Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Doppelmord Babenhausen

22.470 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, 2009, Nachbar, Toll, Darsow, Doppelmord Babenhausen, Schalldämpfer

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 12:35
Was sagt ihr zu dem Fall?

http://www.zdf.de/37-Grad/darsow-unschuldig-wegen-mordes-verurteil-und-wurden-indizien-falsch-ausgelegt-32427768.html

http://www.doppelmord-babenhausen.de/Urteil.htm


Ich habe das Urteil gelesen (bis auf die ca 80 Seiten wo jede abgefeuerte Patrone beschrieben wird)

Auch wenn Mollath Anwalt Strate jetzt am Wiederaufnahmeantrag pfeilt, finde ich im Gegensatz dazu diesen Fall deutlich komplexer und unklarer


melden
Anzeige

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 12:56
Den Fall gibt es schon hier ;-)

http://www.allmystery.de/themen/np94003-189


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 12:59
Lisa_s schrieb:Den Fall gibt es schon hier ;-)
Das ist aber eher ein Kuschelthread, in dem nur Leute geduldet werden, die die Version der Ehefrau kritiklos akzeptieren. Wer Aspekte der Kampagne (und nichts anderes ist es ) kritisiert, fliegt da recht schnell raus. Insofern finde ich es gut, wenn es nun wieder einen kritischen Thread zu dem Thema gibt.


melden

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 13:01
@KonradTönz1
ok, das wusste ich nicht.


melden

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 13:05
KonradTönz1 schrieb:Insofern finde ich es gut, wenn es nun wieder einen kritischen Thread zu dem Thema gibt.
Na, denn man to. Ein Urteil, was Unbeteiligte derart aufwühlt, daß sie eine "Kampagne" starten, scheint ja nicht so wasserdicht zu sein, wie Du es hier suggerierst. Dann mal Feuer frei.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 13:12
Thorhardt schrieb:Na, denn man to. Ein Urteil, was Unbeteiligte derart aufwühlt, daß sie eine "Kampagne" starten, scheint ja nicht so wasserdicht zu sein, wie Du es hier suggerierst. Dann mal Feuer frei.
Die Kampagne geht doch von der Ehefrau aus - Unbeteiligte unterstützen die Kampagne zum Teil allerdings ziemlich kritiklos, weil Justizopfer-Stories gerade Konjunktur haben.

Mal ein konkretes Beispiel von mir: Da soll mit einer Aussage von Beneke, man habe vom Nachbarhaus überhaupt nichts hören können, das Fehlen eines Motivs belegt werden. Zugleich wird aber von mehreren Nachbarn über die Lärmbelästigung durch die getöteten Nachbarn berichtet und selbst die Ehefrau bestätigt das, auch wenn sie den Belästigungsfaktor natürlich herunterspielt.

Ich weiß nicht ob das mit geschlossenen Fenstern getestet wurde, oder wie diese fachmännische Aussage zustande kam. Sie passt allerdings nicht zu den Aussagen der Nachbarn und der Ehefrau.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 13:15
Ich finds auf jeden Fall ganz gut, wenn die Ehefrau auch mal wieder die ein oder andere kritische Stimme zu ihrem Fall hören muss - dann fällt sie vielleicht auch nicht aus allen Wolken, falls das Wiederaufnahmeverfahren nicht in ihrem Sinne verläuft (sofern es überhaupt dazu kommt, was ich persönlich schon stark anzweifle).


melden

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 13:17
@KonradTönz1
Meines Wissens wurde die Initiative, aus der der Verein Montechristo entstand, nicht von Frau Darsow, sondern von unbeteiligten Babenhausenern gegründet.

Die Gründung lag lange vor den "Justizopfer-Stories".

Die Messungen wurden bei geschlossenen Fenstern durchgeführt.

Die Nachbarn haben das Ehepaar Darsow dahingehend unterstützt, daß es keine Lärmbelästigung der T.s gegeben habe. Was ja als Motiv maßgeblich genannt wurde.

Die Herrn Darsow entlastenden Fakten wurden überhaupt nicht nennenswert in das Urteil aufgenommen. "Spürhunde", "Schalldämpfer, die nicht ihren Sinn erfüllen", um nur zwei zu nennen.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 13:23
@Thorhardt

Dann frage ich mich, wie es überhaupt zu der Information über die lauten Nachbarn kam. Dass die Tochter unkontrolliert herumgeschrien hat, dass es immer wieder Ärger mit den Nachbarn gab wegen Lärm, usw. - all das sollen bösartige, feindselige Ermittler und Staatsanwälte erfunden haben???

Die Lärmbelästigung steht fest. Sie wird nur von den Unterstützern des Vereins heruntergespielt, um das Motiv zu entwerten.

Die Lautstärke des Lärms bei geschlossenen Fenstern zu testen, ist auch so ein ganz billiger Trick. Die nervigen Nachbarn hatten ja sicher auch mal ein Fenster offen, bzw. haben sich im Garten aufgehalten.


melden

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 13:28
@KonradTönz1
KonradTönz1 schrieb:Die Lärmbelästigung steht fest. Sie wird nur von den Unterstützern des Vereins heruntergespielt, um das Motiv zu entwerten.
Das ist nicht richtig. War es in der Doku (ich weiß es grad nicht), wo sich ein Nachbar vor die Kamera stellte und aussagte, dass es keine Lärmbelästigung gegeben habe?

Es brauchte ein Motiv, weil es einen Täter brauchte. Schließlich gab es einen ungeklärten Mordfall in Babenhausen wenige Jahre zuvor. Noch einen ungeklärten kann da niemand brauchen. Und immerhin ging es für einige die Karriereleiter ja auch nach oben, nachdem man Herrn Darsow hinter Gitter gebracht hatte.

Nimm den Lärm weg: Wieso schlagen die Spürhunde im Hause T. nicht an? Wieso hält der "Schalldämpfer" nicht, wie Tests des LKA bewiesen haben? Wieso hat die Tochter von mehreren Männern gesprochen?

Alles Erfindungen von Frau Darsow und ihrer Kampagne?


melden

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 13:33
Thorhardt schrieb:Wieso hält der "Schalldämpfer" nicht, wie Tests des LKA bewiesen haben?
Wurden die Opfer denn mit/durch solch einen Schalldämpfer hindurch erschossen?


melden

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 13:38
@diegraefin
Das war ja der Knackpunkt, durch Bauschaumpartikel an den Fundorten kam man auf diesen Typ Schalldämpfer und suchte nach Usern aus der Umgebung, die sich über eben diesen Typ informiert hatten.


melden

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 13:41
Leider kann ich das Urteil nicht öffnen, aber so viele Seiten bei so wenigen und fraglichen Indizien machen doch stutzig. Es musste wohl unbedingt ein Schuldiger gefunden werden, nach dem Motto: "Wer soll es denn sonst gewesen sein?"

Vielleicht war er es ja tatsächlich, trotzdem hätte er bei dieser Indizienlage nicht verurteilt werden dürfen. Hier wird so oft der Grundsatz "In dubio pro reo" strapaziert, in diesem Fall hätte er wirklich Anwendung finden müssen.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 13:43
Thorhardt schrieb:Alles Erfindungen von Frau Darsow und ihrer Kampagne?
Mal eine Gegenfrage: Wer soll denn die "Story" mit der Lärmbelästigung erfunden haben? Die Ermittler? Und wenn ja, was für einen Grund sollen die haben, einen Unschuldigen zu verurteilen? Karrieregeilheit?

Sorry, aber wenn es um Fakten geht, zählen für mich die Erkenntnisse eines Ermittlerteams mehr, als die Aussage eines Nachbarn in einem Film, der ohnehin nur die Sicht des Vereins widergibt.


melden

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 13:47
@KonradTönz1
Die Redakteurin des ZDF hat sich nach einem Interview mit der Staatsanwaltschaft höchstselbst gewundert, wie dünn die Indizienlage ist. Meinst Du im Ernst, das ZDF läßt dann monatelang eine Redakteurin mit dem ganzen Apparat ihre Zeit vergeuden, nur um ein tränenreiches Filmchen zu basteln?
KonradTönz1 schrieb:Sorry, aber wenn es um Fakten geht, zählen für mich die Erkenntnisse eines Ermittlerteams mehr,
Aber die Fakten wurden ja durch Gutachter und Hundeführer in entscheidenden Teilen widerlegt. Das ist doch der Punkt. Wenn der Hund angeschlagen hätte, würde ich auch sagen, Herr Darsow war im Haus, und dann könnte da was dran sein. Aber nüschte. Fehlanzeige.
Und was sonst so ermittelt wurde, hält einer engeren Betrachtung auch nicht stand. So hatte bekanntlich auch der Admin Zugang zum Rechner bzw. dem Account von Herrn Darsow. War der Waffennarr auch im Fokus der Ermittlungen?


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 13:49
Thorhardt schrieb:Das war ja der Knackpunkt, durch Bauschaumpartikel an den Fundorten kam man auf diesen Typ Schalldämpfer und suchte nach Usern aus der Umgebung, die sich über eben diesen Typ informiert hatten.
Das ist in der Tat ein guter Punkt: Da werden Partikel eines Schalldämpfertyps gefunden, der Bestandteil einer Recherche auf dem Geschäftsrechner des Verurteilten war. Also wenn das kein starkes Indiz ist, fällt mir auch nichts mehr ein. Wie oft kommt es wohl vor, dass ein Geschäftskollege auf dem Rechner eines Kollegen nach einem Schalldämpfer recherchiert, der dann zufällig kurze Zeit später bei einem Mord in der Nachbarschaft genau dieses Kollegen angewendet wird?
Und dass der Schalldämpfer nicht funktioniert haben soll, ist da kein Gegenindiz. Es behauptet ja keiner, dass man bei der Recherche nur auf Dinge stößt, die auch funktionieren müssen. Relevant ist hier, dass der Verurteilte Schalldämpfer recherchiert hat.


melden

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 13:52
Es ist aber nun mal nicht bewiesen, daß Herr Darsow persönlich nach diesem Schalldämpfer suchte. Wer sich z.B. in der Zeit auf seinem Account austobte, in der er seine Besorgungen machte, ist fragwürdig.
Und wieso er überhaupt in der Firma danach sucht, wo er zuhause alle Zeit und Ruhe dafür hätte, ist eine weitere Frage.


melden

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 13:54
ok... der Konrad hat es jetzt sehr direkt gesagt im 3ten beitrag
aber das war durchaus auch ein Grund warum ich das Thema hier nochmal aufgemacht habe.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 13:55
@Thorhardt

Nochmal die Frage: Wenn die Geschichte mit der Lärmbelästigung nicht stimmt, wer hat die sie denn dann bitte in die Welt gesetzt?
Thorhardt schrieb:Meinst Du im Ernst, das ZDF läßt dann monatelang eine Redakteurin mit dem ganzen Apparat ihre Zeit vergeuden, nur um ein tränenreiches Filmchen zu basteln?
Warum Zeit vergeuden? Die Redakteurin hat einen Film gedreht und der ist gesendet worden.
Soll die Tatsache dass das ZDF einen Film gedreht hat nun als Unschuldsbeweis gewertet werden?


melden
Anzeige

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 13:58
@KonradTönz1
Die Lärmbelästigung ist dahingehend unstrittig, als das es mitunter eine gegeben hat. So ja auch die Aussage der Nachbarn. Nur ist die Frage, ob dieser Lärm, der von T. ausging, auch eine Belästigung für die Darsows war. Wie kommst Du dazu, ihnen und den Nachbarn zu widersprechen?
KonradTönz1 schrieb:Soll die Tatsache dass das ZDF einen Film gedreht hat nun als Unschuldsbeweis gewertet werden?
Nicht als Unschuldsbeweis, aber als Indiz für den Umstand, daß das Urteil eben nicht wasserdicht ist.


melden
312 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt