Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schreiende Nachbarskinder

206 Beiträge, Schlüsselwörter: Nachbar, Schreiende Kinder

Schreiende Nachbarskinder

20.03.2019 um 22:41
@Redan
Aber wenn du das Pech hast, einen Trompete spielenden Nachbar zu haben, der zu vernünftigen Zeiten und in vernünftigem Umfang übt, das Dir aber trotzdem unfassbar auf den Sack geht, dann ist das schlicht Pech.
Weiß jetzt nicht, wer das meinte, aber es ist nicht ganz richtig.

Es gibt auch den "ungebührlichen/unzumutbaren" Lärm, der zu keiner Tageszeit statt finden darf. Der ist allerdings ortsabhängig.
Dh, lautes Geigen- oder Klavierspiel außerhalb der Ruhezeiten müsste zB in einer Musik-Stadt (Salzburg, zBayreuth, B) geduldet werden, wenn es nicht "zu laut" ist oder "zu lange/zu oft" vorkommt oder andauert. Wobei "zu laut", "zu oft" und "zu lange" dehnbare Begriffe sind, über deren Klärung man sein ganzes Vermögen durch Gerichtsstreits verlieren kann.
Dieselbe Spielfreude in einem Erholungs- Kurheim hingegen ginge gar nicht.


@Ilvareth
Du zahlst doch „Hausgeld“, wenn du in einer Eigentumswohnung wohnst.
Kenn den Begriff nicht. Meinst Du "Betriebskosten"? Wasser, Heizung, Müllabfuhr, Verwaltung, Putzdienst, Reperaturen, etc?
Den zahlst Du aber auch in Mietwohnungen mit.
@Corky
Als Mieter zahlst Du das auch jetzt schon mit - als Eigentümer kommst Du auf 200-250€ wenn noch deine Heizkosten auch dazu machst.
Eben. Das bindet sich doch nicht der Vermieter ans Bein.
Diese Kosten sind allemal wengier als Miete+Hausgeld zusammen. Hinzu kommt,dass man Eigentümer mehr Rechte hat. Man kann auch nicht gekündigt werden.


@Augusta
Das war mir als Kind so unangenehm und peinlich dass ich dannach echt versucht habe mich dran zu halten.
Ja, Dir, und das kennzeichnet Dich als anständigen und gesund sozialisierten Menschen. Leider sind aber nicht alle so.


@Redan
Was ist denn jetzt genau alles nicht im Wohngeld enthalten und muss auch noch zusätzlich monatlich bezahlt werden?
Ich bin mir sicher, dass Du das ohnedies tust. Das bindet sich doch nicht der Vermieter ans Bein. Dann hätte er doch gar nichts mehr von der Miete.

Guck doch mal Deinen Mietvertrag an. Wie viel zahlst Du monatlich?

Ich zahle für zwei Zimmer € 680,- inklusive Betriebskosten, die ca € 220,- betragen. Dh, € 460,- für den Vermieter. Normalerweise sind da auch noch die Steuern drin, die Vermieter ja ungeniert auf die Mieter umlegen.
Und genau diese € 460,- würde ich sparen, wenn ich Eigentümer wäre.


melden
Anzeige

Schreiende Nachbarskinder

21.03.2019 um 07:46
@off-peak
Hausgeld ist was anderes als Betriebskosten für ne Mietwohnung. Verwaltung und Instandhaltung kommen noch dazu, insgesamt liegt das so 20 bis 30 Prozent über dem, was man für eine Mietswohnung neben der Kaltmiete noch zahlen muss.


melden

Schreiende Nachbarskinder

21.03.2019 um 14:37
Ilvareth schrieb:@off-peak
Hausgeld ist was anderes als Betriebskosten für ne Mietwohnung. Verwaltung und Instandhaltung kommen noch dazu, insgesamt liegt das so 20 bis 30 Prozent über dem, was man für eine Mietswohnung neben der Kaltmiete noch zahlen muss.
Und das kann abstruse Höhen haben ... Das macht auch das Vermieten einer Privateigentumswohnung so unattraktiv. Bei großen Wohnanlagen ist es eben so, dass für jede Minireparartur und für jeden Nagel, der in die Wand geschlagen wird, eine Firma kommt und entsprechend abrechnet. Das macht das sehr teuer ... Zudem entscheidet die Eigentümergemeinschaft - und wenn die sich entscheiden, dass einmal im Jahr der Landschaftsgärtner kommt - dann ist das so.


melden

Schreiende Nachbarskinder

21.03.2019 um 18:36
@Ilvareth
Hausgeld ist was anderes als Betriebskosten
Aber was ist es dann?


@MissMary
Zudem entscheidet die Eigentümergemeinschaft
Das klingt aber ganz nach dem, was hier noch souner Betriebskosten fält.


melden

Schreiende Nachbarskinder

21.03.2019 um 18:51
@off-peak
Hab ich doch geschrieben:
Ilvareth schrieb:Verwaltung und Instandhaltung kommen noch dazu
Ist in deiner Mietwohnung der Heizkessel im Haus kaputt, zahlt der Vermieter, nicht du. In deiner Eigentumswohnung zahlst du anteilig, im Voraus.


melden

Schreiende Nachbarskinder

21.03.2019 um 19:00
@Ilvareth
Verwaltung und Instandhaltung kommen noch dazu
OK, das läuft hier [Ö] aber alles unter Betriebskosten.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

179 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt