, so einfach dürfte das nicht sein und im konkreten Fall sogar fast unmöglich, vgl. die Fälle wo psychisch Kranke andere Menschen in der Öffentlichkeit bepöbeln und schlimmeres aber erst nach schweren Straftaten die Einweisung erfolgen kann. Z.b diese Nadja, die auf der Uni Hamburg ihr Unwesen trieb. Und für die Handlungen seiner Hater kann der Lord ja nicht zur Verantwortung gezogen werden (bzgl. dem von dir erwähnten Brand).
Vielleicht findet sich hier im Forum ja ein Experte, der das näher beleuchten kann.


melden
591 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt