Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schreiende Nachbarskinder

206 Beiträge, Schlüsselwörter: Nachbar, Schreiende Kinder

Schreiende Nachbarskinder

14.10.2018 um 01:34
averses schrieb:Was ich aber nicht verstehe ist , wieso sie sich so lange im Flur aufhalten oder die Tür offen lassen
Stört dich der Lärm generell oder nur wenn die Tür offen ist?


melden
Anzeige

Schreiende Nachbarskinder

14.10.2018 um 06:18
Ja mei, normale, gesunde Kinder machen halt auch Krach.

Wir waren alle mal Kinder, auch die, die sich heute durch Kinderlärm gestört fühlen. Und wir haben sicherlich nicht nur brav und still herumgesessen.
Ohrstöpsel reinmachen und fertig. Zusätzlich kann man seinen Schlaf noch mit Selbsthypnose verbessern.


melden

Schreiende Nachbarskinder

14.10.2018 um 09:02
Kc schrieb:Ohrstöpsel reinmachen und fertig. Zusätzlich kann man seinen Schlaf noch mit Selbsthypnose verbessern.
Diesen Satz halte ich für reichlich zynisch.
Auf Nachbarn mit dieser Grundeinstellung kann man getrost verzichten.


melden

Schreiende Nachbarskinder

14.10.2018 um 09:51
So eine, ich sag mal Familie, weil in Wahrheit scheint ihre Beziehung zueinander komplexer zu sein, haben wir auch im Haus.
Die Nachbarn gegenüber regt das Verhalten der Eltern (es wurden diverse Mittelfinger gezeigt) und ihr Gewährenlassen was die Kinder betrifft auch furchtbar auf.
Was Kinderlärm an sich betrifft kann man nicht viel machen, rede mit den Eltern und versuch das im Guten zu klären bevor es so eskaliert wie bei unseren Nachbarn.
Am besten machst du das mal wenn du nicht grad von der Nachtschicht kommst und müde und verständlicherweise gereizt bist.


melden

Schreiende Nachbarskinder

14.10.2018 um 10:05
averses schrieb:Kennt ihr das ? Seit einpaar Monaten wohnt über uns eine kleine Familie mit zwei Kindern. Und jeden Morgen ( außer sonntags vlt) stehen sie Minuten lang im Flur und die Kinder sind nur am schreien und quengeln . Ich meine was soll das ? Nicht jeder will am Wochenende so früh geweckt werden ich finde das so dreist . Oder wenn man Nachtschicht hatte. Erstmal eine halbe Stunde im Flur so einen Lärm veranstalten bevor man rausgeht . Die eltern versuchen nicht mal die Kinder zu beruhigen oder sonstwas. Dann wird schreiend und trampeln ewig die Treppe runtergelaufen was unnormal lange dauert .

Wieso ziehen sie sich nicht an und gehen dann einfach runter als bei geöffneter Tür die Kinder so derbe die Nachbarn belästigen zu lassen ? Einfach Null Rücksicht! Das geht jeden Morgen so und ich bin am überlegen ob ich was sagen soll . Würdet ihr ?
Wohnst du im selben Haus? 😂

Ich verstehe es nicht warum Kinder heutzutage so derbe verzogen sind, und es viele noch gut finden. Kein Wunder das auf diese Weise Leute großgezogen werden, die später mit Smartphones Unfälle filmen und keinen Respekt vor niemanden entwickeln. Früher, als ich noch klein war, hieß es: im Hausflur wird nicht gerannt und man hatte still zu sein! Eine einfache Regel, welche alle meine damaligen Freundinnen und ich kannten. Damals hörten wir aber noch auf das was die Eltern zu sagen hatten. Aber heute sind Kinder eben laut, und es ist eben so.

Ich kann es weder verstehen, noch tolerieren.


melden

Schreiende Nachbarskinder

14.10.2018 um 10:17
DesertPunk schrieb:Aber heute sind Kinder eben laut, und es ist eben so.
Vielleicht nehmen wir die Lautstärke des Lärms auch einfach anders wahr, weil wir keine mehr sind...

Ich kenne kein Elternteil, das seine Kinder minutenlang laut herumbrüllen lässt, die wären doch selbst davon mehr als genervt. Aber heutzutage wird normaler Kinderlärm ja mancherorts schon als störend empfunden.


melden

Schreiende Nachbarskinder

14.10.2018 um 10:18
RetinaK schrieb:Diesen Satz halte ich für reichlich zynisch.
Auf Nachbarn mit dieser Grundeinstellung kann man getrost verzichten.
:D

Zynisch? Mein Hinweis ist praktisch. Was willst du denn machen, wenn kleine Kinder Krach machen? Du kannst sie nicht zwingen, damit aufzuhören. Darfst du auch gar nicht.
Wenn einen das also wirklich so sehr anfrisst, dann sollte man sich Ohrstöpsel reinmachen und sich entspannen. Beim Entspannen hilt Selbsthypnose.

Dagegen mit dem Fuß aufstampfen und:,,Ich hab aber Recht und will meine Ruhe" schimpfen bringt 0,0.


melden

Schreiende Nachbarskinder

14.10.2018 um 10:30
Das Grundproblem bei Erziehungsfragen und Kinderverhalten ist immer die Balance zwischen "Kinder Kinder sein lassen" und "Veranlassen, dass Kinder sich rücksichtsvoll verhalten".

Ein Faktor ist das Alter. Wenn ein Baby schreit oder ein Kind in der Trotzphase einen Trotzanfall hat, dann kann man nichts tun, das kann man nur aussitzen.

Ein anderer Faktor ist das subjektive, persönliche Empfinden der Eltern, Erzieher, Verwandten, Nachbarn oder wer auch immer involviert . Das reicht von "Gute Kinder sieht man, aber hört man nicht" bis hin zu "Kinder dürfen immer alles, sind ja schließlich Kinder". Irgendwo dazwischen muss man sich halt treffen.


melden

Schreiende Nachbarskinder

14.10.2018 um 10:34
Kc schrieb:Was willst du denn machen, wenn kleine Kinder Krach machen?
Warum wird in solchen Diskussionen immer auf "kleine Kinder" verwiesen?
Das Kindesalter reicht bis etwa 14 Jahre.
Dass man Babies und Kleinkindern Begriffe wie Rücksichtnahme u.A. nicht vermitteln kann, versteht sich von selbst
und ist auch nicht gemeint.
Aber ab Vorschulalter sollte es schon möglich sein, Kinder daran zu erinnern, dass sie nicht
der Nabel der Welt sind und dass die Bedürfnisse anderer Menschen vielleicht anders aussehen
als ihre eigenen.


melden

Schreiende Nachbarskinder

14.10.2018 um 10:36
averses schrieb: Und jeden Morgen ( außer sonntags vlt) stehen sie Minuten lang im Flur und die Kinder sind nur am schreien und quengeln
Und die anderen Nachbarn sagen nichts?
hallo-ho schrieb:Ein anderer Faktor ist das subjektive, persönliche Empfinden der Eltern, Erzieher, Verwandten, Nachbarn oder wer auch immer involviert
Leute, die selbst Kinder haben, beurteilen Verhaltensweisen von Kindern nochmals anders als die, die keine haben, meistens wohl.

Man muss den Kindern erklären, das sie auf andere Menschen Rücksicht zu nehmen haben, kann aber nicht erwarten, das sie das sofort u. immer umsetzen oder erst ab einem gewissen Alter.


melden

Schreiende Nachbarskinder

14.10.2018 um 10:41
Andere Leute haben immer leicht reden u. wissen meist alles besser.

Würde ich nur bedingt drauf hören.

Eine Erzieherin war der Auffassung, das ihr 2 jähriger Sohn was lernt, wenn er neben dem Herd sitzt, während sie kocht.

Was dann passierte, kann man sich denken.
Wirklich ernst nehmen könnte ich sie daher nicht.


melden

Schreiende Nachbarskinder

14.10.2018 um 10:47
borabora schrieb:Leute, die selbst Kinder haben, beurteilen Verhaltensweisen von Kindern nochmals anders als die, die keine haben, meistens wohl.
Das macht es ja eben noch schwieriger, auf einen Nenner zu kommen. Zumal Erziehung ja immer auch mit Ideologie oder, sanfter ausgedrückt, eigenen Werten und Einstellungen zu tun hat. Darum reicht ja eben die Spannweite von "Die Existenz von Kindern sollte man gar nicht bemerken" bis hin zu "Kinderchen dürfen immer alles".


melden

Schreiende Nachbarskinder

14.10.2018 um 11:08
@RetinaK

In der Vorschule beziehungsweise Kindergarten sind die Kids so ~4 bis 6 Jahre alt.
Da sind die immer noch WEIT davon entfernt, dass man mit ihnen wie mit vernünftigen Erwachsenen oder Jugendlichen reden kann.
,,Rücksichtnahme" werden die meisten Kinder in dem Alter gar nicht aussprechen können.
In dem Alter wollen sie vor allem die Welt entdecken, spielen und Spaß haben. Und das auch laut.

Klar kannst du denen sagen:,,Jetzt sei mal bitte ruhig", aber zwingen kannst du die Kinder dazu nicht. Auch nicht als Elternteil.

Ich versteh gar nicht, warum man da irgendeine große Sache draus macht. Ohrenstöpsel rein und fertig, Kinder werden schon nicht 24/7 Lärm veranstalten.
Neben mir wohnt eine Familie mit 3 kleinen Kindern. Klar machen ie auch mal Krach, dass man es hört. Sie spielen eben. Deshalb komme ich aber nicht auf die Idee, mich dadurch belästigt zu fühlen.


melden

Schreiende Nachbarskinder

14.10.2018 um 11:49
Kc schrieb:In der Vorschule beziehungsweise Kindergarten sind die Kids so ~4 bis 6 Jahre alt.
Ich sprach nicht von Kindergarten, sondern Vorschule.

Wenn dann die Kinder mit 6 Jahren eingeschult werden, müssen sie darauf vorbereitet worden sein,
im Klassenraum auf ihren Sitzen zu bleiben und nicht ständig zu stören.
Wie soll sonst Unterricht stattfinden? Kinder, mit denen ich es bisher zu tun hatte,
konnte man das erklären und die verstanden das auch.


melden

Schreiende Nachbarskinder

14.10.2018 um 11:51
Kc schrieb:,Rücksichtnahme" werden die meisten Kinder in dem Alter gar nicht aussprechen können.
Was zum Teufel?
Ich bin in einem Einfamilienhaus aufgewachsen und wusste, dass man bei Oma und Opa weder im Mehrfamilienhaus im Hausflur laut sein darf noch Sonntagmorgens auf dem Boden spielt. Da war ich keine 4 Jahre alt. Du unterschätzt Kinder ein bisschen und hälst sie für blöder, als sie sind. ;)
Kinder lernen von Geburt an und man kann ihnen eine Menge beibringen, wenn man sich dahinterklemmt.
Und genau, wie @RetinaK grad schrieb: In der Grundschule geht es ja auch, genau wie im Kindergarten.

Es liegt nicht an den Kindern, sondern an der Erziehung. Mit "ach, die sind ja noch so klein, da mach ich mir gar nicht erst die Mühe, meinen Kindern was zu erklären" verpasst man den Moment und hat später Rotzgören.


melden

Schreiende Nachbarskinder

14.10.2018 um 13:04
@löm

Ich bezweifle ehrlich gesagt, dass du dich heute noch genau dran erinnern kannst, wie dein Verhalten und dein Wissen mit 3 Jahren ausgesehen hat.
Nehm ich dir nicht so wirklich ab ;)

Das hat nichts mit Blödheit bei den Kindern zu tun. Kleinkinder spielen normalerweise einfach gern und machen dabei auch Krach.
Sie sind auch laut, wenn sie was ärgert oder sie traurig sind. Ihnen fehlt die Impulskontrolle, die man später ausbildet.
Klar kann man Kinder erziehen, sollte man auch. Aber seht die mal nicht als kleine Erwachsene.
Zu unterschiedlichen Zeiten in der Entwicklung kann man ihnen unterschiedliche Dinge beibringen.

Auch in der Grundschule sitzen die nicht durchgehend schweigsam auf ihren Plätzen.
Da ist ebenfalls viel Trubel und Lärm.


melden

Schreiende Nachbarskinder

14.10.2018 um 14:55
Komischerweise habe ich nichts von anderen Nachbarn gehört. Aber die Nachbarn hier sieht man eh kaum also von daher. Tagsüber passiert nichts das wäre mir auch egal . Nur in der früh immer geweckt werden ist zum kotzen. Oropax benutze ich total ungern. War heute an der Tür aber niemand war zuhause ich versuche es später nochmal.


melden

Schreiende Nachbarskinder

14.10.2018 um 15:39
Kc schrieb:Ich bezweifle ehrlich gesagt, dass du dich heute noch genau dran erinnern kannst, wie dein Verhalten und dein Wissen mit 3 Jahren ausgesehen hat.
Gut, dann bringt die Diskussion nix.


melden

Schreiende Nachbarskinder

14.10.2018 um 16:18
löm schrieb:Ich bin in einem Einfamilienhaus aufgewachsen und wusste, dass man bei Oma und Opa weder im Mehrfamilienhaus im Hausflur laut sein darf noch Sonntagmorgens auf dem Boden spielt. Da war ich keine 4 Jahre alt. Du unterschätzt Kinder ein bisschen und hälst sie für blöder, als sie sind. ;)
Und sicher konntest Du auch schon die Uhrzeit ablesen u. die Wochentage auseinander halten, super!


melden
Anzeige

Schreiende Nachbarskinder

14.10.2018 um 16:31
@löm

Erzähl mal was aus deinem Leben als Dreijährige :D
Was hast du da so an bedeutenden Taten vollbracht?


melden
353 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hypnose15 Beiträge