weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

IQ

408 Beiträge, Schlüsselwörter: Gehirn, IQ, Intelligenzquotient

IQ

05.07.2016 um 15:38
@Lightness
Ich muss mich weder vor dir noch vor irgendwem hier rechtfertigen was ich so "geleistet" habe. Und habe das auch nicht vor ;). Ich verlange das von dir ja auch nicht.
Ich habe die Freiheit, mit meinem Leben zu tun was ich möchte, genau wie jeder andre da draussen.

Du gerätst hier in eine "mimimimi" Ecke. Erklär doch mal woher deine Abneigung so kommt, dann kommen wir weiter.


melden
Anzeige

IQ

05.07.2016 um 15:39
@99ProzHetero

Das weiß ich auch Hetero. Ich frage mich nur, was die in ihrem Mensa-Club eigentlich so machen?
Treffenn die sich, um sich über alle anderen Nicht-'Hochbegabten' lustig zu machen.
Wenn die so intelligent wären, hätte sie sicherlich schon Strategien entwickelt, wie man die Probleme der Welt anpacken könnte, anstatt darüber nur zu labern.


melden

IQ

05.07.2016 um 15:40
RobynTheTiny schrieb:Du gerätst hier in eine "mimimimi" Ecke. Erklär doch mal woher deine Abneigung so kommt, dann kommen wir weiter.
Was soll´n das sein? Wahrscheinlich bin ich zu dumm für so etwas. Erklär doch mal einer Dummen, was du meinst.


melden

IQ

05.07.2016 um 15:45
@Lightness
Überschätzte Hochbegabung bitte nicht. Wissen, Alter, Motivation, Persönlichkeit und Erfahrung ist im Bereich "Weltprobleme" wichtiger als ein hoher IQ. Beides in Kombination wäre halt sehr gut.

Ein reiner Hochbegabter wird nicht so einfach auf die Lösung von Weltproblemen kommen können, nur weil die Person logisch denkender ist / besser solche Probleme lösen kann. Man sollte auch schon so erkennen, dass die meisten Probleme bezüglich Menschenleid ein Produkt aus unserer Wirtschaft und Politik ist, welche man durch die Änderung jener beseitigen könnte. Wir haben genug Ressourcen für alle, wenn wir sie aufteilen würden. Durch den Konstrukt Wirtschaft und der Verhinderung Politik geht das nicht. Nun braucht es keine Hochbegabung, um zur Lösung zu kommen, einfach genug Essen aus Amerika in Afrika zu transportieren. Einfach in Afrika genug Häuser und Schulen zu bauen, genug Krankenhäuser, wobei man auf wirtschaftliche Verpflichtungen und Bürokratie scheißt, da jene eben nur menschliche Konstrukte und nicht physikalische Prozesse sind.

@Mage_of_Blood
Mage_of_Blood schrieb:Halte ich überhaupt nichts von! Intelligenz u.a von ein paar Matrizen und Logikaufgaben abhängig zu machen verstehe ich so oder so nicht.
Jeder hat andere Fähigkeiten wo er gut oder schlecht drin ist. Und das hängt nicht nur vom logischen Denken ab. Wenn ich dann schon lese, dass man z.b mit einem IQ von 70 fast schon geistig behindert ist, kann ich nur den Kopf schütteln.
Genau das ist doch der Sinn des IQ-Tests, unter anderem logisches Denken zu erfassen... Ein IQ Test gibt nicht vor, die gesamten Fähigkeiten eines Menschen gemessen zu haben.

Und die gesamte Intelligenz wird auch nicht getestet... Allerdings die allgemeine, die nicht groß durch Wissen oder Fähigkeiten beeinflussbare.

Und Menschen mit einem extrem niedrigen IQ werden eben als geistig behindert erfasst, da diese einfache Aufgaben nicht bewältigen können, Zusammenhänge nicht erkennen. Das ist berechtigt. Die rede ist aber von "extrem niedrig".


melden

IQ

05.07.2016 um 15:45
@Lightness
Du scheinst ja eine richtige Abneigung gegen Hochbegabte zu haben, bis hin zu "die machen sich über andre lustig". Ich frage mich, woher das kommt?

Aber um eine Frage zu beantworten:

Warum ist es wichtig, diese Test zu machen und "diesen Mensa-Club" zu haben?
Um erkennen und fördern zu können.
Hochbegabung alleine führt nicht dazu dass ein Kind durch die Schule und Uni schwebt und dann die Welt rettet. Auch mit Hochbegabung sind Probleme verbunden. Hier muss, genauso wie bei Kindern die wo anders Hilfestellungen brauchen, gefördert werden um eben kluge Köpfe, lebensfähige, zufriedene Erwachsene zu bekommen die ihr Potential voll ausschöpfen können (von denen einige sicher in Wissenschaft und Forschung dann wunderbare Dinge leisten. Oder auch nur als Chef ihr Unternehmen voranbringen und damit viele Arbeitsplätze schaffen und sichern. Genau wie viele "normal" begabte eben auch)

Aber du hast eine tierische Abneigung gegen Hochbegabte in dir. Das merkt man an deiner Art, wie du dich über diese Mitmenschen auslässt. Deswegen interessiert mich eben, was das bei dir ausgelöst hat....


melden

IQ

05.07.2016 um 15:48
@Lightness
alles was ich dir gesagt habe ist, dass Hochbegabte meist beruflich erfolgreich sind.
Und das ist jetzt schlimm, weil sie deiner Meinung nach verplfichtet sind die Welt zu retten...


melden

IQ

05.07.2016 um 16:02
@RobynTheTiny
Ich habe gar keine Abneigung gegen Hochbegabte. Das ist eine Unterstellung von dir. Ich will nur darüber diskutieren, warum sich so anscheinend intelligente Menschen nicht zusammentun und Ideen entwickeln, die für die Probleme dieser Welt die Lösung sein könnten?

@99ProzHetero
99ProzHetero schrieb:einfach genug Essen aus Amerika in Afrika zu transportieren. Einfach in Afrika genug Häuser und Schulen zu bauen, genug Krankenhäuser, wobei man auf wirtschaftliche Verpflichtungen und Bürokratie scheißt, da jene eben nur menschliche Konstrukte und nicht physikalische Prozesse sind.
Ob das sinnvoll ist, den Afrikanern alles abzunehmen? Für den Anfang evtl. schon, aber man sollte den Afrikanern Hilfe zur Selbsthilfe geben, damit sie sich unabhängig von uns machen können.
Hast du die Website Quelle: Wikipedia: Kritik_am_Intelligenzbegriff gelesen?

Das, was bei uns als Intelligenz geschätzt wird, wird in Afrika noch lange nicht geschätzt. Wahrscheinlich werden dort ganz andere Fähigkeiten geschätzt, als unsere westlichen mathematisch-logischen und linguistischen Fähigkeiten.

In manchen Völkern existiert nicht mal ein Begriff für Intelligenz. Das Wort ist auch nur ein Konstrukt aus der westlichen Welt, um Minderbegabte auszusortieren. Und in den 1980er Jahren wurden diese Kinder sogar noch sterilisiert, indem man sich auf einen niedrigen IQ berufen hat.
Übrigens steht auf der Website auch, dass Kinder aus Arbeiterfamilien mit niedrigem IQ bessere Ergebnisse in mechanischen Tests zeigen. Sogar bessere als Kinder aus der Oberschicht mit hohem IQ.


melden

IQ

05.07.2016 um 16:07
@Durchfall
Durchfall schrieb:Und das ist jetzt schlimm, weil sie deiner Meinung nach verplfichtet sind die Welt zu retten...
Wer soll es sonst machen, wenn nicht unsere 'geistige Elite'....


melden

IQ

05.07.2016 um 16:10
@Lightness
ok jeder der 2% Hochbegabten auf der Welt ist also ein Depp, wenn er nicht versucht die Welt zu retten.
die restlichen 98% können sich derweil auf die faule Haut legen, denn denen ist ja nichts zuzutrauen. Die dürfen dann nörgeln, weil die Welt immer noch nicht gerettet ist :D


melden

IQ

05.07.2016 um 16:17
@Durchfall

Ganz genau! Merkst du was? Ist schei*e nicht wahr, wenn man zu den 2% der sog. 'Hochbegabten' zählt. Alle anderen erwarten dann auch, dass 'ihr' eurem Ruf gerecht werdet und endlich mal die Ärmel hochkrempelt und loslegt, anstatt nur darüber zu labern....

Ich unterstelle eben jener 'geistigen Elite' in unserem Land, dass sie zu fein ist, sich die Hände schmutzig zu machen und die Drecksarbeit lieber anderen überlassen, weil sie sind ja zu feinsinnig und schlau, um sich auch noch anzustrengen für irgendwen oder sich krumm zu machen für eine Sache, die es wert ist. Nämlich die Welt besser zu machen!


melden

IQ

05.07.2016 um 16:19
@Lightness
Lightness schrieb:Ob das sinnvoll ist, den Afrikanern alles abzunehmen? Für den Anfang evtl. schon, aber man sollte den Afrikanern Hilfe zur Selbsthilfe geben, damit sie sich unabhängig von uns machen können.
Da dort täglich an Hunger und Krankheiten sterben, aufgrund von mangelnder Versorgung, sollte man einfach ohne jegliche Bürokratie sofort dort was machen, tut sich aber nur langsam was. Ist aber eh nicht Thema hier.
Lightness schrieb:Das, was bei uns als Intelligenz geschätzt wird, wird in Afrika noch lange nicht geschätzt. Wahrscheinlich werden dort ganz andere Fähigkeiten geschätzt, als unsere westlichen mathematisch-logischen und linguistischen Fähigkeiten.
In unserer Gesellschaft sind solche Fähigkeiten eben gefragt, benötigt und sinnvoll. Willst du einen dämlichen Arzt, der keine einfachen Zusammenhänge erkennen kann, dann aber an deiner Gesundheit rumspielt? Zum Glück gibt es intellektuelle Anforderungen an Ärzte... Auch in Afrika.
Lightness schrieb:In manchen Völkern existiert nicht mal ein Begriff für Intelligenz. Das Wort ist auch nur ein Konstrukt aus der westlichen Welt, um Minderbegabte auszusortieren.
Der Begriff ist doch egal, Intelligenz ist eben beim Menschen vorhanden und auch teilweise messbar. Teile der Intelligenz brauchen wir heutzutage in der Berufswelt usw., insofern hat sich eine Wissenschaft um das Messen entwickelt. Der IQ ist zwar ein Konstrukt, aber tatsächlich existent und auch sinnvoll und der derzeitige Zweck ist ganz bestimmt nicht, Minderbegabte auszusortieren, sondern auch um Talente zu entdecken / im Gericht / usw.
Lightness schrieb:Übrigens steht auf der Website auch, dass Kinder aus Arbeiterfamilien mit niedrigem IQ bessere Ergebnisse in mechanischen Tests zeigen. Sogar bessere als Kinder aus der Oberschicht mit hohem IQ.
Es behauptet doch niemand, dass ein hoher IQ sofort andere Fähigkeiten in anderen Bereichen beschreibt. Ein IQ messt halt die logisches Denken usw in einer bestimmten Zeit... Wieso greifst du also dieses Beispiel auf? Niemand behauptet, dass der IQ alle Fähigkeiten eines Menschen definiert. Ich verstehe diesen Kritikpunkt nicht, bitte Zusammenhang aufstellen.
Lightness schrieb:Hast du die Website Quelle: Wikipedia: Kritik_am_Intelligenzbegriff gelesen?
Oft wird kritisiert, dass Intelligenztests – und damit die allgemein verwendete Definition von „Intelligenz“ als eine Anzahl kognitiver Fähigkeiten – Personen und besonders Kinder aus niedrigen sozialen Schichten oder auch Minderheiten wie Afroamerikaner benachteilige
Inwiefern benachteiligen IQ Tests denn? Sie werden bei der Berufswahl nie direkt eingesetzt. Zur Ermittlung eines IQ benötigt es mehrere Test über längere Zeit durch einen Psychologen... Im Beruf werden Einstellungstest nur höchsten zeigen können, ob man ungefähr einen durchschnittlichen, einen leicht unterdurchschnittlichen oder leicht überdurchschnittlichen IQ hat, das aber nur, wenn die Ergebnisse im Einstellungstest deutlich sind.


melden

IQ

05.07.2016 um 16:24
@Lightness
Ach lieber Lightness der Teufel steckt in der Zahl und in der Teilung.
die Theoretiker bleiben immer welche.
Die leben seit jeher von den Praktikern.

Immer jene, die einfach nur Leben wollen, werden es nie können, weil es die gibt, die MEHR wollen.
Die Wahre Minderheit kontrolliert hier die Mehrheit.

Intelligenz...
Schau mal wer Nobelpreise bekommen hat und dann schau mal, was die so alles gemacht haben.
DU wirst erkennen, es gibt auf der Welt seit jeher 2 Gruppen.
Diejenigen, was einfach nur leben wollen und die, was es seit jeher nicht zulassen wollen.


melden

IQ

05.07.2016 um 16:27
@99ProzHetero
Was willst du eigentlich beweisen?

Fakt ist, dass man unsere Vorstellung von Intelligenz und unser IQ-Konstrukt nicht auf die afrikanische Welt anwenden kann.
Für Afrika muss man andere Lösungsstrategien entwickeln. Afrikanische Lösungssttategien, die vor allem das, was die westliche Welt mit ihrer Kolonialisierungswut versaut hat, wieder gut machen. Und dafür braucht es kluge Köpfe, die Ideen haben für diesen Kontinent.


melden

IQ

05.07.2016 um 16:34
Lightness schrieb:Alle anderen erwarten dann auch, dass 'ihr' eurem Ruf gerecht werdet und endlich mal die Ärmel hochkrempelt und loslegt, anstatt nur darüber zu labern....
Das tun sie doch. hab ich doch geschrieben, die sind meist beruflich erfolgreich.
Lightness schrieb:Ich unterstelle eben jener 'geistigen Elite' in unserem Land, dass sie zu fein ist, sich die Hände schmutzig zu machen und die Drecksarbeit lieber anderen überlassen, weil sie sind ja zu feinsinnig und schlau, um sich auch noch anzustrengen für irgendwen oder sich krumm zu machen für eine Sache, die es wert ist. Nämlich die Welt besser zu machen!
Na was ist denn "die welt besser machen"?
Es gibt so viele Jobs und Aufgaben, für die man viel können muss. ist also der Physiker am Cern jetzt ein Arsch, weil er seinen IQ nicht dafür einsetzt, dass Kinder in Afrika nicht hungern müssen?
So ein Asozialer aber auch. Mach der einfach mal was ihm Spaß macht...


melden

IQ

05.07.2016 um 16:35
@Koman

Ja, ätzend nicht wahr!

Und dann wird mir erzählt, Ärzte brauchen ein gewisses Maß an intellektuellen Fähigkeiten. Von wegen! Die brauchen nur Patienten, an denen sie ihre intellektuellen Fähigkeiten abarbeiten können, weil sie ja hach so viele Ideen haben, aber keinen Plan, wie man wirklich heilen könnte!!

Das ganze Gesundheitswesen ist eine wirtschaftliche Maschinerie geworden, in der es um Wirtschaftszahlen geht und nicht um Menschen, die geheilt werden sollen.
Jeder Kranke ist ein Kostenpunkt und bringt Geld!
Und wir wollen in diesem Sinne, in Afrika helfen??

Ja gut, wenn man Afrika als den größten Patienten der Welt ansieht, handelt man auch in diesem Sinne und macht warscheinlich ´ne Menge Kohle, anstatt wirklich zu helfen.

Und wo ist unsere Intelligenz geblieben? Unsere geistige Elite? Hat kein Bock auch nur einen Finger dagegen zu rühren. Ätzend!


melden

IQ

05.07.2016 um 16:42
@Lightness
Schau mal nach, was die Afrikaner selbst erzählen.
Ich habe von jemanden gehört, das ein Afrikaner auf Facebook gepostet hat, das die dort das Wasser absichtlich vergiften.
Oder das viele erst NACH DEM IMPFEN starben.
Deswegen lassen sie die Ärzte nicht mehr rein.
Und das sie jemanden erwischt haben, der ins Wasser Formaldehyd schütten wollte.
Was anscheinend auch Vergiftungserscheinungen auslöst, die Ebolasymptomen gleichen.

Und seit dem sie die Afrikaner sich immer mehr wehren, ist plötzlich Ebola geheilt?
Genau dann, wo in Afrika eine Stimme laut wird, die ganz anderes erzählt?
Alles sehr merkwürdig, ich glaube hier keinen mehr^^


melden

IQ

05.07.2016 um 16:51
Durchfall schrieb:Es gibt so viele Jobs und Aufgaben, für die man viel können muss. ist also der Physiker am Cern jetzt ein Arsch, weil er seinen IQ nicht dafür einsetzt, dass Kinder in Afrika nicht hungern müssen?
So ein Asozialer aber auch. Mach der einfach mal was ihm Spaß macht
Was haben wir von CERN? Ein Projekt, das Millionen von Steuergelder verschwendet, um irgenwelche Miniteilchen zu finden, mit denen wir die Existenz unseres Sonnensystems belegen können?

Mann, wir leben auf der Erde und haben genug Probleme in dieser Welt AUF DER ERDE! Wir müssen nicht wissen, woher wir kommen, wenn wir überleben wollen. Wenn wir es nicht schaffen unsere Existenz aufrecht zu erhalten, gibt es nichts mehr, was wir noch erforschen müssten.
Oder kannst du mit CERN ein Brötchen replizieren und nach Afrika schicken?


melden

IQ

05.07.2016 um 16:59
Lightness schrieb:Was haben wir von CERN? Ein Projekt, das Millionen von Steuergelder verschwendet
Zirka 2,50 Euro pro Kopf pro Jahr.
Lightness schrieb:Oder kannst du mit CERN ein Brötchen replizieren und nach Afrika schicken?
Einmal im Jahr 2,50 spenden und gut isses.


melden

IQ

05.07.2016 um 17:02
@Lightness
Lightness schrieb:Was willst du eigentlich beweisen?

Fakt ist, dass man unsere Vorstellung von Intelligenz und unser IQ-Konstrukt nicht auf die afrikanische Welt anwenden kann.
Für Afrika muss man andere Lösungsstrategien entwickeln. Afrikanische Lösungssttategien, die vor allem das, was die westliche Welt mit ihrer Kolonialisierungswut versaut hat, wieder gut machen. Und dafür braucht es kluge Köpfe, die Ideen haben für diesen Kontinent.
Was willst du mit dieser Aussage argumentieren? Ich glaube, du diskutierst um mich herum.
Lightness schrieb:Und dann wird mir erzählt, Ärzte brauchen ein gewisses Maß an intellektuellen Fähigkeiten. Von wegen! Die brauchen nur Patienten, an denen sie ihre intellektuellen Fähigkeiten abarbeiten können, weil sie ja hach so viele Ideen haben, aber keinen Plan, wie man wirklich heilen könnte!!
So etwas .... selten gehört. Ein Arzt mit einem IQ von 70 ist also vertrauenswürdig? Welcher keine großen Zusammenhänge erkennen kann? Okay, dann lass dich doch mal von so einem Arzt, während du todkrank bist, behandeln.


melden
Anzeige

IQ

05.07.2016 um 17:04
@Lightness
Also Grundlagenforschung ist jetzt auch sinnlos?
gut dann verzichte bitte auf technische Errungenschaften, die sich daraus ergeben haben bitte.


Deiner Meinung nach müssen sich also hochbegabte für die Menschheit einsetzen? Müssen gegen die Armut in Afrika ankämpfen und den Klimawandel besiegen?
Und der ganze Rest der Menschheit darf tun und lassen was er will.

Nö. Ich mach auch was ich will :D


melden
107 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden