weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

IQ

408 Beiträge, Schlüsselwörter: Gehirn, IQ, Intelligenzquotient

IQ

30.06.2003 um 20:58
was ist den so schlecht daran

Kein Mensch kann das Walten ergründen, das sich vollzieht unter der Sonne. Wie sehr auch der Mensch sich müht, es zu erforschen, er kann es doch nicht ergründen. Und wenn auch der Weise es zu erkennen vermeint, er kann es doch nicht ergründen


melden
Anzeige
freyavangaia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

IQ

16.10.2008 um 17:57
Ich finds kindisch sich mit dem eigenen iq zu schmücken und damit anzugeben.
Wie kleine Kinder nach dem shoppen.


melden
freyavangaia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

IQ

16.10.2008 um 18:01
Damit wollte ich nicht sagen, dass es unsinnig ist darüber zu diskutieren.
Allerdings stimme ich zu, dass man sich zu wenig mit den EI beschäftigt.
Könnte ja unteranderem ein wichtiger Grund sein, warum die menschen in unserer gesellschaft sich nur zu oft daneben verhalten.


melden

IQ

16.10.2008 um 18:16
musste auch mal son test damals machen als ich 10 war hatte da 126 hab aber das problem das ich nur in dingen die mich interessieren begabt bin beim rest sacke ich ab aber es gibt eh hunderte möglichkeiten den iq zu testen und viele denken so ein onlinetest is aussagekräftig aber die sind bullshit

nach seinem iq eingestuft zu werden ist schwachsinn jeder hat seine talente selbst wenn man nur 80 hat kann amn in bestimmten gebieen auch leute mit 150 schlagen


melden
freyavangaia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

IQ

16.10.2008 um 18:23
Wenn trotz intelligenz und talent nichts von einem gefordtert
wird, kann aus einem nichts werden. Von nichts kommt nichts.


melden

IQ

04.07.2016 um 08:35
Die Höhe meines IQs hängt von dem jeweiligen Test ab, den ich mache. Ich habe bereits drei verschiedene Tests gemacht und mein IQ schwankt zwischen 98 und 125.

Als Kind gab man mir die Diagnose, dass mein IQ nicht testbar ist. Damals hing mein IQ von der Laune ab, die ich im Moment hatte. :)

So ein Test gibt doch nur an, wie gut er gemacht ist. Wenn er für den Probanden gut gemacht ist, also Fragen beinhaltet, die ihm/ihr liegen, ist der IQ hoch, wenn nicht, ist der IQ niedrig. Darum glaube ich nicht an IQ-Tests und finde sie überflüssig.

Geanuso wie EQ-Tests. Wie will man Emotionen schriftlich testen?
Das wäre doch auch nur ein Test darüber, wie meine Stimmung war zu dem Zeitpunkt als ich den Test gemacht habe.

Ich finde die Idee einer fluktuierenden Intelligenz gut.

Das bedeutet, dass sich ein Mensch an die jeweilige Intelligenz seines Gegenübers anpasst. Das setzt viel Einfühlungsvermögen und Menschenkenntnis voraus.


melden
tubul
Profil von tubul
Moderator
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

IQ

04.07.2016 um 08:50
@Lightness
Mach mal den IQ Test der MENSA mit.
Der ist erheblich fundierter als die meisten im Internet erhältichen Tests.
Obs Sinn macht erfährst du, wenn du den kurzen Vortest absolvierst.
https://www.mensa.de/online-iq-test-raetsel/mensa-online-test/


melden

IQ

04.07.2016 um 08:54
argh, ich hab keinen Bock dazu @tubul und wenn ich keinen Bock habe, hat es sowieso keinen Sinn...aber danke für den Vorschlag :)

Vielleicht habe ich irgendwann mal Lust dazu.


melden

IQ

04.07.2016 um 11:05
Lightness schrieb:Die Höhe meines IQs hängt von dem jeweiligen Test ab, den ich mache. Ich habe bereits drei verschiedene Tests gemacht und mein IQ schwankt zwischen 98 und 125.
So ist es auch bei mir... hm... schwierig finde ich die Sache, wenn man nur sehr wenig Zeit zur Verfügung hat. Bei manchen Tests muss man quasi durchrasen... manche andere lassen einem mehr Zeit.

Und wenn ich so durchrasen muss, dann mache ich auch einfach Flüchtigkeitsfehler... na, ja, wie auch immer... ich habe alle meine Prüfungen im Leben geschafft... das ist wichtig gewesen.


melden

IQ

04.07.2016 um 13:56
Lightness schrieb:Die Höhe meines IQs hängt von dem jeweiligen Test ab, den ich mache. Ich habe bereits drei verschiedene Tests gemacht und mein IQ schwankt zwischen 98 und 125.
Also ich habe schon zwei Tests gemacht. einer davon bei einem Psychologen und einen anderen bei Mensa. Ergebnis immer über 140. Gehöre damit zu den intelligentesten Menschen wenn man nach dem IQ geht.
Der IQ gehört zu dem, was die Psychologen am genauesten messen können übrigens.

Ihr dürft natürlich nicht beliebige Internettests machen.
Schulnoten sind übrigens auch ein guter Indikator für Intelligenz. Gibt aber immer Ausnahmen.


melden

IQ

04.07.2016 um 14:10
Durchfall schrieb:Der IQ gehört zu dem, was die Psychologen am genauesten messen können übrigens.

Ihr dürft natürlich nicht beliebige Internettests machen.
Schulnoten sind übrigens auch ein guter Indikator für Intelligenz. Gibt aber immer Ausnahmen.
Ne, ich glaube das nicht.
Ich kenne schon die unterschiedlichsten Formen der Wahrnehmung mit den unterschiedlichsten Ausprägungen von Intelligenz an mir selbst, dass ich behaupten würde, dass auch die Intelligenz manipulierbar ist.

Die Schulnoten sind auch kein ausreichender Indikator für Intelligenz. Ich denke, es hängt auch viel vom Lehrer und der Schulform ab, wie die Noten sind.

In einem gebe ich dir recht: Internettests sind keine gute Möglichkeit, um den IQ zu testen. Mir fehlen dazu immer die mündlichen Erklärungen, so dass ich oft nicht einmal die Frage verstehe.

Außerdem ist es so, je mehr IQ-Tests man macht, umso geübter wird man darin und erzielt automatisch bessere Ergebnisse.
Das bedeutet dann auch nur, dass man gelernt hat, wie man so einen Test bewältigt - mehr nicht.

Es gibt einen interessanten Thread hier im Forum, indem berichtet wird, dass ein Sträfling in den USA zum Tode verurteilt wurde, weil sich nachweislich sein IQ im Umgang mit den Anwälten so sehr verbessert hat, dass man ihm seine Straftat nun zur Last legen kann und ihn nach geltendem Gesetz mit dem Tode bestrafen kann.
Tja, abgesehen davon, wie tragisch die Geschichte ist, ist sie doch ein Beweis dafür, dass man seinen IQ auch im nachhinein noch steigern kann.


melden

IQ

04.07.2016 um 14:19
Lightness schrieb:Die Schulnoten sind auch kein ausreichender Indikator für Intelligenz
Es gibt eine starke Korrelation zwischen guten Noten und dem IQ.


melden

IQ

04.07.2016 um 14:25
Lightness schrieb:
Die Schulnoten sind auch kein ausreichender Indikator für Intelligenz

Es gibt eine starke Korrelation zwischen guten Noten und dem IQ.
Würde ich heute noch einmal zur Schule gehen, hätte ich andere Noten, als damals.
Hätte ich Einzelunterricht gehabt, wären meine Noten besser gewesen.
Hätte ich nur das lernen dürfen, was mich interessiert, ohne Zwang von oben, hätte ich auch andere Noten gehabt.

Für mich sind Noten immer lästig gewesen, weil auch Noten nie das widerspiegeln, was ich eigentlich leisten kann. Genauso wie IQ-Tests.


melden

IQ

04.07.2016 um 14:27
@Durchfall
Durchfall schrieb:Es gibt eine starke Korrelation zwischen guten Noten und dem IQ.
Nein gibt es nicht. Ca. 15% aller hochbegabter kinder haben sogar sehr schlechte noten, weil sie dauernd unterfordert sind und daher abschalten bzw den unterricht stören. Andersherum kannst du durch simples auswendig lernen deinen notenschnitt verbessern. Noten sagen recht wenig über den IQ aus.


melden

IQ

04.07.2016 um 14:32
@gastric
also ich habe korrelationen von 0.5 bis 0.7 in Erinnerungen.
Bin vor ein paar Jahren mal ein paar meta studien durchgegenen.
Interessant sind die Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern


melden
kitthey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

IQ

04.07.2016 um 16:26
Der IQ wertet doch nur das logische denken aus.
Es gibt Menschen, die aber komplett anders denken, so das die Mitmenschen dieses denken als unlogisch abstempeln. Das heißt aber nicht, das sie nicht Intelligent sind. Jeder hat doch andere stärken und schwächen. Der eine ist ein Genie in Mathe und der andere ist besser in Englisch.
Manche Menschen denken unlogisch aber sind dennoch intelligent.
Aber ich denke, wenn der IQ unter den durchschnittlichen Werten liegt, ist man vielleicht nicht der schlauste oder man hatte einen schlechten Tag.
Doch nur weil man einen höheren IQ hat, heißt es nicht, das man viel intelligenter ist als andere.
Außerdem kommt es auch auf die Konzentration und Stimmung an, wie hoch der IQ wert ist.

Mein Fazit:
Ein bisschen sagt der IQ was über die intelligenz aus aber nicht alles.


melden

IQ

04.07.2016 um 17:12
Durchfall schrieb:Also ich habe schon zwei Tests gemacht. einer davon bei einem Psychologen und einen anderen bei Mensa. Ergebnis immer über 140. Gehöre damit zu den intelligentesten Menschen wenn man nach dem IQ geht.
Ja, is klar... du kannst hier viel behaupten... 140... soso... nach dem, was du manchmal hier schreibst, bin ich doch einigermaßen skeptisch. Und die Schulnuten korrelieren mit dem IQ, soso, halte ich auch für Blödsinn.

Ich habe im ABI eine 2,0 gehabt... und? Supertoll... das habe ich hinbekommen, weil ich geschickt die Fächer als Leistungskurs genommen habe, die mir liegen und die anderen eben nicht... durch ne 1- in Deutsch und 2+ in Englisch habe ich so meinen Durchschnitt "gepimpt", aber in Mathematik und Biologie war ich auf drei, wie erwartet... in Geschichte war ich wieder besser usw...

Das hat was mit Strategie und Taktik zu tun... das kann jeder. Das sagt NULL über den IQ oder eine "hohe Intelligenz" oder gar "Hochbegabung" und so'n Mist aus.

Ich bin jedenfalls nicht rundherum hochbegabt... ich weiß das... aber in manchen Dingen bin ich schon begabt, vielleicht auch hoch, z. B. in Musik... ich schreibe ganz gute Songs, wurde mir jedenfalls gesagt... vielleicht schaffe ich mehr, als ich mir jemals erträumen konnte, das wird sich in der nächsten Zeit zeigen.

Dann aber bin ich in anderen Bereichen... ich will es nicht aussprechen... z.B. handwerklich, au weia, au weia, oder was das räumliche Denken anbelangt, schwierig für mich, oder Orientierungssinn... au weh... schwierig, schwierig...

Das alles ist ein Mix aus Stärken und Schwächen... ich jedenfalls bin sehr, sehr vorsichtig damit, jemanden nach solchen IQ-Tests zu beurteilen... meine Tests dahingehend sind mal gut, mal nicht so gut...

Es sagt nichts aus... aber von mir aus... manche brauchen diese Einordnungen eben.

Ich kann aber verstehen und anerkennen, wenn jemand auf einem Gebiet einfach besser als ich ist... bspw. mein Stiefsohn hat eine sehr hohe und schnelle Auffassungsgabe, das macht ihm so schnell keiner nach... er kann blitzschnell Situationen logisch einschätzen... er wurde auch hoch getestet, einmal bis jetzt, soweit ich weiß... in der Rechtschreibung und in Deutsch allgemein allerdings ist er sehr schwach, bei der ich wieder recht gut abschneide... in den Sprachen und das Erkennen von Sprachmustern bin ich wieder besser... usw.


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

IQ

04.07.2016 um 17:27
mich würde mal interessieren, was ihr über den intelligenzquatienten denkt...
….intelligenzquatienten? Kenne ich nicht. Ist das irgendein C-Promi?


melden

IQ

04.07.2016 um 17:54
@moric
Doch es gibt diese Korrelation.
Weißt du was eine Korrelation ist? Das ist etwas anderes als ein kausaler Zusammenhang.
Die Korrelationen zwischen Intelligenz und Schulerfolg gehören zu den höchsten in der psychologischen Diagnostik.
Wikipedia: Validität_von_Intelligenzmessungen#Intelligenz_und_schulischer_Erfolg

Hast du jetzt ernsthaft geglaubt, dass Intelligenz in der Schule keine Rolle spielt?


melden
Anzeige

IQ

04.07.2016 um 17:55
@moric
auch die meisten Hochbegabten sind in der Schule erfolgreich.


melden
350 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Familie75 Beiträge
Anzeigen ausblenden